Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.10.2004, 23:46   #1
andio
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 843
Borderline Persönlichkeit und die Liebe Borderline Persönlichkeit und die Liebe

Dies schreibe ich nicht aus der Sicht eines Experten ( Psychologe oder Psychiater ) sondern gänzlich und alleine aus meiner Erfahrung heraus, und mit dem wenigen Wissen was mir über die "Borderline Persönlichkeit" bekannt ist.

Vor ca. 12 Monaten ging die Beziehung mit einer Frau die ich sehr liebte auseinander. Im Alter von 30 dachten wir an Zukunft, an Kinder und was noch alles so dazu gehört.

Wenn ihr sie kennen lernen würdet, dann würdet ihr sicher kein Wort von dem was ich hier schriebe glauben.Doch ich versichere Euch es war so, und nicht anders.

Borderliner wurden in ihrer Kindheit oft missbraucht und auch dies trifft bei ihr voll zu.

Mein Eindruck von einer solch gestörten Persönlichkeit ist der, dass man Andere für sein selbsterlebtes Leid möglichst viel leiden sehen muss. Dann gibt man sich plötzlich Mühe, jede nur erdenkliche Situation dazu zu nutzen, seinen Partner leiden zu lassen. Wenn der Borderliner überhand gewinnt, verteilt er nicht mehr, subtile sondern auch dreiste offensichtliche (Attacken) Tiefschläge wie:
"Du bist eh zu schlecht im Bett für mich" oder "Du bist mir von Anfang an zu jung gewesen" etc.

Er weiß genau wo er Euch emotional treffen kann, wo er Euch bis ins tiefste kränken kann.

Wer hier, wie ich es getan habe, nicht die Koffer packt, sondern aus lauter Liebe diesem Partner die Stange hält der wird schlimm leiden müssen und eventuell selbst einen psychologischen Schaden erleiden.Dieses kann ich für mich nicht ausschließen. Ich denke das ich seit dieser Erfahrung faktisch keiner Frau mehr so richtig trauen kann, weil ich große Angst vor "Attacken" habe wie sie oben beschrieben sind. Es raubte mir jegliche Kraft, und schmälerte mein Selbstbewusstsein auf null.

Nun nach einiger Zeit ergab es sich das diese gute Dame glaubte, es müsse doch "Freundschaft" zwischen uns geben. Gutmütig wie ich Idiot gewesen bin, glaubte ich man müsse einer solchen Person eine Chance geben.
Eventuell kann man sie ja überzeugen endlich einen Therapie zu beginnen, um an sich selbst zu arbeiten.

Gestern war Ihre Geburtstagsparty ihr 31 Geburtstag.
Was glaubt ihr was passiert ist?

Obwohl ich mit besten Absichten ohne jeglichen Groll auf diese schlimme Zeit, ganz frei im Kopf mit der Freude eine schöne Party zu erleben dort erschienen bin, wurde ich wieder Attackiert.
Noch dazu öffentlich im Beisein von alten Freunden.

Dem Borderliner ist nicht zu helfen, nein er will gar keine Hilfe, oder echte Freundschaften.Er will nur andere kaputt machen, weil er größte Befriedigung darin verspürt.

Es schlägt dem Fass den Boden aus wenn er Dinge zu Euch sagt,wie:
"Du kannst Dir die Pulsadern auftrennen und Dich in die Badewanne legen, aus Dir wird doch eh nie ein erfolgreicher Musiker" ich bin derzeit sehr Erfolgreich als Berufsmusiker.

Es ist eine reine Attacke um den anderen leiden zu lassen, um zu sehen, dass er langsam aber sicher an sich zweifelt.

Mit Borderlinern ist es wie mit Alkoholikern, sie glauben an nichts vor allem nicht mehr an sich selbst.Sie sind Krank und lassen andere für das Nichts, was sie spüren leiden.

Und sie lassen sich sicherlich erst helfen wenn sie ganz am Boden liegen und selber keinen Ausweg aus dem Nichts mehr sehen. Doch dazu braucht man gute Freunde, und ob die es ausgehalten haben mit dem Borderliner bis dahin, dass ist fraglich.

Sollte Euch im Leben als Partner eine solcher Mensch begegnen rate ich Euch dringend dazu, lauft so schnell Ihr laufen könnt. Es hilft nichts und der Glaube das Ihr helfen könntet ist ein Irrglaube. Dabei habe ich wohl noch ein seichtes Exemplar erwischt. Es gibt Borderliner die bei der Trennung auch körperliche Attacken (Gegen sich selbst ) aber auch gegen den Partner der gehen will nicht scheuen.
andio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2004, 23:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 01.11.2004, 00:02   #2
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
du hast einerseits ja recht, vergisst andererseits aber, dass borderline eine persönlichkeits-störung ist, also ein krankheit...und dass diese sog borderliner auch unter ihrer krankheit LEIDEN und man ihnen sehr wohl helfen kann...allerdings kaum als laie, da geb ich dir recht...
lies mal das buch "ich hasse dich, verlass mich nicht" von kreisman, jerold, straus
Wusch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2004, 00:21   #3
Manua
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: FREIBURG ! :)
Beiträge: 1.877
Soso ... ne neue Inquisition?
Manua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2004, 00:22   #4
andio
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 843
Sehr wohl ist es mir bekannt das die "Borderliner" darunter leiden.
Doch musst du mir freistellen, dass ich mich nicht weiter damit befassen werde, wenn ich nicht sehe, dass ein Mensch sich nicht helfen lassen will.

Und du kannst mir sicher glauben das ich mich für sie bei Fachleuten erkundigt habe. Ich weiß auch dass es Möglichkeiten und Wege für eine Therapie gibt.

Nur wenn ich mich damit weiterhin befasse weiß ich das ich selbst dabei drauf gehen werde. Und was hier noch schitzo an meiner Geschichte ist:
Sie hat sich von mir getrennt, wohl aber sofort einen neuen Partner gehabt.

Das ist Krank da gebe ich Dir recht, doch muss ich mich nicht damit belasten wenn jemand anderes sehr genau weiß dass er HILFE braucht diese jedoch nicht in Anspruch nimmt.

Bevor ich selbst auf der Couch lande, und mir einen Teil meines Lebens durch eine Freundschaft zu einer solchen Persönlichkeit zerstört habe, noch dazu einen Haufen LEBENSQUALITÄT durch den Unwillen dieser Frau einbüße, sehe ich nicht dass ich mich damit zu befassen habe.

Wenn das Buch überhaupt jemand lesen sollte dann sie.
So könnte sie endlich erkennen, dass sie nicht alleine mit diesem Problem kämpft.

Aber ich denke das sie das weit von sich schieben wird, wie alles was mit dem Thema "Missbrauch" und den traumatischen Folgen zu tun hat.

Wer nicht die Bereitschaft hat darüber nach zu denken, und noch dazu in dem glauben verweilt er käme mit der Sache alleine klar.

Dem ist nicht zu helfen, schon gar nicht wenn er die wichtigsten Bande is seinem Leben zerstört hat. Die zu der Familie.

Es tut mir leid dass ich in dieser Sache keine Mitleid verspüre, sondern nur noch tiefstes Unverständniss und Kopfschüttelen für den "BL" und seine Umwelt, die ihm auch noch die Stange hält, aufbringe.
andio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2004, 03:18   #5
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
öhm...versteh dich ja...aber warum postest du denn überhaupt?...hihi
ich denke, in dir ist ne menge wut, was ich verstehen kann, aber: hast dich schon mal gefragt, wieso du dich überhaupt in eine "solche" frau verliebt hast...
kein mensch verlangt ja von dir "mitleid"...warum tut es dir dann leid, wenn du keines hast...(war bloß ne floskel, oder?)
du bist nicht wütend...du bist genervt, dass du deine zeit mit ihr verschwendest hast... aber nu isses halt so, sie gehört zu deiner biographie...(bin jetzt mal böse...wer sich in ne echte borderlinerin verkuckt, hat auch seinen anteil an dem chaos, das ihm geschieht)....
Wusch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2004, 03:23   #6
mimosch
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 1.167
...deine reaktion/einstellung ist verstaendlich, und es kann niemand von dir verlangen, dich selbst so fertig zu machen...

...deine ex wird fachliche hilfe brauchen...ich denke, du nimmst das durch eure gemeinsame vergangenheit, und was du schon durchgemacht hast, zu persoenlich...das soll keine kritik sein...ich meine nur, das jemand der das ganze objektiv betrachten kann, und dem es schnurzegal sein kann, was die person von sich gibt, eher in frage kommt ihr zu helfen...dich wuerde das nur selbst runterziehen, wie du es richtig erkannt hast...

@wusch:

woran erkennt man denn, ob jemand borderline hat?...ist das immer mit depressionen verbunden?...es gibt ja auch leute mit extremer bindungsangst...
mimosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2004, 03:43   #7
Manua
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: FREIBURG ! :)
Beiträge: 1.877
Borderliner sind auch nur Menschen... und längst nicht alle sind so, wie Andio beschreibt. Es gibt nicht DEN Borderliner als Schablone.
Manua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2004, 08:33   #8
Marietta
Special Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 3.324
@ andio

Ich glaube nicht, dass man andio Vorwürfe machen sollte, dass er sich ausgerechnet in diese Frau verliebt hat. Bekanntlich entscheiden ja die ersten Minuten während eines Kennenlernens über Sympathie und Antipathie sowie schon da bereits darüber, ob ich mich in diesen Menschen verliebe oder nicht. Das ist bewußt gar nicht zu steuern.
Dann lernt man ihn näher kennen, projiziert seine Wünsche, Hoffnungen auf ihn und erwartet bestimmte Reaktionen.
Andio hat ja sehrwohl festgestellt, dass diese Frau krank ist, dass er mit dieser Frau nicht zurechtkommt und nun zieht er seine Konsequenzen bzw. versucht es.
Das dauert bei dem einen länger, bei dem anderen geht es schneller.
Daran finde ich nichts auffälliges. Ich finde es sogar irgendwie verantwortungslos, ihn für seine Auswahl und sein derzeitiges Leid selbst "schuldig" sprechen zu wollen.
Ich kann mir schon in etwa vorstellen, wie scheusslich er sich zur Zeit fühlen muß. Und sich bedingungslos auf jemand einzustellen weil man liebt ist doch ein guter Zug, den nicht jeder vorweisen kann. Er ist sensibel, liebesfähig, bindungsfähig, einfühlsam, hat ein gutes Herz und macht sich dadurch selbstverständlich verletzbar.
Andio, ich finde das sehr gut, dass Du imstande warst/bist, das Wesen dieser Frau zu erkennen. Ob sich das nun im Fachjargon "Borderlinepersönlichkeitsstörung" oder einfach nur extreme Bindungsangst nennt, ist völlig unerheblich.
Selbst wenn diese Frau nun ein Teil Deiner Biographie geworden ist, solltest Du sie als "Erfahrung" abhaken.
Denn wenn man früher oder später merkt, dass man jemand liebt von dem aber gar nichts zurückkommt, muß man das so erkennen und akzeptieren wie das ist! Du hast alles versucht.
Du solltest nicht noch länger Hoffnungen in diesen Menschen stecken. Da hilft in Deinem eigenen Interesse nur noch Konsequenz!
Marietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2004, 09:16   #9
dummerjunge
Member
 
Registriert seit: 01/2004
Beiträge: 311
@andio
Wurde deiner Ex nachgewiesen, dass sie an dieser Störung leidet oder ist das nur deine Interpretation? Das Verhalten, das du von ihr beschreibst, kenne ich nämlich von einigen. Und ich glaube nicht, dass die alle "Borderliner" sind.

Ich würde den Kontakt zu ihr - wenn ich es übers Herz bringen könnte - ganz abbrechen. Egal ob "Borderliner" oder nicht, niemand sollte sich so herumschubsen und schlecht machen lassen. Natürlich sollte auch niemand andere so schlecht machen, dass sie an sich selbst zweifeln. Logisch!

Trust yourself
dummerjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2004, 09:38   #10
Manua
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: FREIBURG ! :)
Beiträge: 1.877
Zitat:
Zitat von Marietta
Das dauert bei dem einen länger, bei dem anderen geht es schneller.
Daran finde ich nichts auffälliges. Ich finde es sogar irgendwie verantwortungslos, ihn für seine Auswahl und sein derzeitiges Leid selbst "schuldig" sprechen zu wollen.

[...]
Und sich bedingungslos auf jemand einzustellen weil man liebt ist doch ein guter Zug, den nicht jeder vorweisen kann. Er ist sensibel, liebesfähig, bindungsfähig, einfühlsam, hat ein gutes Herz und macht sich dadurch selbstverständlich verletzbar.


Wer sich bedingungslos auf seinen Partner einstellt,egal was immer passiert gibt sein eigenes Leben auf, und wer das tut, ist ganz sicher nicht frei von gewissen eigenen psychischen Störungen. Wer Tyranei in der Beziehung zulässt, sei es aus Liebe oder aus anderen Gründen, trägt mit Schuld an seinem Schicksal.

Es ist niemals gut, wenn man sein eigenes Leben derart zurückstellt, und es schadet einer Beziehung sowieso, das hat nicht viel bin bindungsfähig, liebesfähig und sensibel zu tun, als vielmehr mit der inneren Bereitschaft sich in solche Abhängigkeitsverhältnisse zu begeben.

In so einem Fall sind die aufgezählten Eigenschaften eher schlecht als gut ... schlecht für die eigene Person. Und wer sich selber so wenig schätzt, um sich rechtzeitig zu schützen, hat auch selber ein Problem. Woher immer es kommt ... aber dafür kann ein Borderliner nicht verantwortlich gemacht werden.

Und auch bei den Problemen mit Borderlinern gehören immer 2 dazu. Nicht der Borderliner alleine sorgt für die Probleme in der Beziehung. Der Partner trägt immer seinen Teil dazu bei ... und wenn es auch nur durch falsche Interpretation des Partners kommt.

Ich versteh ja, das Andio fertig ist, und wütend ... aber deshalb hier eine derartige Hetze gegen Borderliner zu veranstalten finde ich wenig einfühlsam und nett.

Denn nicht jeder Borderliner ist wie der andere, oder eben wie seine Ex.
Manua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2004, 09:38 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist Liebe? Elli Archiv :: Liebesgeflüster 10 10.08.2000 06:07
Meine große Liebe 1 - Auf Wunsch die Zusammenfassung Archiv :: Liebesgeflüster 3 16.04.2000 04:12
Gedichte über die Liebe Archiv :: Liebesgeflüster 15 12.03.2000 01:32
Die Jahreszeiten in der Liebe Manu-Lou Archiv :: Liebesgeflüster 2 01.03.2000 18:26




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:46 Uhr.