Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Reisetipps. Von der Idee zur Entscheidung. Von der Träumerei zur Umsetzung. Im Reiseforum kannst Du Dich über Land und Kultur informieren und (Geheim-) Tipps bekommen und geben.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.02.2012, 19:54   #51
shiila
Special Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: Munich
Beiträge: 3.786
Zitat:
Zitat von Stratifold Beitrag anzeigen
Hast du je studiert? Semesterferien sind keine Ferien. Drei Wochen "nichts tun" ist bereits fast unmöglich, wenn man ein guter Student sein möchte.
Ja, tatsächlich, würde man nie glauben, wenn man mich so sieht.

Ich fand die SEmesterferien immer unglaublich lang und öde. Waren eigentlich nur durch Nebenjobs auszuhalten. Vielleicht war meine Fächerwahl auch zu anspruchslos.

Grüße!
shiila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2012, 19:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo shiila,
Alt 11.02.2012, 19:55   #52
Albus
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2011
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 279
Zitat:
Zitat von Kaesekuchen Beitrag anzeigen
Ich war letztes Jahr mit meinen Mädels ein Wochenende in Barcelona und wir haben zwei Nächte in nem Hostel verbracht. Da biste ja automatisch noch mit anderen Menschen auf einem Zimmer, triffst sie beim Kochen und irgendwie sitzen sowieso immer welche draußen rum und unterhalten sich. Perfekt wenn man keine hohen Ansprüche an die Unterkunft hat.
Zitat:
Zitat von Carmen08 Beitrag anzeigen
Ich war auch schon oft in Hostels. Dort kann man für wenig Geld im Mehrbettzimmer übernachten und trifft fast nur jüngere Leute.
OK, ich werde es mir ernsthaft überlegen. Nur zwei kurze Fragen: Wie groß sind eurer Erfahrung nach, dass man mit den frisch kennengelernten Personen während des Urlaubs auch etwas zusammen unternimmt? Und blieb der Kontakt bei euch nach dem Urlaub bestehen? Wenn die Antwort auf diese Fragen negativ ausfallen sollten, würde ich diese Möglichkeit nämlich ausschließen.

Zitat:
Zitat von shiila Beitrag anzeigen
Wenn du zweieinhalb MOnate Semesterferien hast, dann müssten doch eigentlich mehr als drei Wochen drin sein?
Man merkt, dass du nie studiert hast.

EDIT: Da du doch studiert hast, muss ich meine Aussage ein wenig ändern. Also normalerweise muss man während der Ferien Hausarbeiten schreiben, unter Umständen bereits das nächste Semester vorbereiten, usw. Das kommt natürlich immer drauf an, aber es ist nicht so, dass man gar nichts zu tun hÄtte und 2,5 Monate in Urlaub fahren könnte.

Zitat:
Zitat von shiila Beitrag anzeigen
Bin mir nicht sicher, ob ich mich so auf die Idee der Gruppenreise festlegen würde. ERstens find ich so Gruppen eh immer etwas problematisch - man weiß ja nie, mit was für Leuten man so zu tun hat?
Es stimmt schon, aber wenn man schüchtern ist, ist es eine erhebliche Hilfe.
Albus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2012, 20:04   #53
shiila
Special Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: Munich
Beiträge: 3.786
Zitat:
Zitat von Albus Beitrag anzeigen
Es stimmt schon, aber wenn man schüchtern ist, ist es eine erhebliche Hilfe.
Hey!

Nicht unbedingt. In diesen Gruppen gibt es immer irgendwelche Personen, die meinen, sie müssten sagen wo's langgeht - hierarchische Strukturen bilden sich oft in Nullkommanix aus und - wenn man nicht so der Typ ist, der sich gern in den Vordergrund stellt - dann fühlt man sich oft noch einsamer, als wenn man alleine wäre.

Ich bin aber auch generell gegen Gruppenbildung.

Mein Vorschlag wäre immer noch, es einfach alleine zu versuchen - am besten als Rucksacktourist und - wie schon erwähnt - möglichst exotisch weit weg.
Der Vorteil ist auch, dass man die ganze Sache abbrechen kann, wenn man keine Lust mehr hat. Man ist einfach viel freier - in jeglicher HInsicht.
Du kannst entscheiden, was du dir genauer anschaust, was nicht - und natürlich, mit welchen Leuten du näher in Kontakt trittst.

Die KOntakte ergeben sich zwangsläufig, dennoch musst du nicht mit jedem näher befassen.
Viel entspannter, als wenn du - wie bei einer Gruppenreise - jeden Morgen/Abend die gleichen Gesichter siehst, die dir - wenn es blöd läuft - durch die Bank weg nicht gefallen.


Und außerdem, ich würde mir mal vor Augen halten, was im schlimmsten Fall passieren kann, wenn man alleine verreist, mit dem Ziel, neue Leute kennenzulernen: Man lernt niemanden kennen.

Na und?
Die Wahrscheinlichkeit, dass dies bei einer Gruppenreise passiert, ist genauso hoch (von diesem unsäglichen Small-Talk mal abgesehen) und man hat wenigstens nicht - wie es hier im schlimmsten Fall wäre - das Bedürfnis, die (nicht kompatible Gruppe) schnellstmöglich zu verlassen - was halt bei dieser ARt Reisen nicht geht.

Grüße!
shiila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2012, 20:18   #54
shiila
Special Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: Munich
Beiträge: 3.786
Hey Albus!

Mir ist noch etwas Wichtiges eingefallen.

Mir ist durchaus bewusst, dass sich im Zuge dieser Umstellung auf das BA/MA-System für die Studis nicht unbedingt alles zum Besseren gewendet hat (weiß ja nicht, was du studierst ... oder ob's die Dipom-/Staatsexamenstudien in der Form überhaupt noch gibt.)

Aber sich eine vierwöchige Auszeit zu nehmen, muss einfach drin sein!
Dann muss die Semesterarbeit eben schneller geschrieben werden.

Ein ehemaliger Prof von mir hat einmal einen sehr klugen Satz gesagt:
Zur Bildung gehöre auch, dass der Mensch sich der Fremde aussetzt.

Und das ist wahr!
Wie schade wäre es, wenn du dich (aus falsch verstandenem Pflichtbewusstsein und dem Bemühen heraus, ein guter Student zu sein), um diese Chance betrügen müsstest.
Später wirst du - es sei denn, du bist in der Position einen Beruf zu haben, der dir dies doch ermöglicht, aber den haben die wenigsten - nie mehr in der glücklichen Lage sein, so viel wirklich freie, selbstbestimmte Zeit zu haben.

Dies sollte dir klar sein.

Liebe Grüße!
shiila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2012, 22:52   #55
Kaesekuchen
weird.
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: D
Beiträge: 3.331
Zitat:
Zitat von Stratifold Beitrag anzeigen
Hast du je studiert? Semesterferien sind keine Ferien. Drei Wochen "nichts tun" ist bereits fast unmöglich, wenn man ein guter Student sein möchte.
Kommt auf das Studium an.
Wenn man festgelegte Klausurenzeiten hat und seine Hausarbeiten zügig erledigt, sind drei Wochen auf jeden Fall drin (im Sommer, nicht im Frühjahr).
Kaesekuchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2012, 22:56   #56
Kaesekuchen
weird.
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: D
Beiträge: 3.331
Zitat:
Zitat von Albus Beitrag anzeigen
OK, ich werde es mir ernsthaft überlegen. Nur zwei kurze Fragen: Wie groß sind eurer Erfahrung nach, dass man mit den frisch kennengelernten Personen während des Urlaubs auch etwas zusammen unternimmt? Und blieb der Kontakt bei euch nach dem Urlaub bestehen? Wenn die Antwort auf diese Fragen negativ ausfallen sollten, würde ich diese Möglichkeit nämlich ausschließen.
Mein Wochenendtrip ist da wohl nicht beispielhaft.
Da könnte ich nur von Freunden erzählen, die mehrere Monate im Ausland waren, aber das sind natürlich auch offenere Menschen, die sich darauf gefreut haben, auf sich allein gestellt zu sein.
Kaesekuchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2012, 11:06   #57
Albus
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2011
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 279
Zitat:
Zitat von shiila Beitrag anzeigen
Mein Vorschlag wäre immer noch, es einfach alleine zu versuchen - am besten als Rucksacktourist und - wie schon erwähnt - möglichst exotisch weit weg.
Um sich mit Leuten unterhalten zu können, muss man deren Sprache sprechen. Nicht unbedingt die Sprache der Einheimischen (das würde viel zu viele Länder ausschließen), aber die Touristen, die ich treffen würde, müssten schon Deutsch oder Französisch sprechen. Das sind die einzigen Sprachen, in denen ich auch ein richtiges Gespräch führen kann.

Zitat:
Zitat von shiila Beitrag anzeigen
Die KOntakte ergeben sich zwangsläufig, dennoch musst du nicht mit jedem näher befassen.
Ich bin skeptisch, aber da ich keine Erfahrung habe, müsste ich es erst ausprobieren, um festzustellen, wie das nun wirklich ist. Nehmen wir ein Beispiel: Wenn du ein Schloss besichtigst oder sonst was Kulturelles machst, triffst du erstens eher auf ältere Leute, und wirst wohl keinen anderen Besucher einfach so ansprechen, auch wenn er ungefähr in deinem Alter ist. Oder?

Zitat:
Zitat von shiila Beitrag anzeigen
Und außerdem, ich würde mir mal vor Augen halten, was im schlimmsten Fall passieren kann, wenn man alleine verreist, mit dem Ziel, neue Leute kennenzulernen: Man lernt niemanden kennen.

Na und?
Na und? Man kommt vollkommen deprimiert aus dem Urlaub zurück, weil man, wie übrigens das ganze Jahr über, alleine war. Ich fahre nicht in Ferien, um unter Einsamkeit zu leiden. Weißt du, ständig bekomme ich von Freunden oder Bekannten Reiseziele empfohlen, und ständig beherrsche ich mich, um nicht zu sagen, dass das alleine keinen Spaß macht. Die meisten Leute in meinem Alter fahren mit ihrem Partner weg – oder eben mit Freunden, die ähnliche Interessen haben.

Aber für den Sommer überlege ich es mir trotzdem, falls das mit dem Urlaub mit Freunden nichts wird.

Zitat:
Zitat von shiila Beitrag anzeigen
Wie schade wäre es, wenn du dich (aus falsch verstandenem Pflichtbewusstsein und dem Bemühen heraus, ein guter Student zu sein), um diese Chance betrügen müsstest.
Später wirst du - es sei denn, du bist in der Position einen Beruf zu haben, der dir dies doch ermöglicht, aber den haben die wenigsten - nie mehr in der glücklichen Lage sein, so viel wirklich freie, selbstbestimmte Zeit zu haben.
Dem kann ich nur zustimmen! Ich bin jetzt schon der Meinung, meine Jugend verplempert zu haben und wertvolle Zeit auf immer und ewig verloren zu haben. Es ist also höchste Zeit, dass sich da was ändert!

Zitat:
Zitat von Kaesekuchen Beitrag anzeigen
Mein Wochenendtrip ist da wohl nicht beispielhaft.
Da könnte ich nur von Freunden erzählen, die mehrere Monate im Ausland waren, aber das sind natürlich auch offenere Menschen, die sich darauf gefreut haben, auf sich allein gestellt zu sein.
Es ist nicht so, dass ich kein offener Mensch bin. Ich war lange Jahre übrigens ein Einzelgänger, dem es nie etwas ausgemacht hat, alleine seine Freizeit oder seinen Urlaub zu verbringen. Aber nun habe ich dieses Einzelgänger-Leben satt. Ich das so schwer zu verstehen, dass ich mit Freunden wegfahren möchte, und eigentlich nur das nachholen möchte, was ich all die Jahre versäumt habe?
Albus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2012, 11:33   #58
shiila
Special Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: Munich
Beiträge: 3.786
Guten Morgen!


Okay, einen Versuch starte ich noch, um dich vom Gegenteil zu überzeugen.

Die wesentlichen Punkte wurden zwar schon von anderen dargelegt, aber ich versuch, es nochmal ein bisschen zu sortieren.

Ich kann ja nur aus meiner eigenen ERfahrung sprechen:
Zunächst ist es ja so, dass du nicht selbst Leute ansprechen musst (und vor allem nicht bei irgendwelchen Besichtigungstouren), du kommst zwangsläufig mit ihnen in Kontakt. In den sogenannten Hostels (von denen manche ganz schön krass sind) wird ja oft bis in die Nacht hinein gefeiert und es bleibt dir oft gar nichts anderes übrig, als mitzumachen, da an Schlaf eh nicht zu denken ist.

Dann ist es so, dass die Deutschen sicherlich das unkommunikativste Volk sind, das es gibt und - so lange du dich nur mit ihnen abgibst - es völlig klar ist, dass die Chance neue KOntakte zu knüpfen, eher gering ist. Daher würd ich dir auch eher von einer Gruppenreise abraten.
Menschen aus anderern Kulturkreisen sind oft wesentlich offener und setzen sich auch einfach mal sich so zu dir an den Tisch - du bleibst garantiert nicht alleine!
Die meisten sind ja auch bewusst alleine unterwegs, mit der Absicht sich eben mit Menschen zu unterhalten, die sich noch nicht kennen.
Und wenn du Französisch sprichst, hast du schon mal gute Karten.
Englisch wäre ja noch besser - du musst die Sprache ja auch nicht perfekt sprechen, es reicht völlig aus, ein paar TExtbausteine zu beherrschen.
Und Englisch kann man ja auch, wenn man vorhat, zu verreisen, sich in einem Crashkurs ganz gut aneignen.

Du assoziierst das Alleinverreisen mit dem von dir angesprochenen Einzelgängertum, das dir verständlicherweise zuwider ist.
Das hat damit aber gar nichts zu tun, im Gegenteil, durch das Alleinverreisen bietet sich eine einmalige Chance, diesem zu entfliehen!
Der Mensch ist halt nun mal ein soziales Wesen und in der neuen Umgebung wirst du vielleicht auch SEiten an dir entdecken, die dir vorher noch nicht so bewusst waren.

Mit der Gefahr, dass du im schlimmsten Fall niemanden kennenlernst, wollte ich eigentlich nur sagen, dass man , wenn man es nicht versucht, auch nicht die Chance hat, vom Gegenteil überzeugt zu werden ... so wird es nämlich sein, auch wenn du es dir jetzt vielleicht noch nicht wirklich vorstellen kannst.


Gruß!
shiila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2012, 22:20   #59
Lebens-Zeichen
Special Member
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 3.435
Hast du denn keinen einzigen Kumpel/ Kommilitonen, der Single ist und noch keine Urlaubspläne hat?! Kann ich mir irgendwie kaum vorstellen.

Du machst es dir schon schwer, stimmts? Seitenlang fragst du hier, ob Paare mit Singlemännern in den Urlaub fahren würden, anstatt dass du dein befreundetes Paar einfach fragst, was sie in den Semesterferien machen und ob sie sich vorstellen könnten mir dir und ein zwei anderen Leuten in den Urlaub zu fahren. Wenn das wirklich Freunde sind, werden sie dir ggf sagen "Du, nee, wir wollen lieber zu zweit"/ "haben schon was geplant", ohne dass eure Freundschaft leidet.

Ich hab auch ziemlich lange gebraucht, bis ich alleine wegfahren wirklich schön fand, daher kann ich gut verstehen, dass dir der Gedanke echt nicht behagt. Falls du niemanden findest, der mit dir wegfährt, fahr halt alleine so weg, dass du flexibel bist und ggf dort spontan die Segel streichen kannst, wenn es dir zu blöd wird.
Lebens-Zeichen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2012, 23:31   #60
Albus
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2011
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 279
Zitat:
Zitat von shiila Beitrag anzeigen
Okay, einen Versuch starte ich noch, um dich vom Gegenteil zu überzeugen.
Ich fasse mich kurz: Dein Versuch hat sich gelohnt, du hast es nämlich tatsächlich geschafft, mich zu überzeugen!

Wenn es mir dem Urlaub mit Freunden nichts wird, werde ich mir ein solches Hostel in einem interessanten Land aussuchen, meine Englischkenntnisse auffrischen und einfach wegfahren. Vielleicht erst mal nur für eine Woche, um zu sehen, ob das überhaupt etwas für mich ist.

Du hast mich auch davon überzeugt, dass es falsch ist, zu denken, dass man dazu verdammt ist, den ganzen Urlaub alleine zu verbringen, wenn man alleine wegfährt. Ich habe überlegt (darin bin ich ja sehr gut – zu gut sogar ), warum ich überhaupt darauf gekommen bin. Es liegt ganz einfach daran, dass ich jemand bin, der irgendwie immer eine klare Vorstellen davon haben will, wie die Sache ablaufen wird. Das heißt: Da ich nicht vorhersehen kann, ob und unter welchen Umständen ich im Urlaub Leute kennen lernen werde, mir das also nicht klar vorstellen kann, rechne ich nicht damit, dass es passieren wird. Ich weiß, das klingt ziemlich abstrus, aber so funktioniere ich viel zu oft.

Zitat:
Zitat von shiila Beitrag anzeigen
Und wenn du Französisch sprichst, hast du schon mal gute Karten.
Wenn ich dir etwas verraten darf; Französisch ist sogar meine Muttersprache.

Zitat:
Zitat von Lebens-Zeichen Beitrag anzeigen
Hast du denn keinen einzigen Kumpel/ Kommilitonen, der Single ist und noch keine Urlaubspläne hat?! Kann ich mir irgendwie kaum vorstellen.
Du kannst es dir kaum vorstellen, und damit hast du auch nicht ganz Unrecht. Ich habe nämlich eine gute Freundin, die Single ist, und mit der ich mir auch vorstellen kann, in Urlaub zu fahren. Allerdings frage ich mich, ob sie meinen Vorschlag nicht falsch verstehen könnte (aber fragen werde ich sie trotzdem mal). Die meisten meiner anderen Freunde, mit denen ich mir einen gemeinsamen Urlaub vorstellen könnte, sind allerdings tatsächlich vergeben. Zuletzt gibt es noch ein, zwei Personen, die zwar Single sind, mit denen ich aber nie wegfahren könnte, weil sie sich unter Urlaub etwas ganz Anderes vorstellen.

Ganz gewöhnliche Kommilitonen würde ich nicht fragen, weil man die Leute meiner Meinung nach lieber schon ein wenig kennen sollte. Wenn nicht, kann es zu unangenehmen Überraschungen kommen.

Zitat:
Zitat von Lebens-Zeichen Beitrag anzeigen
Du machst es dir schon schwer, stimmts? Seitenlang fragst du hier, ob Paare mit Singlemännern in den Urlaub fahren würden, anstatt dass du dein befreundetes Paar einfach fragst, was sie in den Semesterferien machen und ob sie sich vorstellen könnten mir dir und ein zwei anderen Leuten in den Urlaub zu fahren. Wenn das wirklich Freunde sind, werden sie dir ggf sagen "Du, nee, wir wollen lieber zu zweit"/ "haben schon was geplant", ohne dass eure Freundschaft leidet.
Du bringst es genau auf den Punkt: Ich mache mir viel zu viel Gedanken. Ich bin nämlich so vorsichtig, um nicht die geringste Gefahr einzugehen (etwa, dass sich meine Freunde von mir distanzieren), dass ich nicht sehr viel erreiche. Ich werde aber versuchen, mich zu überwinden, und deinen Ratschlag befolgen!

Zitat:
Zitat von Lebens-Zeichen Beitrag anzeigen
Falls du niemanden findest, der mit dir wegfährt, fahr halt alleine so weg, dass du flexibel bist und ggf dort spontan die Segel streichen kannst, wenn es dir zu blöd wird.
Ja, das ist ein guter Vorschlag! Danke dafür!
Albus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2012, 23:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Albus,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:17 Uhr.