Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Reisetipps. Von der Idee zur Entscheidung. Von der Träumerei zur Umsetzung. Im Reiseforum kannst Du Dich über Land und Kultur informieren und (Geheim-) Tipps bekommen und geben.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.01.2017, 09:15   #81
Dr. Grey
Moderatorin
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Sadness, ich denke, niemand will dir hier deine Pläne schlechtreden.

Mir kommt es nur vor, als ob du dir denkst, dass alles so sein wird wie in einem kitschigen
deutschen Frauenfilm. So à la Hippie-Frau und Sohn fahren mit einem Bulli durch die
schönsten Landschaften, es passieren zwar ein paar Missgeschicke, aber ein schöner Prinz
als Retter ist immer zur Stelle. Happy-End mit Hochzeit und neuem Leben in einer Villa
in Südfrankreich.

Aber wie auch immer, mach es einfach, wenn du das unbedingt willst. Ich bin selbst
sehr spontan, bin aber auch schon sehr viel gereist und schreibe dir sicher nichts zu Gegenden,
wo ich noch nie war. Bei diesem Thema kann ich aber gut mitreden.

Wie schon jemand geschrieben hat: wenn du ein begrenztes Budget für diesen Urlaub hast,
mach dir einen groben Plan, mit welchen Kosten du fix rechnen musst. Dir sollte klar sein,
dass deine Urlaubsziele, zumindest bis nach Südfrankreich, zu den teureren zählen.

Mailand würde ich an deiner Stelle auslassen, denn das könnte in ziemlichen Stress ausarten.
Auf der Tangenziale bin ich schon stundenlang gestanden, und wenn du kein Navi hast
und die falsche Abfahrt erwischst, kostet dich das enorm viel Zeit und Nerven.

Das Stadtzentrum ist zwar schön, aber für mich ist das eine reine Stadt zum Arbeiten,
kein Urlaubsziel. Die Gegend rund um den Dom und die Galleria sind zu dieser Zeit einfach
total von Touristen überfüllt, für ein Glas Prosecco oder einen Kaffee kannst du nebenbei
schon mal mit 8-10 Euro rechnen. Ich würde mir das sparen.
Dr. Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 09:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 09.01.2017, 09:24   #82
Someguy
Someguysson
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 13.808
Schon krass, wie manch einer hier mit seiner Sorge übertreibt und Sadness' Aussagen persönlich nimmt. Kompliment an diejenigen, die richtig gute, praktische Tipps geben, ohne gleich vor dem Weltuntergang zu warnen, nur weil man in ein anderes Land fahren will (Manati, Mish-Mish, Dr. Grey ). Ich hatte vor gut 10 Jahren einen ähnlichen Trip geplant und durchgezogen (D-CH-AT-IT), ohne 3 Jahre vorher mit den Vorbereitungen begonnen zu haben. Und, oh Wunder, ich lebe immer noch Und das, obwohl ich weder einen topgepflegten Neuwagen fuhr, noch einen KFZ-Mechaniker im Kofferraum liegen hatte

@Sadness: bist du ADAC-Mitglied? Dann ab mit dir zur nächsten ADAC-Niederlassung, da kriegst du alle wichtigen Infos und Karten kostenlos. Wenn nicht, dann erfährst du alles Wissenswerte auf der ADAC-Seite im Internet, auch wenn du kein Mitglied bist.
Someguy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 09:43   #83
sadness75
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 1.933
Zitat:
Zitat von Dr. Grey Beitrag anzeigen

Mir kommt es nur vor, als ob du dir denkst, dass alles so sein wird wie in einem kitschigen
deutschen Frauenfilm. So à la Hippie-Frau und Sohn fahren mit einem Bulli durch die
schönsten Landschaften, es passieren zwar ein paar Missgeschicke, aber ein schöner Prinz
als Retter ist immer zur Stelle. Happy-End mit Hochzeit und neuem Leben in einer Villa
in Südfrankreich.


Wer weiß, wer weiß... immer positiv denken.

Zitat:
Zitat von Someguy Beitrag anzeigen
Schon krass, wie manch einer hier mit seiner Sorge übertreibt und Sadness' Aussagen persönlich nimmt. Kompliment an diejenigen, die richtig gute, praktische Tipps geben, ohne gleich vor dem Weltuntergang zu warnen, nur weil man in ein anderes Land fahren will (Manati, Mish-Mish, Dr. Grey ). Ich hatte vor gut 10 Jahren einen ähnlichen Trip geplant und durchgezogen (D-CH-AT-IT), ohne 3 Jahre vorher mit den Vorbereitungen begonnen zu haben. Und, oh Wunder, ich lebe immer noch Und das, obwohl ich weder einen topgepflegten Neuwagen fuhr, noch einen KFZ-Mechaniker im Kofferraum liegen hatte

@Sadness: bist du ADAC-Mitglied? Dann ab mit dir zur nächsten ADAC-Niederlassung, da kriegst du alle wichtigen Infos und Karten kostenlos. Wenn nicht, dann erfährst du alles Wissenswerte auf der ADAC-Seite im Internet, auch wenn du kein Mitglied bist.
Ja, bin ADAC-Mitglied.

Danke Mish-Mish und Manati...
Die Planungen beginnen ja erst richtig... ich hab noch 8 Monate Zeit.

@Dr. Grey,
Mailand ist ja nur die Route... ich werde mich über Städte und Sehenswürdigkeiten noch informieren.
sadness75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 14:33   #84
Dr. Grey
Moderatorin
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Zitat:
Zitat von sadness75 Beitrag anzeigen


Wer weiß, wer weiß... immer positiv denken.
Das ist auf jeden Fall besser, als sich vorher schon alle möglichen Probleme
auszumalen.


Zitat:
@Dr. Grey,
Mailand ist ja nur die Route... ich werde mich über Städte und Sehenswürdigkeiten noch informieren.
Achso. Du fährst ja durch wunderschöne Gegenden, da hast du die Qual der
Wahl.

Statt Mailand könntest du dir z.B. den Como-See ansehen. Zumindest nach
Como würde ich reinfahren. Entzückende kleine Stadt direkt am See mit einer
schönen Altstadt.

Wenn du bei Genua vorbeikommst (würde ich auch eher auslassen), lohnt
sich ein Abstecher nach Santa Margherita und Portofino. Von Santa Margherita
fahren Busse nach Portofino, das für Autos sowieso gesperrt ist.

Entlang der Autostrada dei Fiori von Genua nach Ventimiglia an der Riviera
gibt's auch einige sehenswerte Orte, die Gegend ist traumhaft schön.

An der Côte d'Azure würde ich auf jeden Fall einen Abstecher nach St. Tropez
machen. Ist meiner Meinung nach viel schöner als Cannes oder Nizza. Ein
Cocktail oder Kaffee im Hafen, wo man die schicken Jachten bestaunen kann,
ist eigentlich Pflicht.

Da gibt's auch im Hinterland sehr schöne kleine Dörfer, die sehenswert sind.

Aber das kannst du ja alles googeln, sobald du eine ungefähre Idee hast,
was du alles sehen möchtest. Und natürlich ist alles eine Frage des Budgets.
Dr. Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 15:27   #85
Manati
Seekuh.
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Nirgendwann.
Beiträge: 6.086
Sehr gute Vorschläge, Dr. Grey.

Mailand würde ich an einem Tag auch nicht ansteuern. Dann lieber kleinere Städtchen, die nicht so überlaufen sind. Das ist stressfreier, günstiger und oft sieht man mehr als in den großen Städten (bezogen auf die wenige Zeit, die du pro Stadt hast).
Der Lago di Como (Komi? ) ist absolut sehenswert.

Ich habe deine Strecke jetzt mal mit dem Routenplaner nachgezeichnet. Das sind von Nürnberg nach Valencia mit all den von dir genannten Zwischenstopps schon fast 2500 Kilometer. Wenn du Luzern streichst, was ein ziemlicher Ausreißer ist, sind es "nur" knapp 2000 Kilometer (alles Autobahnstrecke, ohne Umwege über Landstraße).
Die "direkte" Strecke zurück sind dann noch einmal fast 1800 Kilometer.
Das alles, ohne sich zu verfahren, ohne Abstecher. Da bist du, mit Luzern, bei etwa 4300 Kilometern, ohne Luzern würdest du eben 500 sparen.

Du wirst jeden Tag über 300 Kilometer fahren müssen. Beziehungsweise, wegen der Städtetage, jeden zweiten Tag 600 Kilometer. Der Bulli hat keine Klimaanlage, nehme ich an, das solltest du bedenken (Kopfschmerzen, Konzentrationsmangel - auf jeden Fall genug Trinkwasser einpacken!).

Beim Betrachten der Route habe ich gedacht, dass eine "runde" Reise vielleicht besser wäre, nur so als Hinweis. Also nicht ganz viele Städte bis Valencia, und dann einfach zurückfahren, sondern lieber Städte in einer Runde aussuchen. Sonst bist du zehn Tage auf dem Städtetrip, und dann fährst du drei Tage einfach nur noch nach Hause. Ich würde das stärker verteilen (ist aber nur meine Meinung).

Wenn du Luzern aussparst, sparst du auch einiges an Geld. Die Schweizer Preise sind schon sehr ordentlich. Auf der Strecke liegt, wenn schon Schweiz, Lugano, das ist eine sehr nette Stadt, direkt am See. Da kann man einen sehr schönen Sommerabend verbringen, oft auch mit Live-Musik auf der Straße.

Eventuell ist es sinnvoll, die Runde zu verkürzen, und dafür mehr Zeit fürs "Dasein" einzuplanen. Nicht dass der Urlaub in Stress ausartet.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 07:06   #86
sadness75
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 1.933
Zitat:
Zitat von Dr. Grey Beitrag anzeigen
Statt Mailand könntest du dir z.B. den Como-See ansehen. Zumindest nach
Como würde ich reinfahren. Entzückende kleine Stadt direkt am See mit einer
schönen Altstadt.

Wenn du bei Genua vorbeikommst (würde ich auch eher auslassen), lohnt
sich ein Abstecher nach Santa Margherita und Portofino. Von Santa Margherita
fahren Busse nach Portofino, das für Autos sowieso gesperrt ist.

Entlang der Autostrada dei Fiori von Genua nach Ventimiglia an der Riviera
gibt's auch einige sehenswerte Orte, die Gegend ist traumhaft schön.

An der Côte d'Azure würde ich auf jeden Fall einen Abstecher nach St. Tropez
machen. Ist meiner Meinung nach viel schöner als Cannes oder Nizza. Ein
Cocktail oder Kaffee im Hafen, wo man die schicken Jachten bestaunen kann,
ist eigentlich Pflicht.

Da gibt's auch im Hinterland sehr schöne kleine Dörfer, die sehenswert sind.

Aber das kannst du ja alles googeln, sobald du eine ungefähre Idee hast,
was du alles sehen möchtest. Und natürlich ist alles eine Frage des Budgets.
Danke Grey für die Tipps, hab ich mir alle notiert.
Okay, okay, die Route muss ich überdenken. Auf der Landkarte schaut das alles so einfach aus.

Zitat:
Eventuell ist es sinnvoll, die Runde zu verkürzen, und dafür mehr Zeit fürs "Dasein" einzuplanen. Nicht dass der Urlaub in Stress ausartet.
Du hast völlig recht... bin so hibbelig und voller Tatandrang.
Am Komi-See fahr ich auf jenden Fall vorbei.
sadness75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 07:33   #87
sadness75
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 1.933
Neue Route:

Nürnberg
Luzern (Pilatus Berg)
Komi.. äh Como
Iseosee
Bologna
Rimini
Triest
Salzburg
Nürnberg

Ich glaube das reicht für den Anfang. Sind 2500 km und sollte in den zwei Wochen doch machbar sein, oder?
sadness75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 09:55   #88
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 12.921
Rechnerisch ja, 180 km pro Tag sind mit nem T3 machbar.

Ich würde es trotzdem genau ausplanen - 7 Anlaufstellen in 14 Tagen sind ne Menge und lassen dir nur wenig Raum, um die Gegend zu erkunden und die Städte zu erforschen. Vom Seele baumeln lassen ganz zu schweigen.

Ich würd mir übrigens noch richtige Straßenkarten zulegen - damit lässt es sich viel besser abseits der Autobahnen fahren, als nur per Navi.
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 17:34   #89
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 19.870
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Liebe wäre da übertrieben. Ich bin halt oft dort und habe auch hier viel mit Italienern zu tun.
Es ist aber eine Bananenrepublik, die man lieb haben muss. Abseits der geschönten Ferienidyllen.

Da fällt mir ein, es gibt ein "Wörterbuch", in dem wichtige italienische Gesten erklärt werden. Das kann ich für den Urlaub empfehlen, müsste aber erst raussuchen, wie es heißt.
Das wäre mal echt interessant.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 17:47   #90
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 19.870
Zitat:
Zitat von sadness75 Beitrag anzeigen
Neue Route:

Nürnberg
Luzern (Pilatus Berg)
Komi.. äh Como
Iseosee
Bologna
Rimini
Triest
Salzburg
Nürnberg

Ich glaube das reicht für den Anfang. Sind 2500 km und sollte in den zwei Wochen doch machbar sein, oder?
Die Frage ist finde ich, falsch gestellt. Die Frage ist, was willst Du Tag für Tag alles selbst machen?

Wenn Du z.B. einen Campingplatz anhand von Zeichen am Strassenrand suchst, dann ein Vorzelt an Deinem Bulli festmachst, in dem Vorzelt einen Teppichboden verlegst, einen Tisch und einen Gaskocher aufbaust, dann zu Fuss frisches Gemüse aus dem nächsten Dorf holst, es wäschst, schälst, kochst, isst, danach Wasser mit dem Kocher warm machen fürs Spülen, Tisch abwischen und abräumen, dann nochmal alles umräumen, um den Bulli schlaffertig zu machen ... dann verbringst Du täglich viel Zeit, ohne was vom Land zu sehen.

Oder Du packst den Bulli so, dass er jederzeit mit zwei Handgriffen schlaffertig ist (bei zwei Mitreisenden ist das m.E. möglich), buchst die Campingplätze im Voraus und gehst einmal am Tag auswärts essen, was Du als Kulturkonsum betrachtest und ernährst Dich sonst nur von Kleinigkeiten, die Dich keinen Zeitaufwand gekostet haben ... dann kannst Du sicher auch mehr als 180km am Tag schaffen.

Vielleicht lohnt es sich auch, diesen oder einen anderen Bulli schon vor der grossen Reise (Osterferien?) mal zwei Tage zu testen. Dass man ein Gefühl für den Tagesablauf entwickelt.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 17:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:36 Uhr.