Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.06.2008, 19:44   #281
DariusDNA
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Monita Beitrag anzeigen
Hinzufügen möchte ich noch:

Ob Du Dich positiv oder negativ beeinflussen läßt,liegt immer an Dir.
Ich stimme kommentarlos zu
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2008, 19:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 21.06.2008, 21:00   #282
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Meine lang erwartete Antwort auf DNAs Super-Analyse

Lieber Darius, gzien dobre!

Lass mich bitte noch einmal sagen, dass ich Dir dankbar bin, dass Du Dir derart viel Zeit fuer eine so forensische Analyse genommen hast. Ich habe bis heute nicht die Zeit gefunden, darauf einzugehen und nun habe ich 1,5 Stunden Wartezeit und da schreib ich mal was dazu...


Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> gebildeter Mann - aufgrund der Ausdrucksweise ersichtlich
Danke schoen.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann geht gleich auf das Problem ein -> Mann weiss was Er will, "labert" nicht herum.
Witzig. Sie hat mir genau das Gegenteil vorgeworfen. Vermutlich haben wir nie die gleiche Sprache gesprochen - oder ich habe mich nicht einfach genug ausgedrueckt, damit sie mich verstehen kann.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Phase des Leidens nach 2 Jahren, mögliche "Übersättigung" nach dem ersten Jahr -> Frau verlor den Reiz an der Beziehung
Fuer mich verlor die Frau an Reiz. Uebersaettigung zufolge Tagebuch-Eintrags zu korrigieren auf "nach 8 Monaten"

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau: erste Anzeichen vom Egoismus
-> Mann: Liebe: geben, geben, geben; verscheinlich guter Zuhörer
1. Stimmt.
2. Naja, sollten wir nicht alle so denken? Gern geben? Fuer den Partner was tun? Ich weiss, Du wirfst mir das ja nicht vor. Klar. Aber ich frage das einfach mal, weil diese Denkweise so relativ selten zu sein scheint.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Zwischenfall, großes Ereignis, Zeitspanne vom großen Leid: beide Eltern verstarben nacheinander
-> Mögliches Mißverständnis der Reaktion des Mannes (muss man auch erst einmal in Betracht ziehen)
1. Au weia. Ja stimmt.
2. Wenn man was falsch oder gar nicht versteht, kann man wenigstens fragen. Alles andere ist unentschuldbare Faulheit und Dummheit. Die Leier von "unreif" habe ich zu oft gehoert und zieht hier nicht.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Aufhebung des Mißverständnisses -> Frau verliert die Achtung und den Respekt zum Mann
Eben. Die ganze Familie sind charakterlich gesehen rueckgratlose Mitlaeufer. Untertanen nach Thomas Mann wie sie dort im Buche stehen. Da kann man nicht viel erwarten. Selbst wenn man den Respekt verdient hat, ist das nur ein Kadavergehorsam.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann leidet introvertiert, zeigt nach Aussen Trauer, zieht sich zurück
Wie leidet man gleichzeitig introvertiert und zeigt nach aussen Trauer? Hier ist was falsch. Rueckzug jedoch spaeter ja.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau entschließt sich zum Zusammenziehen
Hier haettest Du auch "Flucht nach vorn" schreiben koennen

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau äußert Ihren Wunsch zum Zusammenziehen; Mann lehnt es ab, Stößt Frau ab -> Frau fühlt sich noch mehr herangezogen (da Sie abgestoßen wird), Frau leidet -> Frau wird immer emotionaler, versucht wahrscheinlich den Mann immer mehr festzuhalten -> stößt Mann immer mehr ab -> Frau "vergrault" Mann immer mehr aufgrund der emotionalen Ausbrüche; Mann liebt die Harmonie
Stimmt. ALLES.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau ist bockig, verscheinlich auch "zickig"
-> Frau zieht verscheinlich "Sexentzug" durch, will nicht reden (könnte man auch als einer Art Rachereaktion und Zwang zum "Mann - Verbiegen" sehen)
Bockig UND zickig. Ja. Will andere verbiegen, aber sich selbst niemals...

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann versucht immer wieder mit Frau zu reden -> Mann stößt Frau damit ab
-> Frau ist unausgeglichen (schreien, emotionale Ausbrüche / schmollen, leiden)
Ach... und ich dachte, das finden Frauen so anziehend, wenn ein Mann reden kann? Und was soll meine Ex zu leiden gehabt haben? Einbildung.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> "Sexentzug" bestätigt sich, Frau zeigt verstecktes Desinteresse
versteckt?

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau hat ein Problem, über das Sie nicht mit Mann spricht
-> Frau ist wankenmütig (emotionale Unausgeglichenheit)
Wankelmuetig ist eine Sache, nicht reden wollen eine andere. Dann kann man's gleich vergessen.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau zeigt Ihre kühle Art; verscheinlich keine Liebe, Lieblosigkeit
Ist mir im Nachhinein auch aufgegangen. Volltreffer!

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau hat bewusst oder unbewusst Angst
-> Frau verschließt sich beim "Nachbohren", wird sehr emotional -> deutet auf versteckte Abneigung, Unwillen, Verteidigung, auch Angst
-> Mann bohrt verscheinlich öfters in diesem Sachbezug, Frau nervt es
-> Frau leidet innerlich, zeigt es nicht nach Aussen, versteckt es
Einbildung.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann verletzt den Stolz der Frau
Sicher ist, dass man sowas nicht sagt. Aber wenn es zu viel wird, dann genauso sicher schon! Sollte zum Aufwecken dienen. Aber so jemand wie sie wird wohl nie aufwachen...

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau reagiert sofort emotional -> Handgreiflichkeit deutet auf Agressionen und Gewalt -> verscheinlich angelernte Verhaltensmuster aus der Familie oder aus gewaltvollen Vorbeziehungen
-> Frau kontert sofort
Gegenseitiges Zerfleischen in ihrer Familie so an der Tagesordnung. Stimmt. Mit sowas will ich nicht verwandt werden. Auch zukuenftig nicht.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann reagiert (kontert) sofort -> Handgreiflichkeit deutet auf Agressionen und Gewalt -> sofortige karmische Entladung
-> Gewalt in der Beziehung
Och noe. Das geht zu weit. Gewalt war nicht wirklich an der Tagesordnung. Weniger in unserer Beziehung als in ihrer kaputten Familie.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann wird emotional
-> Mann zeigt Frau die Tür, Mann ist sehr konsequent
Ich _BIN_ ein Emotionsmensch. Ich _BIN_ emotional.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann wird ironisch; Mann zeigt hochmütiges Verhalten
-> Mann kommt nicht mit einer extrovertierten, dominanten, emanzipierten Frau in einer emotionalen Bindung zurecht -> sehr verscheinliche, negative Vorerfahrungen
Warum bin ich hochmuetig, nur weil ich sachlich die Niveau-Unterschiede zwischen gewissen Tendenzen aufzeige? Liegt das an meiner Ausdrucksweise, dass das bei Dir so ankommt?

Und jein, gewisse Mixturen an weiblichen Verhaltensweisen bilden einen Cocktail, den keine Beziehung dauerhaft uebersteht - unabhaengig von meiner Ex. Da hatte ich noch andere Erfahrungen, was Zickenterror angeht. Ob das nun wirklich extrovertiert im eigentlichen Sinn ist, bleibt so dahingestellt.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann hat "Regeln", die Seine Wohnung betreffen
-> Mann ist sensibel, will eine harmonische Beziehung haben
Hat nicht jeder irgendwelche "Regeln" - nennen wir es mal Grenzen, ob nun in der Wohnung oder ausserhalb? Will nicht jeder eine gewisse Harmonie in der Beziehung?

Oder warum war Dir das jetzt so wichtig, dies herauszustellen?

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> unklarer, unverständlicher Satzbau, hmm...
-> mögliche Ironie
-> "sie waere wenigstens nicht emotional" könnte damit gemeint gewesen sein -> würde auf nicht erfüllte Erwartungen wie auch auf fehlinterpretierte Bewertung der Frau hindeuten
Hehe. Also DEN Satz fand ich irgendwie gerade gut
Natuerlich war das ironisch und teils beissend.
Genau. Unerfuellte Erwartungen an absolut ELEMENTARE Dinge.
Keine zu hohen.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
Noti_z:
-> logischerweise reagiert eine unausgeglichene Frau immer emotional, wenn man Ihr auf irgendeine Weise "auf die Füsse tritt" -> dann gäbe es möglichkeiten von Verzerrungen, negativen Verhaltensmustern der Frau aber auch des Mannes -> der Rest geschieht aufgrund von Konfrontationen und Ursachen & Auswirkungen
Witzigerweise haette ICH aufgrund der Situation unausgeglichen sein muessen. Aber SIE war es.

Mal ueberdenken...

Fuer alle anderen: Kennt Ihr den Film NACKT? Laeuft gerade auf SAT1. Da geht es auch um die Beziehungs-Knackpunkte bei 3 Paaren - und aus meiner Sicht faengt jedes mal die Frau mit den Zicken an... ist das nun modern so? Finden Frauen das gut? Stellungnahmen?
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2008, 21:28   #283
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Teil #2 zu DNA

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann macht "Abschnitte", Überschriften -> WAHRscheinlich für bestimmte Gedanken_phasen
Sorry, musste mal korrigierend eingreifen. Nicht boese sein. Ja, stimmt.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann vereinsamt, spü_rt den Verlust der Zuneigung, Mann fühlt sich leer
Komplett: JA.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau sepAriert sich vom Leiden, lässt Trauer nicht an sich heran
-> Mann entwickelt starke Wut und WAHRscheinlich auch Hass
Ja. Das war so eine Phase.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann zieht sich zurück, leidet
-> Frau kündigt die Trennung an
-> "keine Hilfe" -> es gibt nichts mehr "Positives" zu holen
1. Ja.
2. Das war wirklich _die_ egoistische Zumutung und keine Ankuendigung. Du deutest es ja auch so "nichts mehr zu holen"

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau ist gefühlskalt, Lieblosigkeit
-> Mann versuchte Gespräche aufzubauen
-> Frau ist aufbrausend, rasend, rechthaberisch
1. Ja, daher zwecklos
2. trotzdem versucht
3. wegen dieser 3 Gruende nochmals voellig zweckbefreit

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann blockt Emotionen der Frau ab, will sachlich bleben (große Kommunikationsprobleme, kommunikative Störungen Mann <-> Frau)
Wer nicht faehig ist, ein Problem auf der Sach-Ebene anzugehen und stattdessen staendig persoenlich wird, muss sich nicht wundern, wenn er (hier:sie) abgeblockt wird. Stimmt.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> hohe WAHRscheinlichkeit der familienbedingten Gefühlskälte (als angeeignete Verhaltensmuster)
-> sehr verscheinliche vorbedingte, familiäre Konfrontationen auf emotionaler Basis
-> WAHRscheinlicher Bezug ebenfalls auf materiellen Hintergrund (Geld)
Boah. Woher weisst Du das?!?! Stimmt genau - und zwar in allen 3 Punkten. Die streiten sich in der Familie in einer Tour um's Geld.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau sucht nach VersöHnung -> unklare Ursachen
Welche Ursachen sind hier unklar?

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> hohe WAHRscheinlichkeit, daß Frau "guten Sex" aufgrund der VersöHnung unbewusst herausprovoziert
-> "guter Sex" wurde bisher nicht wirklich definiert
Ich glaube, guten Sex nicht extra definieren zu muessen. Das sieht doch jeder anders. Aber ich denke schon, dass wir in den ersten 8-9 Monaten wirklich guten Sex hatten. Aber auch wenn sie da eine Versoehnung mit erreichen wollte, bleibe ich dabei, dass es fuer mich nur einfach noch schoener Abschieds-Sex war. Obwohl ich eigentlich nicht so ticke. Aber da habe ich wohl einfach das mitgenommen, was sie UEBERHAUPT (!!!!) noch zu leisten willens war.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann stößt Frau weiter ab, hällt die Beziehung für beendet, kündigt das Ende an
-> Mann hat weiterhin Sex mit Frau
Nein nein, da liegst Du falsch. Danach hatten wir KEINEN Sex mehr. Abschied ist Abschied.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau entwickelt Hass, um sich von der Liebe abzusondern
-> Frau ist hoffnungslos, Verzweiflung, reagiert sehr emotional á la "alles hinschmeissen", trennt sich von persönlichen Dingen vom Mann
Warum meckert eigentlich keiner, wenn eine FRAU Hass entwickelt??

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau will nicht klingeln
-> Frau ist konsequent, WAHRscheinlich auch verzweifelt
Was ist daran konsequent, zwar nicht zu klingeln, mir aber Mails zu schreiben?
Was ist daran konsequent, wie ein kleines Kind, das seinen Willen nicht durchkriegt, mit Bock zu reagieren?

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau ist verletzt, verscheinlich auch rachesüchtig
-> Frau will die Ego-Liebe durch eine neue Ego-Liebe "ersetzten"
Ja und ja. Habe ich in der Folge bemerkt...

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann separiert sich von seinen Gefühlen
-> Mann versteht Ihre Reaktion WAHRscheinlich noch nicht ganz
-> Frau zeigt WAHRscheinlich Ihre Gefühle anders, möglicherweise gar_nicht / Frau behällt die Gefühle nur in sich (für sich), oder kann Gefühle nicht zeigen -> hat das Zeigen der Liebe auf die gewünschte Art nicht gelernt
1. ja
2. was soll man da auch wie verstehen...
3. ja/ja
4. nicht gelernt...hm...schon traurig... ihr Neuer tut mir jetzt schon leid...


Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau rächt sich demonstrativ um Mann wehzutun, Frau handelt rücksichtslos, entwickelt WAHRscheinlich immer noch Hassgefühle
Stimmt alles. Ich glaube, bei ihr wird das paradoxerweise noch laenger andauern, oder nicht? So wie die drauf ist?

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann macht Anzeichen für Treue und Vernunft, beginnt nicht gleich eine neue Beziehung
-> Mann lässt sich Zeit um alles zu verarbeiten
Was heisst Anzeichen fuer Treue? Ich _bin_ treu. Nur sie hat sich diesen Duennsinn eintrichtern lassen, von wegen ich waere fremdgegangen. NEIN, bin ich nicht. Ja, die Taktik ZEIT LASSEN, ging gut auf.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Frau zieht Ihren Film durch
Witzig formuliert!!!

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann rechtfertigt sich, analysiert
-> Mann ist WAHRscheinlich trotzdem verletzt
Ist es so, dass ich mich rechtfertige? MUSS ich mich rechtfertigen? Habe ich was falsch gemacht? Und ja, ich bin sehr verletzt und enttaeuscht. Nur hat es vor gut 1 Monat click gemacht und seitdem kann ich damit umgehen. Einen guten Anteil haben meine Freunde und danach die Therapie geleistet.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann lässt sich vom "Film" konfrontieren, Film verletzt Mann, lässt Ihm keine Ruhe -> Mann denkt darüber nach
Meinst Du, ich haette mich IRGENDWIE _nicht_ von diesem Film konfrontieren lassen koennen? Wie meinst Du das?

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann erinnert sich, fühlt sich weiterhin leer; Familie fehlt
-> Mann versteht die Hintergründe nicht
Ja. Sehr schmerzhaft.
Welche Hintergruende soll ich denn verstehen?

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann zeigt wieder aufgrund der tiefen Verletzung Hochmut
-> Mann versteht die Liebe noch nicht ganz, die Entwicklung der Liebe, daß sich das Herz immer mehr öffnen kann, je älter man wird
Das ist nicht Hochmut, das ist das Erstaunen, dass man gegen so einen Menschen tatsaechlich so schlecht aussehen kann.

Was soll ich bei "der Liebe" noch verstehen?

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann lässt sich unbewusst Zeit zum Verarbeiten, sepAriert sich erst einmal von einer neuen Beziehung
Genau. Halte ich fuer besser.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann erwartete Verständnis, wurde enttäuscht
-> Frau kam mit dem Tod der Eltern vom Mann nicht zurecht, daher separierte sich Frau davon, will nicht dadurch leiden
1. Ja.
2. Das ist das Verheuchelte an einer Person, die sooooo viel Wert auf Gefuehle legt. Schwerer Schaden...

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann versteht das Karma - Prinzip nicht
-> Mann versteht nicht daß Leiden das Lernen mit sich bringt, schon fast "erzwingt"
-> Relativität: großes Leid ist eine gute Möglichkeit um eine höhere Stufe des Bewußtseins zu erlangen und um das Loslassen zu lernen
Karma-Prinzip=?

Ich kann, auch wenn ich diese Begrifflichkeiten nicht verinnerlich habe, jedoch klar feststellen, dass ich durch dieses Leiden eine Menge gelernt habe. Und so denke ich, dass ich
a) die Chance genutzt
und
b) das relativ Beste aus dieser Misere gemacht habe

Ich ruhe wieder in mir selbst. Und ich bin "meiner selbst" wieder bewusst.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann macht wieder eine Überschrift
Ich liebe Uebersicht in den Texten und gepflegte Orthographie.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann bleibt konsequent, will keine "Schwäche" zeigen, will hart bleiben -> typisch für das Macho - Verhalten
Och...Noooeee... Nur weil ich konsequent bin, werde ich doch noch lange kein Macho. Da bist Du auf dem Holzweg.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann bleibt hart, Status Quo bleibt erhalten
-> Mann versteckt seine Gefühle
Konsequenz... ich wuenschte, alle Menschen verhielten sich konsequent und integer...
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2008, 21:44   #284
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Teil #3 zu DNA

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann hat Liebeskummer, öffnet Sein Herz - Chakra noch mehr
-> Mann versteht es nicht, Status Quo bleibt (noch) erhalten
Ich verstehe auch heute noch nicht alles. Will auch nicht mehr verstehen.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann liebt aufrichtig -> Liebe: geben
-> Mann muss das objektorientierte Ego loslassen
Das nehme ich als Kompliment. Ich wuenschte, ALLE wuerden aufrichtig lieben!!!

Was ist das objektorientierte Ego? Ist das der Typ, den ich habe in mir sterben lassen, weil er sich immer um dieses verzogene Kind-Goer gekuemmert hat? (Objekt=sie?)

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Man leistete öfters seelischen Beistand
-> Frau scheint ein großer Egoist gewesen zu sein
1. Ja. Viel zu oft, um nicht auf ein EINZIGES Mal was zurueckzubekommen.
2. JA.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann hat sich in der Liebe "fast" selbst aufgegeben, das kenne ich sehr gut
Werde ich nie wieder machen. Trotzdem werde und will ich wieder aufrichtig lieben. Nur habe ich da ab jetzt ein Limit.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann bekam von Gott eine gute Möglichkeit, seine Persönlichkeit wie auch sein Bewußtsein zu entwickeln
-> fehlende innere Ruhe -> Meditation (auch analytisch) nötig
-> Verarbeiten der Probleme, sachliche Analysen nötig -> gute Möglichkeit dazu wäre körperliche Betätigung
-> sehr ungünstig wäre hier das Entwickeln vom Wut, Zorn, Hass
-> günstig wäre hier auch das Nicht-Wieder-Verschließen vom Herz - Chakra - mit anderen worten: nur loslassen, um nicht mehr zu leiden
Du wirst jetzt vielleicht lachen, aber ich danke Gott, dass ich derartig Gutes aus diesem Schlammassel gemacht habe.

Ich habe mich einige Wochen regelmaessig zurueckgezogen, um ueber diese Dinge zu meditieren. Auch habe ich eine Phase des Zorns abgeschlossen.

Das alles habe ich durch. Und das Verrueckte: Es war GUT - der Erfolg gibt mir Recht. Trotzdem hoert es sich komisch an...

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann kommt in Analysen auf die Spur -> nur keinen Wut, Zorn und Hass entwickeln!
-> denke gut, sprich gut und handle gut
1. Ja
2. Wut, Zorn und Hass waren eine Zeit lang notwendig, haben sich aber gelegt. Der Hass ist nur noch im Sinne von "Abstand halten, nicht mehr lieben" noch restwertig vorhanden.
3. Ich arbeite dran

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann kann nicht bekommen, was Er will
-> Mann ist verzweifelt -> innere Ruhe (Shanti) ist nötig
Hrmpf... das ist fuer uns Maenner immer grrrr..

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
-> Mann versteht noch immer die Hintergründe nicht
-> Frau ist zu verblendet mit der äußeren Schein-Welt
-> Frau hat nur Ersatz gefunden, kann aber nicht wachsen
-> Karmische Konsequenzen werden folgen -> beim Bemerken nur keine "wiedergutmach - Gedanken" entwickeln, einfach akzeptieren, und begreifen
Was sind das hier wieder fuer Hintergruende, die ich nicht verstehen? Ich WILL sie doch gar nicht mehr verstehen, ich habe sie doch losgelassen! Was aus ihr wird, ist mir heute egal. Ich uebernehme keine Verantwortung mehr.

Was sind Karmische Konsequenzen?

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
Ja, Du hast noch einiges an Arbeit. Lass Dir ruhig damit Zeit... ich habe etwa 4 Jahre zum Verarbeiten gebraucht (die Beziehung ging etwa anderthalb so lange).
Na, so viel will ich in diese rueckwaerts-gewandte Verarbeitung nicht mehr investieren. Ich bin heute MASSGEBLICH weiter.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
Arbeite ruhig und arbeite an Deinem Ego - wie schon erwähnt, denke gut, spreche gut, handle gut.
Auch das ist bereits geschehen und geht weiter... Hey, Ihr mitlesenden Frauen: Lacht mit mir! Ich hab mir letzte Woche 6 Paar Schuhe gekauft

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
Beschimpfe Deine Ex-Freundin nicht dafür und gebe Ihr auch nicht dafür die Schuld... irgendwann, wenn Du alles verarbeitet hast und viel gutes für andere getan hast, wirst Du es verstehen können.
Ich werfe ihr fast nichts vor. Heute nur noch, dass sie derart egoistisch-fies hat haengenlassen und so ein Gift-Charakter ist. Der Rest ist egal.

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
Du hast Dir in dieser Frau genau das gesucht und gefunden, aus dem Du lernen sollst - auf die richtige Weise lernen.
Meinst Du???

Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen
Ich wünsche Dir Glück - dieses Glück musst Du nur noch zulassen und auf die richtige Weise denken, sprechen und handeln.

Herzlichst

DariusDNA

PS: ich habe noch nachträglich ein paar kleinere Fehler beseitigt... hauptsächlich waren es Fehler aufgrund der Groß- / Kleinschreibung.
Vielen Dank, Darius!
Hehe...und ich habe noch ein paar andere Lustigkeiten "WAHRscheinlich" beseitigt
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2008, 01:02   #285
DariusDNA
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Gern geschehen, Rene. ich denke, man braucht dazu nicht mehr viel zu schreiben - man kann ja alles andere nachlesen (recherchieren).

Das Recherchieren ist sowieso der richtige Weg - neben der Vorsicht im Umgang mit Daten / Informationen - um sich in die richtige, positive Richtung weiterzuentwickeln und der wahren "Wahrheit" auf die Spur zu kommen.

Mit anderen Worten: ich gab Dir die Schafel und buddeln musst Du selbst - ich schätze Dich auch als einen recht selbständigen Menschen ein.

Ich freue mich darüber, daß Du das alles so gut aufgenommen hast,
auch wenn Du alles noch nicht ganz verstanden hast, was ich damit gemeint habe - so hast Du trotzdem auch die kleine "Kritik" recht gut aufgenommen, ohne gleich hochzugehen - das ist ein sehr guter Schritt... ein Schritt zum nächsten Schritt.

... und da auch Du, lieber Rene, wie auch alle anderen Menschen selbst bestimmen, wann Sie sich für weitere Schritte entscheiden, so liegt es an Dir, was Du daraus machst (Aspekt des freien Willens).

Die Anleitung habe ich Dir ja bereits per PM zugeschickt.

Falls mir noch zusätzlich etwas einfallen sollte, so werde ich noch nachträglich dazukommentieren - ich möchte aber auch vorerst anderen nicht die Aufmerksamkeit nehmen.

Der Nächste Schritt würde jetzt bedeuten, bei Dir selbst Verzerrungen zu finden - entweder selbst oder selbst aufgrund von "Konfrontationen von Aussen" - denn andere Menschen spiegeln Dich immer auf die eine oder andere Weise wieder.

Herzlichst

DariusDNA
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2008, 21:00   #286
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Notiz zu "Alltag" und "Beziehungsflaute". Das ist b/s

Das ist auch der Hauptpunkt, den ich den Maedels heute immer wieder vorwerfe: Nicht der Alltag ist das Schlechte, sondern die vor allem weibliche Einstellung dazu. Es ist entscheidend, was man zusammen aus dem Alltag macht - und da stehen die jungen Damen wie so oft sich selbst im Weg, weil sie im Hennengehege untereinander nur negativ vom Alltag reden - und das wiederum faerbt auf den Partner ab, der fuehlt sich dann verar., weil er doch merkt, dass SIE -gesteuert durch ihre Freundinnen- die ganze Beziehung totredet. Dann hat er keinen Bock mehr, weil er ja eh nicht dagegen ankommen kann. Das ist schon ziemlich frustrierend, wenn Mann merkt, dass da "andere Zicken" an der eigenen Beziehung herumwerkeln.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2008, 21:31   #287
DariusDNA
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Da gebe ich Dir Recht Rene - Recht unter der Perspektive und den aktuellen Umständen. Ich nannte das bisher "Einfluß von Außen".

In diesem Forum ist es aber auch nicht anders, wie im Leben - bisher war es zumindest so.

Menschen beraten Menschen aufgrund von negativen Erfahrungen negativ - oder aufgrund von positivierten negativen Erfahrungen neutral oder positiv, je nachdem welche Lernaufgabe derjenige gerade auf sich genommen hat und welche Qualen derjenige (meistens unbewusst) auf sich nehmen will.

Daher ist es immer wichtig, sich zuerst von alten Lastern zu befreien und mit äußerem Einfluß äußerst Vorsichtig umzugehen - sonst bestimmt jemand anders über das eigene, unbewusste (Liebes -) Leben.

Auf diese Weise sah ich schon sehr viele Pferde vor der Apotheke stehen

Aber nichts für ungut - jeder lernt aus Fehlern - aufgrund vom selbst geschaffenen und auf sich genommenem Leid.

Würden Menschen vollkommen glücklich sein - hätten Sie bereits alles - dann würden Sie keinen Drang zum Lernen haben - keiner.

Deswegen ist das Leiden die (versteckt) zuführende Funktion des Lernens und Verstehens.

Je mehr man dabei versteht, umso mehr lässt man auch Verletzungen los, da diese eigentlich nur aufgrund der Unwissenheit und aufgrund vom Zulassen entstanden sind.

Daher bedeutet auch verstehen = vergeben, verzeihen, denn erst dann bemerkt man wirklich wieviel Einfluß man selbst auf das Geschehen gehabt hat (oder auch wieviel zuwenig man gehabt hat, weil man nichts getan hat) - so daß die bereits auf sich genommenen Auswirkungen sich so und nicht anders entwickeln konnten.

Deswegen sind trotzdem immer beide Schuld, selbst aufgrund des Zulassens der Folgerungen, aufgrund vom nicht-Eingreifen, aufgrund der Unwissenheit (wer es nicht gelernt hat, Gefühle zu zeigen, kann es halt nicht - man hat es aber zugelassen, diese Beziehung einzugehen, ohne denjenigen gut genug gekannt zu haben - dabei blieben aber die Folgerungen unanalysiert - aufgrund der Blindheit des Verliebtseins)...

... und deswegen ist selbst der Begriff der Schuld relativ - sonst müsste man die ganze Welt für irgendetwas beschuldigen, das man meistens aber selbst auf die eine oder andere Weise falsch macht.

In diesem Fall (aufgrund der Unfähigkeit die Gefühle zu zeigen) schützt auch die Unwissenheit vor Strafe (Folgerungen) nicht - denn Beziehungen zerbrechen dann aufgrund der überstrapazierten Persönlichkeit, zuwenig Geduld, zuwenig Tolleranz, aufgrund von Beziehungskriegen, aufgrund von Wut / Hass... und alles nur deshalb, damit Menschen die selben Schwächen in die nächste Beziehung mitnehmen um dort weiter in Leid zu lernen.

Interessant und erstaunlich, wie Menschen ticken, nicht wahr?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2008, 12:33   #288
Mariella
Senior Member
 
Registriert seit: 06/2007
Ort: In der schönsten Stadt der Welt ;)
Beiträge: 595
Zitat:
Zitat von DariusDNA Beitrag anzeigen

Hallo Mariella,

möchtest Du die lange Version, oder die kurze?

Ich habe Deinen Thread bereits gelesen... ich denke, Du könntest Dich wundern...
Upssii.. das lese ich jetzt erst.. huch..

Och. wie Du möchtest.. :o)))) Will Dich ja nicht zwingen!

Ich könnte mich wundern????? Inwiefern???
Es stellt sich raus, ich bin ein schlimmer Mensch und mir werden immer die Männer weglaufen?! wahhhhh...
Mariella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2008, 11:40   #289
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Naked Snake
hallo rene, erstmal mein beileid zum verlust deiner eltern, und meinen respekt wie du damit umgehst, viele würden das nicht so packen.
Vielen Dank. Kommentare wie dieser ziehen sich wie ein roter Faden durch meinen Thread - und im Real Life geht's mir genauso.


Zitat:
Zitat von Naked Snake
Mein fall ist da nicht so schwerwiegend, hab die geschichte hier noch nie in vollem umfang weitergegeben, wozu auch, sind nur wenige männer hier die so denken wie du, von frauen reden wir erst gar nicht da diese ja eh alles so biegen wie sie es brauchen, doch finde ich ist deine denkweise in dieser richtung auch die, wie MANN am besten fährt in der heutigen zeit.
Da sprichst Du was Wahres aus. Der LT ist Frauen-dominiert, die, solltest Du es wagen, denen mal nicht nach ihrem Gusto zu reden, wahlweise oder wie gerade geschehen in Kombination eine Verwarnung mit Maulkorb erteilen. => Leider zu wenig Maenner hier, daher stimmenmaessig dem "Moderator-Gehabe" unterlegen.

Danke fuer den Zuspruch zu meiner Denkweise.


Zitat:
Zitat von Naked Snake
Mann sagt ja mit dem alter werden sie vernünftiger die weiber, jedoch denke ich eher das es torschlusspanik ist, und weniger die vernunft, zumindest wenn sie dann auf einmal doch ein NORMALES LEBEN wollen.

Oder mache ich nun einen fehler und werfe alle in einen topf?
Sollte man meinen. Aber ich habe die "aeltere Erfahrung" auch schon gemacht. Und die war auch so ein Kindskopf (trotz weit ueber 30!)

Nein nein, alle in einen Topf zu werfen wird einem hier nur stellenweise eingeredet. Jeder denkt so, wie es seine persoenlichen Erfahrungen zulassen. Da hilft es auch nichts, wenn sich da einige zusammenrotten, um Dich in Deinem Denken zu verbiegen, weil "sie" (=Gruppe) es ja alles besser weiss...

Kopf hoch auch Dir und viel Erfolg, Du wirst das schon hinbekommen. Siehst ja, wie lange es bei mir gebraucht hat - aber es ging.

Dazu in der naechsten Post...
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2008, 14:19   #290
Rene-in-Trouble
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Vielen Herzlichen Dank An alle "Mitarbeitenden"

So. Da ich wegen der kleinsten Schei$$e in einer Tour verwarnt werde und soweit auch mit dem Thread durchbin, will ich es mal zuende bringen.

Ich habe noch auf einige nicht geantwortet. War gesperrt, weil da jemand durchdrehte...

So, es ist wohl vollbracht und mein langer Atem hat sich gelohnt. Sie ist ausgezogen. Ich habe sie dezent dabei beobachtet, wie sie (Wo war er dabei eigentlich? Ihn habe ich schon 2 Monate nicht mehr hier gesehen) ihre letzten Kartons ins Auto schleppte. Wenn sie mir wichtig waere, haette ich sie wohl angesprochen. Hehe, und "helfen" wollte ich auch nicht. Also wurde es nur eine dezente Beobachtung...

Sie sah sehr traurig aus, sie hat geweint. Also nicht so sehr froehlich, ihr Auszug. Irgendwie sah sie aus, als wuerde sie sich ueberhaupt nicht freuen. Und wie gesagt: Wo steckt "er" denn?

Ich jedenfalls habe innerlich gelacht und freue mich ueber das Leben, was ich schon seit langem ohne sie fuehre. Wie die Kontraste doch sind: Ich kam aus dem Grinsen nicht mehr raus und sie war traurig. Verdreht? Verdreht...eben ein kleines neurotisches Mäuschen......Link...

Ich darf also Erfolgsmeldung machen und attestieren, dass ich diese schwere Zeit ueberlebt habe. Ich freue mich noch heute ueber das Feedback, das ich per Privatpost erhalte. Auch wenn es einige Gruetzkoeppe nicht moegen: Ich fuehle mich bestaerkt, ab und zu auf meinen Thread hinzuweisen, das Feedback gibt mir Recht. Und die, die es stoert, sollten doch einmal ueberlegen, ob sie nicht einfach die Klappe halten oder meine "Hinweise" ignorieren, zumal derartige Kritik stets in anderen Threads vor aller Publikum abgegeben wird und daher lediglich duemmlich rueberkommt.

Beispiele Willard Grant und Grant: Denkt mal an Dieter Nuhr (irgendwer hat das hier als Signatur). Dem Sinne nach: "einfach mal die F... halten"

Stuende so einigen ganz gut, denn derartige Unhoeflichkeiten wirken nur wie ein frustventiliertes Unbehaglichsein 'a la ""Waaaeh, Du hast Dein Problem im Griff, ich aber nicht, kann nicht mal klare Saetze formulieren, Neid..."

So. Das war's von meiner Seite. Ich moechte mich nochmals ganz herzlich fuer die freiwillige Anteilnahme und Unterstuetzung bedanken, auch wenn es stellenweise auch mal kontraproduktiv war (nicht war, Williard Grant?)

Alles in allem hat mir dieser Thread sehr geholfen, mich wieder zu fangen und eine Beziehung abzuhaken, die nicht einmal zu einer Affaire tauglich war. Frei nach dem Motto: Wir hatten nicht einmal eine Gegenwart, wie also sollten wir eine Zukunft gehabt haben?

Herzlichst,
Euer "TE"

Geändert von Rene-in-Trouble (27.06.2008 um 14:23 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2008, 14:19 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es eine Krise in Deutschland? AndrewAustralien Archiv: Umfragen 23 02.12.2005 19:11




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:03 Uhr.