Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.03.2009, 00:16   #331
mEErmaid
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 536
du weisst jetzt was du brauchst, in einer beziehung, was du selbst zu geben hast. auch wie du gern leben würdest und wie liebesfähig du sein kannst. das ist unwahrscheinlich viel gutes, was du aus dieser beziehung mit hinaus nehmen kannst in eine zukunft in der ein anderer mann dir noch viel mehr gibt, vielleicht auch mehr oder offener fordert und mit dem es plötzlich ganz einfach sein wird. einer der bleibt.........
mEErmaid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2009, 00:16 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo mEErmaid, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 12.03.2009, 00:16   #332
drkoto
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
ich wünsche euch allen Viel Glück ich kann ja da leider ned mitmachen Wie Morpheus schon zu Neo sagte "Ich kann dir die Tür zeigen, durchgehen musst du aber selber"
  Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2009, 08:01   #333
Christian1976
Member
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Süd Hessen
Beiträge: 81
@hope75w

Dein letzter Post hat mir aus der Seele gesprochen! Mir geht es im Moment ähnlich nur das ich noch keine eigene Wohnung habe und leider auch nicht zu meinen Eltern, Verwandten gehen kann. Aber der Rest ist genau das selbe wie bei dir!!!

Ich kann so mit dir fühlen!!!!! Ich weiß ganz genau das es mir genauso in einer eigenen Wohnung gehen wird wir dir. Gerade vor dem alleine sein habe ich die meiste Angst. Auch Angst in die Antriebslosigkeit zu verfallen und gar nichts mehr zu machen.

Was drkoto meint die Hoffnung zu vergessen ist in unserer Lage denke ich mal unmöglich. Zu viele Gefühle hat man noch für den anderen, einfach die Hoffnung auf geben ihn zurück zu bekommen ist nicht möglich gerade wenn man sieht das der andere in manchen Sachen auch nicht glücklich ist. Man denkt das es bei uns in deren Sachen doch gut geklappt hat und klammert sich an den Gedanken das er auch daran denkt wie das bei euch wart. Das schürt wieder die Hoffnung, man kann nichts dagegen tun. Ich glaube die Hoffnung wird nie ganz verschwinden, noch nicht mal wenn man einen neue glückliche Liebe gefunden hat.
Christian1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2009, 19:38   #334
hope75w
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 402
lieber XXX,
ich liebe dich noch immer und trauere um unsere, nun nicht mehr, gemeinsame zukunft.
ich schätze dich sehr, als mensch und als partner. dennoch muss ich mal so einiges loswerden:

du sagts, du hast bestimmt fast genauso viel über unserer beziehung und das ende nachgedacht wie ich?! weil man erst eine vergangene beziehung verarbeiten muss, damit die neue beziehung chancen hat.
nein, mein lieber. da machst du dir gewaltig was vor. wann hättest du denn unsere beziehung verarbeiten sollen? als du schon mit ihr zusammen warst und neue probleme auf dich zukamen?

du findest immer wieder kleine gründe, warum es bei uns gescheitert ist. wir lebten die letzten wochen nur noch wie freunde nebeneinander her? ich sah deine bedürfnisse nicht mehr? hätte es erkennen müssen? hast signale gegeben? wir, besonders ich, waren durch die, durch unterschiedliche faktoren, geänderte situation stark belastet. und da hätt ich noch auf deine signale achten müssen? und diese als hinweis sehen müssen, dass deine liebe schwindet? es war dir doch selbst kaum klar.

ich hab dir von anfang an gesagt, geh nicht davon aus, dass ich hellsehen kann. sag was, wenn dich etwas stört oder belastet. also hör endlich auf mir die schuld zuzuschieben. auch wenn du sagst, dass du das nicht tust. du tust es doch! steh dazu, dass es dein fehler war. du hattest ein problem mit meinem verhalten. du fühltest dich nicht mehr ausreichend von mir geliebt. deine liebe war in gefahr, meine war unerschütterlich.

derjenige dessen leidensdruck gefährlich ansteigt, muss den mund aufmachen. ich hätte diese vorrübergende zeit, in der wir mehr freundschaftlich miteinander/nebeneinander lebten überstanden. du nicht. dir war nicht klar, dass sich gefühle in einer längeren beziehung vorrübergehend ändern können.

auch ich habe wohl unbewusst gespürt, dass wir mal wieder etwas für uns tun müssen. habe die zeit herbeigesehnt, wenn sich der ganze stress gelegt hat und alles wieder in geordneten bahnen läuft. wir endlich mal wieder richtig zeit füreinander haben. habe es sogar mal nebenbei erwähnt. spätestens da hättest du mal den mund aufmachen sollen.

du meinst, es hätt ja auch sein können, dass wir so weitergemacht hätten. weil keiner etwas gesagt hätte und einfach nur denkt, dass es schon bald besser wird. und dann hätte es sich so auf der freunschaftlichen schiene eingefahren und 2 jahre später denkt man sich: soll das schon alles gewesen sein? ja klar, wenn derjenige der unter der beziehung leidet nicht den mund aufmacht. aber ich hätte etwas gesagt, wenn es soweit gekommen wäre, dass es mich belastet oder beunruhigt. wenn ich meine (oder deine) liebe in gefahr gesehen hätte.

du suchst doch nur nach gründen, um deine trennung vor dir selbst (und mir) zu rechtfertigen. um dich nicht damit auseinandersetzen zu müssen, was dein anteil war und was tatsächlich schiefgegangen ist. um vor dir selbst gut dazustehen. klar, alles gute gründe sich zu trennen. nein, du hast völlig verständlich gehandelt. hätte jeder so gemacht. so eine lüge!

und gibst du einen fehler von dir zu, dann wird gleich hinterhergeschoben, dass du aber vielleicht anders gehandelt hättest, wenn ich mich vielleicht so oder so verhalten hätte. das ist doch mist. hör auf letztendlich immer wieder bei mir zu landen. du glaubtest, mich für immer zu lieben, egal was kommt, und deine arroganz (ich denke stark gepaart mit unreife) ließ dich glauben, dass du mit anderen flirten kannst, du seist unnahbar, müsstest für dich vor anderen keine emotionale grenze ziehen? und wenn ich etwas arroganter wäre, was ich ja nun überhaupt nicht bin, hätte ich dich von dort oben runterholen können? nein, schieb nicht alles immer zu mir! du bist für dein handeln verantwortlich. steh dazu.

einen großen fehler gestehe ich ein. den haben wir aber gemeinsam begangen. wir hätten unsere beziehung neu definieren müssen, als sich die umstände änderten. also schon, als du offiziell bei mir eingezogen bist. und dann nochmal, als ich anfing vollzeit zu arbeiten und wir in die neue gemeinsame wohnung zogen. es war falsch, einfach so übergangslos weiterzumachen wie vorher, ohne uns die neue situation und deren auswirkungen auf unser gemeinsamen leben klarzumachen.

auch wenn dies ein fehler war. meine liebe zu dir wäre daran wohl nicht zerbrochen. vielleicht hätte sie gelitten. vielleicht wären wir in eine freundschaftliche beziehung gerutscht. aber ich hätte gekämpft!

und nun bist du in einer neuen beziehung. aber durch die äußeren unmstände doch nicht glücklich. klar, die liebe zu ihr ist stark. und frisch. du hälst zu ihr trotz der schwierigkeiten. ja, du bist schon toll. bekommst bestimmt oft genug zu hören, wie stark der ein oder andere es von dir findet, dass du das alles so mitmachst und trotz aller probleme zu ihr stehst. dein ego freut sich. alle wichtigen menschen stehen hinter dir. dass du daran kaputt gehst ist nebensache.

was sollst du auch tun? kannst sie ja jetzt nicht mehr verlassen. steckst schon viel zu sehr drinnen im ganzen drama. erstens liebst du sie. und zweitens, was wärst du für ein mensch, wenn du sie jetzt verlassen würdest? jetzt, wo sie mitten in der sche*ße steckt. tja, zwickmühle.

und überhaupt. sie ist es wert so zu leiden. sie würde sich für dich von ihrer familie lossagen. und sie erträgt all das leid für eure liebe. oh, was für eine ehre. dein ego wächst und gedeiht.
aber das für sie schon immer klar war, dass sie einen deutschen heiraten möchte vergisst du wohl ganz? und sie würde mit JEDEM deutschen vor dieser/eurer problematik stehen. es ist einkalkuliertes risiko. sie müsste sich immer gegen ihre familie und für ihre liebe entscheiden. du brauchst dich nicht geschmeichelt fühlen. es wäre bei jedem anderen deutschen den sie liebt das gleiche.

ach und sie? oh, auch sie fühlt sich geschmeichelt. endlich ein deutscher, den sie liebt, der sie liebt. und auch noch so verständisvoll. kein sex vor der ehe? kein problem. und er steht hinter ihr und nimmt alles auf sich. er leidet, aber bleibt. da lohnt sich das risiko. den muss sie halten, denn so einen findet sie so schnell nicht wieder.

und die liebe bleibt frisch. diese ganze dramatik: wir zwei, für unsere liebe, gegen den rest der welt. ja, das schweißt zusammen.
mal sehen was der alltag und die routine dann so bringt. aber das dauert wohl noch ne weile.
hope75w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2009, 19:46   #335
hope75w
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 402
Zitat:
Zitat von RingoMlad Beitrag anzeigen
Klar sind wir kein
Ersatz für ihn, aber du bist nicht alleine.
nein, ersatz für ihn seid ihr sicher nicht.
ABER ich bin so dankbar euch hier getroffen zu haben und ihr seid mir eine riesen stütze. und, ehrlich gesagt seid ihr mir ganz schön ans herz gewachsen. es ist schön zu wissen, das es euch gibt. irgendwie komisch, da ich euch ja (leider) gar nicht persönlich kenne.
hope75w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2009, 19:52   #336
Insulaner
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2009
Ort: Südschweden
Beiträge: 701
Schöner Brief hope, willst du ihn abschicken?
Insulaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2009, 20:01   #337
hope75w
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 402
danke.
waren eigentlich vorerst nur so gedanken über ihn, an ihn, die ich mal erfassen wollte. musste das alles mal schriftlich festhalten.
ich weiß nicht, ob ich ihn abschicke. und wenn ich es mache, wann der richtige zeitpunkt dafür ist. denn er sollte sich meine worte dann auch wirklich zu herzen nehmen und sich damit auseinandersetzen.
hope75w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2009, 20:13   #338
Insulaner
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2009
Ort: Südschweden
Beiträge: 701
Gedanken sind gut, aber mit einigen Punkten wird er sich sicherlich nicht auseinandersetzen, z.B.:

Zitat:
du suchst doch nur nach gründen, um deine trennung vor dir selbst (und mir) zu rechtfertigen. um dich nicht damit auseinandersetzen zu müssen, was dein anteil war und was tatsächlich schiefgegangen ist. um vor dir selbst gut dazustehen. klar, alles gute gründe sich zu trennen. nein, du hast völlig verständlich gehandelt. hätte jeder so gemacht. so eine lüge!
Zitat:
und deine arroganz (ich denke stark gepaart mit unreife)
[QUOTE]ja, du bist schon toll. bekommst bestimmt oft genug zu hören, wie stark der ein oder andere es von dir findet, dass du das alles so mitmachst und trotz aller probleme zu ihr stehst.[QUOTE]

Zitat:
steckst schon viel zu sehr drinnen im ganzen drama (<---Vllt. ist es ja für IHN kein Drama?)

Zitat:
und überhaupt. sie ist es wert so zu leiden. sie würde sich für dich von ihrer familie lossagen. und sie erträgt all das leid für eure liebe. oh, was für eine ehre. dein ego wächst und gedeiht. (<---Klingt nach beleidigter leberwurst)
Zitat:
und sie würde mit JEDEM deutschen vor dieser/eurer problematik stehen. es ist einkalkuliertes risiko. (<---DEINE Hypothese)
Zitat:
du brauchst dich nicht geschmeichelt fühlen. es wäre bei jedem anderen deutschen den sie liebt das gleiche. (<---du machst sie da ein wenig madig)
Zitat:
endlich ein deutscher, den sie liebt, der sie liebt. und auch noch so verständisvoll. kein sex vor der ehe? kein problem. und er steht hinter ihr und nimmt alles auf sich. er leidet, aber bleibt. da lohnt sich das risiko. den muss sie halten, denn so einen findet sie so schnell nicht wieder.
Ich glaube, dass wären so einige Stellen, die ihn sauer aufstoßen ließen...

Will den Text nicht zerreissen oder niedermachen, es ist nur mein Blickwinkel.

Glaub mir, ich kenn mich mit derartigen Briefen aus!
Insulaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2009, 20:20   #339
hope75w
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 402
deshalb waren es ursrprünglich auch "nur" gedanken. wenn er diesen brief je bekommen sollte, dann in "zensierter" form.

aber dass sie mit jedem deutschen vor dieser problematik stehen würde ist keine hypothese. denn es geht ihren eltern nicht um ihn persönlich, sondern darum, dass er kein türke ist. und da sie keinen türken will, ist die ganze problematik nicht vermeidbar und einkalkuliert.

ob es ein drama in dem sinne für ihn ist, weiß ich tatsächlich nicht. aber er leidet unter der gesamtsituation.
hope75w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2009, 20:23   #340
Insulaner
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2009
Ort: Südschweden
Beiträge: 701
Zitat:
Zitat von hope75w Beitrag anzeigen
aber er leidet unter der gesamtsituation.
Ach hope, ich kenn ds Gefühl, dem Ex-Partner bei vermeintlichen Problemen helfen zu wollen. Doch sind nicht grade wir die Letzten, die ihnen helfen können? traurig, ich weiß...
Insulaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2009, 20:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Insulaner, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:31 Uhr.