Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.10.2012, 00:33   #41
michael59
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2012
Ort: Copenhagen
Beiträge: 521
Zitat:
Zitat von talkzcheap Beitrag anzeigen
danke für die Info. Und ich dachte schon, hier ist sicher kein Lehrer. Jetzt bin ich schlauer
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
michael59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 00:36   #42
Lilli Marlene
~* Sun and Stars *~
 
Registriert seit: 12/2007
Ort: over the hills and far away
Beiträge: 4.893
@Valentino:
Mir draengt sich nicht der Eindruck auf, dass er Jugendliche herabwuerdigt, sondern eher, dass er sie eben als Schutzbefohlene in seiner Obhut ansieht. Steht ja so auch im Vertrag. Es war vielleicht ein bisschen ungluecklich ausgedrueckt.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Lilli Marlene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 00:38   #43
talkzcheap
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 739
Zitat:
Zitat:
Er sollte wissen, dass eine 16-jährige weit davon entfernt ist, eine fest ausgebildete Persönlichkeit entwickelt zu haben
[...]
Er hat den Auftrag, diesen labilen Menschen bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit behilflich zu sein,
Sorry, aber ich hab selten so einen Schmarrn gelesen. Was treibt Dich an, über Jugendliche so herabwürdigend zu schreiben?
@valentino: Ich sehe nicht, was daran "herabwürdigend" ist. Ich halte es nur einfach für eine Tatsache, dass man mit 16 ein nur "halb beschriebens Blatt" ist und dass sich die Ansichten eines/einer 16-jährigen zu allen möglichen Themen im Leben bis etwa Mitte 20 noch zig Mal ändern. 16-jährige probieren sich aus, sind aber meist noch lange nicht "angekommen", haben sich in der überwiegenden Mehrheit noch nicht "gefunden". Sie verändern sich in vielerlei Hinsicht noch ständig. (Ausnahmen bestätigen die Regel.) Das meine ich damit, wenn ich sage, dass sie über noch keine fest ausgebildete Persönlichkeit verfügen.

Auch dass man mit 16 noch um einiges labiler (also leichter "umzuwerfen" oder "aus der Bahn zu bringen") ist als später, halte ich für ziemlich unstrittig und - noch einmal - ebenso wenig ehrenrührig, wie wenn ich feststelle, dass ein 10-jähriges Kind labil und noch nicht voll entwickelt ist.

Ich beschreibe einfach nur das, was ich für den psychologischen Entwicklungsstand in diesem Alter halte. Das ist nicht herablassend.

Über einen Berufswechsel nachgedacht? Gerade eben wieder, auf deinen Vorschlag hin, aber nur ganz kurz - die Antwort: "Nein."
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von talkzcheap (21.10.2012 um 00:44 Uhr)
talkzcheap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 00:43   #44
Valentino
Frei
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: Westerwald
Beiträge: 11.685
Zitat:
Zitat von talkzcheap Beitrag anzeigen
Ich beschreibe einfach nur das, was ich für den psychologischen Entwicklungsstand in diesem Alter halte. Das ist nicht herablassend.
Sorry, aber genau diese Einstellung macht es nur noch schlimmer. Du stellst Dich über die Jugendlichen, stellst ihre Persönlichkeit in Frage, erteilst ihnen eine Wertung unterhalb der eines Erwachsenen.

Auch meine Meinung kann sich in den kommenden Jahren ändern. Deshalb rede ich aber nicht von unfertig, unreif oder labil. Labile Menschen finde ich eher in den fortgeschritteneren Altersschichten, weniger bei Schülern.

Meiner Meinung nach bist Du für den Schulbetrieb ungeeignet.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Valentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 00:48   #45
michael59
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2012
Ort: Copenhagen
Beiträge: 521
Zitat:
Zitat von Valentino Beitrag anzeigen
Sorry, aber genau diese Einstellung macht es nur noch schlimmer. Du stellst Dich über die Jugendlichen, stellst ihre Persönlichkeit in Frage, erteilst ihnen eine Wertung unterhalb der eines Erwachsenen.

Auch meine Meinung kann sich in den kommenden Jahren ändern. Deshalb rede ich aber nicht von unfertig, unreif oder labil. Labile Menschen finde ich eher in den fortgeschritteneren Altersschichten, weniger bei Schülern.

Meiner Meinung nach bist Du für den Schulbetrieb ungeeignet.
von den Psychologen habe ich noch nie viel gehalten
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
michael59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 00:53   #46
Nachdenklich.
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Valentino Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach bist Du für den Schulbetrieb ungeeignet.
Das ist wohl auch etwas vorschnell geurteilt...

Das man mit 16 Jahren noch verschiedene Wege ausprobiert stimmt ja. Das meint er ja mit labil. Je älter man wird, desto klarer wird die Linie. Wobei auch das nicht pauschal auf jeden zutrifft.

Wieso ist er deshalb für den Schulbetrieb ungeeignet?! Kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Ich finde seinen Beitrag eigtl. nicht herablassend.

Zitat:
Zitat von Lavendelschnitter Beitrag anzeigen
Einmal Forensuche und schon hat man x Themen zur Hand
Naja, das ist wohl kaum repräsentativ. Wenn ich überlege, wie viele Schüler es gibt und wie viele solche Themen es gibt....
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Nachdenklich. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 00:59   #47
talkzcheap
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 739
Zitat:
stellst ihre Persönlichkeit in Frage
Inwiefern?

Behaupte ich, dass sie keine Persönlichkeit hätten? Nein.
Behaupte ich, sie hätten eine schlechte Persönlichkeit? Auch das nicht.

Aber ich meine, ihre Persönlichkeit ist noch sehr leicht zu beeinflussen, ist gerade erst dabei, stabil zu werden und unterliegt starken Schwankungen.

Stelle ich mich über sie? ... Ich stelle nicht mich als 16-jährigen über sie als 16-jährige. Ich stelle nicht mich als 30-jährigen über sie als 30-jährige. Ich meine aber wohl, dass man ab Mitte 20 hinreichend viel gefestigter, weitsichtiger und verantwortungsvoller ist, als man das als Teenager ist - dies allein rechtfertigt ja auch schließlich die Tatsache, dass man uns Lehrer mit einer gewissen Macht und Befugnissen vor die Klassen stellt. Wenn Jugendliche und Erwachsene tatsächlich vollkommen ebenbürtig wären - würde dann der Erziehungsauftrag der Schule überhaupt irgendeinen Sinn machen? Woher gäbe es denn dann - nicht nur in unserer Sprache - jeweils eigene Wörter ("Jugendliche" und "Erwachsene") für diese verschiedenen Lebensabschnitte?

Wenn ich sage, dass ich aufgrund meines Alters einem Kind auf gewisse Arten "überlegen" bin, ist das keine Herabwürdigung des Kindes - und es bedeutet ja auch nicht, dass ich das Kind respektlos behandeln würde. Es bedeutet, dass ich mir herausnehme (weil ich das für meine Verantwortung halte), das Kind anzuleiten.

Der Horizont eines Mädchens, das noch zuhause wohnt, noch nie ernsthaft arbeiten oder in großen Rahmen Verantwortung übernehmen musste, ist nunmal im Durchschnitt beschränkter als der Horizont der allermeisten Mitte-20-jährigen.

Diese altersbedingte "Überlegenheit" schwächt sich im Lauf der Zeit ab, bis sie eben bedeutungslos wird, aber bei 16-jährigen, behaupte ich, ist sie noch spürbar und relevant. Relevant genug, um es einem "Erwachsenen" zu verbieten, sich selbst und anderen vorzugaukeln, dass er sich ernsthaft in eine 16-jährige "verlieben" könnte.

Zitat:
Labile Menschen finde ich eher in den fortgeschritteneren Altersschichten, weniger bei Schülern.
Dann unterrichten wir ganz offensichtlich nicht die gleichen Schüler... oder sind wir uns etwa uneinig, was der Begriff "labil" (das Gegenteil von "stabil" - das bedeutet nicht das gleich wie "senil"!) bedeutet?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von talkzcheap (21.10.2012 um 01:15 Uhr)
talkzcheap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 01:05   #48
michael59
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2012
Ort: Copenhagen
Beiträge: 521
Zitat:
Zitat von talkzcheap Beitrag anzeigen
Inwiefern?

Behaupte ich, dass sie keine Persönlichkeit hätten? Nein.
Behaupte ich, sie hätten eine schlechte Persönlichkeit? Auch das nicht.

Aber ich meine, ihre Persönlichkeit ist noch sehr leicht zu beeinflussen, ist gerade erst dabei, stabil zu werden und unterliegt starken Schwankungen.

Stelle ich mich über sie? ... Ich stelle nicht mich als 16-jährigen über sie als 16-jährige. Ich stelle nicht mich als 30-jährigen über sie als 30-jährige. Ich meine aber wohl, dass man ab Mitte 20 hinreichend viel gefestigter, weitsichtiger und verantwortungsvoller ist, als man das als Teenager ist - dies allein rechtfertigt ja auch schließlich die Tatsache, dass man uns Lehrer mit einer gewissen Macht und Befugnissen vor die Klassen stellt. Wenn Jugendliche und Erwachsene tatsächlich vollkommen ebenbürtig wären - würde dann der Erziehungsauftrag der Schule überhaupt irgendeinen Sinn machen? Woher gäbe es denn dann - nicht nur in unserer Sprache - jeweils eigene Wörter ("Jugendliche" und "Erwachsene") für diese verschiedenen Lebensabschnitte?

Wenn ich sage, dass ich aufgrund meines Alters einem Kind auf gewisse Arten "überlegen" bin, ist das keine Herabwürdigung.

Der Horizont eines Mädchens, das noch zuhause wohnt, noch nie ernsthaft arbeiten oder in großen Rahmen Verantwortung übernehmen musste, ist nunmal im Durchschnitt beschränkter als der Horizont der allermeisten Mitte-20-jährigen.

Diese altersbedingte "Überlegenheit" schwächt sich im Lauf der Zeit ab, bis sie eben bedeutungslos wird, aber bei 16-jährigen, behaupte ich, ist sie noch spürbar und relevant. Relevant genug, um es einem "Erwachsenen" zu verbieten, sich selbst und anderen vorzugaukeln, dass er sich ernsthaft in eine 16-jährige "verlieben" könnte.



Dann unterrichten wir ganz offensichtlich nicht die gleichen Schüler...
naja, es ist eben das alte Schubladendenken
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
michael59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 01:10   #49
Lilli Marlene
~* Sun and Stars *~
 
Registriert seit: 12/2007
Ort: over the hills and far away
Beiträge: 4.893
Naja, es hat ja auch seinen Grund, warum sexuelle Handlungen an Minderjaehrigen von Volljaehrigen ausgefuehrt, strafbar sind. Gut, wenn einer 17 ist und der andere 18 mag die Sache etwas anders liegen. Aber diese Konstellation war sicher nicht Vater des Gedanken, als man dieses Gesetz entworfen hat.

Und beim Lehrer kommt nunmal noch das ganz klare, vertragliche und damit juristisch greifende Verbot hinzu, mit Schutzbefohlenen intime Bindungen einzugehen.

Das ist kein Schubladendenken, sondern mal eben die deutsche Rechtslage - die durchaus ihre Gruende hat.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Lilli Marlene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 01:14   #50
Nachdenklich.
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Lilli Marlene Beitrag anzeigen
Naja, es hat ja auch seinen Grund, warum sexuelle Handlungen an Minderjaehrigen von Volljaehrigen ausgefuehrt, strafbar sind. Gut, wenn einer 17 ist und der andere 18 mag die Sache etwas anders liegen. Aber diese Konstellation war sicher nicht Vater des Gedanken, als man dieses Gesetz entworfen hat.

Und beim Lehrer kommt nunmal noch das ganz klare, vertragliche und damit juristisch greifende Verbot hinzu, mit Schutzbefohlenen intime Bindungen einzugehen.

Das ist kein Schubladendenken, sondern mal eben die deutsche Rechtslage - die durchaus ihre Gruende hat.
Die letzten Beiträge hatten mit dem "Sexuellen" eigtl. nicht mehr viel zu tun, sondern nur mit der Entwicklung der Persönlichkeit von Teenagern, wenn ich mich nicht verlesen habe.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Nachdenklich. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
antwort, lehrer, verliebt

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2023 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:51 Uhr.