Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.03.2010, 12:39   #1
samx
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 3
Wie kann ich ihn zurückbekommen?

Hey ihr,
ich würde euch gerne meine Situation erzählen - ich bräuchte dringend einen Rat oder aufbauende Worte, wie ich das ganze wieder hinbekommen kann
srry schonmal im voraus, wird glaub ziemlich lang, dafür aber auch recht speziell

Also dann fang ich mal an:
Vor 6 Monaten habe ich einen Jungen in einem Forum kennengelernt - ich hab ihn spontan angeschrieben und ihn gefragt, wie es ihm geht (laut seinem Beitrag eben eher nicht so gut). Wir haben dann ein paar Mal geschrieben und schließlich icq-Nummern getauscht. Der Kontakt wurde immer enger, durch Zufall kam es dann dazu, dass wir einen Tag ausgemacht haben um zu telefonieren - eigtl. ziemlich lustige Sache wie das gelaufen ist ^^

Wir haben schließlich telefoniert, nur eine Stimme, keine Bild oder sonst was - ziemlich aufregend. Haben schon beim ersten Gespräch stundenlang telefoniert, die Wochen darauf manchmal sogar bis zu 6 Stunden...
Nach 1 1/2 Monaten haben wir dann doch pics getauscht.
Und es hat gepasst, ich mein er fand mich süß, ich ihn.
Er wollte mich dann überreden an seinem 18 Geburtstag zu ihm zu fahren - er würde sich unheimlich freuen.
Hat aber nicht geklappt, war mir dann zuerst auch etwas zu gefährlich - aber ich bin dann doch so bescheuert und bin zwei Wochen später zu ihm gefahren...
250km Entfernung - mit dem Zug so 3-4 Stunden.
War mir egal ich wollte ihn treffen; er hat mich am Bahnhof abgeholt, ich bin mit zu ihm und es hat einfach nur gekribbelt
Ich hab das We bei ihm übernachtet, seitdem sind wir eben zusammen gewesen. Es lief super, hab ihn öfters besucht, hab sein Freunde, seinen Bruder, etc. kennengelernt.
Nur konnte ich ihn eben nur selten besuchen - wir haben beide nächstes Jahr unser Abi, dann Geld und Zeit, Familie - alles eben einfach nur kompliziert.

Mir ist das ganze dann auch irgendwo über den Kopf gewachsen.
Ich hab die ganze Zeit ziemlich viel Mist geredet...
hab auch schon seit längerem Probleme, na ja... selbstverletzendes Verhalten, ritzen und so der ganze Mist.
Er wusste davon, wollte, dass ich ihm verspreche, dass ich damit aufhöre...
ich habs aber irgendwie nicht hingekriegt - war ich bei ihm, war alles ok, doch dann zu Hause bin ich immer mehr depri geworden.
Er hat mich darauf angesprochen, dass ich vllt. mal zu einer Beratungsstelle gehen sollte, aber ich hab nein gesagt. Er hat sich immer mehr Sorgen gemacht, habe meine Versprechen eben auch nicht gehalten - das Vertrauen wurde immer weniger.
Ich wusste, dass ich ihm weh tue, aber ich habs trotzdem gemacht, um mir weh zu tun. Absoluter Schwachsinn, ich weiß, und trotzdem hab ichs nicht verstanden.
Das letzte Mal haben wir uns am letzten We im Januar gesehn - es war das schönste We überhaupt
Und dann ka hat mich alles irgendwie eingeholt, konnte wieder absolut nicht schlafen, hatte das Gefühl ich kriegs einfach nicht hin, Klausuren, Referat, Stress zu Hause, Zeugnis, mein Vater, der sich wieder gemeldet hat, diese bescheuerte Angst vor allem und dass er dann auch sehr wenig Zeit hatte zum telefonieren...
Ich hab mich wieder geritzt und es ihm gesagt; er wollte dann erst mal nicht telefonieren; Kontakt kam von ihm per icq aber trotzdem.
Dann ist sein Internetrouter kaputt gegangen, wir konnte nicht telefonieren; ich war sauer, einfach so sauer auf alles und hab ihn komplett abgeblockt.
Er hat sich solche Sorgen gemacht, dass er nicht mal zur Schule gegangen ist
Ich habs nicht kapiert was ich da mache, hab ihn auf seinem Handy angerufen, da war anscheinend alles wieder ok - er hat von sich aus gesagt, dass er mich lieb hat und das er schon will, dass ich in den Ferien zu ihm komme.... ich hab ihn nicht in Ruhe gelassen...
einen Tag später hat er Schluss gemacht, er war erkältet; hat sich aber per mail noch am selben Tag entschuldigt und gemeint, dass er noch nie so ratlos war in seinem Leben. Ich habe ihn wieder nicht in Ruhe gelassen, denn ich hatte so eine Angst, dass er wieder Schluss macht - hat er dann zwei Tage später auch wieder.
Und da hab ich na ja etwas sehr dummes gesagt: ich wünschte ich wäre tot - sowas in der Richtung und das ich wenn er Schluss macht, nicht zu der Beratungsstelle gehen würde.
Das war zu viel für ihn, er wollte eine Pause - hab ich ihm aber auch nicht zu 100% gegeben -.- ich weiß, ich hab wirklich alles falsch gemacht und ich kann auch gar nicht verstehen, warum ich nicht einfach gewartet habe, warum ich so sauer war...
Er hat jedenfalls nicht Schluss gemacht - hat am Anfang dann auch optimistisch geklungen, dass wir das wieder hinkriegen und alles, aber in den darauffolgenden zwei Wochen hat er sich immer mehr distanziert, am Ende eigtl. kaum mehr was geredet
Ich hab ihn gefragt was ihn stört, er hats mir gesagt.
Es hat sich trotzdem nichts geändert, er wollte trotzdem nicht mit mir reden, auch nachdem ich mich entschuldigt hatte und meinte, dass ich das mit der Beratungsstelle nicht von ihm abhängig mache...
In derselben Woche haben wir dann nocheinmal telefoniert und da meinte er, dass er nicht mehr dieselben Gefühle hätte wie am Anfang, dass er das Gefühl nicht los wird, dass ich ihn erpresse (auch wenn es nicht so ist), dass er kein Mensch ist, der so schnell verzeihen kann und das es ihm weh tut, aber ihm gar nichts anderes übrig bleibt als Schluss zu machen. Er will eigtl. schon Kontakt halten und er kann ja nicht wissen was in einem Jahr sein wird, aber er will mir keine Hoffnungen machen.
Na ja ich hab wieder sehr stark angefangen zu weinen, einfach weil ich nicht mehr konnte - er hat sich das dann auch über eine Stunde angehört *lol* weil er meinte er legt erst auf, wenn ich mich beruhigt hätte...
Es hat so verdammt weh getan, weil ich mit dem ganzen Mist alles kaputt gemacht habe und eigtl. so glücklich mit ihm war.
Ich habe ihn gefragt, ob er mich dann nochmal anruft, weil ich eben schon einen Termin bei der Beratungsstelle ausgemacht hatte...
Er hat mich auch angerufen und er war wieder erkältet...
Er hat dann wieder ganz normal mit mir geredet, mich gefragt über was ich mit der Frau gereden hätte, das er es gut findet, dass ich dort hingegangen bin und ob ich wieder hingehen werde. Er hat mich gefragt wie lange es dauert und dann hat er noch gemeint, dass wir in nächster Zeit wieder telefonieren können.
Ich hab geantwortet, dass er mich, wenn er will anrufen kann...
Er hat sich aber seitdem nicht mehr gemeldet (15 Tage).
Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll?

Kann mir jemand von euch vllt. helfen?
Ich will ihn wieder zurück, denn er ist mir unheimlich wichtig.
Ich bin auch dabei, etwas zu ändern nur weiß ich nicht wie ich das mit ihm angehen soll...
Soll ich ihn anrufen oder bin ich dann nur wieder zu aufdringlich?
Wie denkt ihr über Kontaktsperre?
Ist es besser anzurufen, so dass er meine Stimme hört oder dann doch lieber per mail anschreiben?
(seine icq-Nummer denke ich hat er vor drei Wochen geändert, versteh ich auch; er will/ wollte eben nicht, dass ich ihn anschreibe und erstmal Luft zum atmen).
Bei einer KS habe ich aber das Gefühl gar nichts zu tun - arbeitet die Zeit wirklich für einen oder kann es dann nicht auch sein, dass er komplett mit mir abschliesst?
Andererseits denke ich mir, dass er nicht sehen wird, was ich geändert habe; zwei Wochen sind da dann doch relativ kurz.

Ich hab so viele Fragen und komm selber nicht weiter, hoffentlich kann mir jemand eine Antwort geben.

Puuh ziemlicher Roman geworden ^^ ich hoffe es liest überhaupt jemand bis hier durch...

LG
samx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2010, 12:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 30.03.2010, 13:47   #2
TaddeLLine
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Eine KS ist eigtl. auch zum abschließen da. Nur wurde sie hier im Forum dazu umfunktioniert, Leuten Hoffnung zu machen, dass der Ex nur zurück kommt, wenn er den Partner vermisst.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2010, 13:48   #3
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.460
Mal ehrlich: denkst du nicht auch, dass du dich zu allererst um DEINE Probleme kümmern solltest, um mit dir selbst klar zu kommen? Wie willst du unter diesen Umständen denn mit jemand anderem klar kommen?
Hey, du hast ernste Probleme, an denen du alleine für dich und nicht für jemand anderen arbeiten solltest!

Wenn du eine KS hältst, dann hat das nichts damit zu tun, ihn zurück zu bekommen, sondern damit, dass du diese Zeit für dich nutzt um die Dinge an dir zu ändern, mit denen er offensichtlich nicht umgehen kann und will! Nur unter diesem Aspekt macht es Sinn - alles andere ist Blümchenmalerei!

Hol dir therapeutische Hilfe und versuch, das Ritzen für alle Ewigkeit abzustellen, dann gibt es unter Umständen auch Hoffnung auf eine glückliche Beziehung - wenn nicht mit ihm, dann mit jemand anderem! Sonst wird dich dieses Problem auch in Zukunft immer wieder mit Menschen konfrontieren, die dir entweder nicht helfen wollen (dann leidest du) oder es zwar wollen, aber nicht können (dann leiden sie)! Dein Internet-Freund hat sich trotz seiner Gefühle zu dir gegen dich und eine Beziehung mit dir entschieden - und man kann ihm deshalb noch nicht mal einen Vorwurf machen, oder?

Sei gut zu dir und gib dir selbst eine Chance - das Leben ist schöner, als du es im Moment glauben möchtest! Ich drück dir die Daumen...!
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2010, 09:26   #4
samx
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 3
Schluss - will aber nicht aufgeben

Ist die Kontaktsperre wirklich nur dafür da, Abstand zu gewinnen bis die Gefühle nicht mehr so stark sind?
Warum sind denn so viele dagegen um einen Menschen zu kämpfen?

Mein Exfreund hat vor 3 1/2 Wochen Schluss gemacht nach drei Monaten Beziehung. Es war von Anfang an eigtl. alles ziemlich kompliziert: Fernbeziehung, Schule, Geld, etc.
Grund für ihn Schluss zu machen war schließlich mein selbstverletzendes Verhalten - kam nicht damit klar und ich habs ihm nicht gerade leicht gemacht.

Warum nicht warten bis man die Probleme in den Griff bekommen hat und es dann noch einmal versuchen?
Wir haben uns kein einziges mal gestritten, sondern verstehen uns immer noch wirklich gut. Ich weiß nur nicht, wo ich bei ihm stehe...

Ich hatte eigtl. vor eine Kontaktsperre durchzuziehen... habe ihn aber nach 15 Tagen doch angerufen -.-
Er hat sich gefreut von mir zu hören, hat von sich aus geredet, (hat er bevor er Schluss gemacht hat, nicht mehr wirklich), am Schluss dann sagte er einfach tschüss. Ich bin jetzt trotzdem nicht schlauer, als davor.
Ich will ihn zurück - bitte redet mir das nicht aus.

Ich weiß nicht was ich machen soll
Ich weiß von heut auf morgen wird er nicht wieder sagen, oh ja los ich wills wieder versuchen; ich denke nicht, dass er mir hinterherlaufen wird.
Er ist dafür viel zu rational, aber auf der anderen Seite war er zu mir ganz anders/ emotionaler, offener.
Ich hab das Vertrauen kaputt gemacht, indem ich meine versprechen gebrochen habe, aber Vertrauen kann doch wieder entstehen.

Ich mein, wenn es wirklich mehr war als Verliebtsein, dann kann es doch wieder (egal wann) funktionieren?

Soll ich jetzt warten, bis er sich dann meldet?
Denkt ihr längere Zeit voneinander nichts zu hören, nichts mitzubekommen, den anderen loslassen und sich dann neu kennenlernen - kann sowas funktionieren?

LG
samx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2010, 18:40   #5
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.460
Liebe samx,

eigentlich wollte ich aus deinen Beitrag beinahe jeden einzelnen Satz zitieren und entsprechend kommentieren, weil er ein Fest für jeden ist, der seine Trennung bereits überwunden und verarbeitet hat und genau weiß, was du gerade emotional durchlebst. Das Problem dabei ist nur, dass du nicht einen Kommentar davon hören willst - zumindest bist du im Moment noch nicht soweit!

Ich hoffe, dass du möglichst bald einen Punkt erreichst, an dem du beginnst, dich selbst und eure Beziehung zu reflektieren und an dem es dir gelingt, ganz tief in dich hinein zu hören und dabei bis über die Schmerzgrenze hinweg ehrlich zu dir zu sein!

Nach wie vor steht das hilfreichste für dich in meinem ersten Beitrag, aber zur Zeit kannst du das noch nicht an dich ran lassen, weil du immer noch dein ganzes Glück von jemand anderem abhängig machst, der aber genau diese Abhängigkeit nicht mehr verantworten will. Natürlich kann es passieren, dass Vertrauen wieder entsteht, Liebe wieder erblüht und man sich ein zweites Mal neu kennenlernen möchte - aber erfahrungsgemäß braucht so etwas einige Monate bis viele Jahre, und meistens ging der Trennung eine langjährige Beziehung und eine über Jahre gewachsene emotionale Bindung voraus. Es gibt sicherlich immer Ausnahmen, die die Regel bestätigen, aber die sind dermaßen verschwindend, dass du sogar hier in diesem Forum vermutlich endlos nachfragen müsstest, um jemanden zu finden, der auch nur unter annähernd so komplizierten Umständen, wie sie bei Euch vorlagen und nach einer so kurzen Beziehungsdauer wieder dauerhaft zusammengefunden hat.

Ich will dir nicht deine Hoffnungen und Träume nehmen, wirklich nicht! Ich versuche nur, dir klar die Realität vor Augen zu halten, vor der du dich derzeit noch verschließt. Ich weiß selbst, wie weh das tut - aber sich einer aussichtslosen Hoffnung hinzugeben schmerzt noch viel mehr und vor allem sehr viel länger...!

Im Moment kann ich dir - abgesehen von dem, was in meinem ersten Beitrag schon steht - eigentlich nur den Rat geben, das zu tun, was du glaubst, tun zu müssen. Wenn dir danach ist, um ihn zu kämpfen - tu es. Wenn dir danach ist, ihn anzurufen - tu es. Wenn du ihm hinterher laufen möchtest - tu es. Zumindest kannst du dann irgendwann sagen, dass du alles dir mögliche versucht hast, damit ihr wieder zusammen findet. Lies meine Signatur, und du weißt, was ich meine. Trotzdem wünsche ich dir, dass du irgendwann erkennst, dass der lohnendste Kampf der Kampf um dich selbst und nicht der Kampf um jemand anderen ist!

Hey, und noch eine Bitte: pass auf dich auf, ja?!!!!
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2010, 22:26   #6
samx
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 3
Hey,
wollte mich nur melden und sagen, dass ich inzwischen auf mich aufpasse; danke sad lion.
Ich habe meinen Exfreund nicht mehr angerufen, einfach aus dem Grund weil ich wusste, dass es nichts bringt und ich ihn loslassen muss. Wenn, dann muss er es wollen, ansonsten macht es keinen Sinn, hab ich mir gedacht.
Die letzte Zeit war sehr schwierig für mich und ich habe angefangen mich mit meinen Problemen (etc.) auseinander zusetzen.
Ich habe schon einiges geändert, auch wenn ich das Gefühl habe noch ziemlich am Anfang zu stehen...

Jetzt würde ich von euch trotzdem noch etwas sehr gerne wissen wollen:
ob ihr es glaubt oder nicht, mein Exfreund hat mir vor 4 Tagen (nach 4Wochen)doch tatsächlich eine Mail geschrieben
ich hatte absolut nicht damit gerechnet und mich wirklich sehr gefreut. Gestern habe ich ihm geantwortet und jetzt weiß ich nicht mehr weiter.
Wie kann ich mich ablenken? Wie sollte ich mich am besten verhalten? Ich will keine Freundschaft, aber ich weiß, dass man Vertrauen erst wieder aufbauen muss. Geduld ist hier wohl das Stichwort...
Könntet ihr mich vllt. ein bisschen aufbauen? Wäre echt hilfreich
Danke
samx ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
er hat schluss gemacht warum??? Romina90 Probleme nach der Trennung 2 27.05.2009 13:09
Freundin hat plötzlich Schluss gemacht... Ich will sie zurück! QT-Fan Probleme nach der Trennung 14 13.02.2009 13:33
Ich hab gerade schluss gemacht war es ein fehler? hello Probleme nach der Trennung 11 25.01.2009 16:06
nach 8 J. Schluss - wegen Gefühle zu anderen -ausgespannt Butiki Probleme nach der Trennung 38 29.09.2008 14:59
Meine freundin hat schluss gemacht HILFE sfa1986 Probleme nach der Trennung 7 01.02.2008 11:28




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:40 Uhr.