Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.11.2010, 21:37   #1
lebens.rausch
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 2
Zwei Freundinnen - ein Typ

Hallo,
eine Sache beschäftigt mich in der letzten Zeit schon ziemlich. Ich will einfach mal unabhängige Meinungen dazu hören.

Ich fang mal ganz ausführlich mit der Vorgeschichte an:
Wir, meine Freunde und ich, sind eine ziemlich tolle Gemeinschaft und unternehmen oft etwas zusammen mit mehreren Leuten. Wir treffen uns häufig und machen uns zusammen nette Abende.
Zu ihnen zählt auch Lisa [Name von der Redaktion geändert ^^], eine meiner besten Freundinnen. Sie ist einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben und wir haben auch schon einiges zusammen durchgemacht.
Vor einiger Zeit hat Lisa, sowie eine andere Freundin öfter mal Christian [Name ebenfalls geändert] zu gemeinsamen Unternehmungen eingeladen.
Meine anderen Freunde aus der Clique kannten ihn alle schon etwas länger, da die alle auf eine Schule gehen (die ich nicht besuche) und sich da eben schon kennen gelernt haben.
Lisa hat wohl ziemlich schnell Gefühle für Christian entwickelt und sich u.a. auch aus diesem Grund darum bemüht, ihn in den Freundeskreis zu integrieren, um ihm so näher zu kommen und ihn besser kennen zu lernen.
Anfangs wusste ich nichts von ihren Gefühlen. Wir waren eine Zeit lang nicht so dicke, aber es war irgendwie immer klar, dass wir uns wichtig sind... gab nur in der Zeit weniger Kontakt zw. Lisa unr mir außerhalb der Cliquenunternehmungen.
Da Christian nicht immer dabei war, und wir oft recht viele Leute waren, hab ich ihn nie so richtig tiefergehend kennen gelernt, bin aber ganz gut mit ihm klargekommen. Er war mir aber eigentlich relativ egal... ein Bekannter halt.
Dann wusste ich irgendwann von Lisas Gefühlen, wir hatten/haben wieder extrem viel Kontakt und so hab ich dann auch schnell mitbekommen, dass die Aussichten, dass aus den beiden 'was wird, immer mehr geschwunden sind. Er hat oft in ihrem Beisein betont, dass er sehr sehr glücklicher Single ist und ist auf all ihre Andeutungen, Zeichen, Äußerungen etc. nicht eingegangen.
So weit so gut.
Daraufhin sind ihre Gefühle natürlich nicht sofort verschwunden - das war/ist schon etwas ernsteres.
Ich hab Christian im Laufe der Monate besser kennen gelernt. Hab mich dann auch mehr für ihn interessiert, weil ich einfach wissen wollte, in was für einen Menschen meine Lisa =) sich da eigentlich so sehr verliebt hatte.
Jetzt ist er oft als Freund dabei, einfach, weil ihn alle mögen.
Seit einiger Zeit (dürften wohl so 6 Wochen sein, in denen er und ich uns allerdings eher selten gesehen haben) benimmt er sich sehr auffällig, so, dass man aus seinem Verhalten eigentlich nur den Schluss ziehen kann, dass er sich in mich verliebt hat und auch bei mir sind in den letzten Wochen, in denen ich immer mehr mit ihm zu tun hatte, wenn wir uns denn mal gesehen haben, irgendwie Gefühle entstanden, obwohl ich mich mit der Ahnung, dass das alles sehr kompliziert würde, anfangs dagegen gewehrt habe - erfolglos. Seine Flirtversuche habe ich bis jetzt nicht erwiedert, obwohl ich es sehr gerne tun würde.

Für mich ist klar: Freundschaft geht vor. Trotzdem würde ich sooo gerne endlich mal mit dem Typen zusammenkomme, auf den ich stehe. Es ist bis jetzt selten in meinem leben vorgekommen, dass meine Gefühle erwiedert wurden...
Lisa und ich haben früher schon mal theoretisch über solche Konstellationen gesprochen, weswegen ich davon ausgehe, dass sie eine Beziehung zw. Christian und mir durchaus billigen würde, zumal sie auch letztens gesagt hat, dass sie sich nach anderen Typen umsieht und die Hoffnung, dass es noch etwas wird mit den beiden, aufgegeben hat. (Das war auch offensichtlich. An der Art, wie sie über ihn redet, meine ich aber, noch immer etwas Verliebtheit herauszu"hören".) Ich selbst würde es genau so machen - wenn ein Typ nun mal auf meine Freundin steht, bringt es mir ja auch nichts, wenn die beiden nicht wenigstens miteinander glücklich werden...
Vermutlich sieht sie das ähnlich. Sie hat aber wohl noch nicht bemerkt, dass er sich verliebt benimmt... noch ist das Thema also nicht zur Sprache gekommen.

Jetzt muss ich die ganze Zeit (kann einfach nicht anders...) darüber nachdenken, wie es wohl wäre, wenn der von mir vermutete Fall tatsächlich einträfe: er ist wirklich verliebt in mich und sie sagt, wir sollen/dürfen zusammenkommen. (Wenn sie das nicht will, hätte ich dafür vollstes Verständnis und würde es lassen.)
Ich stelle mir das irgendwie belastend vor für die Freundschaft, als auch für die evtl. entstehende Beziehung. Fängt ja schon damit an, dass man bei gemeinsamen Unternehmungen sehr sensibel sein muss und sich zurückhalten sollte, was Körperkontakt angeht (aus Rücksicht auf sie), mit einer wichtigen Vertrauensperson nicht über Beziehungsprobleme reden könnte...

Hat jemand Erfahrungen mit sowas gemacht? Wie war das so?
Ach so, es sei hier noch mal betont, sie ist mir im Entscheidungsfall wichtiger. Andererseits möchte ich auch nicht das Risiko eingehen, dass sich bei mir ein Groll gegen sie entwickelt, wenn ich verzichten würde...
Alles in allem finde ich die Situation schwierig. Ich weiß, dass ich diesen ganzen Text auch in wenigen Sätzen hätte zusammenfassen können. Bitte verzeiht mir die Überlänge.
Ich wollte gleich auf Details eingehen.

Ich bedanke mich für Antworten.

PS: Vllt. sollte ich noch hinzufügen, dass wir alle "schon" 19 - 20 sind und uns nicht mehr in dem Alter befinden, wo man sich jede Woche in eine andere Person verguckt... das hat schon alles etwas mehr Bestand. ^^

Geändert von lebens.rausch (11.11.2010 um 21:45 Uhr)
lebens.rausch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 21:37 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo lebens.rausch,
Alt 11.11.2010, 22:42   #2
keingenie
abgemeldet
Hat er dich schon mal nach einem Date gefragt? Was ist aus seinen Sprüchen geworden, dass er glücklicher Single sei?

Einerseits würde ich sagen: Rede mit deiner Freundin, bitte sie um ihre ehrliche Meinung, ob sie es aushalten könnte, wenn ihr zusammenkämt.
Andererseits frage ich mich, ob er sich wirklich für dich interessiert oder ob das etwas ist, was du in sein Verhalten hineininterpretierst (das soll kein Vorwurf sein, manchmal ist es ja nicht so einfach, das zu erkennen). Und wenn es das zweite ist, dann musst du Lisa gar nicht erst damit belasten.
Insofern: Sei freundlich zu ihm, lächle ihn an, richte es vielleicht einmal so ein, dass ihr unter vier Augen seid. Aber warte erst einmal ab, ob er wirklich etwas von dir will.
keingenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2010, 22:26   #3
lebens.rausch
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 2
Hi,
also, die Sprüche bzw. derartige Äußerungen gibts jetzt nicht mehr, stattdessen zwei, drei Bemerkungen über Paare in Filmen, die ja so schön seien etc. (jaaa, mir ist klar, dass das nichts heißen muss, aber es kann eben)

Nein, er hat mich noch nicht gefragt. Eigentlich habe ich mich in der Vergangenheit aber bis jetzt selten darin getäuscht, wenn meine Intuition mir gesagt hat, dass jemand Interesse an mir hat. Wir haben manchmal (dann, wenns niemand merkt) langen Blickkontakt, er setzt sich seit einiger Zeit immer neben mich und geht ganz anders darauf ein, wenn ich irgendwas beiläufig im Gespräch bemerke... dazu diese vielen Berührungen, die er bei anderen Mädchen nicht macht und die ich früher auch nicht zu spüren bekommen hab.
Könnte mir vorstellen, dass er irgendwie nicht weiß, wie er jetzt von seinem früheren "Image" wegkommen soll.

Mit Lisa reden: sollte ich auf jeden Fall tun. Das wird sowieso in den nächsten Tagen passieren. Mir ging es jetzt aber auch darum, wie es werden würde, wenn sie das okay fände... ich glaub nicht, dass sie selbst das gut einschätzen kann.
lebens.rausch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2010, 22:36   #4
quinto
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 17
Also, es gibt ja diese ungeschriebene Regel ... "die/der ex meiner/meines freund/in ist tabu". Sie war zwar nicht mit ihm zusammen, aber wie du schon sagst, eine Freundschaft sollte dir viel wichtiger sein..

Auf jedenfall solltest du das Gespräch mit ihr suchen und ihre Antworten als Freundin richtig einschätzen (das kannst nur du, nicht wir). Wenn sie wirklich überzeugt davon ist, dass sie nichts mehr für ihn empfindet, dann sehe ich keinen Grund, warum du dich zurückhalten solltest, schließlich willst du auch nur glücklich sein.
quinto ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
freundin, freundschaft, typen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine meiner Freundinnen ist mehr single... joyce_82 Singles und ihre Sorgen 7 17.10.2010 14:55
Denkt mein freund bei SB an Freundinnen von uns? latina12 Probleme in der Beziehung 265 16.09.2010 21:15
Seine tollen freundinnen (langer text) Futura Probleme in der Beziehung 6 01.12.2009 23:09
HILFE!!!Mein freund hat zwei freundinnen!! miau_miau Probleme in der Beziehung 8 01.05.2009 08:18
Die lieben Freundinnen... Ron Blanco Archiv :: Streitgespräche 5 30.11.2000 00:26




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:18 Uhr.