Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.06.2008, 01:41   #231
DariusDNA
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Kurz und gut.
-> Mann macht "Abschnitte", Überschriften -> verscheinlich für bestimmte Gedankensphasen

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Ich war so vereinsamt in dieser Beziehung und eh schon in Trauer, dass ich innerlich die Kuendigung vollzog - das war so etwa im Oktober, als mein Vater starb.
-> Mann vereinsamt, spührt den Verlust der Zuneigung, Mann fühlt sich leer

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Sie kam dazu noch mit ruecksichtslosen Spruechen wie "Ich wollte den Tod und Deine Trauer nicht an mich heranlassen" - in dem Moment hatte ich sie innerlich erschossen!
-> Frau seperiert sich vom Leiden, Lässt Trauer nicht an sich heran
-> Mann entwickelt starke Wut und verscheinlich auch Hass

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Tief verletzt zog ich mich noch mehr zurueck, waehrend sie ihren Freundinnen erzaehlte, ICH (!) waere IHR (!) keine Hilfe mehr.
-> Mann zieht sich zurück, leidet
-> Frau kündigt die Trennung an
-> "keine Hilfe" -> es gibt nichts mehr "positives" zu holen

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Ich konnte schon lange nicht mehr mit ihr ueber alles reden (sie ist zu unreflektiert und rechthaberisch), allein deshalb zog ich mich ja zurueck, aber seit dem Trauerfall war sie ein egoistisches, unsensibles Ekelpaket.
-> Frau ist gefühlskalt, Lieblosigkeit
-> Mann versuchte Gespräche aufzubauen
-> Frau ist aufbrausend, rasend, rechthaberisch

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Und ich wollte fuer solche Gemeinheiten nicht mehr zur Verfuegung stehen.
-> Mann blockt Emotionen der Frau ab, will sachlich bleben (große Kommunikationsprobleme, kommunikative Störungen Mann <-> Frau)

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Mittlerweile kann ich sogar verstehen, dass sie allein schon wegen der in ihrer kaputten Familie herrschenden Kaelte gar nicht anders kann...
-> hohe Verscheinlichkeit der familienbedingten Gefühlskälte (als angeeignete Verhaltensmuster)
-> sehr verscheinliche vorbedingte, familiäre Konfrontationen auf emotionaler Basis
-> verscheinlicher Bezug ebenfalls auf materiellen Hintergrund (Geld)

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Aber nun war es genug und ich weiss auch irgendwie gar nicht mehr, was sie mit dem Gespraech noch bezwecken wollte.
-> Frau sucht nach Versönung -> unklare Ursachen

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Einen Monat zuvor hatten wir ein noch viel laengeres Streitgespraech, nachdem wir Versoehnung feierten und auch sehr guten Sex hatten - im Nachhinein war das fuer mich so eine Art "Abschieds-Sex"
-> hohe Verscheinlichkeit, daß Frau "guten Sex" aufgrund der Versönung unbewusst herausprovoziert
-> "guter Sex" wurde bisher nicht wirklich definiert

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
- ich hatte Freunden eh schon nach aussen gefunkt, dass ich solo sei - ausser Sex nicht viel gewesen...
-> Mann stößt Frau weiter ab, hällt die Beziehung für beendet, kündigt das Ende an
-> Mann hat weiterhin Sex mit Frau

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Bis hier hin kann man noch alles irgendwie klarkriegen, aber jetzt kommt's:
-> Vorankündigung

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Wie oben erwaehnt, wohnen wir beide geradezu nebeneinander. Und sie hat es fertiggebracht, mir in den folgenden Tagen alles Moegliche vor die Haustuer zu schmeissen, insbesondere meine Waesche landete vor meiner Haustuer.
-> Frau entwickelt Hass, um sich von der Liebe abzusondern
-> Frau ist hoffnungslos, Verzweiflung, reagiert sehr emotional á la "alles hinschmeissen", trennt sich von persönlichen Dingen vom Mann

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Das ging so etwa 3 Tage. Sie hat sich nicht getraut, wenigstens zu klingeln. Ich hatte Kumpels zu Besuch, sie kam und stellte WAEHRENDDESSEN noch mehr vor die Tuer...
-> Frau will nicht klingeln
-> Frau ist konsequent, verscheinlich auch verzweifelt

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Was sie sich aber getraut hat, war, ganze 4 (VIER!) Tage spaeter von einer gewissen Abschleppparty einen neuen Typen (den ich auf Umwegen sogar kenne!) nach Hause und auch sofort ueber Nacht anzuschleppen.
-> Frau ist verletzt, verscheinlich auch rachesüchtig
-> Frau will die Ego-Liebe durch eine neue Ego-Liebe "ersetzten"

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Aua aua. Wie arm.
-> Mann separiert sich von seinen Gefühlen
-> Mann versteht Ihre Reaktion verscheinlich noch nicht ganz
-> Frau zeigt verscheinlich Ihre Gefühle anders, möglicherweise garnicht / Frau behällt die Gefühle nur in sich (für sich), oder kann Gefühle nicht zeigen -> hat das Zeigen der Liebe auf die gewünschte Art nicht gelernt

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Aber die Show ging soweit, dass sie ihn hat demonstrativ auf meinem Parkplatz parken lassen, waehrend sie extra fuer diese Show Hunderte von Metern woanders parkte. Jeden Tag eine andere Show.
-> Frau rächt sich demonstrativ um Mann wehzutun, Frau handelt rücksichtslos, entwickelt verscheinlich immer noch Hassgefühle

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Ich kam
nach Hause, sie postierte sich mit ihm auf meinem Parkplatz, um eine Knutsch-Show einzulegen usw - also das ganze Kinderprogramm...
-> Frau rächt sich demonstrativ um Mann wehzutun

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Mein Problem ist einfach, dass ich zum einen nicht der Typ bin, der von einer in die andere Beziehung schliddert (obwohl ich seit August ein paar in Frage kommende Frauen kennengelernt habe) und zum anderen laufen wir uns andauernd ueber den Weg.
-> Mann macht Anzeichen für Treue und Vernunft, beginnt nicht gleich eine neue Beziehung
-> Mann lässt sich Zeit um alles zu verarbeiten

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Ich sehe den Typen andauernd auf meinem Parkplatz stehen und sie auch und so weiter.
-> Frau zieht Ihren Film durch

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Ich selbst bin ja derjenige, der aufgrund der Vorkommnisse schon lange zuvor innerlich gekuendigt hat, jedoch aufgrund der Trauer nicht die Kraft hatte, sie in Schranken zu weisen und nun habe ich noch zusaetzlich zu meiner Trauer die Quittung in Form des taeglichen Mitansehens einer albernen F---Beziehung, die ganze 4 Tage spaeter begann, erhalten.
-> Mann rechtfertigt sich, analysiert
-> Mann ist verscheinlich trotzdem verletzt

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Nicht, dass ich mit der Trauer nicht schon genug zu tragen haette, trifft mich das doch recht hart - und ich kann kaum wegsehen und abschalten.
-> Mann lässt sich vom "Film" konfrontieren, Film verletzt Mann, lässt Ihm keine Ruhe -> Mann denkt darüber nach

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Meine Familie ist ausradiert (ich habe nur noch meinen kleinen Bruder), meine Beziehung war eh schon gescheitert (ich wollte mich trennen, weil ich ihr Geschrei und ihre Gefuehlslosigkeit nicht mehr ertrug) und das, was an Beziehung angeblich noch war, hat sie mit diesem "4-Tage-spaeter-Ersatz-Aufgabeln" nun auch voellig entwertet.
-> Mann erinnert sich, fühlt sich weiterhin leer; Familie fehlt
-> Mann versteht die Hintergründe nicht

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Meine Selbstachtung ist ruiniert und ich hatte nicht gedacht, dass ich in meinem Alter noch so verletzt werden kann - von einer Azubine, die auch geistig sehr schlicht gestrickt ist.
-> Mann zeigt wieder aufgrund der tiefen Verletzung Hochmut
-> Mann versteht die Liebe noch nicht ganz, die Entwicklung der Liebe, daß sich das Herz immer mehr öffnen kann, je älter man wird

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Ich weiss, dass es aus ihrer Sicht ein Fehler ist, dass ich seit Monaten die meisten Naechte lieber allein verbrachte - Sex war eh keiner, mein Schnarchen nervte sie eh und sie wollte ja eh lieber schmollen ->
-> Mann lässt sich unbewusst Zeit zum Verarbeiten, seperiert sich erst einmal von einer neuen Beziehung

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Aber schliesslich hatte ich Trauer zu tragen und erntete von ihr nur Unverstaendnis.
-> Mann erwartete Verständnis, wurde enttäuscht
-> Frau kam mit dem Tod der Eltern vom Mann nicht zurecht, daher separierte sich Frau davon, will nicht dadurch leiden

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Klar ist das Unreife, aber habe ich sowas verdient?
-> Mann versteht das Karma - Prinzip nicht
-> Mann versteht nicht daß Leiden das Lernen mit sich bringt, schon fast "erzwingt"
-> Relativität: großes Leid ist eine gute Möglichkeit um eine höhere Stufe des Bewußtseins zu erlangen und um das Loslassen zu lernen

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Nun der Blick nach vorn:
-> Mann macht wieder eine Überschrift

Kommentar:
Der Grinser soll bitte nicht als Auslachen gewertet werden

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Ich ertrage ihre Show mit jeder Episode mit einiger Tapferkeit - meint der eine Teil unseres Freundeskreises. Ich habe mich bereits in viel Arbeit gestuerzt und habe bis auf den heutigen Tag nicht eine einzige Reaktion oder Wirkung gezeigt.
-> Mann bleibt konsequent, will keine "Schwäche" zeigen, will hart bleiben -> typisch für das Macho - Verhalten

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Eine Woche, nachdem sie ihre neue F---Beziehung nach Hause brachte, schrieb sie mir doch echt eine Nachricht a la "wie geht es Dir, ich habe noch Sachen mit Dir zu klaeren". Auch darauf habe ich nicht reagiert. Ich bin gewohnt hart gegen mich und halte das auch durch.
-> Mann bleibt hart, Status Quo bleibt erhalten
-> Mann versteckt seine Gefühle

Geändert von DariusDNA (09.06.2008 um 02:32 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2008, 01:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 09.06.2008, 01:42   #232
DariusDNA
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Aber ich habe keine Kraft mehr und mir geht es dreckig. Jeden Tag werde ich an alles erinnert und ich bin auch nicht der Typ, der 3 Jahre einfach so vergessen kann - sie lenkt sich ja genaugenommen nur ab. Und genau diese Ablenkung haette eigentlich *ich* bitter noetig...
-> Mann hat Liebeskummer, öffnet Sein Herz - Chakra noch mehr

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Und was soll ich nun tun?
-> Mann versteht es nicht, Status Quo bleibt (noch) erhalten

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Ich habe das Gefuehl, dass ich die letzten 2 Jahre ueberhaupt nicht mein Leben gelebt habe und nur immer fuer sie da war
-> Mann liebt aufrichtig -> Liebe: geben
-> Mann muss das objektorientierte Ego loslassen

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
- als sie arbeitslos war, als ihre Eltern sich getrennt haben, als sie einen Autounfall hatte, als sie im Krankenhaus war...
-> Man leistete öfters seelischen Beistand
-> Frau scheint ein großer Egoist gewesen zu sein

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Irgendwie bin ich *in* dieser Beziehung total vereinsamt und mit meinen Beduerfnissen auf der Strecke geblieben.
-> Mann hat sich in der Liebe "fast" selbst aufgegeben, das kenne ich sehr gut

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Wenn sie mit den Trauerfaellen nicht einmal Mitgefuehl hatte bzw. zeigen konnte, wann denn dann? Ich zerfalle im Moment nicht in Eifersucht (ich will sie eh nicht zurueck), sondern eher in Vorwuerfen, wie ich mich denn so in einem Menschen habe taeuschen koennen.
-> Mann bekam von Gott eine gute Möglichkeit, seine Persönlichkeit wie auch sein Bewußtsein zu entwickeln
-> fehlende innere Ruhe -> Meditation (auch analytisch) nötig
-> Verarbeiten der Probleme, sachliche Analysen nötig -> gute Möglichkeit dazu wäre körperliche Betätigung
-> sehr ungünstig wäre hier das Entwickeln vom Wut, Zorn, Hass
-> günstig wäre hier auch das Nicht-Wieder-Verschließen vom Herz - Chakra - mit anderen worten: nur loslassen, um nicht mehr zu leiden

-> verscheinlich recht gut entwickelte Kronen - Chakra, Stirn - Chakra und Herz - Chakra

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Und irgendwie habe ich das Gefuehl, dass sie in den letzten 6 Monaten so einiges nur getan hat, um mich zu verletzen, ich meine damit so einiges an partnerschaftlichen Geschmacklosigkeiten.
-> Mann kommt in Analysen auf die Spur -> nur keinen Wut, Zorn und Hass entwickeln!
-> denke gut, sprich gut und handle gut

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Mir fehlt angesichts
der Trauerfaelle eh schon der Halt, aber in dieser Beziehung hatte ich nicht mal eine _Form_ von Geborgenheit - wie oben beschrieben.
-> Mann kann nicht bekommen, was Er will
-> Mann ist verzweifelt -> innere Ruhe (Shanti) ist nötig

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
All das ist im Moment der Cocktail, den ich taeglich trinken muss... irgendwie ist sie in der besseren Position. Sie hat ja wieder jemanden, ich nicht, irgendwie muss ich da aber durch...
-> Mann versteht noch immer die Hintergründe nicht
-> Frau ist zu verblendet mit der äußeren Schein-Welt
-> Frau hat nur Ersatz gefunden, kann aber nicht wachsen
-> Karmische Konsequenzen werden folgen -> beim Bemerken nur keine "wiedergutmach - Gedanken" entwickeln, einfach akzeptieren, und begreifen

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
...falls Ihr bis hierher gekommen seid, danke ich Euch dafuer

Bin offen fuer Rat. Ich glaube, ich habe viel Arbeit an meinem Ego vor mir...
Ja, Du hast noch einiges an Arbeit. Lass Dir ruhig damit Zeit... ich habe etwa 4 Jahre zum Verarbeiten gebraucht (die Beziehung ging etwa anderthalb so lange).

Arbeite ruhig und arbeite an Deinem Ego - wie schon erwähnt, denke gut, spreche gut, handle gut.

Es ist vieleicht ein Paradoxon, hier zu sagen, daß Menschen, die sich am meisten lieben, sich auch am meisten verletzen...

Irgendwann wirst Du womöglich sagen können, daß es sogar Dein Glück gewesen ist - vieleicht sogar großes Glück.

Aber behalte es dann für Dich.

Beschimpfe Deine Ex-Freundin nicht dafür und gebe Ihr auch nicht dafür die Schuld... irgendwann, wenn Du alles verarbeitet hast und viel gutes für andere getan hast, wirst Du es verstehen können.

Du hast Dir in dieser Frau genau das gesucht und gefunden, aus dem Du lernen sollst - auf die richtige Weise lernen.

Ich wünsche Dir Glück - dieses Glück musst Du nur noch zulassen und auf die richtige Weise denken, sprechen und handeln.

Herzlichst

DariusDNA

PS: ich habe noch nachträglich ein paar kleinere Fehler beseitigt... hauptsächlich waren es Fehler aufgrund der Groß- / Kleinschreibung.

Geändert von DariusDNA (09.06.2008 um 03:12 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2008, 02:18   #233
DariusDNA
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Vieleicht noch ein kleiner Tipp - natürlich nur, wenn Du möchtest ...

Ich würde Dir noch empfehlen, die eine Katze anzuschaffen - Die Katze wird "Dein Lehrer" sein und Dir Deine Schwächen zeigen.

Kümmere Dich gut (in Liebe) um Deine Katze, sorge gut für Sie und liebe Sie mit Deinem ganzen Herzen -
und respektiere auch den Willen und den Charakter Deiner Katze... wenn Sie mal etwas nicht will.

Katzen haben die abstrakte Eigenschaft, in solchen "Fällen" zu heilen.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2008, 14:51   #234
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Wow, was fuer eine forensische Analyse, die kaemme ich nochmal durch, bevor ich dazu Stellung nehme. Erst einmal VIELEN VIELEN DANK, Darius! Machst Du das beruflich?

Ach so: Anna-Lia hat mal wieder was Gutes von sich gegeben, Zitat: "Die meisten Männer - zumindest die halbwegs vernünftigen - wollen zum Beispiel eine Frau mit Stolz."

...und HERZ!

So, nun kommt der andere Text...
  Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2008, 15:05   #235
Mariella
Senior Member
 
Registriert seit: 06/2007
Ort: In der schönsten Stadt der Welt ;)
Beiträge: 595
Wowww... DariusDNA.. ich will auch so eine Analyse bitte!!!! *loool*
*beeindrucktbin* !!!!
Mariella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2008, 15:21   #236
Mares
Member
 
Registriert seit: 05/2008
Beiträge: 105
Zitat:
Zitat von Mariella Beitrag anzeigen
Wowww... DariusDNA.. ich will auch so eine Analyse bitte!!!! *loool*
*beeindrucktbin* !!!!
ich auch!!! *lach*
Mares ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2008, 15:22   #237
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Sehr "verscheinlich" (anstelle von WAHRscheinlich) wirst Du die kriegen.

Also diese Art der Rechtschreibung finde ich geradezu niedlich. Macht voll Spass, die Texte von DNA zu lesen!! Gut gemacht!
  Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2008, 15:34   #238
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
So. Heute ist es soweit. Ich habe einen Pflichttermin zu einer Beerdigung. Die Mutter eines Freundes ist verstorben.

Ich werde heute sehen, inwieweit ich meine innere Kraft wiedergefunden habe und werde Euch auf dem Laufenden halten/berichten
So. Wie angekuendigt heute der Bericht zu dem o.g. Pflicht-Event am WE. Ja, ich war dort. Mutprobe also bestanden.

Ich bin auch ein grosses Stueck stabiler, jedoch natuerlich und verstaendlicherweise noch angekratzt, weil schmerzlich erinnert. So bin ich dann nach der Feier schnellstmoeglich wieder los zum Auto.

Grund dafuer war, dass ein paar Freunde DORT MICH in die Arme schlossen und die Traenen MEINETWEGEN (bzw. wegen meiner Family) flossen und sich AUF der Beerdigung Gedanken um MICH machten, a la "Und Du haengst ja viel mehr in der Luft, wie geht es Dir denn?".

Das fand ich zwar lieb, jedoch auf der Feier DORT irgendwie fehl am Platz. Und so zog ich mich zurueck, um die Trauernden nicht auch noch mit meinem Krempel runterzuziehen. Persoenlich hatte ich meinem Freund, der ja wie erwaehnt nun seine Mutter verlor, ja eh schon Tage vorher condoliert. Auch hier fiel auf, dass ER _mich_ in die Arme schloss und anfing, MICH zu troesten.

Es wird also sehr wohl wahrgenommen, was ich hier durchhabe. Leider musste wohl in mir die Frage geradezu unweigerlich aufkommen: Wie beschraenkt und unsensorisch-unsensibel ist meine Ex wohl? Egal, abgewuergt. Sie ist halt so und ich kann froh sein, die loszusein. Bestaetigte sich auch hier wieder.

Ich fasse also zusammen - und das sagte ich auch meinem Freund dort: Es fiel mir sehr schwer, diesem Pflicht-Termin (Ich finde, das gehoert sich so bei Freunden!) beizuwohnen und es hat mich ein gutes Stueck Ueberwindung gekostet.

Tatsache ist aber, dass es mir in meiner Sache etwas gebracht hat. JAWOHL! Ich konnte auf der Beerdigungsfeier von anderen spueren, wie sich ECHTE Freunde mir gegenueber verhalten, auch wenn das, waere es nicht "um die Ecke" und damit ausser Sichtweite der Trauernden geschehen, denen gegenueber etwas unangemessen oder vllt. unfair gewesen waere. Fuehle ich so.

Es war also unter dem Strich gut fuer mich, dass ich da war - auch wenn ich in Gedanken meine Ex nochmals fuer ihre Art erschlagen habe.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2008, 11:19   #239
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Neue Erkenntnisse: Der schlimmste Betrug ist der an sich selbst

So. Bevor ich auf die geniale Analyse von DNA eingehe, noch eine Mail von dampfhans und ein paar Erkenntnisse dazu.

Ueberschrift: Neue Erkenntnisse: Der schlimmste Betrug ist der an sich selbst


Zitat:
Zitat von dampfhans Beitrag anzeigen
ich laufe durch die gegend wie ein zombie. in meinem kopf ist so ein komischer druck, der ist da seit dem ich weiß was passiert ist, und es geht nicht weg.
Kann Dich voll verstehen. Ging mir auch sehr lange so. Mittlerweile denke ich, wie das sein kann, dass ich noch immer voellig lustlos bin.


Zitat:
Zitat von dampfhans Beitrag anzeigen
wir haben juni. ich war seit 3 monaten nicht mehr in meiner wohnung. weiß garnicht ob ich überhaupt dahin zurück gehe. ich weiß garnichts. ich kann nichts mehr entscheiden.
Oh das erinnert mich stark an meine Ex. 3 Monate nicht zuhause. Weil wohnt bei ihm ->>>> um sich abzulenken. Mehr ist das nicht.


Zitat:
Zitat von dampfhans Beitrag anzeigen
ich bewunder sie schon fast für ihre dreistigkeit. ich wäre auch gern so gewissenlos.
ich würde auch gern sagen "ich habe dir lang genug hinterhergeheult (3 Tage!!!), ich kann ja nicht zusammenbrechen, muss auch auf einen grünen ast kommen, deswegen reiß ich mir wen neues auf".
Auch das kam bei mir durch. Wie kriegen andere Leute bloss hin, sich so schnell an jemand anders zu schmeissen - und wir brauchen, ich zitiere Cymona "so ewig", bis wir wieder auftauen.

Ich werd's Dir sagen: Wir lieben RICHTIG. Und nicht so oberflaechlich. Und da liegt auch der Grund. Merkste jetzt was? Die Guten leiden eben mehr...


Zitat:
Zitat von dampfhans Beitrag anzeigen
ich merke jetzt erst was ich in den jahren zuvor getan habe.
ich habe mich sozial und emotional TOTAL auf sie fixiert.
DA ist der zweite Grund.


...und gleichzeitig war das Thema meines letzten Gespraechs und damit also der Grund, warum ich das hier poste.

Ich habe gelernt und verstanden, dass ich mich SELBST betrogen habe. Ich SELBST habe massgeblich daran Schuld.

Diese Fixierung auf "SIE" ist das Kernproblem. Und dampfhans hat es sehr klar geschrieben, das raubt einem ganz schoen den Kopf, waehrend man sich im selben Atemzug fragt "Wie kann sie das bloss machen" - ganz einfach: Mangels Fixierung.

Diese Fixierung zu loesen (="loslassen") scheint bei vielen das Hauptmanko zu sein. Dabei hat man sich doch selbst getrennt, oder? Vielleicht sogar selbst Schluss gemacht... paradox oder?

Nein. Diese Fixierung ist einfach nur uebertrieben und gehoert abgeschafft.

Kein Mensch hat es besser verstanden, mich "leer" zu machen als sie. Sie tapst von einer Beziehung in die naechste, ohne nach links und rechts zu sehen. Ihren Ex hat sie mit mir hintergangen, mich halt mit besagtem Notnagel. In gewisser Weise. Und behauptet dann noch, ich haette sie betrogen. Wie dreist... Das scheint ihr Charakter zu sein. Das *IST* er. => Mit dieser Frau wird wohl niemand dauerhaft und ernsthaft gluecklich.

Ich habe sehr lange in der Form "WIR" gedacht - bis zu dem Punkt, wo sie mich mit ihren (!) Problemen stehenliess - und spaeter mit meinen. Ab da ging ich ueber zu "ICH". Und so kam, was kommen musste, ich hatte nicht laenger Lust, ihr Problemloeser zu sein und zog mich schon nach etwa den ersten 8-9 Monaten zurueck.

Der Witz war, dass ich dessen erst viel spaeter gewahrwurde. An dieser Stelle einen fetten Schmatz an Cymona, die mir in einem sehr langen Telefonat genau hier die richtigen Fragen stellte - dank meines Tagebuchs konnte ich sogar das Datum nennen. Mann, wie Schuppen fiel es mir von den Augen!!

Und dann ein Nebensymptom, dass ich erst jetzt wieder bekaempfe:

Meine Ex und ich waren nicht sehr ehrgeizig, das war auf Dauer nicht gut. Ich brauche jemanden, der mich pusht; nicht unbedingt verbal, sondern eher durch seinen Ehrgeiz. Erfolg steckt eben an. Und da sie so eine Niete war und ist (a la Dumm geboren, nix dazugelernt und dann noch die Hälfte vergessen...) hat mich auch dieses Nieten-Tum angesteckt... und gebremst...und unfreiwillig auf ein Mindest-Niveau runtergefahren, fuer das ich mich irgendwie schon vor mir selbst schaeme. Das wird jetzt geaendert. Ich hab es selbst in der Hand!

Ich weiss also endlich wieder, was ich will (Ist das nicht ein Erfolg?):

SUCHE: vorausschauende Beifahrerin, der ich meine Hand auf ihren Oberschenkel derart beruhigt legen kann, da ich sicher bin, dass sie sie immer dann bereitwillig freilaesst/loslaesst, wenn ich schalten muss.

Diese schoene Veranschaulichung hat mir einiges klargemacht. Und wenn Ihr mal tiefer daruebernachdenkt, was das beschreibt, versteht Ihr auch mich ein bisserl besser.

Schmatz an meine Therapeutin
  Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2008, 17:49   #240
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Aufgeschnappt und fand ich wirklich gut - passt hier haargenau:

Zitat:
Zitat von catweazle3 Beitrag anzeigen
Sie hat Probleme mit sich selbst und will Dich verletzen. Es ist einfacher einen Sündenbock zu haben, den Du jetzt scheinbar abgibst, als über sich selbst nachzudenken.
Dass sie Hals über Kopf jetzt jemanden anderen finden muss, bestätigt eigentlich nur, dass sie mit sich selbst nichts anzufangen weiß.
Völlig unreif die Frau ! Zieh für Dich einen Schlußstrich drunter, aber einen ganz dicken !
1. Treffer
2. Treffer
3. Treffer
4. Treffer
5. Gut: _____ So?
  Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2008, 17:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es eine Krise in Deutschland? AndrewAustralien Archiv: Umfragen 23 02.12.2005 19:11




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:38 Uhr.