Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.02.2008, 10:24   #1
hope?
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2008
Beiträge: 11
Pille abgesetzt - Gefühle weg

Bin momentan total verzweifelt und hoffe, vielleicht eine Antwort zu finden.
Meine (Ex)partnerin und ich haben uns 2000 kennengelernt und uns ineinander verliebt. Damals nahm sie schon seit ca. 2 Jahren die Pille. Wir führten eine wundervolle Beziehung voller Harmonie und inniger Liebe. Wir waren beide überzeugt, den Partner fürs Leben gefunden zu haben. Alles hat nahezu perfekt gepasst. Wir studieren beide, wohnen seit fast 7 Jahren glücklich zusammen und hatten Zukunftspläne.
Hätten wir schon eher Geld verdient, wären wir denke ich auch schon verheiratet. Auch an Kinder hatten wir schon früh gedacht und auch von Herzen gewollt. So hatten wir geplant, nach ihrem Examen im Sommer 2007, uns den Kinderwunsch zu erfüllen. Ende August 2007 hat sie die Pille abgesetzt. Was nun kam hätte ich im Leben nie für Möglich gehalten. Sie hat sich total verändert. Ihr Verhalten, ihr Geschmack, ihre Interessen und Gewohnheiten. Das Schlimmste allerings war, das sie sich auch nach und nach von mir distanziert hat. Schon kurze Zeit, nachdem sie die Pille abgesetzt hatte, sagte sie mir, daß sie für ein Kind doch noch nicht bereit wäre, konnte allerdings keine plausiblen Gründe dafür nennen. Egal, ich habe das natürich akzeptiert und mir noch nichts weiter dabei gedacht. Nun ging es auch sexuell bergab. Anfangs habe ich mir auch nichts weiter dabei gedacht, habe das darauf zurückgeführt, dass sie nun doch noch nicht für ein Kind bereit war. Aber es gib ja Kondome??? 1 oder 2 Monate nach Absetzen der Pille fiel mir dann auch bewusst auf, dass was nicht stimmte. Sie sah mich anders an, nicht mehr mit dem Lächeln und dem gewissen Etwas. Hab mir aber keine Sorgen gemacht, zumindest nicht bewusst. Einmal sagte ich ihr dann, ohne dass es wirklich ernst gemeint war, "du liebst mich nicht mehr". Darauf hin kam sie auf mich zu und sagte mir, dass sie sich nicht mehr so zu mir hingezogen fühlt und wenn sie mich ansieht, dieses Verbundenheitsgefühl weg wäre. Aber sie würde mich noch lieben. Ich fühlte mich wie erschlagen und war völlig verzweifelt. Das, was ich bei uns nie für möglich hielt, trat ein. Allerdings haben wir uns zusammengesetzt und Gründe gesucht. Sie konnte dann auch ein paar Dinge nennen, die natürlich erstmal plausibel klangen und mir wieder völlig Hoffnung gaben. Aber es änderte sich nichts, es wurde eher noch schlimmer. Vor allem wurde sie immer egoistischer und kälter zu mir. Sie war früher mir gegenüber nie kalt. Sex gab es keinen mehr, was mich auch fertig gemacht hatte. Ich fragte mich immer nur, warum, findet sie mich abstossend? Eine Antwort konnte sie keine geben, sie wollte einfach nicht mehr. Wir wollten beide an unserer Beziehung arbeiten, nach Ursachen suchen und uns Zeit lassen. Es gab dann auch Zeiten, da dachte ich, es läuft wieder normal. Ich wollte sie aber auch nicht darauf ansprechen. Sie hat mir mit bestimmten Sätzen auch immer wieder volle Hoffnung gegeben. Vor ca. 2 Wochen habe ich sie wieder darauf angesprochen und musste erfahren, das sich nichts geändert hat. Auch wüßte sie nicht, ob die Liebe, die sie noch spürte, auch die Liebe ist, die es mal war. Sie sagte auch, daß ihr andere Männer auffallen würden und es sie "weg zieht", aber nicht zu anderen Männern. Sie beteuerte aber immer, dass es keinen anderen gibt. Das glaube ich ihr auch. In den letzten Tagen war sie dann nur noch eiskalt zu mir.
Am Sonntag habe ich dann aus Verzeiflung einen Schlussstrich gezogen, was ich aber eigentlich gar nicht wollte. Für sie kam das aber wie gerufen.
Das allerschlimmste ist, ich weiß nicht warum? Es gibt keinen Grund. Soll es an der Pille gelegen haben? Ich habe einiges über sie Partnerwahl der Frau gelesen und dass die Pille diesen Vorgang verändert.
Momentan kann ich es einfach nicht wahrhaben, mir geht es total dreckig und ich kann nicht ohne sie.
Fall es welche gibt, die Ähnliches erfahren haben, dann bitte antwortet.
hope? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2008, 10:24 #00
Administrator
Hallo hope?, in jeder Antwort auf deinen Beitrag findest du eine Funktion zum Melden bei Verstössen gegen die Forumsregeln.
Alt 06.02.2008, 10:48   #2
ironic75
Platin Member
 
Registriert seit: 10/2006
Ort: Schweiz
Beiträge: 1.958
Mit der Pille hat das meines Ermessens nix zu tun. Du hast das einzig Richtige gemacht und einen Schlussstrich gezogen. Man wird sehen wie es weiter geht. Jetzt ist sie gefragt und entweder glaubt sie an die Beziehung oder sie hat sie bereits abgeschrieben. 7 Jahre sind eine lange Zeit, aber versuche, Dich gegebenenfalls damit abzufinden.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
ironic75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2008, 19:03   #3
scope
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2007
Beiträge: 1.083
Kurz und knapp: Werde morgen mal mehr dazu schreiben.
Kommt mir alles sehr bekannt vor! Meine Geschichte ist sehr ähnlich, bei mir waren es aber 14 Jahre.

Sie will ausbrechen, mal frei sein nach der langen Zeit. Mehr als abwarten bleibt da im Moment wohl nicht.

Wie gesagt: Ich schreibe morgen etwas mehr, mir gehts im Moment selbst total beschissen...
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
scope ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2008, 09:48   #4
hope?
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2008
Beiträge: 11
@scope: Du wolltest was dazu schreiben...

Gibt es jemanden, der ebenfalls solche Erfahrungen durchmachen musste (Freundin mit Pille kennengelernt, nach Absetzen der Pille plötzlich alles anders) ?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
hope? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2008, 11:23   #5
babylady031
Voll auf Koffein
 
Registriert seit: 05/2004
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 6.716
Es gab letztens ein ähnliches Thema wo am Ende die Diskussion ganz schon hoch her ging aber mir fällt leider grad nicht mehr ein wie das Thema hieß...
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
babylady031 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2008, 07:41   #6
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.082
"Darauf hin kam sie auf mich zu und sagte mir, dass sie sich nicht mehr so zu mir hingezogen fühlt und wenn sie mich ansieht, dieses Verbundenheitsgefühl weg wäre."

In diesem Moment hatte sie bereits mit dir Schluss gemacht!
Alles andere war nur noch ein aussitzen das du endlich abhaust!
Mit der Pille hat das evtl. insofern etwas zu tun das sie darauf kam das es
jetzt ernst wird und das hat wohl zum nachdenken geführt.
Leider mit negativen Ausgang.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Ducati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2008, 10:08   #7
Drachenträne
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Habe nicht alles gelesen, nur soviel:

Tatsächlich verändert die Pille das Geruchsempfinden der Frau, durch die Hormone. Das heißt, es kann gut sein, daß die "Chemie" ohne Pille nicht mehr stimmt, sie ihn nicht mehr so gut riechen kann oder einfach nicht mehr anziehend finden KANN!

Hatte das auch schon. Fühle mich (jetzt 5 Jahre) ohne Pille auch endlich wieder "echt"! Dieser ganze Hormonzirkus ist zwar schön bequem (war es für mich auch 8 Jahre lang), aber der Preis ist sehr hoch...

...einige Jahre Beziehung mit Pille, dann ein Kind und keine Hormone mehr... kann tatsächlich komplette Beziehungsleben kippen! (Damit meine ich: Seid froh, daß es sich rechtzeitig offenbart hat!!!)

Allen Männern und Frauen würde ich raten, daß wenn es ernst ist, mal ohne Hormone zu schauen, ob Gefühle und Geilheit an seinem Platz bleiben, oder nicht.


Ich finde es schön, daß sie so aufrichtig damit umgegangen ist, das ist ein Zeichen ihrer Achtung und Liebe zu Dir!

Es wird wohl die Pille gewesen sein. Jetzt ist sie eine andere Frau mit anderem empfinden.

Die nächste Frau, die Du lieben wirst, wird nur noch schöner ...

Liebe Grüße und eine dankbare Trauerzeit wünsche ich Dir. Die Geschichte tut mir sehr leid.

Drachenträne
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Drachenträne (12.02.2008 um 10:18 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2008, 17:49   #8
hope?
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2008
Beiträge: 11
Danke für Deine Antwort Drachenträne. Falls es wirklich an der Pille gelegen hat, habe ich jetzt wenigstens einen Grund, wenn auch einen unfassbaren. Das würde ja heissen, dass unsere Beziehung von Anfang an zum Scheitern verurteilt war. Nur, weil sie dieses Teufelszeug genommen hat, als wir uns kennenlernten. Ich habe mich voll dieser Beziehung hingegeben, wollte mit ihr alt werden und Kinder haben. Beide wollten wir das von ganzem Herzen.
Ich kann und will das aber eigentlich nicht wahrhaben, dass es einfach nicht mehr geht. Ich begreife das nicht. Wir leben noch in unserer Wohnung und ich will trotz allem mit ihr kuscheln, ihre Zuwendung usw. Es zerreisst mir jedesmal das Herz wenn sie mich abweist und meint, das geht jetzt nicht mehr. Ich will es einfach nicht verstehen. Es war alles so perfekt.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
hope? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2008, 19:10   #9
Drachenträne
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ich kann das nachfühlen.

Nimm Dir die Zeit zum Trauern und erschaffe Dir neue Ziele, die lohnenswert erscheinen.

Klar ist sowas nicht einfach. Aber das Leben ist niemals ungerecht. Dir widerfährt das nur, damit Platz für Wichtigeres wird! Sei Dir dessen bewußt und sei dankbar, daß Du in einer Beziehung so weit gekommen bist.

Offenbar gab es ein sehr großes Vertrauen in Dir und ihr. Das allein ist doch schon ein Riesengeschenk, welches Du mitnimmst! Denn die inneren Qualitäten, Visionen, Wünsche, die sich Dir im Zusammensein mit ihr erschlossen haben, sind ja nicht verloren. Vielleicht überarbeitungswürdig, aber sie sind DA! Du kennst Deine Bedürfnisse genau, auch Deine Wünsche für die Zukunft. Wer kann
das von sich schon behaupten?!

Laß sie los. Warum auch immer. Laß los und werde frei für DEIN LEBEN!!

Liebe Grüße und lange Aufenthalte am Wasser!!!

Drachenträne

(Was die Pille betrifft: Hast recht! Eigentlich ist es Teufelszeug. Beeinträchtigt auch die Libido wie´s Schwein! Ich will das nie wieder haben!)
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2008, 21:09   #10
Enkidu
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 28
Hi
Drachenträne hat recht;
Es gibt auch eine amerikanische Studie zu dem Thema (du bist da nicht allein). Grob gesagt, fühlen sich Frauen (ohne Pille) zu Männern hingezogen, deren Immunsystem ihrem "entgegengesetzt" ist. Das macht auch biologisch Sinn, weil das (kommende) Kind eine möglichst breite Immunabwehr haben soll.
Sobald die Frau schwanger ist, sucht sie aber Nähe, d.h. Immunsysteme, die ähnlich wie ihres ticken. Diese findet sie in ihrer Familie. Macht biologisch auch Sinn (Schutz der Horde etc).
Nun ist es so, dass die Pille der Frau eine Scheinschwangerschaft vorgaukelt (hormonell).
Sorry, finde die Studie auf die Schnelle nicht. Aber da wird dringend geraten, vor Kind&Kegel die Beziehung ohne Pille zu "testen".

Sorry to say!
beste Grüße
Enkidu
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Enkidu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gefühle von heut auf morgen weg... fallingstar7 Herzschmerz allgemein 133 18.11.2006 13:08
Kann man gefühle abschalten oder sich die gefühle abgewöhnen Zenobio Herzschmerz allgemein 23 08.11.2006 20:41
pille frage n0n4m3 Archiv: Aufklärung 2 08.09.2006 09:53
Halten Beziehungen "von 0 auf 100" kürzer? Verlieren Frauen da schneller die Gefühle? kuschelbaer75 Herzschmerz allgemein 12 16.08.2006 07:46
grenzwertige Erfahrungen-Der Kampf der Akzeptanz der eigenen Gefühle Mahila Herzschmerz allgemein 26 19.05.2006 07:16




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:45 Uhr.