Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.11.2013, 10:26   #41
trauerkloss
Member
 
Registriert seit: 12/2010
Beiträge: 374
Zitat:
Mein Bauchgefühl ist ... sie hat gesagt sie brauch Zeit.
Aber wofür ?
Um sich an Intimität generell zu gewöhnen, sicherer zu werden? Ich kann das verstehen und finde diese 1,5 Monate nicht so lang. Und er geht doch voran, wie ich das verstanden habe.
trauerkloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2013, 10:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 15.11.2013, 10:31   #42
Meriana
Special Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 6.376
Zitat:
Zitat von Orlando. Beitrag anzeigen
Niemand, der im Threads des LT`s erwähnten Personen kann sich verteidigen, bringt das Forum nunmal mit sich.

Natürlich wartet Mann u.ust so lange, weil er bereits sexuell angezogen ist von ihr, denn immerhin konnte er Mina ja schon sexuell berühren, und das reicht aus um am Ball zu bleiben. Seine Phantasie läuft bereits auf Hochtouren, die er nun umsetzen möchte. Für mich als Mann nachvollziehbar, allerdings gibt es das Problem der TE. Genau da fängt es an blöd zu werden...er ist sexuell gereizt und die TE will noch nicht im ganzen Umfange. Dennoch hat sie gewisse sexuelle Handlungen zugelassen, ein grosser Schritt für die TE und auch für IHM..und das Mädel schon so weit ist dass sie es zulässt, wäre ich doch schön blöd wenn ich das mit drängen und betteln kaputt machen würde, natürlich würde ich warten. Und auf dem Weg dorthin entwickelt Mann immer mehr Zuneigung, im Idealfall...
Warten? Worauf? Hast du eine Ahnung, was da für ein langer Rattenschwanz an diesem "ersten Mal" noch dranhängt? Meinst du, dann ist das Problem aus der Welt?

Nein, wenn sie für sich selbst nichts tut, dann kann kein Mann der Welt da etwas bewirken. So wie das jetzt läuft werden zwei Menschen unglücklich. Ist das denn wirklich nötig?

Hier wird immer soviel erzählt über Verständnis, Einfühlsamkeit... Wo besteht das denn in die andere Richtung?

Das ist ein sehr großes Problem von Menschen mit psychischen Krankheiten (das weiß ich aus eigener Erfahrung). Für sich selbst verlangt man Rücksichtnahme, Verständnis, Hilfe... aber selbst sieht man nicht, dass auf der anderen Seite auch bloß ein Mensch steht. Einer, der vollkommen okay ist, so wie er ist und handelt.

Wäre der Freund der TE nun extremst aufdringlich, vllt. sogar drängend könnte ich verstehen wenn gesagt wird, er wolle nur das eine. Aber immer mal wieder nachzuhaken um einen Schimmer davon zu bekommen, was überhaupt los ist, das finde ich normal.

Wie gesagt ist die Aussage, man brauche noch Zeit, total schwammig. Zeit kann auch Jahre bedeuten. Und er hat ein Recht darauf zu erfahren was von ihm da erwartet wird und auch das Recht darauf entscheiden zu können ob er diesen Weg überhaupt gehen möchte.
Meriana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2013, 10:31   #43
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
Zitat:
Zitat von trauerkloss Beitrag anzeigen
Um sich an Intimität generell zu gewöhnen, sicherer zu werden? Ich kann das verstehen und finde diese 1,5 Monate nicht so lang. Und er geht doch voran, wie ich das verstanden habe.
Die Antwort wäre ok - finde ich.
Wenn es die Anwort wäre die auch die TE geben würde.
Chopin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2013, 10:34   #44
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
Ich fände es gut wenn jetzt erst mal die TE etwas zu den ganzen Thesen schrieben würde.
Chopin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2013, 10:45   #45
Carl Carlson
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2013
Ort: K'Town
Beiträge: 869
@ Chopin

so siehts aus. Man kann hier sich die Finger wund schreiben, aber nur sie könnte hier mal ein paar Fragen konkret beantworten. Wie z.B. meine Frage, ob sie vor ihrem aktuellen Freund schon andere Männer kennen gelernt hat und wie sie mit deren Verlangen nach einvernehmlichen Sex umgegangen ist.
Carl Carlson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2013, 10:51   #46
DerCasti
Member
 
Registriert seit: 09/2013
Ort: Kreis Ludwigsburg
Beiträge: 364
Mal ne ganz allgemeine Frage von mir zu diesem Thread, sind 4 mal Fragen in 1,5 Monaten denn wirklich soooo viel und bedrängend? Angenommen, man sieht sich so gut wie jeden Tag, alle paar Tage mal auch intim kuschelnd und so am Ende der Woche klopft der Gute mal an.. ob die "ich bin jetzt enttäuscht"-Reaktion gut ist sei mal dahin gestellt, aber unter bedrängen verstände ich "jedes mal wenn man sich trifft frägt er ob ich mit ihm schlafe"

Achja und man hört nur, dass sie sich ihm öffnet, wie ist es umgekehrt?
DerCasti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2013, 11:59   #47
mina00
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2013
Beiträge: 30
Vielen Dank für die zahlreichen und vielfältigen Antworten. Ihr seid echt super!

Ich will versuchen eure Fragen zu beantworten.

Ihr habt recht, dass ich eine Therapie machen muss und ich bin mir auch im Klaren darüber, dass er nicht mein Therapeut ist. Es ist jetzt auch nicht so, als ob ich ständig über das Thema mit ihm reden will. Wir unterhalten uns meistens über eine Menge anderer Themen. Und die Missbrauchserfahrung habe ich nur einmal thematisiert, um ihn zu informieren. Ansonsten habe ich auch schon erste Schritte auf der Suche nach einem geeigneten Therapeuten unternommen.

Ich finde den Vorwurf von Merina, dass ich mein Problem nicht in den Griff bekommen würde, sozusagen "damaged goods" bin und ich mich vorher reparieren sollte, bevor ich mit irgendwem intim interagiere reichlich überzogen. Auch wenn es für Außenstehende nicht so aussieht, so habe ich seit dem Ereignis viele Fortschritte gemacht. Von der vollständigen Verdrängung, über die Bewusstwerdung bis hin zur Einsicht das ich selbst etwas tun muss, wenn ich will das es besser wird. Früher konnte ich es nicht mal ertragen, wenn Männer überhaupt Interesse an mir gezeigt haben und bin erstmal fluchtartig 3 km in die andere Richtung gerannt. Ich habe jahrelang das andere Geschlecht vollends gemieden. An flirten, Körperkontakt, usw. war nicht ansatzweise zu denken. All das hat bei mir Panik und Angst ausgelöst, sodass ich es einfach vermieden habe mit Männern Kontakt zu haben. Mittlerweile kann ich relativ unbefangen mit dem anderen Geschlecht interagieren, renne nicht weg, wenn jmd. Interesse an mir zeigt und mit mir flirtet und versuche zurück zu flirten. Ich habe es geschafft mich einem Mann zu öffnen, anzuvertrauen und erste Intimitäten zuzulassen. Ich finde nicht, dass das davon zeugt, dass ich meine Ängste nicht angehe und das ich nicht in der Lage bin mich weiterzuentwickeln.

Wie es mit allen Dingen im Leben ist, braucht lernen eben etwas Zeit. Wir haben auch nicht als Säuglinge sofort in 3 Tagen rennen gelernt, sondern Schritt für Schritt krabbeln, dann stehen, dann wackelig laufen und irgendwann konnten wir rennen. Sowas geht nicht von jetzt auf gleich. Die ersten Schritte habe ich ja bereits getan. Jetzt fehlen halt noch ein paar.

Um die gehen zu können, brauche ich von ihm das Gefühl, dass er mich mag und mir Zeit gibt, mich mehr an ihn zu gewöhnen. Ich möchte ehrlich gesagt schon, dass ich ihm so viel wert bin, dass er wartet bis ich soweit bin. Ich will mich nicht so fühlen, dass ich es nur mache, weil er das von mir erwartet. Ich will mit ihm schlafen, weil ich das Verlangen danach verspüre und mich geborgen genug fühle. Es ist auch nicht so, dass es diese Momente noch nicht gab. Aber ich muss darüber vorher öfter nachdenken und dann irgendwann, wenn es passt, die Entscheidung treffen, ok das fühlt sich gerade gut an, jetzt versuchen wir es.

Bei allen Dingen die wir das erste Mal machen und vor denen wir Angst haben, denkt man erstmal ein paar Mal darüber nach. Testet anfangs nur ein bisschen an. Bis man sich an den Gedanken gewöhnt hat und es dann letztendlich umsetzt.

Zu der Frage was wir im Bett machen: Petting, inkl. Stimulation des anderen mit der Hand.

Er ist der erste Mann mit dem ich intim geworden bin. Davor habe ich mich von ein paar anderen Männern küssen lassen, viel mehr aber nicht. Verhütung ist in der Theorie geklärt.

Ich glaube, manche haben hier die Vorstellung, dass ich nur verkrampft im Bett liege, Angst habe und alles über mich ergehen lasse. Dem ist nicht so. Ich habe durchaus Spaß an Petting. Aber das alles ist für mich eben noch neu. Und ich möchte noch etwas Zeit haben, mich daran zu gewöhnen und mich dann bewusst zu entscheiden, ok jetzt versuchen wir es.

Was ich vielleicht noch sagen sollte. Wir sind nicht zusammen. Verliebt sind wir auch noch nicht. Sondern lernen uns erst kennen. Mir ist es auch nicht so wichtig mit ihm zusammen zu sein. Mir reicht es, dass wir uns mögen und uns auch außerhalb des Bettes etwas zu sagen haben und gut verstehen. Ich fänd es auch ok, wenn er sich Sex, solange wir ihn noch nicht haben, von anderen holt.
mina00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2013, 12:05   #48
DerCasti
Member
 
Registriert seit: 09/2013
Ort: Kreis Ludwigsburg
Beiträge: 364
Zitat:
Zitat von mina00 Beitrag anzeigen
Was ich vielleicht noch sagen sollte. Wir sind nicht zusammen. Verliebt sind wir auch noch nicht. Sondern lernen uns erst kennen. Mir ist es auch nicht so wichtig mit ihm zusammen zu sein. Mir reicht es, dass wir uns mögen und uns auch außerhalb des Bettes etwas zu sagen haben und gut verstehen. Ich fänd es auch ok, wenn er sich Sex, solange wir ihn noch nicht haben, von anderen holt.
Weiß er auch davon? Wenn es keine Beziehung ist sonder Freundschaft+ ist es kein wunder, dass er auf Sex plädiert und nicht so sensiebel ist
DerCasti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2013, 12:19   #49
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ich hab nur den Titel gelesen:

"Bin Jungfrau und er setzt mich unter Druck"

Die Antwort darauf ist kurz und eindeutig:

Abschiessen !

EDIT: Inzwischen noch ein bisschen mehr gelesen. Und die Antwort ist noch eindeutiger geworden

Sein Scheinargument bzgl. seines Vertrauens verliert erst recht ALLEN (Schein-)Wert, wenn ihr nicht zusammen seid.

Geändert von gastlovetalk (15.11.2013 um 12:28 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2013, 12:21   #50
Shaina
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2011
Ort: RLP
Beiträge: 1.087
Das ihr nicht mal zusammen seid hättest du direkt am Anfang sagen können. Na kein Wunder, dass er dann drängt, es geht ja auch hauptsächlich um Sex. Aber da brauchst du dich ja erst recht nicht drängen lassen.
Shaina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2013, 12:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
druck, erstes mal

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:58 Uhr.