Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.06.2008, 10:50   #201
Sammy07
Member
 
Registriert seit: 12/2007
Beiträge: 348
Mit der Fairness ist es ja in solchen Situatuionen immer so eine Sache. Wenn sich Menschen emotional sehr verletzt fühlen, bleibt die Fairness gegenüber der Person, die als Verursacher solcher Verletzungen gesehen wird, häufig auf der Strecke. Man braucht schon eine gewisse Selbst-Kontrolliertheit, um dann nicht dem Bauchgefühl nachzugeben, sich für Verletzungen scheinbar zu rächen.
Sammy07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2008, 10:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 01.06.2008, 12:35   #202
Stoo
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2008
Ort: kreis Aachen
Beiträge: 2
-

Hallo,
ich bin das erste mal hier! habe eine wenig rum gestöbert und deinen Beitrag entdeckt. ich hoffe neiner landet nu an der richtigen Stelle
Als ich das so gelesen habe, hat es mich sehr an mein momentanes Gefühlsleben erinnert und habe mich darauf hin einfach mal registriert!
Habe auch einiges verloren und habe auch seid kurzem eine Trennung hinter mir.Die "Beziehung" war 6 Jahre, die meiste Zeit war ich unglücklich! Nun versuche ich mein Leben auf die Reihe zu bekommen!

Zu dir möchte ich sagen:
Trauere nicht einer Zeit hinter her in der du nicht glücklich warst!
Behalte die schönen Dinge in Erinnerung (was deine Ex und deine Eltern angeht)
-Es gab schließlich irgend wann mal einen Grund warum ihr 2 zusammen gekommen seid.
-Und halte deine Lieben in Erinnerung, so gehen sie nie verloren für dich!

Oha weiss gar nicht wo ich anfangen soll weiter zu schreiben weil dir echt so viel passiert ist!
Ich würde ja sagen sch... einfach drauf was deine Ex da abzieht, aber ich weiss das sowas nicht einfach so geht! Sie wird irgendwann, hoffe ich mal auch die Erfahrung machen so behandelt zu werden, wie sie es mit dir gemacht hat!Vielleicht lernt sie für sich ja dann auch etwas dazu!
Alle Achtung davor das du es solange mit gemacht hast!

Zu deiner Trauer um deine Lieben:
Ich glaube da kann einem keiner wirklich bei helfen, außer das man für einen da ist! Man hat das Gefühl völlig allein zu sein und man fängt an die Dinge um sich mit anderen Augen zu sehen! Man braucht eine weile für sich und der Schmerz wird auch immer irgendwie da sein.(da will ich mir und anderen nichts vor machen!) Wie oben gesagt:versuche deine Lieben in Erinnerung zu behalten, so gehen sie dir auch nicht verloren!

Ich weiss wie schwer es ist, und wie sinnlos es einem manchmal erscheint einfach so weiter zu machen! Aber es klappt doch irgendwie:manchmal zwar eher schlecht als rechtaber versuche dich wie ich doch einfach mal an kleinen Sachen zu erfreuen! Man kann nicht zu viel erwarten und es geht auch nicht alles von jetzt auf gleich! (Es kann nicht immer regnen!)

Ich glaube es wurmt deine Ex ganz schön das sie keine Reaktion von dir bekommt Sonst würde sie nicht so handeln und mit ihrem "neuen" auf deinem parkplatz rumgammeln! Genieße den gedanken das es ihr nicht egal ist!Undlass sie ihr leben leben, bau dir dein eigenes wieder Stück für Stück auf und veruche wieder glücklich zu werden!

Wie gesagt das war nu mein erster Beitrag hier, hoffe er landet auch in der richtigen Ecke. Hoffe auch ihr haltet mich nu nich für vollkommen verrückt
Ich wünsche dir und allen andern noch einen schönen Sonntag, werde mich jetzt etwas auf meine Fensterbank setzen und Einem Tauben-Pärchen zuschaun, das sich entschlossen hat vor meinem wohnzimmer fenster zu nisten^^
Ich schau dann später noch einmal rein!
Biba und alles Liebe:
Stoo
Stoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2008, 16:20   #203
Cymona
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Na das freut mich aber. Und gleich DUTZENDE? Hat denn nie ein Mann Dir mal Klartext vermittelt???? :-=) Muessen wir mal wieder machen.
Na ja, jeder ist halt anders. Geht anders mit den Dingen um bzw. hat eine andere Sichtweise dazu.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2008, 16:21   #204
Cymona
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen

Was war mit Stromrechnung?
Na wegen der Kronleuchter...

Weißt Du's jetzt wieder?
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2008, 16:22   #205
Cymona
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Hast Du das Foto schon dran?
Nein, aber ich hatte eine viel bessere Idee...

(siehe mein Thread)
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2008, 23:14   #206
williard grant
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hallo Rene,

ich werde mich zum letzten Mal einmischen. Danach nicht wieder, versprochen.

Zitat:
Der Begriff "Selbstbeweihräucherung" ist hier sachlich falsch. Selbst-Mitleid (auch wenn's nicht an dem ist) lasse ich gerade noch gelten.
Da hast Du recht. "Selbstmitleid" hatte ich eigentlich gemeint. Trotzdem erinnert es mich sehr an Beweihräucherung. Sehr Cliquen intern.

Zitat:
Wenn Du meinst, dass Du auf die Ruebe kriegst: Wer bezahlt Dich denn dafuer?
Ist das Dein Ernst? Natürlich bezahlt mich LT dafür... Nonsens. Bezahlen tut mich keiner und meine Meinung hat bisher niemand öffentlich erwünscht.

Zitat:
Nun hast Du eine schoene Lanze fuer die Frauenwelt gebrochen, ohne Dich mit dem angesprochenen Problem auseinanderzusetzen - bist Du eine Frau? ("Frau im Schafspelz")
Wir kommen doch nicht mehr zu einander. Das ist Unsinn.Tut mir leid. Müssen wir aber auch nicht.
Ich glaube nicht, dass ich mich nicht mit den angesprochenen Problemen auseinander setzten würde. Ich habe nur eine andere Sicht drauf. Und das versuche ich sehr neutral, ohne möglichen Vorwurf- und vielleicht klingt es scheiße arrogant: allein die Frage nach der "Frau im Schafspelz" bestätigt mich, dass ich demnächst lieber nichts mehr sage.

Zitat:
Um das nochmal klarzustellen, denn Du WILLST es ja offensichtlich falschverstehen: Dies ist kein Frauenhasser-Thread und soll es auch nicht so sein. Lediglich durch Deine einseitige Kritik ist das, was ich als Anamnese brachte, verzerrt worden.
Rene, ich sage es Dir mal so: einseitig ist leider dann, wenn es Dir nicht in Dein Bild passt. Ich glaube, Du bist inzwischen ein sehr reflektierender Mensch, der eine ziemliche Wandlung durch macht, nach all dem Chaos, was Du durchleiden musstest. Das finde ich sehr lobenswert.

Aber Du bist dabei, den ganzen Terror auf die Frauenwelt abzuschieben. Wie in ähnlichen Threads auch. Das gefällt mir nicht. Weil ich einen sehr schlechten Unterton dabei raus höre. Und den finde ich mitunter sehr selbstgefällig.

Es mag sein, dass ich Dich falsch verstehe. Aber unterstelle mir nicht, dass ich es will. Ich verstehe das, was Du/ihr von Euch gebt. Und in meinen Ohren klingt es nicht gut.

Meinetwegen breche ich gerne eine Lanze für die Frauenwelt.

LG, Grant
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2008, 02:11   #207
Sammy07
Member
 
Registriert seit: 12/2007
Beiträge: 348
Was soll denn immer diese Frauenhass-Gequatsche?!
Hier wird doch nur eine Frau kritisiert, es wundert mich, das dies für Einige schon zu solchen Verallgemeinerungen reicht.
Man bricht keine Lanzen für Frauen, wenn man solche Unterstellungen macht, oder auf uralten Klischees herumreitet!
Sammy07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2008, 11:42   #208
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Sammy07 Beitrag anzeigen
Was soll denn immer diese Frauenhass-Gequatsche?!
Frage ich mich auch - ich hab's nicht angefangen, sondern zu Beginn lediglich die Anklageschrift fuer EINE Frau verfasst.

Zitat:
Zitat von Sammy07 Beitrag anzeigen
Hier wird doch nur eine Frau kritisiert, es wundert mich, das dies für Einige schon zu solchen Verallgemeinerungen reicht.
Ganz genau! Nicht umsonst schrieb ich ja "Ein Glueck, dass nicht alle so sind" - aber was Grant nicht lesen will, das ignoriert er...

Grant, bleib doch mal bei dem, was hier wirklich zu lesen ist, anstatt fortwaehrend etwas hineinzuhoeren/interpretieren, was wirklich niemand gesagt hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2008, 12:04   #209
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von williard grant Beitrag anzeigen
Hallo Rene,
ich werde mich zum letzten Mal einmischen. Danach nicht wieder, versprochen.
Doch, gern sogar. Aber Du musst bitte Deine Hausaufgaben machen und lesen, was wirklich geschrieben ist, anstatt dauernd auf Basis von Fehlinterpretationen heranzukommen.

Link gefaellig, der Dein gesamtes Argumentations-Geruest zerschmettert?
Hier schrieb ich zum Beispiel KONKRET das Gegenteil dessen, was Du mir vorhaelst: Click



Zitat:
Zitat von williard grant Beitrag anzeigen
Ist das Dein Ernst? Natürlich bezahlt mich LT dafür... Nonsens. Bezahlen tut mich keiner und meine Meinung hat bisher niemand öffentlich erwünscht.
Oh, da hat jemand entweder seinen eigenen Humor-Schalter auf OFF stehen oder meinen Scherz nicht verstanden. Ich meinte das in Richtung, ob man Dir dafuer, dass Du Dir auf freien Willen einen ueber die Ruebe ziehen laesst, in irgendwie einer Form Schmerzensgeld zahlt.

Tut doch weh... die Ruebe

HALLO das war ein Scherz - und keine Steilvorlage fuer noch mehr Fehlinterpretationen...



Zitat:
Zitat von williard grant Beitrag anzeigen
Ich glaube nicht, dass ich mich nicht mit den angesprochenen Problemen auseinander setzten würde. Ich habe nur eine andere Sicht drauf. Und das versuche ich sehr neutral, ohne möglichen Vorwurf- und vielleicht klingt es scheiße arrogant: allein die Frage nach der "Frau im Schafspelz" bestätigt mich, dass ich demnächst lieber nichts mehr sage.
Auch das mit der "Frau im Schafspelz" war als Scherz gedacht - sind wir heute etwas mimosig oder mit dem falschen Bein aufgestanden, Kollege?

Deine eigene und oft auch andere Sicht gestehe ich Dir zu - nicht umsonst habe ich mich hier oeffentlich (such halt selbst mal nach) bei Dir genau dafuer bedankt.

Was ich etwas armselig finde, ist, dass Du mir stellenweise Dinge in den Mund legst, wovon Du, haettest Du Deine Hausaufgaben gemacht, genau wuesstest, dass ich das Gegenteil davon hier geschrieben habe.

Wieso also kommst Du dazu, mir dann immer wieder Anderslautendes zur Last zu legen? Zugegebenermassen wirkt das schon etwas hetzerisch.

Sichtweise hin oder her, Deine Ignoranz des von mir hier klar Nachzulesenden ist wenig zielfuehrend und stark unproduktiv.

Dort habe ich ganz klar geschrieben (gross und fett): Ein Glueck sind nicht alle so. Du wirfst mir nun vor, ich verallgemeinere.

JA WO DENN?? Und was ist bitte so falsch daran zu sagen, dass es heute oefter vorkommt als frueher und von einer Entwicklung zu reden? Anstatt HIER weiter zu argumentieren, wirst Du weiter persoenlich.

Kurze Loesung: Bleib einfach bei den TATSAECHLICHEN Aussagen und weniger bei den Personen, denen diese entstammen.



Zitat:
Zitat von williard grant Beitrag anzeigen
Ich glaube, Du bist ein sehr reflektierender Mensch, der eine ziemliche Wandlung durch macht, nach all dem Chaos, was Du durchleiden musstest. Das finde ich sehr lobenswert.
Danke sehr. Welche Wandlung siehst Du da in concreto?


Zitat:
Zitat von williard grant Beitrag anzeigen
Aber Du bist dabei, den ganzen Terror auf die Frauenwelt abzuschieben.
Zeig mir mal die Stelle, wo ich das so gesagt habe, wie Du es interpretierst!
So abstrahiert kommst Du mir jetzt nicht davon :3d:


Zitat:
Zitat von williard grant Beitrag anzeigen
Das gefällt mir nicht. Weil ich einen sehr schlechten Unterton dabei raus höre. Und den finde ich mitunter sehr selbstgefällig.
Was ist daran konkret selbstgefaellig? Auf der einen Seite bestaetigst Du mir eine handvoll Zeilen weiter oben, dass ich sehr selbstreflektierend bin. Vor Wochen warfst Du mir vor, ich waere zu kopflastig und man sagte, ich wuerde mich selbst zerfleischen.

Und nun bin ich auf einmal selbstgefaellig, nur weil ich eine Wahrheit sagte, die einigen unbequem ist?


Zitat:
Zitat von williard grant Beitrag anzeigen
Es mag sein, dass ich Dich falsch verstehe. Aber unterstelle mir nicht, dass ich es will. Ich verstehe das, was Du/ihr von Euch gebt. Und in meinen Ohren klingt es nicht gut.
Gut, schieben wir es fuer heute auf ein Missverstaendnis. Aber was unterstelle ich Dir bitte, wenn ich Dir sogar die Textstellen hier mitgebe, damit Du selbst die Stelle siehst, wo ich das Gegenteil von dem sage, was Du mir hier vorhaelst? Was ist das dann, eine Unterstellung?

Auch wenn es fuer Deine Ohren vielleicht nicht gut klingt. Hier macht keiner ALLE FRAUEN oder sagen wir mal DIE FRAUENWELT an.

Es ging hier zunaechst nur um EINE, und an den benannten Faellen sieht man, dass GANZ OFFENKUNDIG diesen Typ Miststueck oefter gibt - als Du es Dir wahrhaben willst.

Ob das nun gut klingt oder nicht.


Zitat:
Zitat von williard grant Beitrag anzeigen
Meinetwegen breche ich gerne eine Lanze für die Frauenwelt.LG, Grant
Das ist im Prinzip eine SEHR GUTE Einstellung, die ich, JA SOGAR ICH, teile.


• Ich bin nicht unverschämt, weil ich sage, was ich denke.
• Ich bin nicht arrogant, weil ich manche Leute nicht mag.
• Ich bin nicht eingebildet, weil ich es gut finde, wie ich bin.
• Ich bin nicht ignorant, weil mir manches egal ist.
• Ich bin nicht vorlaut, nur weil ich mir nicht alles gefallen lasse.
• Ich bin kein kleines Kind, weil ich manchmal albern bin.
• Ich bin nicht verrückt, weil ich mein Leben lebe.
• Ich bin nicht verschlossen, weil ich nicht jedem alles erzähle.
• Ich bin nicht schlecht, weil ich Macken habe oder Fehler mache.
• Ich bin nicht selbstgefaellig, nur weil ich in meinem Disaster keine grossen Fehler gemacht habe.

Ich komme gerade von einem Termin mit sehr interessanten Erkenntnissen und werde gleich die neuste Wasserstandsmeldung durchgeben.

Nichtsdestotrotz halte ich an meiner Auffassung fest und stelle Dir gern noch einmal die Thesen zusammen:

1. Meine Ex ist ein Miststueck (so wie manche Maenner in anderen Faellen)
2. Diesen Typ Miststueck gibt's auch bei den LT-Kollegen, die ich nannte
3. Diesen Typ Miststueck gibt's wohl auch noch oefter, auch in "maennlich"
4. Die Frauenwelt als Ganzes ist NICHT komplett schlecht.
5. Frauen machen eine Entwicklung durch, die nicht immer postiv ist und vollgepfropft ist mit Begriffshuelsen von Selbstverwirklichung und Emanzipation. Herausgekommen ist "so far" jedoch nur, dass unter dem Strich viele (nicht alle, Grant!) Frauen lediglich genauso niveaulos wie Maenner geworden und somit ueber das eigentliche Ziel hinausgeschossen sind.

So und nun nochmal: Wo verallgemeinere ich das auf ALLE FRAUEN und wo bin ich ein Mensch, der Frauenhass-Spruche bringt?

Wie kommt Ihr darauf?
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2008, 12:55   #210
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Erste Wasserstandsmeldung im Juni

So Ihr Lieben, ich war heute zum Termin und bringe ein paar neue Erkenntnisse mit - diese sind vielleicht fuer einige von Euch ERSTAUNLICH und vllt. sogar lesenswert:

01. Ich habe nochmal den Gedanken "Sie denkt, ich habe sie betrogen" durchdacht. Nochmal, falls das ueberlesen wurde: Habe ich ja nicht. Denkt sie nur. Mir ist nach einigem Hin und Her aufgegangen, dass ich sehr wohl doch jemanden betrogen habe: MICH selbst. Ich habe also nicht sie, sondern mich selbst betrogen eben weil ich mir selbst fuer eine lange Zeit nicht treu geblieben bin. Ich war zu "angeschossen", um diese fuer mich total giftige Beziehung zu beenden und habe also mir selbst etwas vorgemacht. Ich habe das Handtuch nicht geworfen, bis es zu spaet war und sie es aus Ichsucht tat. Das ist ja nun vorbei, aber fuer die Zukunft habe ich eine entscheidende Lehre daraus gezogen: Ich bin an sich ein grundpositiver Mensch ("Strahlemann"). Sobald ich feststelle, ich werde manipuliert -> Quittieren - und positiv bleiben...

02. Stand heute ist, dass es mir im Vergleich zu Thread-Beginn weit besser geht. Ich habe Euch ja schon geschrieben, dass ich wieder schlafen kann und mein Herz tickt auch weit ruhiger. Man kann sagen, dass ich diese Auszeit gut fuer mich genutzt habe. Jetzt begreife ich auch endlich, was eine Dame hier schon fast zu Beginn schrieb. Sie schrieb "Du wirst Deiner Ex mal dankbar sein". Was ich zunaechst ueberhaupt nicht begreifen konnte, so hass- und zornerfuellt wie ich eine Zeit lang war. Heute sehe ich an mir selbst, wie stark es mich gemacht hat, das alles ALLEIN durchzustehen. Ich habe auch endlich Sachen gemacht, fuer die in dieser Gift-Beziehung dank des Programms das ich ihr zur gefaelligen Unterhaltung stets ausbaldowern durfte (), nie Zeit blieb. Man kann sagen, dass ich vllt. einen Knall gebraucht habe, um endlich aufzuwachen. Heute sage auch ich: Meine Guete, ein Glueck, dass ich die losbin... Fuer alle, die noch so leiden: Kein Zittern mehr, kein Zusammenzucken, wenn ich sie sehe, keine Schlaflosigkeit und keine Magenschmerzen mehr. Ich bin seelisch fast wieder im Lot, nur kommt demnaechst der zweite Todestag auf mich zu - an dem ersten vor einigen Wochen hab ich mich nur verkrochen und abends bitterlich geweint. Man sehen, wie ich den zweiten "rumkriege".

03. Aus heutiger Sicht brauchte ich diese Zeit des "inneren Rueckzuges". Und genau so ist heute meine Sicht auf den "Rauswurf" und die Backpfeife (kleine Backpfeife, fuer alle Mimosen): Ich musste sie aus meinem Leben werfen, weil sie dieses in den letzten 2 Jahren massgeblich sabotiert und ausgenutzt hat. Und die Backpfeife als Antwort auf ihre verbalen Unverschaemtheiten (meine Therapeutin war ueber diese Worte entsetzt) und die darauf folgenden Handgreiflichkeiten sorgte dafuer, dass sie bis auf eine Mail und paar Tiraden nicht mehr die Traute hatte, zurueckzukommen. Meine Entscheidung war endgueltig - und ich habe sie mit aller Konsequenz aufrechterhalten - was gut fuer mich war. Denn waere ich umgekippt, haette ich nie diese positive Entwicklung genommen und waere nicht da, wo ich jetzt stehe: aufrecht und mit gesunder Selbstachtung - nach allem...

04. Einen wirksamen Tip gegen Selbstmitleid moechte ich allen, die hier mitlesen, gern geben: Selbstmitleid ist ein in meiner durchlebten Situation ein notwendiges Uebel - aber darin zu versinken ist absolut kontraproduktiv, denn man schwaecht durch uebermaessiges Selbstmitleid seine eigene Selbstachung - man macht sich klein. Ich habe fuer mich rausgefunden, wie ich diese Anfaelle von Selbstmitleid stoppen konnte: Ich baute mir eine Art Gedankenstop ein: Immer wenn so ein Anfall kam, riss ich meine Gedanken durch ein inneres "STOP!!" entzwei und sagte mir "Niemand macht mich wertlos. Ich liebe mich!" - witzig, wie das funktioniert.

Hinweis an Grant&co: Mit Selbstgefaelligkeit hat das nichts zu tun.

05. Zum Thema Rueckzug kann ich nur bestaetigen, dass es nichts bringt, sich in die naechste Affaire (eine Bez. kann das nicht sein!) zwecks Ablenkung zu stuerzen. Wie ich in einem anderen Thread schrieb, raecht sich so etwas. Eine derartige Affaire unterstellt, dass man wie meine Ex dreist genug und bereit ist, den Naechstbesten als Mittel zum Zweck zu missbrauchen, damit vordergruendig ja keine Luecke entsteht. Als Platzhalter waere ich mir zu schade. Ich wollte und will mich auch nicht in irgendeine Affaire stuerzen, um auf diese Weise eine Entscheidung zu treffen - das ist feige und niveaulos und geht in ihre Richtung: Anbiedern von der uebelsten und vor allem billigsten Art - weil "noetig"...Ein Rueckzug, insbesondere meiner nach dieser Story war mehr als notwendig. Die Einsamkeit war unabwendbar, aber das gezielte Alleinsein half mir enorm, mir einige Gedanken ueber mich selbst zu machen und mir neue Ziele zu setzen - abgesehen davon, dass ich mit der doppelten Trauer aufgrund zweier Todesfaelle ja auch irgendwie fertigwerden musste. Ich kann sagen, dass ich richtig Kraft geschoepft habe. Donnerwetter. Das haette ich vor 2 Monaten nicht gedacht.

Geändert von Rene-in-Trouble (02.06.2008 um 16:30 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2008, 12:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es eine Krise in Deutschland? AndrewAustralien Archiv: Umfragen 23 02.12.2005 19:11




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:27 Uhr.