Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 17.03.2007, 15:42   #1
Heidschnucki
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2005
Beiträge: 529
Stalker oder Weichei?

Liebe Lovetalker,
ich lese hier schon längere Zeit mit, wenn auch nicht laut Ich muss dazu sagen, dass ich schon ein paar Tage älter bin (44), aber manche Probleme sind offenbar keine Frage des Alters (höchstens die Lösungen )

Also, es geht um meinen Ex. Dh, um die Frage wie in dem "... sie blockt eiskalt ab" - Thread, nur das ich das Gefühl habe, dass ich das tun *muss*, weil mein Ex nix kapiert und nichts kapieren will

Zum Hintergrund: Mein Ex ist 51. Wir waren fast 5 Jahre in einer Fernbeziehung zusammen. Eigentlich sollte es die große Liebe sein ... Nur dass ich im letzten Jahr unserer Beziehung mitbekommen habe, dass er mich die ganze Zeit massiv belogen und betrogen hat. So habe ich mich vor ca. 15 Monaten endgültig von ihm getrennt. Nicht Knall auf Fall, sondern nach ungefähr einem Dreivierteljahr echter Quälerei - mit Beteuerungen, er habe sich gebessert, mit vielen falschen Versprechungen seinerseits und ganz viel Enttäuschung meinerseits (kann sich vermutlich jede/r vorstellen, ich möchte dass hier nicht noch mal heraufbeschwören).

Jedenfalls haben wir uns im Januar 2006 (!) getrennt, und ich habe ihn gebeten, sich bitte bitte vorerst nicht bei mir zu melden: Ich wollte nicht "nie wieder" was mit ihm zu tun haben, aber ich musste erst mal damit fertig werden, bevor wir wieder miteinander reden (ich habe zu fast allen Ex-Freunden noch Kontakt; finde ich wichtig). Er sagte damals, er liebe mich zwar noch, aber er akzeptiere meine Entscheidung und würde sich dran halten.

Aber das hat er nicht getan. Drei Tage nach diesem Gespräch kam die erste SMS "Ich liebe dich immer noch", und seitdem kommt im Schnitt alle drei Wochen mindestens eine, meistens zwei oder drei, in denen er schreibt, er würde sich freuen, mal wieder mit mir zu reden, oder direkt bettelt, ich möchte mich doch mal bei ihm melden (und bevor jetzt wer fragt: meine Handy-Nr kann man im I-net nachgucken, ändern wäre sinnlos). Dass er mich "immer noch liebt", schreibt er ungefähr alle zwei Monate. - Hey, wenn das so wäre, warum nimmt er dann auf meine Wünsche keine Rücksicht??

Am Anfang habe ich ihm höflich geantwortet, ich sei noch nicht soweit, dann deutlich weniger höflich, er solle mich bitte in Ruhe lassen, dann, er solle die Nerverei lassen, verdammt; und seit Oktober antworte ich überhaupt nicht mehr. Das ändert aber nix. Er bettelt.

Ich liebe ihn absolut nicht mehr und will ganz sicher nie mehr mit ihm zusammen sein, denn mein Vertrauen in ihn ist total hinüber und nicht mehr zu reparieren. Das weiß ich. Aber so allmählich kriege ich ein schlechtes Gewissen, denn es könnte ja sein, dass es ihm wirklich schlecht geht. Heute kam wieder eine "Bitte rede mit mir" - Nachricht

Warum zum Teufel konnte er mich nicht in Ruhe lassen? Denn helfen kann / will ich ihm jetzt sowieso nicht mehr. Wenn es um konkrete Probleme geht, kann er besser die Telefonseelsorge anrufen
Was würdet Ihr an meiner Stelle tun? Bin ich hartherzig? Oder fühle ich mich zu Recht "gestalkt" und darf meinen Ex ignorieren?
Vielen Dank fürs Lesen und Eure Antworten!
Heidschnucki ist offline  
Alt 17.03.2007, 15:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Heidschnucki, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 17.03.2007, 15:48   #2
JosephineM.
Member
 
Registriert seit: 02/2007
Beiträge: 284
Würde ihn ignorieren.
JosephineM. ist offline  
Alt 17.03.2007, 15:53   #3
Heidschnucki
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2005
Beiträge: 529
Ja ... aber das mache ich auch schon so lange ohne Erfolg ..?
Heidschnucki ist offline  
Alt 17.03.2007, 15:54   #4
FremeBooster
Member
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 359
Also alle 3 Wochen kann man nicht als Stalking bezeichnen. Ich denk mal, dass du da ein bisschen empfindlich reagierst. Wenn es täglich wäre und er dir auflauern würde, dann sehe die Sache anders aus. Aber es ist ja nun mal deine Empfindung. Interessant wäre, warum du deine Handynummer nicht ändern kannst, also warum die im Netz auftaucht? Solltest du die nicht selber ins Netz stellen, dann wäre das Missbrauch deiner Daten und du solltest rechtliche Schritte wegen Verletzung des Datenschutzes einleiten.

Wenn Du keinen Kontakt mehr wünschst, dann Handynummer ändern und nicht mehr melden. Auch wenn man sich zufällig trifft, dann es bei einem kurzen Hallo und Ciao belassen.
FremeBooster ist offline  
Alt 17.03.2007, 15:58   #5
Purpleswirl
abgemeldet
Also wenn alle Stalker so zurückhaltend wären, dann gäbe es keinen Grund, per Gesetz gegen sie vorgehen zu müssen.

Sei also zunächst erstmal froh, dass er dir nur sms schreibt und dann auch noch seltenst.
Dennoch ist klar, dass es dich nervt.
Allerdings wirst du es aushalten müssen, solange dein Ex es nicht sein lässt, denn für ernsthafte Schritte gegen ihn hast du nichts in der Hand und außerdem beachte die Verhältnismäßigkeit.

Was du inzwischen richtig machst, ist einfach absolut nicht auf ihn zu reagieren.
Keine Reaktion von Dir!
Weder nett, noch bittend, noch rasend oder wie auch immer.
Ruhe, Nichts!
Er darf nicht mal merken, dass seine sms dich überhaupt erreichen.
Irgendwann wird er es schon aufgeben, seine Botschaften ins Nirvana zu senden und dann ist Ruhe.

Es sieht nicht aus als würde er zu mehr Druck greifen. Sollte er es wider Erwarten dennoch tun, dann wirst du je nach Situation reagieren müssen.

Du solltest seine sms -egal welchen Inhaltes- völlig ignorieren.
Purpleswirl ist offline  
Alt 17.03.2007, 16:11   #6
Heidschnucki
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2005
Beiträge: 529
Zitat:
Zitat von FremeBooster
Also alle 3 Wochen kann man nicht als Stalking bezeichnen. Ich denk mal, dass du da ein bisschen empfindlich reagierst. Wenn es täglich wäre und er dir auflauern würde, dann sehe die Sache anders aus. Aber es ist ja nun mal deine Empfindung.
Na ja, jedenfalls ist es ein unerwünschtes Sich-aufdrängen und macht mich höllisch aggressiv und total hilflos zugleich. Ätzend Wie nennst Du denn sein Verhalten? Warum meldet man sich weiter, wenn man aus der (Nicht-)Reaktion klar erkennen kann, dass das nicht erwünscht ist?

Zitat:
Zitat von FremeBooster
Interessant wäre, warum du deine Handynummer nicht ändern kannst, also warum die im Netz auftaucht? Solltest du die nicht selber ins Netz stellen, dann wäre das Missbrauch deiner Daten und du solltest rechtliche Schritte wegen Verletzung des Datenschutzes einleiten. Wenn Du keinen Kontakt mehr wünschst, dann Handynummer ändern und nicht mehr melden.
Nein, die muss aus beruflichen Gründen veröffentlicht werden. Sofern ich bei der Firma bleibe und/oder meinen Namen nicht ändere, findet er eine evtl. neue Nummer ganz einfach raus. Also Handy-Nr ändern ist sinnlos (deshalb hatte ich das geschrieben )

Zitat:
Zitat von FremeBooster
Auch wenn man sich zufällig trifft, dann es bei einem kurzen Hallo und Ciao belassen.
Danke für den Tipp, aber: Ich treffe ihn nicht zufällig. Wir hatten eine *Fern*beziehung! (nochmal ) *g*
Heidschnucki ist offline  
Alt 17.03.2007, 16:19   #7
JosephineM.
Member
 
Registriert seit: 02/2007
Beiträge: 284
Zitat:
Zitat von FremeBooster
Also alle 3 Wochen kann man nicht als Stalking bezeichnen. Ich denk mal, dass du da ein bisschen empfindlich reagierst. Wenn es täglich wäre und er dir auflauern würde, dann sehe die Sache anders aus. Aber es ist ja nun mal deine Empfindung. Interessant wäre, warum du deine Handynummer nicht ändern kannst, also warum die im Netz auftaucht? Solltest du die nicht selber ins Netz stellen, dann wäre das Missbrauch deiner Daten und du solltest rechtliche Schritte wegen Verletzung des Datenschutzes einleiten.

Wenn Du keinen Kontakt mehr wünschst, dann Handynummer ändern und nicht mehr melden. Auch wenn man sich zufällig trifft, dann es bei einem kurzen Hallo und Ciao belassen.

Also über ein Jahr lang alle 3 Wochen ne SMS ist auf jeden Fall ne Belästigung, wenn man deutlich Abstand will.
JosephineM. ist offline  
Alt 17.03.2007, 16:21   #8
Heidschnucki
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2005
Beiträge: 529
Zitat:
Zitat von Purpleswirl
Also wenn alle Stalker so zurückhaltend wären, dann gäbe es keinen Grund, per Gesetz gegen sie vorgehen zu müssen.
Sei also zunächst erstmal froh, dass er dir nur sms schreibt und dann auch noch seltenst.
Dennoch ist klar, dass es dich nervt.
Allerdings wirst du es aushalten müssen, solange dein Ex es nicht sein lässt, denn für ernsthafte Schritte gegen ihn hast du nichts in der Hand und außerdem beachte die Verhältnismäßigkeit.
Ja, das sehe ich auch so. Sonst hätte ich auch schon eine EV oder so was beantragt.
Aber sich gegen diese Nerverei, und sei es nur alle drei Wochen, nicht wehren zu können, ist halt auch sch****.
Vor allem, weil ich nicht wirklich "eiskalt" dabei bleibe; ich weiß ja, wie verrückt man bei Liebeskummer wird. Aber trotzdem, ich meine, mit 51??? sollte man es da nicht wissen, dass Nerverei & Jammern nix bringt???
Zitat:
Zitat von Purpleswirl
Was du inzwischen richtig machst, ist einfach absolut nicht auf ihn zu reagieren.
Keine Reaktion von Dir!
Weder nett, noch bittend, noch rasend oder wie auch immer.
Ruhe, Nichts!
Er darf nicht mal merken, dass seine sms dich überhaupt erreichen.
Irgendwann wird er es schon aufgeben, seine Botschaften ins Nirvana zu senden und dann ist Ruhe.
Es sieht nicht aus als würde er zu mehr Druck greifen. Sollte er es wider Erwarten dennoch tun, dann wirst du je nach Situation reagieren müssen.
Du solltest seine sms -egal welchen Inhaltes- völlig ignorieren.
Danke!!! Im Prinzip sage ich mir das ja auch immer, nur manchmal höhlt der stete Tropfen wohl die Birne
Hatte vorhin einen echten Anfall von "hey, sei nicht so hartherzig" und war mir absolut nicht mehr sicher, dass ich das Richtige tue. Wie ich JosephineM schon geantwortet habe: Ich ignoriere schon so lange, und es hilft überhaupt nix :heulen:
Heidschnucki ist offline  
Alt 17.03.2007, 16:27   #9
JosephineM.
Member
 
Registriert seit: 02/2007
Beiträge: 284
Du solltest das tun, wozu Du WIRKLICH und tatsächlich Lust hast. Wenn Du Lust hat mit ihm zu reden, kannst Du es ja tun, der Herr is ja nu alt genuch.... Vielleicht ist es ja ganz nett mit ihm zu plaudern. Wenn nicht, dann besser ganz lassen. Kann ja sein, dass er eine kleine Plauderei wieder als Angebot versteht? Dann einfach vergessen und nicht drüber nachdenken, was daran womöglich falsch oder kaltherzig wirken könnte.

Geändert von JosephineM. (17.03.2007 um 16:30 Uhr)
JosephineM. ist offline  
Alt 17.03.2007, 16:30   #10
Heidschnucki
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2005
Beiträge: 529
Zitat:
Zitat von JosephineM.
Also über ein Jahr lang alle 3 Wochen ne SMS ist auf jeden Fall ne Belästigung, wenn man deutlich Abstand will.
Eben. Vor allem, weil in SMSsen eigentlich nix drinsteht - die Dinger nerven nur, außer im Notfall bzw. wenn es nicht anders geht (meine "altmodische" Einstellung zu SMSsen kennt er). Ich meine, warum schreibt er keinen Brief? Oder ruft an? Telefonieren wäre wenigstens mutig (da würde er riskieren, Dinge zu hören, die er nicht hören will), und Brief schreiben kostet Mühe (da muss man sich konzentrieren und *überlegen*, was man überhaupt will). Das ist es ihm offenbar nicht wert ...? Deshalb ist meine Frage ja auch: Stalker oder Weichei.
Heidschnucki ist offline  
Alt 17.03.2007, 16:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Heidschnucki, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wunschdenken oder interessiert Sie sich wirklich für mich? CyberSteam Herzschmerz allgemein 6 08.11.2005 23:54
Kinderwunsch, er ja, ich nicht... delja Herzschmerz allgemein 154 26.09.2005 21:43
ist sie gekränkt oder warum macht sie das mit mir? tommip Kummer und Sorgen 1 17.09.2005 02:38
Was Narfer denken und fühlen (Poe und Loop) (Episode 2) Dewitts-alter-account Megapostings 621 12.04.2001 09:28




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:32 Uhr.