Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.06.2008, 00:07   #251
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von taffy702
Deine Ex war mies und hat sich IN DEN VORDERGRUND gedrängt und Deine Sorgen IGNORIERT. Ich mache genau das Gegenteil und will meine Anteilnahme zeigen.
Das finde ich an Dir sehr gut - wobei ich Dir aber auch zu sagen versuchte, dass Du in Deinem Fall da nichts weiter tun kannst.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2008, 00:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 15.06.2008, 00:55   #252
verstehkeinefrauen
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: irgendwo im südlichen Teil von BW
Beiträge: 1.051
Zitat:
Zitat von listen Beitrag anzeigen
Es geht hier dadrum ein "alternatives" gefühl für den hass den er ihr entgegen brachte/bringt aufzuzeigen.
Negative gefühle sind meis kontrakproduktiv. Sie verleiten dazu dummheiten zu tun, da wir menschen negatives so ungern weiter laufen lassen. Mit postiven gefühlen kann er die vergangenheit viel leichter abschließen.

Dankbarkeit, für die erfahrung, halte ich für eins der wenigen postiven gefühle die, in diesem fall, nachvollziehbar währen, welche er seiner ex entgegebringen kann.
komm, übertreibs mal nicht. Wer verachtenswürdig ist, darf auch mal aus ganzem Herzen verachtet werden. Was solls.

... obwohl ich auch das Gefühl hab, daß Rene ne ganz, ganz gewaltige Ladung Agressionen aufgestaut hat auf sie und das vielleicht schon wieder zu viel des Guten ist.

Aber Dankbarkeit... dieses Wort halte ich definitiv für unangebracht.
verstehkeinefrauen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2008, 14:15   #253
listen
Special Member
 
Registriert seit: 11/2007
Beiträge: 2.900
Zitat:
Zitat von verstehkeinefrauen Beitrag anzeigen
komm, übertreibs mal nicht. Wer verachtenswürdig ist, darf auch mal aus ganzem Herzen verachtet werden. Was solls.
DariusDNA hat eine schöne zusammenfassung von ursachen und wirkungen gepostet. Wenn du die frau fragst wird sie die geschichte sicherlich anders erzählen und andere gründe anbringen.
Die affekthandlungen, so schlimm sie im ersten moment auch scheinen, sind mit sicherheit nicht ausschlaggebend gewesen.
Ich habs schonmal gesagt: Es hat halt einfach nicht gepasst, und es ist schade das es so eskaliert ist.

Es ist aber kein grund jemanden übermäßig zu verachten, sie wird schon ihre gründe gehabt haben.

Rene wird ihr sicherlich nicht von heute auf morgen aus komplett aus hass dankbarkeit machen, aber vielleicht aus einem teil. Und das reicht vielleicht schon.
listen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2008, 17:22   #254
Cymona
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Die Analyse von DariusDNA ist klasse.




Was die Affekthandlung angeht: Können verbale Schläge nicht mindestens genauso schlimm sein? Vielleicht sogar noch schlimmer für jemanden, der in einer sogenannten "Ausnahmesituation" steckt. Von der entzogenen emotionalen Ebene mal ganz abgesehen.

Ist es nicht so, daß die Menschen, die einem besonders nahe stehen einen auch ganz besonders hart treffen können?

Es gibt Menschen, die sind in der Lage die negativsten Dinge aus einem herauszuholen. So das man nach dem man "geplatzt" ist, völlig erschrocken über sich feststellen muß: DAS ist mir noch nie passiert. Und vor allen Dingen WAS ist da mit mir passiert in diesem Moment - DAS bin ich doch eigentlich gar nicht...

Soviel zum Thema "toxische Menschen".


Sicherlich ist da ein gewisser Groll vorhanden. Aber ist das nicht auch irgendwo menschlich? Ich sehe den Groll hier nicht vordergründig, sondern nur als einen Teil des Ganzen hier an. Was ich da vielmehr sehe, ist die Enttäuschung und die Traurigkeit darüber, daß man gerade von dem Menschen den man sehr geliebt hat und für den man selber alles getan hat so dermaßen im Stich gelassen wurde. Und das in einer Situation wo es eigentlich selbstverständlich sein sollte, daß man für den Partner da ist.

Der Groll wird nach einiger Zeit verschwinden, doch die Enttäuschung bleibt...



Cymona
  Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 14:27   #255
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Cymona Beitrag anzeigen
Die Analyse von DariusDNA ist klasse.




Was die Affekthandlung angeht: Können verbale Schläge nicht mindestens genauso schlimm sein? Vielleicht sogar noch schlimmer für jemanden, der in einer sogenannten "Ausnahmesituation" steckt. Von der
entzogenen emotionalen Ebene
mal ganz abgesehen.

Soviel zum Thema "toxische Menschen".


Sicherlich ist da ein gewisser Groll vorhanden. Aber ist das nicht auch irgendwo menschlich? Ich sehe den Groll hier nicht vordergründig, sondern nur als einen Teil des Ganzen hier an. Was ich da vielmehr sehe, ist die Enttäuschung und die Traurigkeit darüber, daß man gerade von dem Menschen den man sehr geliebt hat und für den man selber alles getan hat so dermaßen im Stich gelassen wurde. Und das in einer Situation wo es eigentlich selbstverständlich sein sollte, daß man für den Partner da ist.

Der Groll wird nach einiger Zeit verschwinden, doch die Enttäuschung bleibt...

Cymona
So, ich habe es mir heute mal aus Zeitnot etwas einfacher gemacht und die Passagen, wo ich absolut zustimmen kann, herausgestellt und unterstrichen.

Eine einzige Einschraenkung: Ich bin ein Typ, der Angelegenheiten so konkret aufarbeitet, dass ich dafuer nach einer Zeit FREI von Groll bin - auch die Enttaeuschung pflege ich NICHT in meine naechste Beziehung mit hineinzunehmen.

Ich weiss, ich zahle einen hohen Preis. Aber das ist mir eine unbelastete Beziehung wert - und ich mir selbst auch:
  Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 14:30   #256
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von listen Beitrag anzeigen
Ich habs schonmal gesagt: Es hat halt einfach nicht gepasst, und es ist schade das es so eskaliert ist.

Es ist aber kein grund jemanden übermäßig zu verachten, sie wird schon ihre gründe gehabt haben.

Rene wird ihr sicherlich nicht von heute auf morgen aus komplett aus hass dankbarkeit machen, aber vielleicht aus einem teil. Und das reicht vielleicht schon.
Gruende fuer eine Eskalation dieser Art? Geht's noch? Das sind doch Ausreden!
(Hoert sich von Dir einfach viel zu beschwichtigend, ja entschuldigend an. Fakt ist, sie hat mich in einer fuer mich sehr harten Situation komplett haengen lassen - was gibt's da zu entschuldigen?!)

Dankbarkeit SEHR indirekt. Denn "dank" ihrer Aktionen bin ich jetzt endlich mal wieder dazugekommen, mich um mich selbst zu kuemmern. Und DAS ist mir sehr viel wert!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 18:18   #257
Cymona
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen

Eine einzige Einschraenkung: Ich bin ein Typ, der Angelegenheiten so konkret aufarbeitet, dass ich dafuer nach einer Zeit FREI von Groll bin - auch die Enttaeuschung pflege ich NICHT in meine naechste Beziehung mit hineinzunehmen.

[Schau Dir noch mal meine e-mail von Freitag an (6. Absatz).]

So meinte ich das auch nicht, ich schrieb ja:

Der Groll wird nach [B]einiger Zeit[B] verschwinden...



aber die Enttäuschung bleibt.
(Hm, vielleicht ist der 2. Teil formulierungsmäßig ein wenig verunglückt... Tut mir leid, wenn das falsch angekommen ist.)

Mit die "Enttäuschung bleibt" meinte ich nicht, daß diese dann auf eine andere Person projiziert wird. Ich wollte damit ausdrücken, daß die Enttäuschung gegenüber der Person, die enttäuscht hat, bleibt:



Verzeihen kann man irgendwann - dann ist der Groll auch verschwunden.

Aber die Enttäuschung, die ganzen Verletzungen, das Vertrauen was plötzlich fehlt; daß alles kann man nicht mal so einfach zur Seite schieben.
- Jedenfalls konnte ich es nicht.

Hoffe, ich habe jetzt etwas treffendere Formulierungen gewählt #lieb#

Geändert von Cymona (16.06.2008 um 19:06 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 18:29   #258
Cymona
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Ich weiss, ich zahle einen hohen Preis. Aber das ist mir eine unbelastete Beziehung wert - und ich mir selbst auch:
Ja, daß kann ich mehr als zu gut nachvollziehen:

Der Weg da raus ist der Weg da durch - ich sage nur Freitag, der 13. ...


  Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 18:48   #259
listen
Special Member
 
Registriert seit: 11/2007
Beiträge: 2.900
Zitat:
Zitat von Rene-in-Trouble Beitrag anzeigen
Gruende fuer eine Eskalation dieser Art? Geht's noch? Das sind doch Ausreden!
(Hoert sich von Dir einfach viel zu beschwichtigend, ja entschuldigend an. Fakt ist, sie hat mich in einer fuer mich sehr harten Situation komplett haengen lassen - was gibt's da zu entschuldigen?!)

Dankbarkeit SEHR indirekt. Denn "dank" ihrer Aktionen bin ich jetzt endlich mal wieder dazugekommen, mich um mich selbst zu kuemmern. Und DAS ist mir sehr viel wert!
Nimm an was du willst, und ignoriere was du nicht einsiehst. Es ist dein leben und deine entscheidung was du für ratschläge annimmst und was du nicht annimmst.

Ich entschuldige hier gar nichts. Kann ich auch nicht, denn ich kenn die umstände nicht. Es war ein versuch deinen hass zu mindern der eventuell unter umständen destruktive ausmaße annehmen kann und eine erklärung warum ich einen kleinen teil dankbarkeit zur vergangenheitsbewältigung sinnvoller finde als den kompletten hass auf sie zu verlagern.

Du findest das nicht, du bist anderer meinung? Okay, es gibt viele wege zum ziel. Doch ohne leute die dir alternativen aufzeigen würdest du nur einen sehen. Ob du nun deinen eigenen pfad gehst oder einen vorgeschlagenen ist deine sache.
listen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 21:05   #260
elena's tomb
Member
 
Registriert seit: 06/2008
Ort: vier etagen überm briefkasten
Beiträge: 327
scheisse, alter!

jetzt raff ich's!!!

wir haben dieselbe geschichte!!!
elena's tomb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 21:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es eine Krise in Deutschland? AndrewAustralien Archiv: Umfragen 23 02.12.2005 19:11




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:32 Uhr.