Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.12.2016, 00:52   #1851
NichtLeicht
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2015
Beiträge: 1.593
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Sieh lieber endlich zu, dass Du ne eigene Bude hast!
Ich weiß nicht wie ihr euch das alle vorstellt, ohne den entsprechenden finanziellen Hintergrund geht das nicht so schnell. Ich werde im neuen Jahr wohl das ein oder andere Vorstellungsgespräch haben, aber selbst dann muss ich ein bisschen etwas ansparen bevor ich mir nen Umzug und Einrichten einer Wohnung oder eines Zimmers leisten kann.


Zitat:
Zitat von QueenBee Beitrag anzeigen
Richtig!
Ich glaube, NichtLeicht hat das noch nicht wirklich so realisiert.
Doch, und glaub mir, es stört mich jeden Tag aufs neue, und zwar gewaltig. Aber ich kann es momentan einfach nicht ändern.


Zitat:
Zitat von stefan4321 Beitrag anzeigen
aber mittlerweile wirkt er auf mich so, als sei er in seiner eigenen "Mission". Nur noch Pläne im Kopf, was er wann, wo, wie, zum richtigen Zeitpunkt, bis zu einem bestimmten Tag erreicht haben muss. Wirkt im Moment nicht mehr so als könne er sein Leben einfach frei leben.
Aber genau dadurch hab ich das alles erst erreicht. Früher war ich antriebslos, hatte keine Pläne und konnte mich zu nichts motivieren. Ich hab das gefühl das ich noch nie so frei leben konnte wie jetzt, ich kann endlich Dinge tun, die ich immer tun wollte, und da red ich jetzt garnicht von Frauen.


Zitat:
Zitat von stefan4321 Beitrag anzeigen
Warum @NichtLeicht willst du dir jetzt die Tage Themen überlegen die du mit diesem einem Mädel da bequatschen kannst/willst??
Weil es mir oft an Spontanität mangelt...


Zitat:
Zitat von stefan4321 Beitrag anzeigen
feier Weihnachten mit deiner Familie
Der einzige Unterschied an Weihnachten für mich ist, dass ein Baum rumsteht. Meine Oma ist vor knapp 2 Jahren gestorben und sonst gibt es eigentlich nicht wirklich Kontskt zu Verwandten. Somit bleiben ich und meine Mutter. Das Geschenke schenken haben wir mittlerweile zum Glück sein lassen. Der Tag morgen, bzw. eigentlich ja schon heute, ist für mich ein Tag wie jeder andere.


Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Also mehr oder weniger zufällig aneinandergekettet die letzten Male.
Ganz unsympathisch werd ich ihr zumindest nicht sein wenn sie mir von sich aus vorschlägt mich mit ihrem Auto ein Stück mit zu nehmen. Heißt nicht das da mehr ist, das ist mir schon klar, aber es ist wohl nicht so, das sie nach dem Tanzkurs froh ist mich wieder los zu sein.


Zitat:
Zitat von Rikkelt Beitrag anzeigen
der Tanzlehrer Email-Plan, ist auch wirklich creepy.
Ich werde es lassen, ist wohl besser.

Geändert von NichtLeicht (24.12.2016 um 01:04 Uhr)
NichtLeicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 00:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 24.12.2016, 08:39   #1852
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.881
Zitat:
Zitat von NichtLeicht Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht wie ihr euch das alle vorstellt, ohne den entsprechenden finanziellen Hintergrund geht das nicht so schnell.
Kriegtst du denn Wohnungsbeihilfe oder so was wie Bafög? Und wenn ja wieviel? Ich hab WG Zimmer in Wien gesehen für eine Warmmiete von 300 Euro. Eigentlich sehr günstig.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 08:58   #1853
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.452
Zitat:
Ich weiß nicht wie ihr euch das alle vorstellt, ohne den entsprechenden finanziellen Hintergrund geht das nicht so schnell. I
Such dir n Job!!

Möbel müssen zu Anfang nicht doll sein, die kann man sich im Sozialladen oder bei Haushaltsauflösungen organisieren.

Lümmel nicht soviel rum, komm endlich in die Hufe
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 09:27   #1854
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.727
NichtLeicht, mit wie viel Geld rechnest du für die Einrichtung eines Studentenzimmers? Vielleicht hast du falsche Vorstellungen.
Ich gehe davon aus, dass du ein Bett hast. Dann brauchst du erst einmal nur einen Tisch und zwei Stühle, wesentlich mehr passt in sehr kleine Studentenzimmer eh nicht rein.
Töpfe, Teller und so weiter natürlich auch. Aber das muss nicht komplett sein. Ich hatte Jahre lang einen kleinen Emailletopf aus dem Nachlass meiner Oma, der total verformt war, und einen größeren Topf und eine Pfanne.
Eigentlich war fast alles, was ich am Anfang hatte, gebraucht. Und es hat über viele Jahre seinen Dienst getan. Ich hatte das "Glück", dass mein Opa mir Haushaltszeug von meiner kurz zuvor verstorbenen Oma gegeben hat. Wirklich gewollt hätte ich das alte Zeug damals nicht, aber es hat gereicht.
Gebracht findet man solche Sachen für sehr wenig Geld, manchmal sogar geschenkt.

Für den Umzug brauchst du je nach Entfernung nicht einmal ein Auto, aber ein paar motivierte, einigermaßen fitte Helfer. Ich habe schon Umzüge erlebt, da hat man den Hausrat zu viert einmal durch die Stadt getragen.

Studentenleben ist nicht perfekt, aber es ist eine gute Übung, worauf man verzichten kann.
Nichts ist so geil wie die erste eigene Bude, egal, was für ein Loch es auch sein mag.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 10:24   #1855
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.460
Ich glaube, NichtLeicht macht sich erheblich mehr Sorgen und Gedanken um seine Mutter, als um sich selbst. Und bis zu einem gewissen Punkt kann ich das auch verstehen. Darüber hinaus allerdings wird es dann ziemlich schwierig für mich, was wohl daran liegt, dass ich diese Lebens- und Familiensituation nicht kenne.

Deshalb denke ich, dass er momentan nicht unbedingt Tipps braucht, wie er möglichst schnell und günstig sein eigenes Nest bauen kann, sondern eher Tipps, wie er es schafft, sich nicht für das Wohlergehen seiner Mutter alleinig verantwortlich zu fühlen. Denn das ist offenbar sein Hauptproblem: dass seine Mutter sozial ähnlich isoliert lebt, wie er es bis vor über einem Jahr selbst auch noch getan hat. Ihr traut er aber aufgrund ihres Alters einen ähnlichen Wandel nicht zu, weshalb es ihm wohl mehr als schwer fällt, sie alleine "zurück zu lassen".
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 13:45   #1856
NichtLeicht
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2015
Beiträge: 1.593
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Such dir n Job!!
Da bin ich dabei.


Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Kriegtst du denn Wohnungsbeihilfe oder so was wie Bafög? Und wenn ja wieviel? Ich hab WG Zimmer in Wien gesehen für eine Warmmiete von 300 Euro. Eigentlich sehr günstig.
Es gibt in Österreich die sogenannte Mindestsicherung, die im grunde genommen jeder bekommt, vom Flüchtling bist zum Langzeitarbeitslosen oder jemanden der noch nie gearbeitet hat, sie ist somit das unterste Soziale Auffangnetz für alle die nichts haben, aktuell ca. 750€ je nach Bundesland. Doch es wäre nicht Österreich gäbe es hier keine Ausnahme, in diesem Fall Studenten, denn für sie ist die Studienbeihilfe zuständig. Bei ihr wird das Einkommen der Eltern (egal wie viel man davon zb. In Form von Unterhalt bekommt) und das eigene Einkommen mit in Betracht gezogen, und dann aufgestockt. Man bleibt damit bedeutend unter diesen 750 Euro (eher im Bereich 500) und wenn man davon die Miete abzieht, bleibt fast nichts mehr übrig. Und da wird noch nicht geheizt oder das Licht eingeschalteten (ok bei ner WG ist das wohl dabei).


Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Möbel müssen zu Anfang nicht doll sein

Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
NichtLeicht, mit wie viel Geld rechnest du für die Einrichtung eines Studentenzimmers?
Wenn es keine WG ist, und das wäre mir schon bedeutend lieber, und sei es noch so klein, brauche ich zumindest einen Kühlschrank, Beleuchtung, eine Sitzmöglichkeit, vielleicht einen kleinen Kasten/Regal. Unter Umständen eine kleine Herdplatte denn ne Küche ist entweder bei so ner Substandard Wohnung nicht dabei, oder hat eine mehrere Monatsmieten hohe Ablöse. Dann noch so Sachen wie Besteck, Geschirr, usw was alles nicht so teuer ist aber sich summiert.


Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Für den Umzug brauchst du je nach Entfernung nicht einmal ein Auto, aber ein paar motivierte, einigermaßen fitte Helfer. Ich habe schon Umzüge erlebt, da hat man den Hausrat zu viert einmal durch die Stadt getragen.
Ich wüsste eine Person, vielleicht 2 die mir bei nem Umzug helfen würden. Der eine hat kein Auto, und der andere wenig Zeit.


Zitat:
Zitat von Sad Lion Beitrag anzeigen
Ich glaube, NichtLeicht macht sich erheblich mehr Sorgen und Gedanken um seine Mutter, als um sich selbst.
[...]
Denn das ist offenbar sein Hauptproblem: dass seine Mutter sozial ähnlich isoliert lebt, wie er es bis vor über einem Jahr selbst auch noch getan hat. Ihr traut er aber aufgrund ihres Alters einen ähnlichen Wandel nicht zu
Nein das trau ich ihr nicht zu, sie hat auch kein Interesse daran. Jeder Versuch ihr nahe zu legen mal etwas unter die Leute zu gehen kommt dem Reden mit einer Wand gleich.
NichtLeicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 13:53   #1857
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.881
Zitat:
Zitat von NichtLeicht Beitrag anzeigen
... (eher im Bereich 500) und wenn man davon die Miete abzieht, bleibt fast nichts mehr übrig. Und da wird noch nicht geheizt oder das Licht eingeschalteten (ok bei ner WG ist das wohl dabei).
Was spricht denn gegen eine WG? Da sind dann auch direkt Leute, mit denen du vielleicht mal weggehen kannst, oder zusammen kochen kannst.
Ehrlich 500 Euro, einfach so, ist viel Geld. Und die WG-Zimmer, die ich gesehen habe, kosteten 300 Euro warm. Da hättest du noch 200 Euro übrig für Lebensmittel.
Ehrlich, ich glaube, wie Sad Lion, du willst deine Mutter nicht im Stich lassen und deshalb nicht ausziehen.



Zitat:
Zitat von NichtLeicht Beitrag anzeigen
Wenn es keine WG ist, und das wäre mir schon bedeutend lieber, und sei es noch so klein, brauche ich zumindest einen Kühlschrank, Beleuchtung, eine Sitzmöglichkeit, vielleicht einen kleinen Kasten/Regal. Unter Umständen eine kleine Herdplatte denn ne Küche ist entweder bei so ner Substandard Wohnung nicht dabei, oder hat eine mehrere Monatsmieten hohe Ablöse. Dann noch so Sachen wie Besteck, Geschirr, usw was alles nicht so teuer ist aber sich summiert.
Kühlschrank, Regal usw. kriegst du alles für wenig Geld gebraucht. Würdest du in eine WG ziehen, bräuchtest du für eine Küche wahrscheinlich schon mal gar nichts mitzubringen.



Zitat:
Zitat von NichtLeicht Beitrag anzeigen
Nein das trau ich ihr nicht zu, sie hat auch kein Interesse daran. Jeder Versuch ihr nahe zu legen mal etwas unter die Leute zu gehen kommt dem Reden mit einer Wand gleich.
Du bist nicht für sie verantwortlich! Wenn sie nicht will, lass sie, dass ist ihre Sache.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 14:47   #1858
namlosplanlos
Member
 
Registriert seit: 08/2016
Ort: Berlin
Beiträge: 168
Zitat:
Was spricht denn gegen eine WG?
Ist nicht jeder für eine WG zu haben. Ich kann es auch überhaupt nicht leiden. Wenn ich mit meiner Freundin zusammen wohne, bin ich auch bereit über Kleinigkeiten hinwegzusehen, da wir ja auch ab und zu miteinander vögeln. Bei einem unordentlichen Mitbewohner habe ich dieses Gimmick nicht. Außerdem ist es doch schön, mal komplett für sich alleine zu sein
namlosplanlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 14:53   #1859
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.881
Zitat:
Zitat von namlosplanlos Beitrag anzeigen
Ist nicht jeder für eine WG zu haben. Ich kann es auch überhaupt nicht leiden. Wenn ich mit meiner Freundin zusammen wohne, bin ich auch bereit über Kleinigkeiten hinwegzusehen, da wir ja auch ab und zu miteinander vögeln. Bei einem unordentlichen Mitbewohner habe ich dieses Gimmick nicht. Außerdem ist es doch schön, mal komplett für sich alleine zu sein
Ist ja NichtLeichts Entscheidung. Wenn er warten will bis er sich eine eigene Wohnung leisten kann und in der Zeit in einer 1 Zimmer Wohnung mit der Mutter wohnen will ... da wäre WG ja schon ein Quantensprung nach Vorne.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 14:56   #1860
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.315
NichtLeicht, ich glaub dir, dass du deine Mutter liebst. Aber ihre krankhafte Fixierung auf dich und niemanden sonst ist auch für dich eine prächtige Entschuldigung, um dich dahinter zu verstecken.

Wie gesagt: Die Situation ist nicht gesund. Von sexy ganz zu schweigen.
Tu was !
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 14:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:03 Uhr.