Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.06.2008, 18:24   #241
listen
Special Member
 
Registriert seit: 11/2007
Beiträge: 2.900
Hmm, hat nicht zusammen gepasst das mit deiner freundin und dir. Schade das es so extrem ausgeartet ist.

Von schuld in einer oder nach einer beziehung zu reden finde ich immer falsch. Auch was wäre wenn fragen sind hier fehl am platz. Es ist nunmal so gelaufen. Aus welchen gründen auch immer, es ist schluss und die frau hat nix mehr in deinem leben zu suchen. Deswegen folge ich mal einem anderen ansatz:

Man sollte einer gescheiterten beziehung nicht mehr bedeutung zusprechen als sie eigentlich hatte. Die beziehung ging 3 jahre lang, schön, 3 jahre von ... ja von was eigentlich 80Jahren? (also 3,75% deines lebens) oder 60 Jahren (also 5% deines lebens)
Also okay, du bist jetz 33 hast also ca 50% deines lebens hinter dir. Mehr oder weniger gut verbracht. Wär es nicht sinnvoller sich jetz um die restlichen 45 übrig gebliebenen prozent deines lebens zu kümmern?

Was ich dir mit dieser rechnerei eigentlich nur sagen will. Die beziehung hat dich einen kleinen teil deines lebens gekostet. Schade, aber kein weltuntergang. Ich glaub auch nicht das die beziehung dein problem ist. Du solltest nicht über sie trauern und vorwürfe machen. Du solltest die frau auch nicht mit hass überschütten, soviel aufmerksamkeit hat sie gar nicht verdient.

Wodrüber du trauern solltest währen deine eltern, die dich 50% deines lebens begleitet haben. Und nicht um irgent eine frau die maximal 5% wahrscheinlich sogar noch weniger bei dir war.

3 jahre wovon 2 nicht wirklich gut waren. Warum nicht direkt nach 1nem jahr schluss gemacht? Ganz einfach, du hast die erfahrung noch nicht gemacht das das besser gewesen wär. Super, was gelernt! Erfahrung kann dir niemand nehmen.

Bin mir sicher das du in der nächsten beziehung den gleichen fehler nicht nochmal machen wirst. Entweder es läuft und sie ist fähig deine bedürfnissen nachzukommen (wenns auch nur kritikfähigkeit ist) oder du lässt das ganze erst gar nicht eskalieren.

Also:
-Trauer um deine eltern nicht um deine gescheiterte beziehung
-Hasse nicht deine ex, sondern sei ihr dankbar für die lektion die sie dir erteilt hat
-Betrachte das ganze von oben und ordne dein leben
--> such dir eine neue frau mit der du das leben teilen willst
--> schau ob diese es wert ist die restlichen 45% deines lebens mit dir zu verbringen

Ich wünsche dir viel glück dabei! Du schaffst das mit sicherheit...


p.s. deine eltern müssen sich geliebt haben. Es ist öfters so das ehepartner die sich sehr liebten und lange zusammen gelebt haben, kurz nacheinander sterben. Wenn der eine weg geht möchte der andere ihm folgen. Vielleicht hilft dir diese info bei der trauerarbeit.
listen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2008, 18:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 12.06.2008, 20:35   #242
DariusDNA
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Wow, was fuer eine forensische Analyse, die kaemme ich nochmal durch, bevor ich dazu Stellung nehme. Erst einmal VIELEN VIELEN DANK, Darius!
Gern geschehen, Rene - eigentlich könntest Du Dich auch bei jemand anders bedanken... auch wenn das sehr weit "hergeholt" ist - aber das hat jetzt keinen direkten Bezug zu diesem Thread - falls Sie einmal mitlesen sollte - einen lieben, unerwarteten Gruß

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Machst Du das beruflich?
Es kommt darauf an, wie man es sieht. Im Moment mache ich ebenfalls neue psychologischen Erfahrungen und Erkenntnisse auf Arbeit - betrachte die Dinge aus ganz anderen Perspektiven (als damals), dementsprechend reagiere ich auch anders. Ich habe dort ebenfalls eine psychologische Fuktion - bei Bedarf - ansonsten mache ich hauptsächlich IT - verscheinlich kommen auch Teilbereiche der Elektronik dazu.

Unter anderem beobachte ich das Führungsmanagement, der wirklich sehr besonderen Art - ich könnte schon fast sagen, daß es "perfekt" ist.

Es arbeiten dort sehr nette Menschen - zumindest, wenn ich da bin - und ich kann dort etwas mehr auf die Entfaltung meiner Begabungen und selbst auf die Menschen eingehen.

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Ach so: Anna-Lia hat mal wieder was Gutes von sich gegeben, Zitat: "Die meisten Männer - zumindest die halbwegs vernünftigen - wollen zum Beispiel eine Frau mit Stolz."

...und HERZ!

So, nun kommt der andere Text...
Auch wenn es als Kritik ankommen könnte - habe ich die Erfahrung gemacht (außer dem, daß der Stolz angeboren ist), daß der Stolz ebenfalls eine Ursache des Leidens ist (sein kann). Wenn zwei Menschen sich zum Beispiel sehr lieben - was ja vorkommt - sich jedoch aufgrund der Vorerfahung und der damit verbundenen Unwissenheit "verletzt" haben (aber eigentlich sogut wie "perfekt" zusammenpassen), so ist der Stolz die Mauer, an die man den anderen nicht mehr heranlässt, die Mauer des Egos, an der der andere sich immer wieder die Hörner abstößt.

Es ist positiv und negativ - je nachdem, von welcher Perspektive aus man es betrachtet.

Es ist positiv, weil Menschen aufgrund des "nicht Bekommens" leiden und vom Leben aus immer wieder damit konfrontiert werden, um eine höhere Ebene der Existenz - ein höheres Bewusstsein - zu erlangen.

Es ist negativ, weil man eigentlich perfekt zu einander passt (auch wenn man es vorher nicht selbst bemerkt), weil manche Menschen ein leben lang eine bestimmte Verbindung nicht "kappen" können oder weil manche Menschen dadurch ein leben lang allein bleiben könnten - zwangsweise es aber auch nicht wirklich müssen... Es sei denn, sie wollen es so...

Wenn man sich natürlich weiterentwickelt, dann sieht man das alles immer relativer, lernt damit umzugehen und kann trotzdem glücklich sein - sogar viel glücklicher als vorher - aber auch das ist Ansichtssache und eine bestimmte Art der Betrachtungsweise.

Zitat:
Zitat von Mariella Beitrag anzeigen
Wowww... DariusDNA..
ich will auch so eine Analyse bitte!!!! *loool*
*beeindrucktbin* !!!!
Hallo Mariella,

möchtest Du die lange Version, oder die kurze?

Ich habe Deinen Thread bereits gelesen... ich denke, Du könntest Dich wundern...
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 12:57   #243
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
zu #198

Zitat:
Zitat von taffy702 Beitrag anzeigen
Heyyyyy...das meiner

Hat gewirkt ja?
Is ja nur geborgt Ja.


Zitat:
Zitat von taffy702 Beitrag anzeigen
Das ist glaub ich echt, das einzige, was man machen kann#gruebel#
Stimmt. Der Weg war richtig. Wenn auch sehr hart.


Zitat:
Zitat von taffy702 Beitrag anzeigen
Die Gründe für gewissen Verhaltensweisen sind mir nun FAST schon egal. Der Fakt zählt, finde ich.
Genau. Ich habe, wie man hier im Verlauf des Threads nachlesen kann, eine totale Kehrtwendung von "Ich will verstehen" hin zu "Egal, soll sie machen, ich erlaube es ihr" vollzogen.



Zitat:
Zitat von taffy702 Beitrag anzeigen
Auch wenn es bockig klingt:

Aber WARUM sollten wir Verlassenen uns vllt SORGEN um einen Menschen machen...oder WISSEN WOLLEN, wie es dieser Person ergeht, wenn wir durch deren Feigheit (oder was auch immer, verdammt) merken, dass es SIE anscheinend auch nicht brennend interessiert, wie es UNS geht??
WIE WAHR!!
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 12:59   #244
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
zu #199

Zitat:
Zitat von 1982 Beitrag anzeigen
mit den sorgen machen hast du auch recht eigentlich kann es mir ja schnurz piepe egal seien was sie grad macht wie es ihr geht usw. weil ich denk mal die machen sich auch keine gedanken über uns. aber irgendwie macht man sich trotzdem gedanken drüber .
Genau! Nur muss man erstmal selbst zu diesem Punkt "schnurz-piepe" hinkommen - und das hat bei mir entschieden zu lange gedauert.

Ich ueberlege gerade, wie ich schneller dorthin gekommen waere.#gruebel#
(mehr als Retrospektive)
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 13:02   #245
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
zu #200

Zitat:
Zitat von taffy702 Beitrag anzeigen
Ja klar...ich mach mir halt auch langsam Sorgen, weil er wie vom Erdboden verschluckt ist. Vllt kommt es mir aber auch einfach nur so vor,weil ER den Kontakt nicht nur NICHT AUFRECHTERHÄLT...sondern ich so ein Gefühl hab, dass er ihn schon MEIDET und sogar wahrscheinlich VERHINDERT. Is halt ne Vermutung. Ich hab eben NULL Anhaltspunkte...
Wie ich Dir schon in Deinem Thread schrieb: Liebes, mach Dich nicht verrueckt. Du kannst nichts anderes tun!

Zitat:
Zitat von taffy702 Beitrag anzeigen
Aber er müsste sich eigentlich viel mehr Gedanken darüber machen wie es mir geht, weil er ja wohl weiß, was er bei mir angerichtet hat. Na ja...is halt nicht...
Ich glaube, das weiss er wohl gar nicht.


Zitat:
Zitat von taffy702 Beitrag anzeigen
Ich frage mich, was für ein schlechtes Gewissen man haben und wie feige der man sein muss, dass man es nicht mal schafft FAIR zu bleiben und dem Gegenüber zu treten, was sie angerichtet haben !!!

Klar, einfach ignorieren und den Dreck schnell unter´n Teppich kehren ist der einfache Weg
Oh ja! Das sehe ich in meinem Fall von ihr auch. Fairness? Fehlanzeige.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 13:03   #246
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
zu #201

Zitat:
Zitat von Sammy07 Beitrag anzeigen
Mit der Fairness ist es ja in solchen Situatuionen immer so eine Sache. Wenn sich Menschen emotional sehr verletzt fühlen, bleibt die Fairness gegenüber der Person, die als Verursacher solcher Verletzungen gesehen wird, häufig auf der Strecke. Man braucht schon eine gewisse Selbst-Kontrolliertheit, um dann nicht dem Bauchgefühl nachzugeben, sich für Verletzungen scheinbar zu rächen.
Selbstkontrolle - Selbstbeherrschung...ja...

Also ich habe es nur mit reiner Willenskraft geschaft. Allein den Kontaktabbruch treu durchzuhalten (mir selbst gegenueber treu meine ich)
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 13:09   #247
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
zu #202

Zitat:
Zitat von Stoo Beitrag anzeigen
Hallo,
ich bin das erste mal hier! habe eine wenig rum gestöbert und deinen Beitrag entdeckt. ich hoffe neiner landet nu an der richtigen Stelle
Als ich das so gelesen habe, hat es mich sehr an mein momentanes Gefühlsleben erinnert und habe mich darauf hin einfach mal registriert!
Ich bin jetzt etwas baff zu hoeren, dass es schon Leute gibt, die sich nach der Lektuere meines Desasters beim LT registrieren.


Zitat:
Zitat von Stoo Beitrag anzeigen
Zu dir möchte ich sagen:
Trauere nicht einer Zeit hinter her in der du nicht glücklich warst!
Danke fuer diese persoenlichen Hinweise. Ich sehe das mittlerweile auch so. Es war eine sehr lehrreiche Zeit. Und an Erfahrungen bin ich so reich wie nicht viele andere.


Zitat:
Zitat von Stoo Beitrag anzeigen
Oha weiss gar nicht wo ich anfangen soll weiter zu schreiben weil dir echt so viel passiert ist!
Ich würde ja sagen sch... einfach drauf was deine Ex da abzieht, aber ich weiss das sowas nicht einfach so geht! Sie wird irgendwann, hoffe ich mal auch die Erfahrung machen so behandelt zu werden, wie sie es mit dir gemacht hat!Vielleicht lernt sie für sich ja dann auch etwas dazu!
Alle Achtung davor das du es solange mitgemacht hast!
Alle Achtung? Also, der Aspekt, DASS ich das so lange mitgemacht habe, hat eigentlich am meisten an meiner Selbstachtung genagt. Wie meinst Du das?


Zitat:
Zitat von Stoo Beitrag anzeigen
Zu deiner Trauer um deine Lieben:
Ich glaube da kann einem keiner wirklich bei helfen, außer das man für einen da ist! Man hat das Gefühl völlig allein zu sein und man fängt an die Dinge um sich mit anderen Augen zu sehen! Man braucht eine weile für sich und der Schmerz wird auch immer irgendwie da sein.(da will ich mir und anderen nichts vor machen!) Wie oben gesagt:versuche deine Lieben in Erinnerung zu behalten, so gehen sie dir auch nicht verloren!
Genau! Siehe die Notiz zu der Mutprobe (Beerdigung letzte Woche)


Zitat:
Zitat von Stoo Beitrag anzeigen
Ich glaube es wurmt deine Ex ganz schön das sie keine Reaktion von dir bekommt Genieße den gedanken das es ihr nicht egal ist!
Ja. Das hatte ich zwar ZUNAECHST noch nicht erkannt, JETZT aber ist es sehr deutlich zu sehen.

Danke fuer Deinen ersten Beitrag im LT ueberhaupt. Willkommen im Club.

Wie bist Du eigentlich auf meinen Thread aufmerksam geworden, wenn Du nicht einmal angemeldet warst?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 13:40   #248
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von listen Beitrag anzeigen
Hmm, hat nicht zusammen gepasst das mit deiner freundin und dir. Schade das es so extrem ausgeartet ist.
Darueber hab ich mir einige Gedanken gemacht. Stimmt.


Zitat:
Zitat von listen Beitrag anzeigen
Es ist schluss und die frau hat nix mehr in deinem leben zu suchen. Deswegen folge ich mal einem anderen ansatz:
Deutliche Worte. Finde ich gut! Danke schoen fuer Deinen Beitrag. Deinen "rechnerischen" Ansatz fand ich aussergewoehnlich.

Zitat:
Zitat von listen Beitrag anzeigen
Schade, aber kein weltuntergang. Ich glaub auch nicht das die beziehung dein problem ist. Du solltest nicht über sie trauern und vorwürfe machen. Du solltest die frau auch nicht mit hass überschütten, soviel aufmerksamkeit hat sie gar nicht verdient.
Richtig. Sah ich auch nicht so. Hatte nur den Halt komplett verloeren. Und durch die Therapie habe ich den so langsam wiedergefunden - in mir selbst.


Zitat:
Zitat von listen Beitrag anzeigen
Wodrüber du trauern solltest währen deine eltern, die dich 50% deines lebens begleitet haben. Und nicht um irgent eine frau die maximal 5% wahrscheinlich sogar noch weniger bei dir war.
Was fuer eine Gegenueberstellung! Sicherlich richtig. Darauf muss man mal kommen, es SO zu betrachten.


Zitat:
Zitat von listen Beitrag anzeigen
3 jahre wovon 2 nicht wirklich gut waren. Warum nicht direkt nach 1nem jahr schluss gemacht?
Tjaha, das hatte ich mich lange auch gefragt. Ich habe mir vor ein paar Wochen dann vor dem Spiegel eins in die F.... gehauen und mir klar gesagt, dass ich das nur mangels Alternative fortfuehrte.

Mann, wie doof und dumm! So schlecht seh ich doch gar nicht aus, dass ich mich mit sowas abgeben muss. Aber ich hatte ja auch wirklich andere Probleme, so dass ich nicht wirklich offene Augen hatte.


Zitat:
Zitat von listen Beitrag anzeigen
Bin mir sicher das du in der nächsten beziehung den gleichen fehler nicht nochmal machen wirst. Entweder es läuft und sie ist fähig deine bedürfnissen nachzukommen (wenns auch nur kritikfähigkeit ist) oder du lässt das ganze erst gar nicht eskalieren.
Hm ja genau.


Zitat:
Zitat von listen Beitrag anzeigen
Betrachte das ganze von oben und ordne dein leben
Das ist fuer mich einer der absoluten Kernsaetze dieses Threads. Durch den Wechsel der Perspektive relativiert sich hier so einiges. Das Schwierige war allerdings zu diesem "Standort-Wechsel" hinzukommen. Dazu war ich lange nicht in der Lage.


Zitat:
Zitat von listen Beitrag anzeigen
--> such dir eine neue frau mit der du das leben teilen willst
--> schau ob diese es wert ist die restlichen 45% deines lebens mit dir zu verbringen

Ich wünsche dir viel glück dabei! Du schaffst das mit sicherheit...
Jawoll, mein Kapitaen!
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 14:40   #249
catweazle3
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 662
Zitat:
Zitat von listen Beitrag anzeigen
-Hasse nicht deine ex, sondern sei ihr dankbar für die lektion die sie dir erteilt hat
Ich würde Dir sonst in Deinem Beitrag voll zustimmen, aber hier würde "Dankbarkeit" wohl zu weit gehen, finde ich.
Froh kann man sein, dass sich gezeigt hat, dass sie nicht die Richtige ist.
Ich finde, dass sie einfach charakterlich nicht mithalten konnte, und das Resultat daraus war folgerichtig.
Dies ist aber nicht ihr Verdienst, insofern kein Grund zur Dankbarkeit.

Daraus folgt wiederum, dass nun die Bahnen für etwas Neues offenstehen. Ich denke es wird Besseres geben als die Ex.

Deswegen unter dieses Kapitel am besten einen Schlußstrich ziehen - und auf zu neuen Taten.

Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen



Gut: _____ So?
Genau

Geändert von catweazle3 (14.06.2008 um 14:43 Uhr)
catweazle3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 15:01   #250
listen
Special Member
 
Registriert seit: 11/2007
Beiträge: 2.900
Zitat:
Zitat von catweazle3 Beitrag anzeigen
Ich würde Dir sonst in Deinem Beitrag voll zustimmen, aber hier würde "Dankbarkeit" wohl zu weit gehen, finde ich.
Er soll ihr auch keine blumen schicken und mit danksagungen überhäufen.

Wenn er an sie denkt wird er eventuell nicht unbedingt gut auf sie zu sprechen sein und die beziehung als verlorene zeit sehen.

Es geht hier dadrum ein "alternatives" gefühl für den hass den er ihr entgegen brachte/bringt aufzuzeigen.
Negative gefühle sind meis kontrakproduktiv. Sie verleiten dazu dummheiten zu tun, da wir menschen negatives so ungern weiter laufen lassen. Mit postiven gefühlen kann er die vergangenheit viel leichter abschließen.

Dankbarkeit, für die erfahrung, halte ich für eins der wenigen postiven gefühle die, in diesem fall, nachvollziehbar währen, welche er seiner ex entgegebringen kann.
Außerdem kann er die beziehung so viel ruhiger als erfahrung abhaken und wird sich nicht ewig ärgern und vorm spiegel in die fresse hauen, wenn er an die beziehung zurück denkt.
listen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 15:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es eine Krise in Deutschland? AndrewAustralien Archiv: Umfragen 23 02.12.2005 19:11




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:16 Uhr.