Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.12.2009, 18:16   #1
Madame Rock
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2009
Beiträge: 10
Er hat Schluss gemacht ohne richtigen Grund

Ich brauche mal euren Rat, denn ich selbst werde aus der ganzen Situation nicht schlau:

Ich bin seit einem Jahr und ein paar Monate mit meinem jetzt ex zusammen, er ist 24 und wir führten eine Fernbeziehung bzw. Wochenendbeziehung (etwas über eine Stunde fahrt) wir hatten so ca. vor einem halben Jahr eine Beziehungspause, weil er sich nicht mehr sicher war ob er mich liebt. Damals habe ich wie ein Löwe um uns gekämpft, für mich ist er die erste richtig große Liebe, mit Erfolg, wir waren nach 2-3 Wochen wieder zusammen und seit dem war unsere Beziehung wieder richtig schön, größere Streits hatten sowieso noch nie, wir verstehen uns wirklich sehr gut! Ich habe ihm damals zu nichts gedrängt und er hat irgendwann dann wieder von sich aus gesagt, dass er mich liebt! Er war auch viel anhänglicher wie früher, wenn es ums kuscheln und so geht und immer wieder hat er mir gesagt, wie froh er ist, dass er mich damals nicht verloren hatte und wie gut es ihm mit mir geht. Als ich das letzte Mal bei ihm war, fragte er mich sogar, ob wir nächstes Jahr nachdem ich meine Ausbildung abgeschlossen habe zusammen ziehen wollen. Ich war total glücklich, denn das ging ganz konkret von ihm aus. Generell hatte ich den Eindruck, dass wir beide wieder sehr glücklich sind. Und wir haben trotz unserer Fernbeziehung es immer wieder geschafft dabei auch nicht unsere Freunde und Familie zu vernachlässigen. Allerdings hatte er auf seiner Arbeit viel Stress, musste Überstunden machen ohne Ende und hatte immer das Gefühl, dass sein ganzer Fleiß dort nicht anerkannt wird. Ich hatte für seine „Probleme“ dort immer ein offenes Ohr. Letztlich fieberten wie beide seinem Gespräch auf der Arbeit entgegen, mit dem er wahrscheinlich sogar befördert werden sollte. (Dieses Gespräch war für mitte Dezember angesetzt.) Das letzte Wochenende war er dann mit Freunden auf nem Konzert und ich war mit Freundinnen feiern. Das war freitags und für samstags war es so ausgemacht, dass er zu mir kommt, weil ich in der letzten Zeit viel öfter bei ihm war als umgekehrt. Samstags nachmittags habe ich ihn dann angerufen und er sagte, dass er es nicht packt, weil er noch viel zu kaputt ist. An diesem Wochenende haben wir uns also nicht gesehen. Sonntagabends habe ich ihn versucht anzurufen, aber er ging nicht ran. Am Montag darauf hat er mir ne Nachricht geschrieben, dass es ihm Lied tut, dass er sich die letzten Tage nicht so regelmäßig bei mir gemeldet hat, aber er hat eben gerade keinen Kopf dafür. Ich war da schon etwas beunruhigt, habe mich dann aber auch bis Freitag nicht mehr bei ihm gemeldet, weil ich dachte, dann lass ich ihn lieber mal in ruhe, sonst ist er noch genervt von mir. Bis Freitag hatten wir dann keinen Kontakt. Freitagnachmittag habe ich ihm dann ne Nachricht geschrieben, ob wir uns dieses WE sehen. Darauf antwortete er mir, er weis es nicht, heute abend hat er auf jeden fall Weihnachtsfeier von der Arbeit. Ich war etwas verletzt und schrieb ihm daraufhin zurück: „sag mir bescheid ob du dieses we Zeit hast für deine Freundin!“
So und samstags morgens wurde ich dann durch ne sms von ihm wach, in der er mir geschrieben hat:
Wir werden uns dieses we nicht sehen, ich muss mich von dir trennen, weil ich keinen Kopf mehr für die Beziehung habe. Meine Sachen schickt er mir mit der Post, ich soll es bitte akzeptieren.
Naja ich bin dann direkt und total geschockt ins Internet, er war auch gerade online, und da chatteten wir ca. 1min… ich fragte ihn, ob er ne neue hätte….da sagte er: nein! Dann sagte ich, dass ich das sehr feige von ihm finde….da sagte er: ich soll ihn in ruhe lassen. Das tat ich dann auch, weil ich so verletzt war löschte ich ihn sofort als Freund auf diesem Portal, hab all seine Sachen in meinem Zimmer zusammen geräumt und verpackt. seine Sachen habe ich ihm mit nem Brief am Montag mit der Post geschickt. In dem Brief habe ich nur gesagt, dass ich sehr verletzt bin und enttäuscht, das er meine Liebe nicht verdient hat und er mir meine Sachen noch vor Weihnachten zusenden soll.
Ich habe meine Sachen noch nicht von ihm zurückbekommen, wir haben uns jetzt seit 3 Wochen nicht mehr gesehen und seit 2 Woche gar keinen Kontakt mehr gehabt. Ich bin noch immer geschockt und verstehe sein Verhalten nicht, ich hätte so gerne ein klärendes Gespräch, in dem er mir sagt, warum er mit mir Schluss gemacht hat …auf so eine feige Art. Was ist das den für ein Grund „ich habe keinen kopf mehr für die Beziehung“??? ich verstehe es nicht….er hat mir sehr wehgetan, aber meine Gefühle für ihn konnte ich noch immer nicht ausschalten…ich glaube ich bin bescheuert….allerdings laufe ich ihm auch nicht hinterher. Es herrscht totale Funkstille.
Nun ist in ein paar Tagen Weihnachten und ich habe meine Sachen noch immer nicht zurück! Ich weis nicht wie ich mit der Sache abschließen soll, es gibt noch so viele offene Fragen, aber ich habe auch Angst, dass mich ein „klärendes Gespräch“ wieder voll aus der Bahn wirft.
...sorry für den Roman ich würde mich super freuen, wenn ihr mir weiter helfen könnt )
Madame Rock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 18:16 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 19.12.2009, 00:49   #2
loveless86
Member
 
Registriert seit: 11/2008
Beiträge: 155
Uiuiui, das ist echt ein ziemlich feiges Verhalten von ihm ! Ich finde, du hast das Recht, seine Beweggründe für eine Trennung zu erfahren. Wenigstens, damit du damit abschließen kannst. Wenn er sich in ein paar Tagen immer noch nicht gemeldet hat, dann bitte ihn um ein persönliches Treffen oder zumindest ein Telefongespräch... Das wäre mein einizger Vorschlag. Ich drücke dir die Daumen dafür und wünsche dir gute Besserung!
loveless86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2009, 09:49   #3
grande_silenzio
Senior Member
 
Registriert seit: 09/2009
Beiträge: 986
Hallo Madame Rock,

tut mir leid, dass es Dir gerade nicht gut geht.

Dein Ex ist ein wirklich feiger Mensch, der gerade versucht, sich aus der Beziehung zu schleichen. So etwas gehört sich absolut nicht und zeugt von wenig geistiger Reife.

Es gibt mit Sicherheit andere Gründe, als "den Kopf nicht mehr freihaben". Aber die weiß nur Dein Ex und wenn er zu feige ist, diese Dir mitzuteilen, ist er eigentlich ne arme Wurst. Für mich klingt das auf jeden Fall nach tieferen Problemen.

Es tut mir leid, zwingen kann man einen Menschen nicht mehr zu einem Gespräch. Wie meine Vorrednerin angemerkt hat, versuche RUHIG und FAIR ihn telefonisch oder per Mail dazu zu bewegen, Dir die Möglichkeit zu geben, in einem Abschlussgespräch Deine offenen Fragen zu klären. Mache ihm bewusst, dass es für Dich hilfreich wäre.

Bei den Sachen solltest Du nach einiger Wartezeit etwas offensiver vorgehen, aber immer menschlich bleiben. Die sollte er schön rausrücken.


Ich hoffe, Du bekommst Deine Fragen geklärt und kannst etwas gelöster durch die Phase der Trennung gehen.
grande_silenzio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2009, 16:54   #4
misterwah
Special Member
 
Registriert seit: 08/2009
Ort: south of the border
Beiträge: 4.043
Natürlich willst du den Grund wissen, du hast so viele offene Fragen, fühlst dich im Stich gelassen. Ob dir ein Gespräch aber wirklich weiter helfen würde, wage ich zu bezweifeln. Wer sich so drückt, wird auch da nicht die Wahrheit sagen. Ich verlinke hier noch ein sehr gutes Posting zum Thema Trennungen & wahre Gründe.
misterwah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2009, 17:05   #5
Dosenöffner0815
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Es tut mir Leid, wie es dir jetzt geht.

Aber es ändert nichts daran und wird dich nur verletzen, nach dem Grund zu fragen. Klar war das für dich entwürdigend, auf welche Art er Schluss gemacht hat, aber es ändert nichts daran, dass nun Schluss ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2009, 19:37   #6
tomm36
Member
 
Registriert seit: 07/2009
Beiträge: 281
tut mir auch wirklich leid für dich und ich kann deine gefühle gut verstehen da es mir ähnlich erging. nicht viel ist schlimmer als dass man mit seinen gefühlen so stehen gelassen wird und auch kein klärendes gespräch bekommt...ich hab meins nie bekommen. dadurch dass du ihn aber kaum kontaktiert hast nachdem er so davon gezogen ist, kennt er deine wahren gefühle nicht, was jetzt ein kleiner vorteil für dich ist....es bringt ihn dir zwar nicht zurück, aber du kannst ihm das gefühl geben unwichtig gewesen zu sein. versuch deine sachen wieder zu bekommen und lass ihn ziehen. halte dir immer nur sein verhalten bei der trennung vor augen und denke nicht an gemeinsame freuden. wer so eine art an den tag legt, ist es nicht wert dass man um ihn weint. lass deiner wut und dem hass freien lauf und es wird dir in den ersten wochen helfen. diese negativen gefühle schwinden wieder und du kannst weiter leben ohne ihm nachzuweinen.
es gibt auch andere wege mit der situation fertig zu werden, aber die dauern länger
tomm36 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2009, 19:55   #7
Arathriel
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Oje. Es ist schlimm, von heute auf morgen vor den Trümmern einer Beziehung zu stehen und das auch noch in einer Form, die vermuten lässt, man habe dem anderen nichts bedeutet.

Eigentlich gibt es für mich nur zwei mögliche Erklärungen:

a) Seine Beförderung ist "durchgegangen", er hat nen Höhenflug, aalt sich in Bewunderung - und vergisst, wo er "hingehört". Da ist er leider nicht der erste und nicht der letzte, dem das so wiederfährt. Anscheinend scheint mancher durch den Ego-Push vorübergehend (hoffentlich) den Kopf in den Wolken verloren zu haben und dabei völlig zu vergessen, dass er nicht alleine auf diesem Planeten ist.

b) Es gibt wirklich tiefere Gründe. Irgendetwas macht ihm Angst oder Unbebehagen - so sehr, dass er nicht darüber reden möchte.

Die Frage ist ja nun: Was kannst du tun? Im letzteren Fall wirst du mit Druck nur erreichen, dass er sich noch mehr verschanzt. Im ersteren wirst du auch nichts erreichen, weil er insgeheim über dich schmunzeln würde. Mein Tipp wäre, ihm noch eine abschließende Mail zu schreiben - die NICHT böse und ausfallend ist, aber die Verantwortung ganz klar bei ihm belässt.
Ich würde in dieser Mail ganz deutlich machen, dass DU die Beziehung weiterführen wolltest und dass die Trennung alleine seine Entscheidung ist. Warum? Nun, Viele versuchen sich aus dieser Sache "rauszueieren" und am Ende schließen sie ihre Erklärung mit "ist auch besser so" und weil man selber so verletzt ist, tapst man in die Falle und stimmt zu - egal ob aus Traurigkeit oder Stolz. Das Ergebnis ist, dass dein Ex die Verantwortung wegschieben kann, ein reines Gewissen hat - und damit ist die Sache durch. Wenn du ihn damit nicht durchlässt, arbeitet es in IHM - das Gewissen ist ein zuverlässiger Verbündeter.
Leider nutzen diese Chance nur wenige, da ihr Stolz meint, man müsse dem anderen ja auch noch immer mitgeben, wie unbedeutend er ist - du siehst, eigentlich tut man ihm mit dem vermeintlichen Verletzen einen Gefallen.
Ich habe die besten Erfahrungen damit gemacht, zu sagen: Du willst es so, okay. Ruhig, kein Drama. Wenn er sagt: Du willst doch aber auch und sagtest doch auch und bla.....sagst du: Nein, das ist deine Entscheidung, das möchte ich ganz klar betonen. Fertig. Und dann lässt du es auch dabei.

Das wäre mein Rat an dich.

Arathriel
  Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2009, 22:25   #8
Madame Rock
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2009
Beiträge: 10
Ich wollte mich jetzt schon mal für eure Beiträge bedanken, denn es ist schon sehr hilfreich zu erfahren, wie ander darüber denken....man selbst ist da ja doch immer etwas voreingenommen!

Eine abschließende Mail, um ihm noch einmal klar zu machen, dass die Trennung allein seine Entscheidung war (...sehr egoistisch, denn ich fühlte mich vor vollendete Tatsachen gestellt) ist an sich eine gute Idee. Allerdings vermute ich, dass er sich dessen bewusst ist und dann würde ihn diese Mail auch nicht treffen.

Ich versteh einfach nicht, was in einem Menschen vorgeht, der einem beim letzten Treffen noch ins Gesicht sagt, wie froh er ist, dass er mich hat....und dann einfach schluss macht....unbegreiflich....

für weitere Meinungen, Tips und Ratschläge bin ich sehr dankbar =)
Madame Rock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2009, 22:33   #9
Arathriel
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Du hast mich falsch verstanden. Es geht nicht darum, ihn zu "treffen". Klar, dass du das nun willst. Aber das ist kein guter Weg. Auf die Mail wird er zunächst reagieren, indem er sie selbstverständlich zur Kenntnis nimmt, auch ein dementsprechendes Gespräch würde vermutlich sehr kühl von statten gehen - dämmern, was es bedeutet, die Verantwortung für das Scheitern einer Beziehung übernehmen zu müssen, wird es ihm erst, wenn sich die ersten Gefühle gelegt haben. Im Moment will er nur weg - warum auch immer. Mit der mail lässt du ihn gehen. Punkt. Dann ist er weg und kommt zur Ruhe - und erst dann wird ihm dämmern, was passiert ist. Gut, wenn er dann den Fehler nur bei sich suchen kann, weil er ihn selbstverständlich eingeräumt hat.

Arathriel
  Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2009, 10:17   #10
grande_silenzio
Senior Member
 
Registriert seit: 09/2009
Beiträge: 986
Zitat:
Zitat von Madame Rock Beitrag anzeigen
Ich versteh einfach nicht, was in einem Menschen vorgeht, der einem beim letzten Treffen noch ins Gesicht sagt, wie froh er ist, dass er mich hat....und dann einfach schluss macht....unbegreiflich....
In einem Menschen kann in diesem Moment ganz Vieles vorgehen. Angst, Zerissenheit, Verzweiflung, Verwirrtheit, Wut, Trauer, eben ein Chaos an Gefühlen.

Dein Ex hatte wohl am ehesten Angst. Vor was genau, weiß nur er selbst. Ich nehme an, Angst sich wirklich das Ende seiner Gefühle für Dich einzugestehen und vor allem Angst, sich Dir zu stellen. Dann ist er in einen Abwehrzustand gegen die eigene Angst gefallen und hat zu gemacht. Also auch gegenüber Dir.

Das alles rechtfertigt sein Verhalten in keiner Weise, aber es lässt sich damit erklären....
grande_silenzio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2009, 10:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
abschließen, grundlos, keinen kontakt mehr, klärendes gespräch, schluss machen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schluss oder Warten? GentleKen Probleme nach der Trennung 13 10.04.2010 14:16
Sie hat Schluss gemacht Kani Probleme nach der Trennung 2 26.06.2009 21:42
Schluss wegen Ex - unbegreiflich Nessa-Sitri Probleme nach der Trennung 6 08.06.2009 11:38
nach 8 J. Schluss - wegen Gefühle zu anderen -ausgespannt Butiki Probleme nach der Trennung 38 29.09.2008 14:59
meine verlobte hat nach über 2 jahren schluss gemacht Fehler-.- Probleme nach der Trennung 56 15.07.2008 11:35




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:31 Uhr.