Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.02.2016, 20:14   #11
Alenka
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: beste Stadt der Welt
Beiträge: 56
Danke auch Euch!!

@twinni22
Zitat:
übrigends finde ich diese aussagen alâ "unoffizielle beziehung" immer sehr merkwürdig
Ich auch. Auch Bindungsangst finde ich einen, nun ja, schwammigen Begriff.

@trimalchio
Zitat:
Viel wichtiger scheint mir aber der Widerspruch bei Dir zu sein: Du willst Kinder und ausgerechnet einen Mann wie ihn als Partner?
Vielleicht will ich ihn als Kind?? Ich wäre nicht die erste Frau, die das so macht... böser Scherz. Vielleicht habe ich Angst vor einem wirklichen Partner, ja.

Zitat:
Wäre nicht vielleicht eine Therapie für Dich wichtig, damit Du Dir über Deine künftige Lebensplanung klarer wirst und Dir nicht selber Beine dabei stellst?
Hilft es, wenn ich sage, mache ich schon, sonst wäre ich nicht hier? Ich finde es ist gerade wie eine Gruppentherapie-Stunde hier im Forum. Ich teile mein Problem mit und erhalte hilfreiche Antworten, Eindrücke, Erfahrungen. Mir hilft es gerade sehr, mich selbst zu ordnen. Aber wenn ich noch einmal ähnlich auf die Schnauze falle, werde ich eine Therapie sehr wohl in Erwägung ziehen. Danke nochmal für Deinen Hinweis.
Aktuell ist v.a. eine gute Klärung meiner Bedürfnisse für mich wichtig. Nachdem man verlassen wird zweifelt man ja i.A. mehr an sich. Das ist bei mir gerade der Fall. Ich war verliebt, bin es immernoch, wenn auch nicht mehr so stark. Und er ging unschön, während ich mich gerade für ihn öffnete. Das traf mich, ich hätte es nicht erwartet. Ich versuche mir gerade klar zu werden, welche Fehler ich selbst gemacht habe im Kontakt mit ihm. Wieder mehr meinen Gefühlen zu vertrauen, darum sind Eure Rückmeldungen so wichtig, weil Sie einige meiner Eindrücke bestätigen oder in einem anderen Licht sehen lassen. Auch die vielen vielen Gespräche mit Freunden helfen zur Zeit. Die Frage, ob es meine eigenen "Bindungsängste" sind, die mich zu ihm zogen, stellte ich mir auch. Und sicherlich ist es zum Teil so. Aber wer von uns hat nicht irgendwelche "Bindungsängste"? Also: daran lernen, für den nächsten.

Ich ziehe jetzt ein letztes klärendes Gespräch mit ihm in Erwägung, ich denke, das hilft mir ihn loszulassen. Dieses per-Mail-Trennen ist einfach unter aller Kanone. Schon mal das müsste ich ihm sagen.

Euch allen vielen Dank fürs Lesen und Antworten!! Ich bin ein Online-Neuling und hätte nie gedacht, dass das so hilfreich sein kann.

Einen schönen Freitagabend,

A.
Alenka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2016, 20:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 19.02.2016, 23:25   #12
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Alenka Beitrag anzeigen
Hilft es, wenn ich sage, mache ich schon, sonst wäre ich nicht hier? Ich finde es ist gerade wie eine Gruppentherapie-Stunde hier im Forum. Ich teile mein Problem mit und erhalte hilfreiche Antworten, Eindrücke, Erfahrungen. Mir hilft es gerade sehr, mich selbst zu ordnen. Aber wenn ich noch einmal ähnlich auf die Schnauze falle, werde ich eine Therapie sehr wohl in Erwägung ziehen. Danke nochmal für Deinen Hinweis.
Dann hoffe ich, wir können Dir hier gut weiterhelfen. Ich selber bin übrigens psychologischer Laie. Meine Ansätze können also sehr wohl falsch sein. Ich versuche es aber trotzdem einmal:

Wenn Du einen Mann mit angeblicher oder wirklicher Bindungsangst Dir aussuchst, hast Du keinen zuverlässigen Partner für Deinen Kinderwunsch. In Wahrheit ist bei Dir innerlich wohl noch keine eindeutige Entscheidung für Kinder gefallen. Also würde ich da an Deiner Stelle es lieber noch vermeiden. Kinder, die Du einmal hast, bedeuten für Dich eine endgültige Entscheidung, mit der Du Dich an einen Mann als Vater und an Kinder bindest. Das ist nicht zurückzunehmen.

Und sobald Du einen eindeutigen Kinderwunsch hast und Dich von einem Mann angezogen fühlst, bei dem es ebenfalls so ist, kannst Du das ja immer noch tun.

Derzeit willst Du lieber unverbindlichen Sex mit einem Mann haben, der sich mindestens an Dich nicht fest binden will? Das bedeutet es ja schließlich, wenn er Dir gegenüber von Bindungsangst spricht: Es ist die Angst, sich an Dich zu binden! An eine andere Frau bindet er sich vielleicht sehr wohl.

Oder hast Du da ein destruktives Verhaltensmuster in Dir, das vielleicht dazu führt, dass Du mit einem Mann Kinder bekommen könntest, der sich nicht fest an Dich bindet? Eine laienhafte Deutung: Da könnte ein Trauma wie nur zum Beispiel die nicht richtig verarbeitete Scheidung der Eltern eine Rolle spielen. Aber ob es das wirklich ist? Da will ich mich nicht zu weit aus dem Fenster beugen.

Wünsche Dir auch einen schönen Freitagabend.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2016, 13:59   #13
Rya88
Member
 
Registriert seit: 01/2016
Ort: NRW
Beiträge: 133
Zitat:
Zitat von Alenka Beitrag anzeigen
Für mich war es eine neue Erfahrung, mit jemandem nicht offiziell zusammen zu sein. Ich habe es irgendwann Verhältnis genannt. Ich fand es zu Beginn auch gut, dass wir uns langsam annäherten, es keinen Druck gab.
Diese Erfahrung mal zu machen ist ja auch nichts schlechtes. Du wirkst sehr reflektiert und gehst auf alle Ratschläge und Kritik, die hier gegeben wird ein und bist bereit daraus etwas zu lernen. Da bist du auf einem sehr guten Weg.

Ich kenne das Gefühl zu Beginn, dass man froh ist, wenn der andere keinen Druck macht, man sich selbst Zeit nehmen kann seine eigenen Gefühle dem anderen gegenüber zu ordnen. Ich brauche eben Zeit mich einzulassen und glaube nicht daran, dass man nach 4-5 Treffen schon weiß, ob man mit demjenigen eine Beziehung haben will oder nicht.
Außerdem war ich immer viel alleine und muss mich erstmal gewöhnen, dass auf einmal wieder jemand da ist, wenn jemand dann ständig präsent sein will, dann fühle ich mich schnell eingeengt.

Das Problem dabei ist, dass man damit oft genau die Männer anlockt, die generell einen großen Freiheitsdrang haben und sich emotional nicht so einlassen können.

Das klappte bei mir ein paar Monate immer sehr gut und dann fing es an zu kippen, weil ich eben doch ein größeres Bedürfnis nach Nähe, gemeinsam verbrachter Zeit, Verbindlichkeit habe.

Das klingt bei deiner Geschichte ähnlich. Vielleicht fandest du das Unverbindliche angenehm, da dein Exfreund damals durch das Drängen auf den Hauskauf und nicht eingehen auf deine Bedenken so viel Druck ausgeübt hat.

Zitat:
Zitat von Alenka Beitrag anzeigen
Obwohl ich auch beim 3. Date angesprochen hatte, dass es mir zu schnell geht. Ihm ging es nicht zu schnell.
Was ging dir zu schnell, die emotionale Ebene oder das körperliche?

Zitat:
Zitat von Alenka Beitrag anzeigen
Nach ca anderthalb Monaten hatten wir nochmal eine Situation, als ich ihm sagte, dass ich keine Affäre suche. Er sagte, er habe doch in seinem Profil geschrieben, dass er eine Beziehung will. Das hatte mir ausgereicht.
Besser wäre wahrscheinlich etwas gewesen wie "Ich verbringe gerne Zeit mit dir und ich merke mittlerweile, dass ich mir mit DIR etwas ernsthaftes vorstellen kann". Das drückt deine Empfindungen aus und ist auf ihn bezogen. Nur zu sagen, ich will keine Affäre, das ist genauso pauschal wie seine Antwort "Ich suche ja auch eine Beziehung".

Zitat:
Zitat von Alenka Beitrag anzeigen
Erst gegen Dezember wurde ich unruhig, nachdem er auch bei meinem Geburtstag gewesen war und ich immernoch nicht wusste, wie ich ihn vorstellen soll. Spätestens da hätten wir uns vmtl aussprechen sollen.
Ja das könnte sein. Da hättest du das Gespräch ja auch mit einem guten Grund einleiten können, dass du nicht weißt, wie du ihn vorstellen sollst.

Geändert hätte es aber wohl nichts an der Tatsache, dass es einfach nicht passt, wenn er schon bei der Beziehungsfrage kalte Füße bekam, bevor du das mit der Zukunftsplanung erwähnt hast.

Zitat:
Zitat von Alenka Beitrag anzeigen
Und irgendetwas in mir signalisierte schon, dass er weg sein würde, wenn ich "labeln" will.
Das ist ganz sicher auch ein Grund, warum du gezögert hast. Da merkt man, dass du eine ungesunde Einstellung zu dieser Verbindung hattest. Warum sollte man sich an eine unverbindliche Beziehung zu einem Mann klammern, die einen selbst nicht erfüllt? Was hätte man denn daran zu verlieren?

Zitat:
Zitat von Alenka Beitrag anzeigen
Vermutlich ist da was dran, dass es ihm wie von "0 auf 100" vorkam. Da war ich, die scheinbar eher unkomplizierte Frau und dann frage ich quasi von heute auf morgen nach unserem Beziehungsstatus und erwähne auch noch so etwas wie Kinder.
Du sagst, du bereust nicht, es nicht früher angesprochen zu haben und hast die gemeinsame (unverbindliche) Zeit genossen, das glaub ich dir auch! Aber bei dem Satz mit der "vermeintlich unkomplizierten Frau" werde ich etwas hellhörig, denn die wollte ich früher auch immer sein, weil ich dachte, dass das für einen Mann der Jackpott sein muss und ich ihn dann an mich binden kann, weil er wohl niemals eine so unkomplizierte lockere Frau finden wird, die alles mitmacht und keine Ansprüche stellt.

Das funktioniert aber nicht auf Dauer, denn weder du noch ich sind diese "unkomplizierte Frau", die keine verbindliche Beziehung haben will und keine Ansprüche stellt.

Man miemt diese Frau, weil man Angst hat (oder auch eigentlich genau weiß), dass der Mann sofort weg ist, wenn man anfängt Ansprüche zu stellen und eigene Wünsche zu äußern.

Zitat:
Zitat von Alenka Beitrag anzeigen
Ja, hatte ich. Und das ist es, was ich versuche aus dieser Begegnung zu lernen - dass ich in der nächsten Begegnung mit einem Mann, den ich toll finde, zu mir stehe. Und versuche deutlicher zu sagen, was in mir vorgeht. Denn wenn ich Angst habe, dass er geht, wenn ich meine Bedürfnisse äußere, dann geht er.
Ja das ist genau die Einsicht, die du haben solltest und was du aus dieser Geschichte lernen kannst. Es ist ok Vorstellungen und Wünsche zu äußern und nicht die "unkomplizierte Frau" zu spielen. Wenn der Mann dann sofort weg ist, dann passte es auch nicht. Ein Mann, der eine Beziehung mit dir will und auch bereit ist, sich völlig auf dich einzulassen, den schlägst du damit nicht in die Flucht.
Du bist hier eben leider an Mr. Unverbindlich geraten.

Zitat:
Zitat von Alenka Beitrag anzeigen
Rya, Gab es denn in deinen Erfahrungen Männer, die es langsam und unverbindlich angehen lassen wollten und dann doch verbindlich wurden?
Naja es ist ja hier nicht so, dass er am Anfang gesagt hat, er möchte es "unverbindlich" angehen. Er hat dir gegenüber ja geäußert, dass er schon eine Beziehung sucht, sich jedoch unverbindlich verhalten. Und den Typ Mann, den kenn ich aus Erzählungen meiner Freundinnen mittlerweile zur Genüge und da ist noch nie etwas raus entstanden, außer monatelanger Kummer auf Seiten meiner Freundinnen.
Rya88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2016, 20:39   #14
Alenka
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: beste Stadt der Welt
Beiträge: 56
Danke nochmal für Eure Rückmeldungen. Ich bin - dank Gesprächen mit Freunden an diesem Wochenende und dank Euren Rückmeldungen, gut gewappnet um diese Begegnung zu verarbeiten und Schlüsse für die nächste zu ziehen.

@trimalchio: Danke für deine klaren Worte. Und keine Sorge, ich gehöre zu der Sorte Mensch, die über die Verantwortung als Mutter (leider?) zuviel nachdenkt und "Kinder der Liebe" in die Welt setzen will, falls überhaupt. Mit nem Kinderwunsch, der seit dem 20.Lj besteht... Nee, bin kein Trennungskind. Bin auch so leicht neurotisch geworden

@Rya88:
Zitat:
Ich kenne das Gefühl zu Beginn, dass man froh ist, wenn der andere keinen Druck macht, man sich selbst Zeit nehmen kann seine eigenen Gefühle dem anderen gegenüber zu ordnen. Ich brauche eben Zeit mich einzulassen und glaube nicht daran, dass man nach 4-5 Treffen schon weiß, ob man mit demjenigen eine Beziehung haben will oder nicht.
Außerdem war ich immer viel alleine und muss mich erstmal gewöhnen, dass auf einmal wieder jemand da ist, wenn jemand dann ständig präsent sein will, dann fühle ich mich schnell eingeengt.

Das Problem dabei ist, dass man damit oft genau die Männer anlockt, die generell einen großen Freiheitsdrang haben und sich emotional nicht so einlassen können.

Das klappte bei mir ein paar Monate immer sehr gut und dann fing es an zu kippen, weil ich eben doch ein größeres Bedürfnis nach Nähe, gemeinsam verbrachter Zeit, Verbindlichkeit habe.

Das klingt bei deiner Geschichte ähnlich. Vielleicht fandest du das Unverbindliche angenehm, da dein Exfreund damals durch das Drängen auf den Hauskauf und nicht eingehen auf deine Bedenken so viel Druck ausgeübt hat.
Danke, damit sprichst Du mir aus der Seele.
Deine Worte berühren mich und helfen bei der Vorstellung ihn loszulassen.

Ich wünsche Euch und mir - etwas, was mein Kusen mir letztens mitgab - nicht zu versuchen, die Liebe zu verstehen und viel viel Liebe.

Liebe Grüße,
A.
Alenka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 15:55   #15
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Alenka Beitrag anzeigen
@trimalchio: Danke für deine klaren Worte. Und keine Sorge, ich gehöre zu der Sorte Mensch, die über die Verantwortung als Mutter (leider?) zuviel nachdenkt und "Kinder der Liebe" in die Welt setzen will, falls überhaupt. Mit nem Kinderwunsch, der seit dem 20.Lj besteht... Nee, bin kein Trennungskind. Bin auch so leicht neurotisch geworden
Von neurotisch war bei mir ja keine Rede. Es ging mir nur darum, dass Du vielleicht Dir noch bevorstehende unangenehme Blessuren ersparen kannst, wenn Du eben eine widerspruchsfreie Entscheidung mit einer Therapie beschleunigt finden könntest.

Aber ich hoffe, dass Du dann eben auch ohne fremde Hilfe die richtigen Entscheidungen treffen wirst. Aber dann gehe ich mal davon aus, dass Du beim nächsten Mann eher nach einem schaust, der eine feste Beziehung haben will und auch Kinder haben will. Dann könnte es vielleicht doch noch was werden mit dem gemeinsamen Kind - aber eben mit einem anderen Mann, als den Du da zuletzt ins Auge gefasst hast.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 22:36   #16
Alenka
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: beste Stadt der Welt
Beiträge: 56
Nun muss ich ja doch noch etwas erwidern
@ trimalchio:
Zitat:
Von neurotisch war bei mir ja keine Rede. Es ging mir nur darum, dass Du vielleicht Dir noch bevorstehende unangenehme Blessuren ersparen kannst, wenn Du eben eine widerspruchsfreie Entscheidung mit einer Therapie beschleunigt finden könntest.
Ich habe Dich auch so verstanden. Ich meinte es ironisch, obwohl da bestimmt auch ein Funken Wahrheit drin ist (<--postironisch). Neurotisch zu sein ist doch im Zeitalter von Woody Allan en vogue..

Zitat:
Aber ich hoffe, dass Du dann eben auch ohne fremde Hilfe die richtigen Entscheidungen treffen wirst. Aber dann gehe ich mal davon aus, dass Du beim nächsten Mann eher nach einem schaust, der eine feste Beziehung haben will und auch Kinder haben will. Dann könnte es vielleicht doch noch was werden mit dem gemeinsamen Kind - aber eben mit einem anderen Mann, als den Du da zuletzt ins Auge gefasst hast.
Danke, das klingt so fürsorglich. Das ist schön zu wissen, dass es auch solche Männer gibt
Alenka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 13:38   #17
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Alenka Beitrag anzeigen
Danke, das klingt so fürsorglich. Das ist schön zu wissen, dass es auch solche Männer gibt
Was für ein Kompliment. Aber ich hoffe doch, dass Du bei Deinen Freunden sonst auch so was wie Fürsorglichkeit bemerkst. Wenn nicht, musst Du wirklich Deine Auswahl verbessern.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 13:38 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
alte muster, aus fehlern lernen, beziehung, beziehung aufbauen, bindungsangst, ex zurück, liebe, liebeskummer, neu kennengelernt, nicht loslassen können, ratlos, single, torschlusspanik, trennung, unglücklich verliebt, unsicherheit, verlassen worden, verliebtsein, zurückgewinnen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:52 Uhr.