Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.11.2004, 01:32   #111
Manua
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: FREIBURG ! :)
Beiträge: 1.877
Zitat:
Zitat von mondvogel
Du schreibst mit nem Boderliner muß man sich in einer Beziehung auseinander setzen, das gilt doch glaube ich ohnehin für JEDE Beziehung und einmal Hand aufs Herzl liebe Leute, wer von uns hat keine seelichen Minenfelder?????
Na das mein ich doch.

Zitat:
Zitat von mondvogel
Auseinander setzen mit dem Anderen UND sich selber, das lernen, das sollte für alle gelten und ganz ehrlich, ich halte es für eine Art von Rassimus, wenn Menschen einfach mit dem Stempel einer Krankheit sozusagen be, oder vielleicht ver- urteilt werden, das ist nämlich recht einfach.
Richtig. Nur glaub ich, sind die meisten viel zu sehr in ihrem Alltag gefangen, in den eingefahrenen Handlungen und Denkweisen, dass sie gar keine Zeit haben dafür. Und eines kann man überall beobachten: Es werden immer Stempel aufgerückt. Scheint in der Natur des Menschen zu liegen. Alles wird in ne Schublade gesteckt, katalogisiert und kategorisiert.

Ich glaube das hat auch was mit der Angst vor unsicheren Sachen zu tun, die man nicht kontrollieren oder einschätzen kann. Also gibt man dem Kind einen Namen und gut ist.

Zitat:
Zitat von mondvogel
und ich denke für jede Beziehung und jeden Menschen sollte gelten, sich mit selber auseinander zu setzen und für das die Verantwortung zu übernehmen, was er selber tut.
Prinzipiell richtig, aber nur z.B. passiert das bei BL nen Stückl in die falsche Richtung ... man bestraft sich dauernd selber, auch für Dinge, für die man garnichts kann. Man steckt da mitm in nem riesigem Wirrwarr von Gedanken und Gefühlen, da ist es schwer durchzublicken und sich selber zu verstehen ... erst recht, wenn man die ganze Zeit in nem innerem Kampf steckt... da brauchts Hilfe von aussen, Gedankenanstösse ect.


Zitat:
Zitat von mondvogel
Ich persönlich finde vor allem auch das allseits beliebte *verdrängen* schwierig, sich aber grade dort zu öffnen, wo man seine Wunden hat, das kann gar kein leichter oder gar konflktloser Prozeß sein und dessen sollte man sich in aller beziehungen bewußt sein.
Jep, verdrängen ist wirklich nichts Gutes. Aber das macht man automatisch, wenn ne Situation einen überfordert. Wenn dass nicht so wäre, dann gäbe es sicher viel mehr Suizidtote.

Das Problem ist doch, dass auch das Verarbeiten von Ereignissen erlernt werden muss, und wenn das nicht passiert, dann gibts keinen Weg ausser dem Verdrängen.
Manua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2004, 01:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 04.11.2004, 03:46   #112
andio
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 843
@all
hier wurde gesagt das BL sein ein hartes los sei...

aber was ist mit den menschen die es mit dem bl aushalten wollen, jedoch keinen weg mehr sehen wie es weiter gehen kann??

was ist mit leuten wie mir die sich mit selbstvorwürfen über fehler die sie gemacht haben, weil sie dem bl nicht helfen konnten, obwohl das ihr herzenswunsch gewesen wäre??

das ist etwas was ich nicht verstehe, der bl sieht das er geliebt wird und bringt der person die ihn liebt und ihm helfen will fast nur schlechtes entgegen.
hat die person das verdient??

hat man es verdient regelmäßig gekränkt zu werden, bis ins tiefste mark??
hat der jenige es verdient das er sich damit abfinden muss das er nicht die hilfe sein konnte die er sein wollte??

der bl steht doch nicht alleine da, was ist wenn seine umwelt darunter leidet und kurz vorm durchknallen ist weil sie keine kraft mehr haben um neue wege der hilfe zu finden??

der bl sollte nicht in selbstmitleid verfallen sondern auch mal beginnen zu fragen was er so alles anrichtet, vor allem in der gefühlswelt derer die es gut mit ihm meinen!
andio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2004, 04:38   #113
speedy31
Golden Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 1.101
Zitat:
Zitat von andio
@all
hier wurde gesagt das BL sein ein hartes los sei...

aber was ist mit den menschen die es mit dem bl aushalten wollen, jedoch keinen weg mehr sehen wie es weiter gehen kann??

was ist mit leuten wie mir die sich mit selbstvorwürfen über fehler die sie gemacht haben, weil sie dem bl nicht helfen konnten, obwohl das ihr herzenswunsch gewesen wäre??

das ist etwas was ich nicht verstehe, der bl sieht das er geliebt wird und bringt der person die ihn liebt und ihm helfen will fast nur schlechtes entgegen.
hat die person das verdient??

hat man es verdient regelmäßig gekränkt zu werden, bis ins tiefste mark??
hat der jenige es verdient das er sich damit abfinden muss das er nicht die hilfe sein konnte die er sein wollte??

der bl steht doch nicht alleine da, was ist wenn seine umwelt darunter leidet und kurz vorm durchknallen ist weil sie keine kraft mehr haben um neue wege der hilfe zu finden??

der bl sollte nicht in selbstmitleid verfallen sondern auch mal beginnen zu fragen was er so alles anrichtet, vor allem in der gefühlswelt derer die es gut mit ihm meinen!
kann dich gut verstehen.bin in fast der selben lage wie du,wobei bei meiner ex nocht nicht fest steht das sie bl hat.habe mit ihr zwar einen test im netz gemacht aber weiss nicht wie sicher solche tests sind.also anzeichen gibt es bei ihr genug.frage mich auch manchmal warum ich so noch immer um sie kämpfe.habe selber in der beziehung viele fehler gemacht na klar.aber ich habe sie nie belogen und betrogen.sie hat fast 1 jahr ne affäre gehabt bevor sie sich von mir getrennt hat.mit der affäre ist sie noch immer zusammen obwohl sie laut ihrer aussage nichts für ihn empfindet.naja nun hat sie wenigstens schon mal mit ner therapie angefangen.sind seit 4 monaten auseinander und sie macht mir immer wieder hoffnungen.sie weiss das es besser ist zu mir zurück zukommen aber warum tut sie es nicht?habe ihr vor 3 wochen gesagt das ich keinen kontakt mehr will solange sie noch mit dem anderen zusammen ist.habe mich auch bis auf 2 sms nicht gemeldet.heute kam wieder ne sms von ihr ohne text.da habe ich kurz zurück geschrieben na fehlen dir die worte.da kam nur ja und nen schönen abend.kommt mir so vor als wollte sie mal sehen ob sie mich noch an der angel hat.solange sie sich nicht meldet gehts mir verhältnis mäßig gut.aber sobald sie sich wieder meldet könnte ich durchdrehen.weis auch nicht wie lange ich das noch mitmachen kann.denke einfach ich mache mein ding und gut ist.vielleicht merkt sie es ja wirklich erst wenn ich mich mal nicht mehr melde.wobei sie jetzt schon angefangen hat einen freund von mir anzurufen um sich zu erkundigen was bei mir so los ist und sie mit ihm auch schon wieder ausgemacht hat das sie ihn diese woche wieder anrufen will.was soll das alles?hat sie ein schlechtes gewissen weil sie mir das angetan hat?fragen über fragen.naja so hat halt jeder ob krank oder nicht krank sein päckchen zu tragen.aber trotzdem darf man sich niemals aufgeben und das werde ich auch nicht,egal ob mit ihr oder ohne sie.
speedy31 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2004, 04:39   #114
Manua
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: FREIBURG ! :)
Beiträge: 1.877
Zitat:
Zitat von andio

der bl sollte nicht in selbstmitleid verfallen sondern auch mal beginnen zu fragen was er so alles anrichtet, vor allem in der gefühlswelt derer die es gut mit ihm meinen!
Aber das ist ja der Punkt ... das sieht man nicht mehr. Man sieht nicht, wenn da jemand ist, der eigentlich helfen will. Man glaubt nicht daran, weil es etwas ist, was man nicht gelernt hat.

Klar, ist das für beide Seiten totale Sch*ise. Es ist ja auch nicht so, dass man es nicht mitbekommt, man weiss es, und man fühlt sich auch alles andere als wohl bei dem Gedanken, das man jemandem da wehtut. Das alles kommt doch nicht durch Bosheit. Das meiste tut man sich doch als BL immernoch selber an ... man kann nicht vor sich selber davonlaufen.

Wenn ein BL solche Dinge sagt oder tut, dann ist da wenig Wahrheitsgehalt dahinter. Die meisten Sachen werden da gesagt und das Gegenteil gemeint.

Deshalb stösst man auch oft jemanden weg, der einen umarmen will, weil es ne Situation ist, in der man Panik bekommt, weil man damit nicht umgehen kann. Wenn man es zulässt, dann öffnet man sich, und das macht verletzlich, also lässt man es nicht zu. Dem Partner tut so eine einfache Geste bereits weh, und man sieht das auch ... aber man kann nicht über seinen Schatten springen, man schafft es nicht.

Wie soll man sich denn entscheiden, wenn man zwischen Angst und dem Schmerz schwebt jemanden zu verletzen.

Mit der Angst ist das so ne Sache ... wer schafft es, den Dingen, die er am meisten fürchtet entgegenzutreten statt zu fliehen?

Und ebenso schwer ist es, einen Menschen alleine zu lassen, den man liebt. Aber wenn man ihm nicht helfen kann, dann soll man erstmal an sich selber denken. Das ist man sich selber schuldig. Nur wenn man genug Kraft hat für sich und den Partner , dann kann man es wagen.

Mitleid, ist auf jeder Seite fehl am Platz.
Manua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2004, 04:46   #115
speedy31
Golden Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 1.101
Zitat:
Zitat von Manua
Aber das ist ja der Punkt ... das sieht man nicht mehr. Man sieht nicht, wenn da jemand ist, der eigentlich helfen will. Man glaubt nicht daran, weil es etwas ist, was man nicht gelernt hat.

Klar, ist das für beide Seiten totale Sch*ise. Es ist ja auch nicht so, dass man es nicht mitbekommt, man weiss es, und man fühlt sich auch alles andere als wohl bei dem Gedanken, das man jemandem da wehtut. Das alles kommt doch nicht durch Bosheit. Das meiste tut man sich doch als BL immernoch selber an ... man kann nicht vor sich selber davonlaufen.

Wenn ein BL solche Dinge sagt oder tut, dann ist da wenig Wahrheitsgehalt dahinter. Die meisten Sachen werden da gesagt und das Gegenteil gemeint.

Deshalb stösst man auch oft jemanden weg, der einen umarmen will, weil es ne Situation ist, in der man Panik bekommt, weil man damit nicht umgehen kann. Wenn man es zulässt, dann öffnet man sich, und das macht verletzlich, also lässt man es nicht zu. Dem Partner tut so eine einfache Geste bereits weh, und man sieht das auch ... aber man kann nicht über seinen Schatten springen, man schafft es nicht.

Wie soll man sich denn entscheiden, wenn man zwischen Angst und dem Schmerz schwebt jemanden zu verletzen.

Mit der Angst ist das so ne Sache ... wer schafft es, den Dingen, die er am meisten fürchtet entgegenzutreten statt zu fliehen?


Mitleid, ist auf jeder Seite fehl am Platz.

so sehe ich das bei meiner ex auch.
glaube sie hat angst mich wieder so zu verletzten wie sie es getan hat.weil wenn ich mit ihr darüber gesprochen habe sieht sie es voll ein und es tut ihr alles so leid.
sie kann es glaube ich auch nicht verstehen,daß ich trotzdem sie mich mindestens 1 jahr belogen und betrogen hat troztdem noch an sie glaube und auch noch liebe.glaube sie muss das ertsmal verstehen lernen.
speedy31 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2004, 08:20   #116
mimosch
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 1.167
wow - ein schwieriges thema....

@wusch: was meinst du...wieso geht es bei einem kleinkind weg?...weil die liebe bekommen???...
mimosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2004, 08:47   #117
r.u.m.b.i
Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 6.623
Weil sie lernen zu vertrauen würde ich sagen.
Durch den Lernprozess, dass die Umwelt es nicht auf dich abgesehen hat, erkennst du deinen Platz in der Welt und begreifst, dass du ohne deine Umgebung nicht weiterkommst - du also wohl oder übel vertrauen musst
r.u.m.b.i ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2004, 10:01   #118
Hades
Special Member
 
Registriert seit: 06/1999
Beiträge: 2.643
Zitat:
Zitat von wusch
nur mal kurz: jeder quengelige und nörgelige teenager zeigt die symptome eines borderliners...aber bei einem teeny gehen sie ja normal weg...warum wohl?
Das würde ich so nicht ganz unterschreiben. Denn ein quengliger Teenager "nervt" halt einfach in den meisten Fällen bloß, greift aber niemals so perfekt manipulativ in die Persönlichkeit des anderen ein. Ein Bl hat ja so ziemlich jeden Abwehrmechanismus drauf, der jemals definiert wurde. Und manche Abwehrmechanismen nützen eben genau Schwächen des anderen zum eigenen Schutz aus. Und da wird die Sache für den Nicht-BL erst richtig schräg. Denn, wenn er selbst nicht eine absolut starke Persönlichkeit ist, weiß er oft nicht mehr was richtig und falsch ist, wo oben und unten ist bzw. kann aus einem Menschen, der sich seiner selbst einmal sicher war, der hinter seinen Entscheidungen und Weltbildern stand, ein verunsichertes Häufchen Elend werden.
Hades ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2004, 11:11   #119
Melissa29
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2004
Ort: NRW
Beiträge: 587
andio keine angst... ich werde mich betsimmt nicht streiten kommt man sowieso nicht weit mit aber ich bin eben der meinung.. so.. und bei BL ist es eben meist wenn sie nicht weiterkommen suchen sie ...... nur wen zu kontrollieren denke ich ist eher angst nicht krank oder unnormal... zumal ich das garnicht getan habe! es spielen aber auch andre faktoren eine rolle.. warum wollte ich das ?? villeicht weil schon sachen vorgefallen sind ?? naja sind alles so sachen
Melissa29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2004, 14:17   #120
Manua
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: FREIBURG ! :)
Beiträge: 1.877
Zitat:
Zitat von Hades
Das würde ich so nicht ganz unterschreiben. Denn ein quengliger Teenager "nervt" halt einfach in den meisten Fällen bloß, greift aber niemals so perfekt manipulativ in die Persönlichkeit des anderen ein.
Wie ist denn so ein Teenager? Wie verhalten sie sich denn, wenn sie das erste Mal verliebt sind?

Sie sagen es in den wenigsten Fällen direkt, weil sie sich nicht trauen, es ist neu für sie. Und dann zweifeln sie auch ständig daran, ob sie alles richtig machen, wollen alles richtig machen, könnens aber noch nicht, weil sie's erst noch lernen müssen. Kennt ihr diesen typischen Teenager-Liebe Effekt? Sie sind mal zusammen, mal getrennt, mal wieder zusammen, ein ständiges Hin und Her. Und dann die Sache mit dem Vertrauen, auch da müssen sie das Vertrauen auf ner anderen Ebene kennenlernen, als sie es kennengelernt haben.

Und es gibt Unmengen Teenies, die bei ihren ersten Partnern diese Kontrollspielchen veranstalten, um rauszufinden, ob der Partner untreu ist. Da testet man den Partner in Chats, lässt Freunde testen usw. Und wenn der Partner dann auch nur ein Stückl weit sich drauf einlässt, sieht mans als Beweis der untreue. Man weint, und vertraut nicht mehr... und am Ende trennen sich die Teenies aus diesem Grund, ohn vorher richtig miteinander zu reden.

Irgendwann kommen sie wieder an, wollens nochmal versuchen, aber es klappt wieder nicht, aus dem gleichem Grund. Sie suchen nach Gründen bis sie welche finden.

Oder auch dieses: Statt zu zeigen, dass man jemanden mag, zeigen die meisten Teenies die kalte Schulter und signalisieren Desinteresse, oft auch noch, wenn das Gegenüber Annäherungsversuche macht. Und das ganze passiert in dem Irrglauben so rausfinden zu können, ob der Andere Interesse hat, und um unnötigen Liebeskummer zu vermeiden.

Mal ehrlich, wenn jemand euch die kalte Schulter zeigt, werdet ihr kaum auf die Idee kommen, dass diese Person an Euch interessiert ist.

Wenn es dann zur Trennung kommt, dann ist der Ex-partner auf einmal der schlechteste Mensch der Welt. Im inneren weint man, es tut weh, nach aussen beschimpft man diesen Menschen, und macht ihn schlecht.

Man kanns hier tausendfach lesen. Die üblichen Teenieprobs.


Das Gleiche machtn BL nur nochn bissl intensiver.
Manua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2004, 14:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist Liebe? Elli Archiv :: Liebesgeflüster 10 10.08.2000 06:07
Meine große Liebe 1 - Auf Wunsch die Zusammenfassung Archiv :: Liebesgeflüster 3 16.04.2000 04:12
Gedichte über die Liebe Archiv :: Liebesgeflüster 15 12.03.2000 01:32
Die Jahreszeiten in der Liebe Manu-Lou Archiv :: Liebesgeflüster 2 01.03.2000 18:26




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:56 Uhr.