Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.02.2009, 20:39   #81
Tja
abgemeldet
Bei dir hope75w, bin ich auch immer!

Ich mag deine Wortauswahl, deine zarte Art zu schreiben.
Gefühl ist immer gut!

Liebste Grüße,
Tja

Geändert von Tja (16.02.2009 um 21:23 Uhr)
Tja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 20:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Tja, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 17.02.2009, 00:04   #82
remixer
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 15
sei froh, dass du diese gewisse neutralität hast. du hast alle etappen durch. komisch, wäre es, wenn du keinen tiefgang erfahren hättest.
als meine ex mich verlassen hatte, konnte ich bei ihr keine talfahrt erkennen.. ich weiss, dass es bei ihr nicht spurlos vorbeigegangen ist, schliesslich sucht sie ab und zu kontakt zu mir..

ich bin bis heute nie 100%ig aus der Talfahrt gekommen, und das sind jetzt 21 monate her..

Zitat:
Zitat von hope75w Beitrag anzeigen
hallo tourist,
erstmal vielen lieben dank für deine antwort die mich etwas beruhigt hat.


aber jetzt, wo die gefühle "verschwunden" sind fehlt mir jede bindung zu ihm. ich habe ihn irgendwie verloren. ich (und mein ex) hatte soviel hoffnungen und zukunftsträume in die beziehung gesetzt. und nun ist er gegangen. und meine gefühle für ihn sind nun auch irgendwie weg. ich habe ihn so sehr geliebt. wo ist all das hin? der schmerz war so unerträglich, dass ich mir wünschte meinen ex zu vergessen. aber ich glaub ich würde doch gern noch an meiner liebe zu ihm festhalten. das ist die einzige verbindung zu ihm.
und was, wenn sein herz tatsächlich irgendwann in den nächsten monaten wieder zu mir finden sollte und dann meine liebe weg ist? unsere beziehung war, bis auf die letzte zeit, wunderschön. es passte einfach. ich wäre wahrscheinlich wieder völlig verzweifelt, weil dann (wenn er einen neuanfang mit mir haben will) mein kopf "ja" sagen würde und mein herz nicht könnte.

ich habe in den letzten 2 wochen versucht im hier und jetzt zu leben. und es ging erstaunlich gut. aber so langsam kommen da zweifel auf, ob mein gefühlsleben mir nicht einen streich spielt.



kontaktsperre seit 18 tagen. und vorher war auch nur noch der nötigste kontakt.
ich denke auch, dass mein derzeitiger "neutral-zustand" das ergebnis des ganzen prozesses ist. aber, wie du schon sagst, sehr ungewohnt. es gab so gar keinen fließenden übergang. erst ganz finsteres tiefstes tal, dann tiefes tal, dann tal und nun wanderweg ("normalität") seit 2 wochen ohne weitere verirrungen im tal. mir fehlt der übergang vom tal zum wanderweg!
ich versuche das wieder einfach für mich so anzunehmen. aber ich werd das blöde gefühl nicht los, dass da was nicht stimmt.
remixer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2009, 00:20   #83
pauly_0407
Member
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 248
hey hope...

glückwunsch, dass du es anscheinend geschafft hast... weißt du, was ich für diese gefühl oder nichtgefühl für den ex/die ex geben würde? ALLES... wirklich, du solltest stolz auf dich sein und dir schon garkeine gedanken darüber zu machen, ober iwann wiederkommt und du dann nix mehr für ihn empfindest... na und?! dann isses eben so und du zeigst ihm die kalte schulter, oder eben nicht, denn du weißt nicht, wie du dich dann verhältst aber am wenigsten weißt du, ob er überhaupt nochmal kommt, also: mach die doch jetzt keine gedanken darüber, ich meine, vor einigen wochen noch, wolltest du ihn doch vergessen und das hast du anscheinend geschafft... ist doch wirklich super und da gibts absolut keinen grund das in frage zu stellen, ob es gut ist ihn vergessen zu haben (oder ihn zumindest nicht mehr zu lieben)... NEIN das ist mehr als super... sicherlich fühlt es sich anfangs komisch an, aber bald freust du dich sehr darüber...
ich meine, wir können meinetwegen gerne tauschen...

lg
pauly_0407 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2009, 20:20   #84
hope75w
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 402
ich befürchte immer mehr, dass meine seele mir zur zeit einfach etwas ruhe gönnt, weil sie sonst am schmerz zerbrechen würde. oder verdränge ich alles, um mich zu schützen? weil ich das leiden nicht länger ertragen kann/konnte? ich gehöre normalerweise nicht zu den menschen, die irgendwas schnell verarbeiten können. dazu bin ich (leider) viel zu sensibel und verletzlich. meine angst ist, dass ich noch lange nicht so viel verarbeitet hab und die gefühle mich irgendwann wieder einholen und mich zurück in die unendliche kalte tiefe stoßen.

andererseits habe ich auch ziemlich viel getan, um mit der ganzen situation klarzukommen. ich lese viel, vor allem immer wieder "wenn der partner geht" und lese mir jeden abend die 2 seiten über das "loslassen" vor (ein kleiner text, der dabei helfen soll loszulassen). und ich beschäftig(t)e mich viel mit der trennung.

wobei das alles ehrlich gesagt stark nachgelassen hat, seitdem ich hier angemeldet bin. sicher beschäftige ich mich auch hier mit der thematik. aber es ist doch mehr auch eine ablenkung (oder flucht?) von der wirklichen, tiefen, alleinigen beschäftigung und auseinandersetzung mit mir selbst. und ich vermeide so, dass das gefühl der einsamkeit wieder durchkommt. denn wenn ich hier schreibe oder lese, hab ich das gefühl mit euch allen irgendwie in kontakt zu stehen. heißt, ich vermeide das alleinsein auf diese art.

aber dann denke ich, sollte ich nicht besser langsam mal lernen mit mir allein sein zu können ohne einsamkeitsgefühle und ohne kommunikation mit anderen? ich meine nicht tagelang. sondern mal einen tag, oder mehrere stunden. ohne etwas zu tun zu haben. nicht zwanghaft beschäftigung suchen. einfach nur ich allein und dann mal abwarten. gefühle kommen lassen und zulassen. aber davor hab ich wahnsinnige angst. das hatte ich alles schon die wochen nach der trennung. mit dem unterschied, dass da die gefühle stets und ständig auf mich eindonnerten ohne rücksicht auf verluste und ich konnte nichts dagegen tun. nun bin ich in der lage mich ablenken zu können und lasse die gefühle (vielleicht) gar nicht zu. aber was, wenn es dann wieder so wird? wenn die gefühle besitz von mir nehmen, mich völlig überwältigen? dann habe ich angst mich in ihnen zu verlieren, die kontrolle zu verlieren.

oder ist das eine unbegründete angst? bin ich doch schon weiter als ich denke? habe ich gar nicht soviel verdrängt? würde es gar nicht so schlimm werden, wenn ich einfach mal ein paar stunden völlig allein und unbeschäftigt wäre? vielleicht sollte ich es mal ausprobieren. aber heut nicht mehr. vielleicht am wochenende?

@pauly und @remixer
ich hoffe ihr behaltet recht mit eurer einschätzung.
remixer: alle etappen durch? nee, ich denke so schnell geht das nicht. und wie es wirklich um mich steht, wird man sehen, wenn ich meinen ex mal wiedersehe.
pauly: nöö, tauschen will ich nicht. das hättest du mir gern zu einem früheren zeitpunkt vorschlagen können da hätt ich bestimmt gern getauscht.

Geändert von hope75w (17.02.2009 um 20:26 Uhr)
hope75w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2009, 20:56   #85
pauly_0407
Member
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 248
das war mir klar, dass du nicht tauschen willst...:zunge:

aber ich bemühe mich auch zu diesem punkt zu gelangen, aber es scheint nicht so zu gelingen, wie ich es mir vorstelle... leider... naja, ich bin schon wieder viel zu sehr in den alten trott verfallen... leider... ich hatte mich nämlich heute mit meiner ex getroffen und deswegen bin ich wiedr n bissl depri, aber das wird schon wieder...

und ich denke ienfach, dass diese forum hier sicher nicht deine gefühle verdrängt, nein: hier setzt du dich doch gerade damit auseinander...

hat dir irgendein buch ganz besonders geholfen, also wo du sagstest: mhhmm, das hat mir wirklich geholfen... ?

lg
pauly_0407 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2009, 21:26   #86
hope75w
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 402
Zitat:
Zitat von pauly_0407 Beitrag anzeigen
und ich denke ienfach, dass diese forum hier sicher nicht deine gefühle verdrängt, nein: hier setzt du dich doch gerade damit auseinander...

hat dir irgendein buch ganz besonders geholfen, also wo du sagstest: mhhmm, das hat mir wirklich geholfen... ?
nee, das mein ich auch nicht. ich mein eher meine flucht vor dem alleinsein. klar ist es besser hierher zu flüchten als in den alkohol oder so. aber ich müsste lieber lernen mal allein zu sein.

das buch "wenn der partner geht" von doris wolf hat mir geholfen. da stehen auch so ein paar dinge, die man machen sollte um schneller loslassen zu können. ich fand und finde es hilfreich, da man dort auch "aufgaben" zum bearbeiten bekommt. man kann etwas tun. man bekommt zumindest das gefühl, etwas gegen seine trauer und die damit verbundenen gefühle tun zu können. und das macht irgendwie positiver.
hope75w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2009, 21:33   #87
Jadawin667
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Waterloo
Beiträge: 1.025
Sag mal hope...hast Du vielleicht grad so die wichtigsten Punkte im Kopf? Loslassen ist nämlich mein ärgstes Problem.
Jadawin667 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2009, 21:56   #88
remixer
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 15
da bin ich aber gespannt, wie du dich fühlst, wenn du deinen ex wieder triffst.. hoffentlich wirst du nicht rückfällig... obwohl das bei mir schon ne weile ist, hätte ich richtig angst, dass ich wieder von vorne anfangen müsste, wenn ich sie treffen würde. ich bin jetzt ja schon wieder ein wenig rückfällig, sie hat mir nach 6 monaten funkstille eine kurze email geschrieben..
ich kann auch nicht richtig loslassen...
remixer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2009, 21:57   #89
pauly_0407
Member
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 248
auch flüchtest du, meiner meinung nach, nicht vor dem alleinsein, denn zuhause bist du doch alleine, oder??? naja ich weiß glaub ich schon was du meinst, aber kann es so nicht wirklich nahvollziehen... sorry... und mir hat es absolut nich geholfen allein zu sein, ganz ehrlich, ich wollte unter leute unnd dies war glaube ich auch das beste... aber vllt werde ich auch iwann an dem punkt stehen, wo du grad bist, dass weiß ich ja jetzt noch nicht, da du ja wirklich schon viel weiter bist als ich...

lg
pauly_0407 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2009, 22:11   #90
hope75w
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 402
@jadawin
in dem buch ist ein 2-seiten langer zusammenhängender text, der beim loslassen helfen kann. er ist in ich-form geschrieben. du musst den ganzen text lesen. wieder und immer wieder.
ich versuch das mal zu erklären worum es dabei geht. aber lass dich von meiner erklärung nicht abschrecken:
der hintergrund ist, dass gefühle im kopf entstehen als folge unserer gedanken, wünsche, erwartungen. die gefühle ändern sich, wenn man oft genug vom kopf her etwas anderes "einprogrammiert". wenn man den text die ersten male liest stimmen denken und fühlen (noch) nicht überein. heißt, man glaubt nicht was man liest. nach und nach lernt man um und kann akzeptieren und loslassen.
also ich kann dir wirklich nur empfehlen das buch zu kaufen. du kannst es immer wieder lesen (sollst du auch laut autorin) und dich mit den dort beschriebenen übungen beschäftigen.
hope75w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2009, 22:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey hope75w, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:11 Uhr.