Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.04.2012, 10:13   #21
redfraggle
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 33
Ich habe tatsächlich in meiner Familie den Partnerersatz spielen müssen, da meine Mutter alleinerziehend war und schon früh erwartet hat, dass ich mich selbst verwalte und bespaße. Zudem ist meine Mutter nie ein Schutz oder eine verläßliche Größe für mich gewesen, da sie mich zum einen bevormundet hat und zum anderen aber auch nicht empfänglich für meine emotionalen Bedürfnisse war. Also emotionaler "Missbrauch" gepaart mit tendenzieller Vernachlässigung. Ich habe als junges Mädchen jahrelang in einer Traumwelt gelebt, nur um den Alltag zu ertragen. War Magersüchtig und habe mich in meinem Körper lediglich gefangen gefühlt. Insofern erkenne ich den Zusammenhang. Aber neben dem Körperlichen, was mir nach wie vor Probleme macht - ich fühle mich einfach nicht weiblich - habe ich einfach von Natur aus etwas Burschikoses und Vorlautes an mir. Ich denke, das ergänzt sich einfach negativ.

Und diese beiden Frauentyp-Beispiele sind wirklich das reine Klischee:

ich will weder diese rehäugige Piepsmaus sein noch She-Hulk.

Und Männer, die starr in ihrer Rolle verharren, kann ich wirklich nicht gebrauchen. Die haben doch nur Angst, nicht mehr zu wissen, was sie tun sollen wenn jemand kommt und sie in Frage stellt.

Im Übrigen laufe ich nicht herum wie eine Kampf-Lesbe. Einfach nur schlicht, bequem und natürlich.

Ich suche auch nicht nach einem bestimmten Männer-Typ. Absolut nicht. Ich schaue mir einfach Gesichter an und stelle fest, dass es so wenige gibt, die mich wirklich ansprechen.

Ich werde sicher keine "Tussi" mehr, das steht fest. Etwas mehr Selbstpflege könnte sicher nicht schaden, etwas mehr Mut, all die Facetten zu zeigen, die ich habe anstatt immer im Tarnumhang daherzuhuschen. Aber ich suche wirklich noch meinen Stil und das Maß an Offenheit, das ich mir leisten kann und möchte. Ich bin nicht extravertiert und mag lieber Understatement als Leute, die mit aller Gewalt etwas darstellen möchten.

Ich suche einfach meinen Platz - in mehrfacher Hinsicht.

Leider sind meine Hobbies sehr "einsam", so dass ich kaum jemanden dabei treffe... ich mag einfach die Ruhe und das Freisein von Anderen, deren Gedanken und Bedürfnissen...



Fraggle
redfraggle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 10:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 12.04.2012, 10:14   #22
TheSar
Senior Member
 
Registriert seit: 06/2010
Beiträge: 822
Zitat:
Zitat von saltamontes Beitrag anzeigen
ich wuerde an deiner stelle versuchen reinzuschnuppern. leg dir maedchenkleider zu und trag sie-es geht dabei nicht darum was du wirklich anhast sondern man fuehlt sich anders und somit verhaelt man sich auch anders.

wie gesagt: ich wuerde an deiner stelle versuche das eine oder andere mal zu aendern-nach deinem geschmack und beobachten was passiert. wenn man veraenderung will muss man halt was tun-nur rumjammern hilft niemanden
Das schadet bestimmt nicht, aber ich würde nicht gleich mit Mädchenkleidern anfangen. Sowas z.B. http://woman.brigitte.de/asset/Image...kleid-gant.jpg würde mich auch überfordern.

Aber so ganz langsam Veränderungen ausprobieren - warum nicht. Z.B. damit anfangen, einen etwas engeren Kapuzenpulli zu tragen oder enge Jeans, je nachdem, was dir besser steht. Oder ein Kapuzenpullikleid, so etwa: http://photos.erdbeerlounge.de/image...arel_98639.jpg mit Leggins.

Ich habe damit ganz gute Erfahrung gemacht, jeweils nur ein Klamottenteil etwas weiblicher zu wählen, den Rest so, wie ich es aus Bequemlichkeit anziehen würde.

Einen einfachen Effekt haben auch Schuhe: flache kniehohe Stiefel z.B. sind sehr weiblich, aber auch irre bequem und praktisch. Machen aber gleich einen anderen Eindruck als Turnschuhe und führen dazu, dass man sogar mal einen Rock anziehen mag.
TheSar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 10:24   #23
good fellas
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 08/2010
Beiträge: 3.229
Zitat:
Zitat von never_minds Beitrag anzeigen
Sondern stehen auf schwache, unsichere und naive Frauen??
So habe ich das erfahren..
Eher auf Frauen ohne Bart
good fellas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 10:28   #24
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.842
Das Wichtigste ist doch, dass Du, liebe TE, mit Dir selbst im Reinen bist, selbstsicher auftrittst und weißt, was Du möchtest.
Zum Thema "unweibliche Frauen", ich kann nicht ganz nachvollziehen, weshalb Du und manch andere Frauen sich da als Außenseiterinnen fühlen. Wenn man sich auf deutschen Straßen und in den Haushalten umschaut, so sieht man viel mehr Frauen, die sich nicht wirklich weiblich geben, als einem lieb ist. Solche Typen habe ich auch viele in meinem Bekanntenkreis und kann nicht behaupten, dass sie größere Probleme haben einen Partner zu finden, nur weil sie keine Tussis sind.

Der Punkt ist, horch in Dich hinein und stelle fest, was Dich an Dir und dem Ganzen wirklich stört und versuche es dann so anzupassen, um DEINE Zufriedenheit zu erreichen.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 10:38   #25
good fellas
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 08/2010
Beiträge: 3.229
Zitat:
Zitat von Equilibra Beitrag anzeigen
Das Wichtigste ist doch, dass Du, liebe TE, mit Dir selbst im Reinen bist, selbstsicher auftrittst und weißt, was Du möchtest.
Zum Thema "unweibliche Frauen", ich kann nicht ganz nachvollziehen, weshalb Du und manch andere Frauen sich da als Außenseiterinnen fühlen. Wenn man sich auf deutschen Straßen und in den Haushalten umschaut, so sieht man viel mehr Frauen, die sich nicht wirklich weiblich geben, als einem lieb ist. Solche Typen habe ich auch viele in meinem Bekanntenkreis und kann nicht behaupten, dass sie größere Probleme haben einen Partner zu finden, nur weil sie keine Tussis sind.

Der Punkt ist, horch in Dich hinein und stelle fest, was Dich an Dir und dem Ganzen wirklich stört und versuche es dann so anzupassen, um DEINE Zufriedenheit zu erreichen.
Es gibt auch noch was zwischen Tussi und Mannsweib
good fellas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 10:42   #26
never_minds
Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 82
Zitat:
Zitat von good fellas Beitrag anzeigen
Eher auf Frauen ohne Bart
ja, stimmt.
never_minds ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 10:43   #27
redfraggle
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 33
na du bist ja echt feinfühlig.

es geht mir weder um das eine noch das andere. lies doch mal die beiträge, das soll helfen.

fraggle
redfraggle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 11:00   #28
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Ansotica Beitrag anzeigen
Sehr interessant finde ich aber wie deiner Meinung nach eine Frau sein muss um bei einem Mann anzukommen, sich unterordnen, dumm, hübsch.. Was hast du eigentlich für ein Frauenbild? Du solltest dich dem Mist jedenfalls nicht anpassen. Das ist ja lächerlich....
Frauen scheinen da relativ oft in Extremen zu denken. Entweder das hübsche und unselbständige Dummchen oder gleich die resolute und dominante Frau, die sich alles unterordnet. Anziehend und genießbar sind doch meistens nur Männer oder Frauen, die sich dazwischen beweegen und einen eher ausgeglichen Eindruck machen.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 11:11   #29
Mrs.AD
Monita
 
Registriert seit: 07/2011
Beiträge: 4.126
Zitat:
Zitat von redfraggle Beitrag anzeigen
Etwas mehr Selbstpflege könnte sicher nicht schaden, etwas mehr Mut, all die Facetten zu zeigen, die ich habe anstatt immer im Tarnumhang daherzuhuschen.
Klasse!
Mrs.AD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 11:14   #30
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.446
Zitat:
Zitat von redfraggle Beitrag anzeigen
dann hast du die falschen Männer im Auge.
Das ist ganz sicher so, überlege dir mal welche Eigenschaften du dir wirklich bei einem Mann wünscht und gleich das mal ab mit denen, die du bisher als sexuell interessant empfunden hast.

Ich stelle bei mir auch oft fest: Die Frauen, welche ich sexuell anziehend finde, sind eigentlich totale Nulpen und werden bei näherem Kennenlernen auf einmal total unattraktiv. Wohingegen sich rückblickend die Frauen welche ich zuerst als "naja...." empfunden habe, viel passender erwiesen haben.

Zitat:
Aber da ich für die meisten einfach irgendwie unsichtbar bin, habe ich auch wenig Erfahrung mit dem anderen Geschlecht.
Daran wird es auch mit liegen, ich fühle da gewisse Gemeinsamkeiten. Ich denke bei mir liegt es auch daran, mir fehlt irgendwie die Übung, übliche Verhaltensweisen hab ich nicht erlernt. Offensichtlich wirkt man nur sexuell interessiert, wenn man sich speziell verhält. Genau beschreiben kann dir das aber keiner...

Zitat:
Mich verunsichert einfach der Fakt, dass ich kein typisches Mädchen-Mädchen bin - und nie war.
Das ist doch eigentlich DER Pluspunkt! Auf den ersten Blick wärst du doch die ideale Partnerin für Typen wie mich, eigentlich genau das was wir suchen. Aber anders herum: Würdest du das genauso sehen? Frauen die solo bleiben sind selten und nach meiner Beobachtung hängt es immer mit falschen oder zu hohen Erwartungen zusammen.

Zitat:
Mir hat in der Schule keiner "den Hof gemacht" oder so.
Ach das zählt nicht... In der Schulzeit haben alle einen quersitzen... Vergiss das bloß.
Zitat:
Ich war nie wirklich hübsch - eher besonders.
Vielelicht auch "besonders hübsch"? Schönheit liegt im Auge des Betrachters und glaub mir im gegensatz zur üblichen Annahme schauen Männer eher auf Details als auf das Ganze beim Körper und eher auf das Ganze als auf Details beim Charakter.

Zitat:
Und ich bin ohne Vater aufgewachsen, so dass ich auch nie eine Prinzessin war oder besonders beschützt wurde.
Ach, ich glaub nicht das es daran liegt.

Zitat:
Im Gegenteil musste ich bisher viel allein stemmen und habe gelernt, mich mehr auf mich denn auf andere zu verlassen.
Daran schon eher. Eine Krankheit an der ich auch leide: "Wenn du möchtest das man es richtig macht, mach es selbst!" war und ist immer noch ein Leitargument.
Anderen Menschen nicht vertrauen, argwönisch sein, Perfektionismus, Pessimismus, Prinzipien sind erst in 2.-ter Instanz gewinnbringende Eigenschaften, zuerst sind die ersteinmal nur eins: abschreckend.

Zitat:
Ich kann meine Meinung deutlich machen, entdecke schnell des Pudels Kern an einer Sache, bin offen und wage etwas und versuche immer, mir selbst treu zu bleiben.
s. O. - gleiches Thema

Mir hilft oft, einfach mal innerlich tieeeeeef durchatmen und den/die "Deppen" blubbern lassen. Man verbaut sich Chancen durch zu schnell gebildete Urteile.

Zitat:
Ich lache gern und viel und habe einen facettenreichen Humor der bis in den Sarkasmus reicht.
Humor muss auch ankommen. Mein Humor ist auch eher "grenzwertig" also kann ich auch davon ein Lied singen, so manch einer wollt schon nicht mehr mit mir reden nur weil ich mal wieder was böses vom Stapel gelassen habe.

Zitat:
Vielleicht wirke ich etwas zu resolut und dominant...
Es gibt ganz sicher Männer die stehen auch darauf aber ich bezweifle, dass die überhaupt in dein Beuteschema fallen würden. Situationsbedingte Dominanz ist akzeptiert. Dem Mann "Die Show stehlen" kommt dagegen gar nicht gut an.
Zitat:
aber kann man sich soetwas wegtrainieren?
Nein, aber man sollte wissen wann man welche Fähigkeit einsetzt und nicht nur reagieren, sondern agieren.

Zitat:
Ich beobachte wie sie sich verhalten und überlege, ob ich das auf die eine oder andere Art auch tun sollte. Mir kommt ihr Verhalten oft manipulativ und geziert vor.
Das ist es auch.
Frauen sind in der Regel wahre Meister darin.

Ob das allerdings bei Männern deiner Meinung nach gut ankommen würde, dass überlass ich mal deiner Vorstellung...

Zitat:
Ich kann mich aber nicht hilflos und dumm stellen, weil ich es leider nicht bin.
Doch kann man! Ein bischen Hilflosigkeit kann durchaus sexy wirken und appeliert auch beim Mann an den Helferinstinkt. Aber nicht übertreiben! Ob man sich zusätzlich aber auch noch dumm stellen muss, also ich glaub eher nicht. Unerfahren reicht völlig.

Zitat:
Ich brauche widerum aber auch keinen Mann, der alle Verantwortung auf mich abschiebt.
Er aber auch keine Frau die sich zwar dominant gibt, aber keine Verantwortung übernehmen will.

Zitat:
Ich finde mein Gesicht und meine Figur eigentlich sehr weiblich und im Grunde bin ich ein sehr sinnlicher Mensch - nur wirke ich nach außen nicht so...
Nicht jeder Mensch will mit seinen Gefühlen bei jedem hausieren gehen. Versteh ich vollkommen. Aber, dein zukünftiger Partner erwartet zurecht Gefühle, hat er schon voher den Eindruck du wärst ein kalter Fisch, dann ist das Interesse ganz sicher begrenzt und Frauen müssen nunmal klassisch etwas warmherziger sein als wir Männer. Wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass du das auch bist, soweit du denn willst.

Zitat:
Was mein Dasein als Frau angeht, fühle ich mich etwas hilflos... ich sehe mich weniger als "Frau" denn als "ich"... vielleicht fühlen andere das... vielleicht empfinden sie jemanden, der keine klaren Rollenvorrstellungen hat, als kompliziert
Keine klaren Rollenvorstellungen zu haben MACHT alles kompliziert. Das ist nunmal so. Der Fluch meiner Generation und solltest du auch zwischen 25-35 sein, deiner auch.

Geändert von 0815Nick (12.04.2012 um 11:30 Uhr)
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 11:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
frauenbild, frausein, nicht weiblich genug, weiblichkeit

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:56 Uhr.