Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.06.2015, 04:23   #1
dandelion.
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 24
Zu spät?

Hallo liebes Forum,
ich wollte mir nun einmal Rat in einer ziemlich verzweifelten Situation einholen.

Ich (w, 22) habe vor drei Jahren einen Jungen (ebenfalls 22) kennengelernt, der über die Zeit mein bester männlicher Freund wurde. Wir studieren in derselben Stadt und sind quasi Mitbewohner (in einem Wohnheim). Nun ist es so, dass er, als ich ihn vor drei Jahren kennenlernte, super schüchtern und unsicher war und wenn mir damals jemand erzählt hätte was ich jetzt hier niederschreibe, hätte ich ihm wahrscheinlich den Vogel gezeigt.

Die ersten vier Semester habe ich ihn auch wirklich nur als eine Art Bruder angesehen. Und in dieser Zeit gingen auch fast alle (freundschaftlichen) Treffen von mir aus. Da er aber so super schüchtern war und mich an meinen kleinen Bruder erinnerte war das vollkommen okay für mich. Ich denke, dass ich ihn dadurch vielleicht auch etwas aufgebaut habe – auf jeden Fall hat er sich über die Jahre immens verbessert bezogen auf seine Unsicherheit. Ich mochte ihn aber trotzdem von Anfang an super gerne und habe mich selten bei jemandem so wohl gefühlt. Da wir jedoch so viele Mitbewohner haben war es auch immer schwierig mal etwas in einer kleineren Gruppe zu unternehmen – mit so vielen Leuten zusammenzuwohnen hatte nicht immer nur Vorteile, aber das ist eigentlich eine andere Geschichte. Ab dem 3. Semester wurde zumindest ich aber auch häufiger darauf angesprochen wie gut wir doch zusammen passen würden. Da ich aber damals null Interesse an einem festen Freund (und vor allem nicht an ihm) hatte, kam das für mich überhaupt nicht in Frage.

Vor einem Jahr sind wir dann durch Zufall und ohne gegenseitige Absprache im Auslandssemester in derselben Stadt gelandet und plötzlich gingen fast alle Treffen von ihm aus und es war allgemein viel angenehmer, da wir jetzt keine Mitbewohner mehr waren und wir uns, wenn wir uns sehen wollten, eben vorher verabreden mussten. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass alles rein freundschaftlich war und das Thema „Sex“ nie zwischen uns stand.

Seit einem halben Jahr sind wir nun wieder zurück und es ging mir nach den ersten paar Wochen nicht mehr besonders gut – die so genannte „Post-Erasmus-Depression“ hatte mich voll erwischt. Ich fühlte mich einsam und war gelangweilt und es gefiel mir überhaupt nicht mehr in meiner Universitätsstadt. Mein bester Freund merkte ziemlich schnell, dass was nicht stimmte und war für mich da. Aber ich wusste auch nicht mehr so recht, wie ich mit ihm umgehen sollte da ich einfach überhaupt nicht mehr klar kam. Und da sich doch langsam ein paar Gefühle einschlichen, wusste ich in den ersten Wochen gar nicht mehr mit ihm umzugehen. Ich war mir aber Bewusst, dass diese Gefühle wohl mehr mit meiner empfundenen Einsamkeit zu tun hatten als mit ihm.
Trotzdem kamen wir uns dann irgendwann auch wieder näher, hatten häufiger Körperkontakt und er sagte mir auch, dass er mich möge und ich „viel zu lieb“ sei. In der Öffentlichkeit wurden wir auch ab und an für ein Paar gehalten. Und dennoch konnte ich mir nicht vorstellen, dass er Interesse an mir haben konnte – dafür kannte er mich zu gut und wusste auch von fast allen meinen „Eskapaden“. Als ich dann nach einer Party, auf der ich mit ihm war, einen ONS mit einem seiner Freunde hatte, dachte ich eigentlich, dass die ganze Sache gegessen sei und versuchte meine restlichen Gefühle zu vergessen.
Nun waren wir letzte Woche auf der letzten großen Party des Semesters und er war nicht gerade nüchtern. Als ich den Typen, der mich kurz zuvor angetanzt hatte, einen Korb verpasste, freute er sich wie ein Kind. Er nahm mich ständig in den Arm und wir neckten uns den ganzen Abend. Es fühlte sich alles einfach so unglaublich gut und vertraut an. Nach der Party standen wir mit seinen Freunden draußen und überlegten, was wir noch tun könnten. Er schlug vor, bei uns im Wohnheim Pommes zu essen, wonach ein anderer fragte, ob es denn auch noch eine lustige Alternative gäbe. Einer seiner Freunde grinste dann uns beide breit an und fragte ob es denn noch „eine lustige Alternative“ bei uns beiden gäbe, wenn sie uns jetzt alleine lassen würden und der Rest der Gruppe grölte. Ich antwortete, dass es definitiv keine lustige Alternative gäbe. Da meinte mein Freund plötzlich „Die lustige Alternative hätte eigentlich schon vor zwei Jahren im zweiten Semester passieren sollen, WENN sie denn mal passiert wäre“. Ich war in meinem Leben noch nie so perplex und konnte garnichts mehr sagen. Wir sind dann zu dritt in Richtung Wohnheim gelaufen als er auf einmal meinte „Ach, ***** mich!“, auf sein Rad stieg und einfach heimfuhr.
Seitdem bin ich total durch den Wind. Ich frage mich auf der einen Seite, was er damit meinte. Ob er früher einmal auf mich stand oder er es immer noch tut aber es einfach zu spät ist oder es vielleicht einfach nur aus der Situation heraus kam. Wie würdet ihr das interpretieren??

Ich werde nächste Woche mein Studium beenden und dann in eine andere Stadt ziehen und in einem Jahr plane ich ein Masterstudium im Ausland – jetzt zu merken, dass man eigentlich mehr füreinander empfindet ist natürlich total idiotisch und ein fester Freund würde momentan sowieso überhaupt nicht in mein Leben passen. Aber auf der anderen Seite merke ich eben wie sehr ich ihn doch mag und ich habe Angst vielleicht die Liebe meines Lebens zu verpassen. Ich will ihn aber auch als Freund nicht verlieren und die Freundschaft nicht zerstören wegen irgendwelcher Torschlusspanik. Was soll ich nur tun?
Da mir jetzt auch nicht mehr viel Zeit zum Handeln bleibt, hoffe ich hier etwas Rat zu erhalten.

Geändert von dandelion. (18.06.2015 um 04:29 Uhr)
dandelion. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 04:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo dandelion.,
Alt 18.06.2015, 08:44   #2
JohnDoe87
Special Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Königreich Bayern unter Kronprinz Maigus I.
Beiträge: 3.020
Oh ... das ist natürlich eine verzwickte Situation, welche ich in ähnlicher Weise auch einmal erlebt habe.

Ich glaube es wäre das Beste, wenn du einfach einmal mit ihm darüber redest. Da euch beide wohl eine enge Freundschaft verbindet, sollte der Faktor des 'unangenehmen Gespräches' hierbei etwas in den Hintergrund treten.

Es wäre natürlich Schade, wenn eure Freundschaft daran zerbrechen, oder dadurch kurzzeitig etwas angekratzt würde, aber immerhin hättest du dann für dich selbst Klarheit.
JohnDoe87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 10:27   #3
imjules
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2015
Ort: Rostock
Beiträge: 10
Oh nein, das hört sich wirklich nicht gerade gut an Ich glaube aber auch, dass da tatsächlich nur reden hilft. Sonst fragst du dich womöglich noch ewig, ob du da jetzt verpasst hast, was das überhaupt zwischen euch war oder ähnliches.. Und solange du ihm im Gespräch klar machst, wie wichtig er dir ist (es geht ja eigentlich nur darum, dass nichts zwischen euch stehen soll), glaube ich auch nicht, dass das eurer Freundschaft irgendwie einen Abbruch tut. Ich würde nur darauf achten, dass du ihn nicht zu sehr mit der Frage/dem Gespräch "bedrängst", denn immerhin war er da betrunken und nun könnte es ihm sehr unangenehm sein..
Ich denke trotzdem, dass ein Gespräch nur helfen statt irgendwas kaputt machen kann!
imjules ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 13:06   #4
TommyMo
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2009
Ort: Berlin
Beiträge: 1.089
Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
Als ich dann nach einer Party, auf der ich mit ihm war, einen ONS mit einem seiner Freunde hatte
Man lese das mal aus der anderen Perspektive. Er würde hier nen Thread aufmachen, voller Zweifel, ob bei ihr überhaupt was sein könnte, wo er sie doch so unendlich liebe seit 2 Jahren… Und dann sowas. Und was käme dann? Abstimmung 99 zu 1 (also alle außer mir), daß da unmöglich was von Seiten der Frau sein könnte… Nur ich würde ihm schreiben, er brauche sich nicht zu wundern, denn wenn man Frauen nicht bumst, wissen sie nicht wohin mit ihrem Sextrieb… und "bums", schon "trifft" es einen anderen. Und da frau dafür nicht extra in Urlaub fährt, wo sie keiner kennt, "wählt" sie (bei Männer spricht man gerne von "schwanzgetrieben", wie soll man das bei Frauen nennen, "muschigetrieben"?) einen aus dem direkten Freundeskreis, wie praktisch.

Ich fühle mich in meiner Meinung über weibliches Verhalten mal wieder voll bestätigt. Nein, Frauen brauchen's nicht, die wollen's auch gar nicht… Kein bißchen… Außer am liebsten dreimal täglich. Von vorne, von hinten und frag mich mal…

ER macht sie durch seine männliche Wirkung scharf, traut sich aber nicht selbst, also muß sie sich an einen anderen wenden. Angetörnt braucht sie zeitnah jemanden, um sich "abzureagieren", und das ist nun mal einer, der auch örtlich nah ist, und schon sind wir bei seinen Freunden, die sind am nächsten. Total menschlich alles. Tja, wenn man Frauen nicht bumst, geht's den Bach hinab, unweigerlich.


Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
Als ich den Typen, der mich kurz zuvor angetanzt hatte, einen Korb verpasste, freute er sich wie ein Kind. Er nahm mich ständig in den Arm, und wir neckten uns den ganzen Abend. Es fühlte sich alles einfach so unglaublich gut und vertraut an.
Diese sch. asexuelle Freundschaftsschiene. Nee, war das alles heiti-teiti…

Und danach ist der Scherbenhaufen nur um so größer.


Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
Da meinte mein Freund plötzlich „Die lustige Alternative hätte eigentlich schon vor zwei Jahren im zweiten Semester passieren sollen, WENN sie denn mal passiert wäre“.
Siehste, das steht's ja schon mit der großen Liebe seit 2 Jahren. Jo mei… Nee, is det allet tüpisch…

Das einzig Untypische daran ist, wie offen er es endlich ausspricht. Hoch lebe der Alk, der hat schon viele zusammengebracht.


Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
Ich war in meinem Leben noch nie so perplex und konnte gar nichts mehr sagen.
Das ist der Satz des Jahres. Der Typ hat es wirklich gebracht, seine "Verehrung" zwei Jahre SO geheim zu halten, daß sie es NICHT mitbekam! Mein lieber Scholli, es ist genau, wie ich immer sage, sein eunuchenhaftes Verhalten war so "überzeugend", daß seine Verehrte von seinen Gefühlen aber auch NIX mitbekam. EY! Wie soll man das nennen? "Innere Kastration"?


Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
Wir sind dann zu dritt in Richtung Wohnheim gelaufen als er auf einmal meinte „Ach, ***** mich!“, auf sein Rad stieg und einfach heimfuhr.
Ja, der schiebt Frust, kann man sich ja leicht vorstellen.


Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
Wie würdet ihr das interpretieren?
Au, Mann, Kind… Das ganze Forum ist voller "ich liebe sie schon so lange, aber komme nicht an sie heran" - Jammergeschichten von Typen wie ihm.


Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
jetzt zu merken, dass man eigentlich mehr für einander empfindet, ist natürlich total idiotisch
Sei Dir sicher, ER weiß es schon L-A-N-G-E.


Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
und ein fester Freund würde momentan sowieso überhaupt nicht in mein Leben passen.
Nee, gar nicht. Und dann noch DER. *igitt* *pure ironie*


Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
Aber auf der anderen Seite merke ich eben, wie sehr ich ihn doch mag, und ich habe Angst, vielleicht die Liebe meines Lebens zu verpassen.
Tja, wenn die Leute endlich in einem Forum schreiben, ist es oft zu spät, dann ist der Karren so im Dreck, daß man Moskau nicht mehr erreicht. Fragt die deutsche Wehrmacht, die mußte es auch lernen, als der russische Winter kam.

Ab einem bestimmten Punkt ist die Sache nur noch dem Untergang gewidmet. Wollen wir hoffen, daß Ihr da noch nicht seid. Aber wenn man kapiert, daß der andere einen liebt, dann wird die Situation nicht besser, weil man sich dann fragt, wie man sich bei Liebe SO verhalten konnte.

Du liebst ihn? Aber bumst einen seiner Freunde? Weißte, solange er davon ausgeht, daß er nur ein Freund für Dich ist, solange kann er damit einigermaßen leben. Aber was soll er denken, wenn Du jetzt sagst, daß Du ihn liebst und hast DABEI einen seiner Freunde gebumst???

Ich mein, er ist es selbst Schuld, denn er hat ja nie Avancen gemacht, aber das macht es jetzt auch nicht besser.


Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
Ich will ihn aber auch als Freund nicht verlieren und die Freundschaft nicht zerstören wegen irgendwelcher Torschlusspanik.
Nei-en… Das schreiben doch normalerweise immer die Typen auf der Freundschaftsschiene… Schrecklich.

Keine Freundschaft hält auf Dauer in einer Konstellation, wo einer liebt. Das ist ein RIESIGER Trugschluß. Das ist völlig hoffnungslos, das geht IMMER auseinander. Von daher hast Du nichts zu verlieren.


Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
Was soll ich nur tun?
Geh davon aus, daß er Dich bereits von Anfang liebte. Und daß ihm insbesondere der letzte "Seitensprung" (in Anführungsstrichen, da keine Beziehung vorhanden) besonders weh tat. Und daß er vermutlich Jungfrau ist und zu den Typen gehört, die die EINE lieben, an die sie selbstverständlich nicht rankommen, weil sie nicht wissen, daß Frauen auch nur Menschen sind und keine Engel, die so - ach - zerbrechlich sind, daß man sie besser erst gar nicht anfaßt… Die sich aber gerne und lange und überall von anderen Männern anfassen lassen.

Geh zu ihm und rede mit ihm. Und häng Dich solange "auf ihn drauf", bis auch er kapiert, jetzt muß er Dich doch küssen… daß auch ihm das wirklich NICHT erspart bleibt…

TommyMo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 14:03   #5
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.995
Abgesehen davon, dass ich das Wort "bumsen" hasse- es klingt wie irgendwas zwischen "Hummel", "Sandkasten" und "Misthaufen", schreckliche Mischung, f*cken ist dem gegenüber Musik in meinen Ohren, aber gut . Abgesehen von diesem dämlichen Wort also: Volle Zustimmung für TommyMo, wie so oft.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 14:16   #6
Bavaria
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Abgesehen davon, dass ich das Wort "bumsen" hasse- es klingt wie irgendwas zwischen "Hummel", "Sandkasten" und "Misthaufen", schreckliche Mischung, f*cken ist dem gegenüber Musik in meinen Ohren, aber gut . Abgesehen von diesem dämlichen Wort also: Volle Zustimmung für TommyMo, wie so oft.
Dem schließe ich mich vollumfänglich an. Ich musste sehr schmunzeln beim lesen
Bavaria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 14:33   #7
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.995
Danke Bavaria, es freut mich sehr, da eine Leidensgenossin gefunden zu haben.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 16:00   #8
dandelion.
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 24
Zitat:
Zitat von JohnDoe87 Beitrag anzeigen
Oh ... das ist natürlich eine verzwickte Situation, welche ich in ähnlicher Weise auch einmal erlebt habe.

Ich glaube es wäre das Beste, wenn du einfach einmal mit ihm darüber redest. Da euch beide wohl eine enge Freundschaft verbindet, sollte der Faktor des 'unangenehmen Gespräches' hierbei etwas in den Hintergrund treten.

Es wäre natürlich Schade, wenn eure Freundschaft daran zerbrechen, oder dadurch kurzzeitig etwas angekratzt würde, aber immerhin hättest du dann für dich selbst Klarheit.
Danke erstmal für deine Antwort!
Bei der kurzen Zeit ist das mit dem Gespräch auch irgendwie schwierig, da ich ja schon gerne lieber die richtige Gelegenheit abwarten würde und die sich wahrscheinlich aber estmal nicht bieten wird.
Der Faktor des "unangenehmen Gespräches" würde ich jedoch nicht unterschätzen Wie TommyMo es schon so unglaublich gut auf den Punkt gebracht hat ist er super verhalten, ohne ihn vorher mit Alkohol abzufüllen würde ich da wahrscheinlich sowieso nichts rausbekommen.
Und ich frage mich auch, ob ein Gespräch überhaupt hilft wenn ich mir garnicht sicher bin was ich will.
Die Alternative wäre das jetzt noch die letzten Wochen großzügig zu ignorieren und dann weiterhin befreundet zu bleiben, werden uns wahrscheinlich auch danach noch öfter sehen und gegenseitig besuchen.
dandelion. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 16:03   #9
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.995
Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
Die Alternative wäre das jetzt noch die letzten Wochen großzügig zu ignorieren
Was ist daran "großzügig"??


Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
und dann weiterhin befreundet zu bleiben, werden uns wahrscheinlich auch danach noch öfter sehen und gegenseitig besuchen.
Da hab ich meine Zweifel - vorausgesetzt, dass er ein Stück Stolz besitzt, dürfte der Kontakt ziemlich abebben, mindestens.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 16:05   #10
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.297
Zitat:
Zitat von dandelion. Beitrag anzeigen
Und ich frage mich auch, ob ein Gespräch überhaupt hilft wenn ich mir garnicht sicher bin was ich will.
Lass den armen Kerl in Ruhe. Ist ja gruselig zu lesen.

Sollen wir Dir jetzt sagen, was Du wollen sollst...???

Prinzesschen weiß nicht, was sie will...aber mal kurz hier `ne Story raushauen, wie unglaublich toll und begehrt man doch ist. Oder was soll die Show?
Findus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 16:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Findus,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:43 Uhr.