Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.02.2014, 15:39   #1
Schwarmgeist
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2014
Beiträge: 2
Mädchen in der Schule ansprechen

Ich bin jetzt seit einiger Zeit an einem Mädchen, das auf meine Schule geht interessiert. Ich bin 18 Jahre alt und gehe in die 12. Jahrgangsstufe, sie ist 16 und ist in der Jahrgangsstufe 11. Das Problem ist, dass ich sie, außer vom Sehen her, überhaupt nicht kenne und auch keinerlei Freunde habe, die irgendetwas mit ihr oder ihrem Freundeskreis zu tun haben. Ich sehe sie nur gelegentlich im Aufenthaltsraum der Oberstufe, aber auch da ist sie nicht immer anzutreffen und wenn, dann unterhält sie sich meist mit Freundinnen. Vom Sehen her kennt sich mich auch, aber das wars auch schon.

Ich würde sie wirklich gerne einfach mal ansprechen, aber da liegt bei mir ein riesiges Problem. Ich hatte bislang nahezu keinen Kontakt zu irgendwelchen Mädchen, hatte noch nie eine Freundin und komm mir auch immer wie der letzte Untermensch vor, wenn ich mich mit einem Mädchen unterhalte, zumal, wenn sie mir gefällt. Zwar hatte ich bis vor gut einem halben Jahr eine gute Freundin, die mir auch helfen wollte, damit ich endlich mal was gebacken bekomme, aber in sie habe ich mich später verliebt und durch eine dumme Aktion, die ich auch bereut habe, ist der Kontakt dann schließlich abgebrochen. Wir haben uns zwar deswegen auch ausgesprochen, aber gebracht hat es nichts und seitdem habe ich eigentlich gar keinen wirklichen Kontakt mehr zu irgendeinem Mädchen.

Hinzu kommt, dass ich mich im Kontakt mit den meisten Menschen sehr schwer tue. Es kommt nicht selten vor, dass ich versuche mich mit jemandem zu unterhalten und ich plötzlich einfach nicht weiß, was ich antworten könnte. Und das ist nicht nur bei solchen nichtssagenden Aussagen wie "Ok" oder "Na dann" der Fall, sondern permanent, auch mitten in einem Gespräch. Auf einmal ist dann eine Leere in meinem Kopf, der eine Panik folgt, in der ich mich frage, was der andere jetzt von mir hält. Und sobald ich krampfhaft versuche, irgendwie wieder einen Anschluss zu finden, wird das Gespräch auch noch peinlich, weil ich Dinge sage, die ich nicht so meine oder sie so rüberbringe, dass man es total leicht falsch verstehen kann. Einmal gesagt verschwindet das Gesagte dann ja auch nicht wieder und wenn ich versuche das Beste daraus zu machen, wirds meist nicht besser. Und wenn ich dann beschließe eben nicht krampfhaft wieder an das Gespräch anzuknüpfen, beendet sich das ganze durch einen komischen Blick meinerseits oder ein langgezogenes "Ahhhhhhjaaaaaaaa" oder etwas ähnlichem.

Diese, ich nenn sie jetzt einfach mal Blackouts, habe ich aber bei nahezu allen Personen, die ich kenne. Lediglich bei meiner Familie ist mir das noch nie passiert, aber auch nur, wenn wir unter uns sind funktioniert es wirklich. Wenn ich mich mit meinem besten Freund unterhalte, gibt es solche Probleme meist auch nicht, da wir sowieso meist nur rumblödeln, uns gegenseitig verarschen oder irgendwelche Insider bringen. Aber sobald eine weitere Person dabei ist, ist es ganz komisch für mich. Und diese Blackouts kommen auch nicht immer, manchmal kann ich mich super mit anderen Freunden unterhalten, ohne diese Leere in meinem Kopf, auch stundenlang.

Tendenziell ist es ohnehin so, dass mir das bei Personen, die ich nicht kenne häufiger passiert, als bei denen, zu denen ich bereits Kontakt habe. Deshalb fällt es mir auch schwer neue Kontakte zu knüpfen. Es ist einfach total peinlich vor jemandem zu stehen oder sitzen, mit dem man sich bis grade noch vollkommen normal unterhalten hat und plötzlich nicht weiter zu wissen.

Hinzu kommt auch noch, dass ich ohnehin nicht so selbstbewusst bin und mich der Schritt, sie dann doch anzusprechen, eine Riesenüberwindung kosten wird. Meistens verbringe ich die Tage auch lediglich damit irgendwelche Computerspiele zu spielen und währenddessen mit meinem besten Kumpel zu skypen. Partys und so mag ich überhaupt nicht, da fühl ich mich zwischen den ganzen fremden Menschen völlig unwohl, zumal ich nahezu keinen Alkohol trinke und sowieso total verklemmt bin. Prinzipiell stellt das auch kein Problem für mich dar und ich fühl mich auch ganz wohl, aber ich sehne mich einfach nach Nähe.

Eben weil ich so zurückgezogen und introvertiert bin, habe ich mich auch dazu entschlossen sie mal auf Facebook anzuschreiben. Die Nachricht ging in die Richtung, dass ich mir überlegt habe, wie ich sie ansprechen könnte und ich mich dann doch zum Schreiben entschieden habe, da ich sie eben nur vom Sehen in der Schule kenne und das total blöd sei. Das ist jetzt knapp ne Woche her, aber sie ist wohl total selten in Facebook, wodurch sie die Nachricht noch nicht gesehen hat. Dann kann es aber noch Ewigkeiten dauern, bis sie antwortet und dieses tatenlose Abwarten macht mich noch fertig.

Deshalb will ich sie jetzt endlich doch mal ansprechen, aber ich weiß eben nicht wie. Sie einfach aus dem Gespräch mit dem Freundeskreis zu reißen, wäre total unverschämt und einfach so, alleine, seh ich sie so gut wie nie; und wenn dann nur auf dem Gang von einem Kursraum zum nächsten. Zudem habe ich auch noch nie ein Mädchen direkt angesprochen. Außerdem steht mir die Angst vor diesen Blackouts beim Ansprechen im Wege. Bei Menschen, die ich einigermaßen kenne, ist das ja kein Problem, aber für das Hinterlassen eines ersten Eindrucks ist das echt hinderlich. Und mit der Angst davor steigert sich auch die Nervosität und mit ihr wieder die Angst. Das Gespräch planen bringt nichts, das zeigt die Erfahrung bei mir. Aber ich weiß nicht, wie ich spontan auf ein Gesprächsthema kommen soll und ihr Interesse wecken, beziehungsweise aufrechterhalten soll. Ich habe nicht einmal eine Ahnung, wie ich auf sie zugehen soll, wie ich überhaupt in die Unterhaltung einsteigen kann. Und vor allem, wie ich ein solches Blackout verhindern kann.

Ich würde mich über einige Antworten sehr freuen und bedanke mich schonmal im Voraus
Schwarmgeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2014, 15:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Schwarmgeist, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 11.02.2014, 16:56   #2
Carismo
Member
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 148
Geh mit auf Partys und sprech dort Leute an um zu üben.

Wenn du nur daheim sitzt wirst du bis auf Ewigkeiten Jungfrau bleiben.
Carismo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2014, 17:30   #3
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Den Blackout musst Du nicht verhindern, sondern nutzen: nimm Sie an der Hand und laechle sie an.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
angst, ansprechen, blackouts, schule

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:36 Uhr.