Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.11.2004, 21:13   #31
Manua
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: FREIBURG ! :)
Beiträge: 1.877
Ok, aber nur weil ich verletzt bin schlag ich noch lange nicht blind um mich. Solange er über seine Ex spricht isses ja noch ok ... aber er schreibt immer wieder 'der Borderliner' oder 'die Borderliner' ... und vor allem der letzte Absatz...

Sorry, aber hier gibts wirklich mehr als nur einen Borderliner im Forum ... und ich finde es einfach nur unfair, in welches Licht diese durch diesen Thread gerückt werden.

Soll er wütend sein auf wen er will, das was Er mit seiner Ex erlebt hat, trifft noch lange nicht auf alle BL zu. Es schreiben doch jetzt schon genug Leute Stuss über Borderliner und nehmen sie nicht ernst, weil sie ja in ihren Augen entweder krank und bemitleidenswert sind, oder boshaft und selbstsüchtig.

Ich mag es nicht, wenn jemand abgestempelt wird... egal wer, egal wo, egal wann ...

So, und jetzt nennt mich selbstsüchtig und gemein
Manua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2004, 21:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 02.11.2004, 00:23   #32
andio
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 843
Hallo Hallo,

um hier einiges zu klären.
Es geht nicht darum, dass ich noch an Ihr hänge. Nein ich hatte nur die Idee in der Birne das man sie eventuell endlich dazu bringen könnte mit der Therapie zu beginnen. Und ich bin, wenn auch aufgrund dieser Erfahrung, kein Mensch der sich ohne wenn und aber einem Partner ausliefert.

Und um hier alle Fragen zu klären, ja sie weiß das sie diese Störung hat, sie weiß auch das sie drunter leidet. Sie richtet auch immer wieder sehr scharf über sich selbst und quält sich selbst mit Vorwürfen, wenn sie mal wieder eine Attacke auf jemanden gemacht hat.

Es ist also keine Interpretation, sondern von Fachleuten im Gespräch diagnostiziert worden.

Ich wollte einfach nur mal schreiben wie es einem ergehen kann, wenn man keine Grenzen in der Liebe zieht. Wollte nur mal sagen das man dabei selber drauf gehen kann.

Und noch zum Thema weshalb habe ich mich in eine solche Frau verliebt.
Steht es denn dem psyschich kranken Menschen auf der Stirn: Hey ich bin schwer Borderline, wenn Du Dich in mich verliebst machst Du die Hölle mit???Nein, das tut es nicht somal nachgewiesen wurde, das im Zustand der verliebtheit auch bei "normalen" nicht mehr alles sauber tickt. Man sieht Dinge nicht die einem sonst aufgefallen wären.

Und genau das will ich allen die an Liebeskummer leiden mitteilen.
Wenn der Kummer weg ist, und man wieder klare sicht hat dann schaut die Welt meist ganz anders aus. Man sieht sich selbst und das Erlebte aus einem neuen Blickwinkel.

Und selbst wenn sie keine Diagnose bekommen hätte, und dafür muss man kein Psychologe sein, dann kann ich auf jeden Fall auch als Laie beurteilen das dieses Verhalten psychologisch nicht sauber ist. Allerdings sind ihre Auffäligkeiten, und hier musste bei der Diagnose im Gespräch nicht lange überlegt werden, so auffällig das man Ihr die Hilfe sofort angeboten hat.
Sie schlug die Hilfe aber aus, und streitete die Diagnose sogar ab.

Das ich auch heute noch glaubte ich müsse Ihr irgendwie auf den Sprung helfen, ist schlicht weg ein Fehler gewesen.

Und es geht hier nicht darum die "Borderliner" oder sonst eine Gruppierung abzustempelen. Das Probelm ist eh schwierig zu verstehen. Nun, Manua musst den Menschen die in Kontakt mit einem "BL" stehen auch zugestehen das sie mal berichten dürfen wie sie es sehen. Wie sie es empfinden. Den Namen Borderline hab nicht ich erfunden. Und im übrigen ist es totaler Unsinn das ich hier abstempeln will, was soll ich denn machen Lügen und schreiben wie toll diese Zeit mit meiner EX war. Was erwatest Du denn mehr als das ich mich überhaupt mit dem Problem für meine EX befasst habe?? Das es nicht dem Borderliner gibt ist mir auch klar. Nur wenn ich den Fachleuten glauben darf, dann gibt offensichtlich Auffäligkeiten die sich bei allen Menschen mit dieser Störung decken. Es geht nich darum diese Menschen schlecht zu machen im Gegenteil, wenn man BL ist dann findet man ja eventuell Mut endlich eine Behandlung anzufangen, weil man auch hier ließt wie die Umwelt den BL nimmt.

Ich wollte einfach nur nach dieser Party Anderen hier im Netz schreiben wie die Welt sich nach 12 Monaten Trennung für einen auch positiv geändert hat, und das sich bei der EX bis zum heutigen Tag nichts geändert hat.

Und das hat zur Folge das man Bindungen die einem Schaden einfachmal bleiben lassen sollte. Und meine Meinung, das man jemanden Fallen lassen mus der nicht Therapiebereit ist, die wird man ja hier wohl annehmen können? Oder ist jetzt der Faschissmus im Forum ausgebrochen???

Andreas

Geändert von andio (02.11.2004 um 00:36 Uhr)
andio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2004, 00:39   #33
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
ich verstehe andio und finde es auch völlig richtig, dass er die bez beendet hat...
es geht auch überhaupt nicht um schuld, sondern um verantwortung...d.h. andio wird sich sicher die frage stellen, WARUM er sich in die frau verliebt hatte...seine lehren daraus ziehen..und seine kriterien, sich zu verlieben, ändern...
na ja, WIR sind doch schließlich selber verantwortlich für unsere gefühle..also auch, in wen wir uns verlieben...

"borderline" ist ja eine diagnose...ein etikett, das ich zwar kenne, aber nicht so mag...es sagt aus: "persönlichkeitsstörung, bindungsstörung, irgendwo zwischen neurose und psychose"...ich halte von all diese rein psychoanalytischen begriffen recht wenig, eben, weil sie so wenig aussagen...(was nicht heißt, dass ich die ganze tiefenpsychologie oder neuere ansätze der psychoanalyse nicht für sinnvoll halte...)
diese etikettierung kann auch jemand bekommen, der unter nem eifersuchts-wahn leidet...die kommunikationsstrukturen von sog "borderlinern" sind halt etas kompliziert zu erklären und hängen jeweils mit der individuellen biographie zusammen und den erlebnissen dabei...
dazu: manua ist garantiert nicht borderlinerin...ich weiß, sie hatte das etikett, aber selbst das bezweifle ich bei ihr...ist eben womöglich so ein fall gewesen, wo meine psychologen- u. psychiater-kollegen nicht genau definieren konnten, inwiefern manua die grenzen der norm und somit der normalität überschreitet...hihi...

liebe = selbstaufgabe: liebe ist meiner meinung nach "hingabe", dh, ich gebe mich hin...lasse mich fallen...vertraue auf meinen partner...
wenn ich mich hingebe, dann gebe ich mich aber nicht "auf"...im gegenteil...ich lasse mich GANZ auf meine gefühle und meine gefühlsebene ein...vertraue ihnen...und daraus resultiert meine fähigkeit, auch meiner partnerin zu vertrauen (unter anderem, ja klar, ihre persönlichkeit spielt auch eine rolle)...aber das ist KEINE selbstaufgabe...weil ich mich in dem moment ja nicht selber aufgeben will, sondern als "ich" mit "ihr" eine andere ebene der kommunikation und des zusammen-seins erreichen möchte als mit anderen menschen...
"selbstaufgabe" ist ebenso ein komisches wort wie "selbstlosigkeit": allgemein wird es als positiv bewertet, wenn jemand sich altruistisch verhält...also alles mögliche tut, um anderen zu helfen...aber die begriffe dafür sind meiner meinung nach nicht richtig....weil sich doch deswege niemand selber auf gibt...oder gar "los wird" (selbst-losigkeit)...aus dem altruistischen handeln ziehen wir doch auch selbst-wert und wollen und nicht selber los werden...*lach*
wenn ein liebender sich (wirklich) selber aufgeben will, dann finde ich das ein bisschen gestört...weil er der meinung ist, er könne sich selber nicht lieben...und gibt die verantwortung, dass ihn jemand liebt an seinen partner ab...so als notnagel, was ihn überhaupt noch am leben hält...voller hoffnung, dass sein partner ihm die liebe gibt, nach der er sich sehnt...aber auch voller selbst-zweifel, weil er sich ja nicht selber liebt und deswegen zweifelt, ob ihn ein andere überhaupt lieben könne...
und so sind wir zurück beim borderliner...den ich lieber als "narzistisch gestörten" bezeichne...weil das mehr aussagt, dass jemand probleme hat, sich selber zu mögen...zu lieben...und die teile von sich, die er nicht mag, tatsächlich los werden will...und sie durch den teil eines anderen, der ihn liebt, ersetzt haben wünscht...

@trillian: (macmillian)...42!!!!....leider ist douglas ja tot...und die mäuse leben immer noch...*fg*
Wusch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2004, 00:59   #34
andio
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 843
ZITAT WUSCH:"und so sind wir zurück beim borderliner...den ich lieber als "narzistisch gestörten" bezeichne...weil das mehr aussagt, dass jemand probleme hat, sich selber zu mögen...zu lieben...und die teile von sich, die er nicht mag, tatsächlich los werden will...und sie durch den teil eines anderen, der ihn liebt, ersetzt haben wünscht..."

Und an dieser Stelle möchte ich Dir für Dein Fachwissen danken.
Ich hätte es so nicht beschreiben können. Aber ich muss Dir sagen dass es das ist was den Nagel auf den Kopf trifft.

Da ich Songwriter bin würde ich es so ausdrücken:

Blind faith in darknes
My faith in you
You search in me the light of hope
I cant help you
Hold on to what stretches between us
No strength have I for this journey

God damm the river
Damm the island in the sea

You fall flat on the pavement while i fumble for the KEY
Old Songs of our Highschool years play on the neighbours radio.

My feet have somehow
Made their way back to you my darling
a thousand thousand times, ohhhhhhhhhhh
but today i find Im walking in a shadow
down a road i could lead anywhere
i need my girl back to help me back.

i fear the futre
i fear for you

hold on to what stretches between us
the bridge of jessica
andio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2004, 01:50   #35
andio
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 843
@manua "Und in diesem Sinne sind immer beide beteiligt, wenn eine Beziehung zum Desaster wird. Niemand gehört einem Anderem schliesslich ... man hat immer einen freien Willen. - Take it or leave it."

Natürlich gebe ich Dir recht, da hätte ich bevor ich selbst kurz vor durchdrehen war die Notbremse ziehen können. Nur wenn ich es aus meiner Sicht, also ganz Subjektiv, Dir mal sagen darf.

Was ist so schlimm daran es aus Liebe nicht getan zu haben?

Und um noch etwas dazu zu sagen Manua. Hier zu Schreiben, oder andere die hier sgaen: "Das wir gar nicht wissen wie es ist an einer Persönlichkeitsstörung zu leiden".

Soll ich mir, weil jemand anders nicht bereit dazu ist seinem Problem in Form von fachlicher Hilfe ein Ende zu setzen das Leben zur hölle machen nur weil ich nett und lieb sein will. Soll ich ihr wie viele Ihrer Freunde diese Attacken verzeihen, obwohl ich selbst immer wieder darunter leide, und mir Sorgen mache und merke wie ich selbst dabei Schaden nehme.

Und darf ich Dinge und Sachen beim Namen nennen, oder sollen wir lieber alles unter den Teppich kehren und besser nie aussprechen. Wo endet oder bginnt dann etwas Neues für meine EX wenn es nicht einem Menschen im ihrem Leben gibt, der ihr sagt was er darüber denkt und dann das Band ganz trennt.

Ich denke nicht das ich Schuld, an der Situation gewesen bin wie sie war.
Und ich denke das ich auch nicht hätte beeinflussen könnnen. Somal sie auch Heute wenn man mit Ihr spricht an einem Realitätsverlust leidet, der mir den Atem srocken läßt. da werden Dinge einfach rumgedreht nur um mir mal wieder eins reinzuwürgen.

Und jetzt willst Du mir sagen, das ich mit Schuld an der Situatuion war wie sie war oder das ich Teil ihrer eigenen Unzufriedenheit war??

Ich war zufrieden mit meinem Leben hatte alles was ich brauchte, meine zufriedenheit und meinen Beruf den ich sehr liebe. Nun eine Frau wäre auch schön gewesen und da kam sie. Das rundete mein Lebensbild ab.

Und ich versichere Dir, wenn Du das alles erlebt hättest und fast 9 Monate gebraucht hättest um zu realisieren, das es nicht an Dir liegt, wie sie behauptet hat, sondern fast alles mit Ihren Problemen zusammenhängt, wärst auch Du mal froh die Dinge beim Namen zu nennen.

Und das habe ich nicht nur hier im Form getan, sondern auch bei ihr.

Und wer mir jetzt sagt das war FALSCH. Da kann ich nur den Kopf verwundert schütteln.
andio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2004, 01:57   #36
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
@andio
wir haben wohl vorher parallel gepostet...

red doc mal mit manua per pn...ich wette, im endeffekt würdet ihr euch mögen, weil ihr meiner ansicht nach ja gar nicht weit voneinander seid...
aber *gähn* ich muss jetzt heia...
Wusch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2004, 01:58   #37
Manua
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: FREIBURG ! :)
Beiträge: 1.877
Zitat:
Zitat von andio
Und es geht hier nicht darum die "Borderliner" oder sonst eine Gruppierung abzustempelen. Das Probelm ist eh schwierig zu verstehen. Nun, Manua musst den Menschen die in Kontakt mit einem "BL" stehen auch zugestehen das sie mal berichten dürfen wie sie es sehen. Wie sie es empfinden. Den Namen Borderline hab nicht ich erfunden. Und im übrigen ist es totaler Unsinn das ich hier abstempeln will, was soll ich denn machen Lügen und schreiben wie toll diese Zeit mit meiner EX war.

Natürlich darf jeder über seine Erlebnisse berichten, und keiner sprach davon, dass du lügen sollst. Aber, dann schreib es doch bitte auch so, dass daraus keine Verallgemeinerungen entstehen. Dagegen habe ich etwas. Nur weil zwei rote Schuhe in einem Regal stehen heisst das noch lange nicht, dass sie auch zum gleichem Paar gehören. Es gibt jetzt schon genug, die voller Vorurteile gegenüber Menschen mit psychischen Störungen sind. Und mir gefällt es einfach nicht, wenn sowas auch noch geschürt wird.

Keiner will ausgegrenzt werden, und wenn ich hier schon lese, weil ich ne Betroffene bin, kann ich nicht objektiv sein, dann frage ich mich, wo denn die Objektivität in solchen Aussagen steckt. Oder muss man das so verstehen: Wenn ein Nicht-Borderliner nen subjektiven Thread eröffnet ist das komplett ok und vollkommen richtig ... wenn aber nen Borderliner sagt, das er die Aufmachung nicht ok findet, sich dann anhören muss, dass er ja nicht objektiv sein kann, und deshalb nicht mitreden kann?

Willkommen in der Demokratie.

Heisst das, wenn ich mich einmal irre, irre ich immer? Wenn einmal was schiefgelaufen ist im Leben, läuft dann alles schief? Einmal nen Fehler gemacht, immer Fehler machen?

... Ok ... dann bin ich jetzt mal gaaaanz böse...

Denn dann kann man auch nen grossen Teil von allen hier im Forum Anwesenden als chronisch beziehungsunfähig bezeichnen, weil eben nen grosser Teil hier immer wieder schreibt, dass ihre Beziehungen schiefgehen, und wie böse doch der/die Ex ist. Glauben sie wirkliche alle, dass sie keinen Beitrag dazu leisten, wenn die Beziehungen nie funktionieren? Aber alle halten sich und ihre Art mit Beziehungen umzugehen für 'normal' und das einzig Richtige.... Hmmm, warum klappts dann nicht?

Das meine ich: Vorurteile und Verallgemeinerungen ... ich mag sie nicht ... NIRGENDS.

Denn ich glaube durchaus, das einige hier einfach nur wirklich viel Pech hatten, und wenn, dann nur wenig zum Scheitern der Beziehungen beigetragen haben. Es gibt aber eben auch sehr viele, die garnicht merken, dass ihr Umgang mit Liebe nicht funktioniert, und die dann den einfachen Weg gehn, und den Expartnern die Alleinschuld geben.

Schreib von mir aus soviel negative Erlebnisse mit deiner Ex nieder, wie du willst, nur stell bitte nicht alle Borderliner in die gleiche Verantwortung.

Und wenn du schon so eine allgemeine Threadüberschrift wählst, dann solltest du auch allgemein berichten ... und dann von allen Seiten ... und nicht nur von einer.

Du eröffnest den Thread, und machst ne Allgemeinaussage über die/den Borderliner, ich hätte niemals was gesagt, wenn du NUR über deine Ex geurteilt hättest.
Hast du aber nicht. Ich z.B. bin nicht wie sie, und ich war auch nie so. Es tut mir leid, dass du so negative Erlebnisse hattest, aber du kannst nun deshalb nicht sagen, dass alle Borderliner so sind, und man sie deshalb meiden soll, wie du es ja in deinem letztem Absatz im ersten Beitrag geschrieben hast.

LG
Manua
Manua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2004, 01:59   #38
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
vergessen:
andio...wunderbare lyrics...würd jetzt gern auch die melodie dazu hören *freu*
Wusch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2004, 02:05   #39
mimosch
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 1.167
...welche therapien gibt's denn fuer borderliner...kann man das ueberhaupt "kurieren"?...
mimosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2004, 02:07   #40
Manua
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: FREIBURG ! :)
Beiträge: 1.877
Zitat:
Zitat von andio
Natürlich gebe ich Dir recht, da hätte ich bevor ich selbst kurz vor durchdrehen war die Notbremse ziehen können. Nur wenn ich es aus meiner Sicht, also ganz Subjektiv, Dir mal sagen darf.

Was ist so schlimm daran es aus Liebe nicht getan zu haben?
Nichts, das habe ich auch nicht gemeint

[QUOTE=andio]
Soll ich mir, weil jemand anders nicht bereit dazu ist seinem Problem in Form von fachlicher Hilfe ein Ende zu setzen das Leben zur hölle machen nur weil ich nett und lieb sein will. Soll ich ihr wie viele Ihrer Freunde diese Attacken verzeihen, obwohl ich selbst immer wieder darunter leide, und mir Sorgen mache und merke wie ich selbst dabei Schaden nehme.[/QUOTE ]

Ja eben nicht.

Zitat:
Zitat von andio
Und darf ich Dinge und Sachen beim Namen nennen, oder sollen wir lieber alles unter den Teppich kehren und besser nie aussprechen. Wo endet oder bginnt dann etwas Neues für meine EX wenn es nicht einem Menschen im ihrem Leben gibt, der ihr sagt was er darüber denkt und dann das Band ganz trennt.

Eben, es geht um deine Ex. Aber nicht gleichzeitig auch um andere Borderliner.

Zitat:
Zitat von andio
Ich denke nicht das ich Schuld, an der Situation gewesen bin wie sie war.

Und jetzt willst Du mir sagen, das ich mit Schuld an der Situatuion war wie sie war oder das ich Teil ihrer eigenen Unzufriedenheit war??
Nein, ich meinte lediglich die Mitschuld, was die Auswirkungen auf Dich betrifft, denn du hattest die Wahl: Gehen oder Bleiben.

Natürlich war es menschlich gesehn nichts schlechtes, dass du geblieben bist, aber für Dich war es schlecht, und ja, dann hättest du die Notbremse ziehen sollen. Für dein Bleiben, und die daraus entstehenden Folgen für dich, kannst du nicht nur sie verantwortlich machen.


Zitat:
Zitat von andio
Und ich versichere Dir, wenn Du das alles erlebt hättest und fast 9 Monate gebraucht hättest um zu realisieren, das es nicht an Dir liegt, wie sie behauptet hat, sondern fast alles mit Ihren Problemen zusammenhängt, wärst auch Du mal froh die Dinge beim Namen zu nennen.

Und das habe ich nicht nur hier im Form getan, sondern auch bei ihr.

Und wer mir jetzt sagt das war FALSCH. Da kann ich nur den Kopf verwundert schütteln.
Prinzipiell ist es nicht falsch, ich habe die Form kritisiert, weil es andere BL ausser deiner Frau mit einbezieht, über die du nicht urteilen kannst, weil du sie nicht kennst.

That's all.
Manua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2004, 02:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist Liebe? Elli Archiv :: Liebesgeflüster 10 10.08.2000 06:07
Meine große Liebe 1 - Auf Wunsch die Zusammenfassung Archiv :: Liebesgeflüster 3 16.04.2000 04:12
Gedichte über die Liebe Archiv :: Liebesgeflüster 15 12.03.2000 01:32
Die Jahreszeiten in der Liebe Manu-Lou Archiv :: Liebesgeflüster 2 01.03.2000 18:26




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:13 Uhr.