Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 26.04.2016, 13:49   #81
paul258
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 1.057
Du wirst niemals die Welt verändern können, aber du kannst dich ändern, bzw. deine Ansicht der Dinge.

Als ich deinen ersten Text gelesen habe, habe ich mich gefragt, ob dir mal in den Sinn kam, wie du auf andere Menschen wirkst? Auf der einen Seite sagst du ständig, dass du so bleiben möchtest wie du bist, auf der anderen Seite urteilst du doch ziemlich abfällig über „Mainstream“ Interessen. Schon mal daran gedacht, dass Menschen mit „Mainstream“ Hobbys auch daran aufgehen können und Spaß haben?

Ich würde sogar noch weiter gehen und behaupten, dass du in den meisten Fällen selber Schuld bist. Du scheinst ja nicht wirklich Interesse an andere zu haben. Wenn ich jemand kennenlernen würde, der mir erklärt, dass er (mein)„Mainstream“ Hobby doof findet, eine Art höheren Humor hat und auch so nicht gerne unter Menschen geht, weil es/sie ihn oft stören – ja, na was denkst du denn wie das wirkt und vor allem wie sich daraus eine „Freundschaft“ aufbauen lassen soll?

Eigentlich gibt es nur wenige Alternativen und sie wurden hier schon alle aufgezählt. Entweder du versuchst offener zu werden (was in keinem Fall bedeutet, dass man sich „verrät“ oder weiß ich was) und auch mal auf andere Menschen zuzugehen, oder aber du tust es nicht und hoffst darauf, dass durch ein Wunder (was ich mir nicht erklären kann, ehrlichgesagt), auf einmal aus dem Nichts Menschen auftauchen, die genau so sind, wie du dir das vorstellst.
paul258 ist offline  
Alt 26.04.2016, 13:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo paul258,
Alt 26.04.2016, 13:49   #82
Dodo1234
Member
 
Registriert seit: 05/2008
Beiträge: 236
Lieber TE,

ich gebe zu, nicht alles gelesen zu haben, weil ich das Gefühl hab, Du kommst aus dem Rechtfertigen nimma raus und ich les nur immer wieder "klingt übertrieben, aber so bin ich nicht,..."...

Was mir dazu nur einfällt: Für jedes Interesse, jede Neigung, jedes Spleen gibt es doch mittlerweile Internetportale, Foren, Vereine,.... Wenn Dir der Mainstream nicht taugt, dann versteh ich nicht, warum Du in solch exklusiven Foren nicht Hilfe und Rat und Verbündete und .... suchst. Versuch es doch mal.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du der einzige Mensch auf Gottes Erdboden ist, der so tickt wie Du. Ok, jeder ist einzigartig, aber gerade das Vernetzen auf Globaler Ebene bringt uns doch irgendwie alle näher.

Just my 2 cents....
Dodo1234 ist offline  
Alt 26.04.2016, 14:07   #83
gast00037
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Zitat von paul258 Beitrag anzeigen
Du wirst niemals die Welt verändern können, aber du kannst dich ändern, bzw. deine Ansicht der Dinge.

Als ich deinen ersten Text gelesen habe, habe ich mich gefragt, ob dir mal in den Sinn kam, wie du auf andere Menschen wirkst? Auf der einen Seite sagst du ständig, dass du so bleiben möchtest wie du bist, auf der anderen Seite urteilst du doch ziemlich abfällig über „Mainstream“ Interessen. Schon mal daran gedacht, dass Menschen mit „Mainstream“ Hobbys auch daran aufgehen können und Spaß haben?
Erstmal danke für eine ehrliche und nett geschriebene Antwort.

Ok, ich habe eine Abneigung gegen Mainstream interessen.
Aber das heißt nicht, dass ich auf diese Person herabschaue.
Ich weiß auch, dass andere Menschen spaß daran haben, kann ich auch verstehen.
Ich wirkte wahrscheinlich wie ein langweiler und Spießer...

Zitat:
Zitat von paul258 Beitrag anzeigen
Ich würde sogar noch weiter gehen und behaupten, dass du in den meisten Fällen selber Schuld bist. Du scheinst ja nicht wirklich Interesse an andere zu haben. Wenn ich jemand kennenlernen würde, der mir erklärt, dass er (mein)„Mainstream“ Hobby doof findet, eine Art höheren Humor hat und auch so nicht gerne unter Menschen geht, weil es/sie ihn oft stören – ja, na was denkst du denn wie das wirkt und vor allem wie sich daraus eine „Freundschaft“ aufbauen lassen soll?
Ich hab keinen höheren Humor, nur einen anderen...
Ich habe sehr wohl interesse an manchen Menschen.

Natürlich sage ich einer Person nicht einfach so direkt ins Gesicht, dass ich sein hobby/Interesse nicht mag. Also so viel soziale Kompetenz solltet ihr mir schon zutrauen.

Zitat:
Zitat von paul258 Beitrag anzeigen
Eigentlich gibt es nur wenige Alternativen und sie wurden hier schon alle aufgezählt. Entweder du versuchst offener zu werden (was in keinem Fall bedeutet, dass man sich „verrät“ oder weiß ich was) und auch mal auf andere Menschen zuzugehen, oder aber du tust es nicht und hoffst darauf, dass durch ein Wunder (was ich mir nicht erklären kann, ehrlichgesagt), auf einmal aus dem Nichts Menschen auftauchen, die genau so sind, wie du dir das vorstellst.
Es ist mir bewusst, dass ich nicht viele alternativen habe...leider.
Ich versuche offen zu sein. Ich behaupte von mir auich selbst offen zu sein. Glaubt aber wahrscheinlich niemand, kann ich auch nicht hier beweisen. Das Problem ist halt nur, dass ich bestimmte Mainstreaminteressen einfach nicht mag und einige moralische Prinzipien habe.


Ist es nicht so, dass jeder Mensch etwas besonders nicht mag?
Geschmäcker kann man nicht einfach so ändern.
gast00037 ist offline  
Alt 26.04.2016, 14:26   #84
Kaesekuchen
weird.
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: D
Beiträge: 3.331
Zitat:
Zitat von JohnDoe87 Beitrag anzeigen
Du scheinst mir zwanghaft Grenzen zu ziehen, die weder nötig sind, noch überhaupt existieren.

Interesse: ja, aber nur genau hierfür & 'Mainstream' ist doof. Was ist Mainstream?
Empfinde ich auch so.

kkk, ich habe dir mal einige deiner Sätze rauskopiert, damit vielleicht auch dir ein Licht aufgeht:

Zitat:
Das größte Problem: Die meisten mögen Parties und "saufen".
Das ist aber einer der wenigen Sachen, die ich total hasse, mit solchen Leuten kann ich mich überhaupt nicht anfreunden.
Zitat:
Ich habe noch nie eine Frau angemacht. Das widerspricht einfach meine Prinzipien.
Zitat:
Ich habe auch schon oft Leute gesehen, die die ganze Zeit über Frauen reden
und wie sie in jeder Situation "verzweifelt" Frauen anmachen.
Ich finde das total ekelhaft.
....

Wenn ich also aktiv nach einer Partnerin suchen würde (z.B. Online, weil ich ja offline keine treffe, die mich mögen), würde mich das doch genau so ekelhaft machen, oder nicht?
Zitat:
Ich könnte mich noch aktiver Bemühen, da hast du recht,
aber ich möchte nicht ihre Freundschaft zerstören und eine Freundschaft mit mir erzwingen. Außerdem kommt mir das dann wieder wie ein Wettbewerb um einen Menschen vor.
Was ich moralisch nicht korrekt finde.
Zitat:
Im Prinzip ist meine Vorstellung von Freunden und Beziehung viel zu moralisch geprägt, rational und eine Fantasie. Ich möchte mich nicht von biologischen Reizen manipulieren lassen, sondern über mich selbst bestimmen.
Zitat:
Ich glaube meine Asien-Vorliebe ist ein nur ein Grund von vielen für wenig Freundschaft/Beziehung.
Beispiel: Freund X will Deutsch essen gehen.
Da ich kein deutsches Essen mag, lehne ich das angebot ab.
Zitat:
Und Online Dating: Leute geben Geld aus, um eine/n Partner/in kennen zu lernen...
Meistens wollen sie nur das eine... und das finde ich etwas hedonistisch bzw. animalisch? (Bitte nimmt das nicht zu wörtlich, aber ich kann das nicht gut erklären)
Zitat:
Die schleimigen Typen finde ich ekelig, genau aus dem oben genannten Grund.
Klar, neidisch auf die schleimigen Typen bin ich schon, aber nicht nur, wenn sie Frauen ansprechen, und auch nur, wenn sie keine schmutzige gedanken dabei haben.
Zitat:
Warum? Weil ich unter flirten folgendes verstehe:
Es geht darum, der Gesprächspartnerin interessant zu wirken, ihr zu gefallen. Um dieses Ziel zu erreichen muss man womöglich noch lügen und sich verstellen usw.
Das ist eine Art zu schleimen für mich. Und schleimen ist für mich was Negatives.
Zitat:
Es sei denn, sie will nur das eine von mir, ohne dass sie mich einmal richtig kennt.
Dann denke ich mir: Ist das eine b****?
Übrigens denke ich das gleiche analog für Männer.
Zitat:
Zudem kommt aber, dass ich noch gegen Mainstreaminteressen eine Abneigung empfinde.
Du hasst Party&Saufen, hast eine Abneigung gegen Mainstreaminteressen, gehst nicht mit in Lokale, wenn die Küche dich auf den ersten Blick nicht interessiert. Du findest Männer ekelhaft, die Frauen angraben. Allgemein spricht Frauen anmachen gegen deine Prinzipien. Frauen (und Männer) sind b*****, wenn sie nur das Eine wollen, Flirten bedeutet verstellen, lügen und schleimen. Und um Freunde bemühen führt dazu, dass du andere Freundschaften zerstörst.

Das alles klingt, als hättest du dir deine Prinzipien und Meinungen auferlegt und noch nicht einmal (durch Erfahrung) selbst gebildet. Deine Grenzen wirken tatsächlich zwanghaft.
Du wirkst auf mich nicht nur so, als könnte man keinen Spaß mit dir haben - sondern als hättest du selbst noch nicht einmal Spaß am Leben.
Es klingt alles so, als würdest du mit angezogener Handbremse durch's Leben fahren bzw. laufen.

Versuch mal, dich von diesen ganzen Das-macht-man-nicht-Gedanken zu lösen und ein wenig lockerer zu werden.
Du musst ja kein Hipster werden - oder mit einer Laktoseintoleranz in eine Milchbar gehen - oder jede Frau anquatschen, die dir über den Weg läuft - oder ONS haben - oder in der Disco besoffen wild zappeln....
ABER: Du könntest toleranter, offener und lockerer sein. Mainstream ist nicht scheiße. Die meisten Restaurants haben sicherlich auch etwas, das dir schmecken würde. Menschen sind keine b*****, weil sie Sex mögen. Und Flirten kann Spaß machen.
Kaesekuchen ist offline  
Alt 26.04.2016, 14:26   #85
paul258
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 1.057
Zitat:
Zitat von Kkkk Beitrag anzeigen

Ok, ich habe eine Abneigung gegen Mainstream interessen.
Aber das heißt nicht, dass ich auf diese Person herabschaue.
Ich weiß auch, dass andere Menschen spaß daran haben, kann ich auch verstehen.
Ich wirkte wahrscheinlich wie ein langweiler und Spießer...
Und willkommen im Club.
Mir geht es da recht ähnlich. Habe seit Jahren keinen Club von innen gesehen, schaue seit Jahren kein Fernsehen mehr (weder Programm, noch Serien), bin was Musik, Filme und Computerspiele angeht komplett raus und kenne leider auch nicht viele Menschen, die sich für meine Leidenschaften interessieren. Dennoch habe ich eine Handvoll Menschen, mit denen ich gerne Zeit verbringe und sie mit mir – weil eine gute Freundschaft auch da drüber steht. Im Gegenteil sogar: Die Kluften zwischen Menschen, können doch auch spannend sein, gegebenenfalls, dass die Menschen offen sind. (So habe ich 1-2 Games und Serien für mich entdeckt und konnte andere dazu bringen ein 300 Jahre alten Roman zu lesen).

Wahre Freundschaften entstehen nicht vorwiegend aus gemeinsamen Hobbys, glaube ich. Sie sind anfangs ein guter Eisbrecher – keine Frage! – aber es ist dann doch eher das Selbstbild des Menschen, seine Weltanschauung, kurz gesagt: Sein Herz, was uns entscheiden lässt, ob man jemanden mag, oder eben nicht.

Genau deshalb auch mein Einwand an dich: Ich kenne dich ja nicht als Person, aber könnte es sein, dass du diese misanthropische Ader (bewusst) Ausstrahlst? Was meinst du, wenn du sagst, dass du gewisse „moralische Prinzipien“ nicht magst? Das hat halt von Anfang an diesen Touch: „Ihr seid alle unmoralische Triebwesen, ich habe euch durchschaut und bin zum Glück nicht so wie ihr.“ – was ich dir nicht unterstellen wollen würde. Aber so wirkt es einfach auf jemanden, der dich neu kennenlernen würde.

(Das ist dann auch noch extrem unsexy ist, brauch ich ja gar nicht erst weiter ausführen)


PS: Guter Beitrag von Kaesekuchen!
paul258 ist offline  
Alt 26.04.2016, 14:31   #86
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.461
Nochmal @Kkkk: was genau ist dein Problem, zu dem du hier Hilfe und Ratschläge suchst?
Sad Lion ist offline  
Alt 26.04.2016, 14:31   #87
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 6.974
Zitat:
Zitat von Kkkk Beitrag anzeigen
Ist es nicht so, dass jeder Mensch etwas besonders nicht mag?
Absolut. Ich mag z.B. Fussball nicht und finde es unglaublich langweilig.
Obwohl ich andere Interessen habe und dieses "Mainstream-Ding" öde finde, sind die anderen deswegen nicht schlechter als ich.
Dieses "ich interessiere mich für anderes als der Mainstream, DARUM bin ich besser als sie" wirkt sehr abstossend. Selbst wenn es eigentlich nicht so gemeint ist.
Whiskas ist offline  
Alt 26.04.2016, 14:32   #88
questio
and answers
 
Registriert seit: 03/2014
Ort: Auda City
Beiträge: 3.726
Eigentlich ist es ganz einfach. Entweder, Du änderst etwas in Deinem rigiden Denken und Verhalten, und entdeckst, dass davon nicht die Welt untergeht, sondern sich im Gegenteil neue Wege öffnen und Möglichkeiten auftun, von denen Du bisher noch nichts wusstest. Oder aber, Du änderst nichts, auf die Gefahr hin, dass Du unzufrieden und allein bleibst.

Dann bist Du allerdings der Einzige, der darunter leidet. Den Frauen ist es völlig egal, wenn Du so weiter machst wie bisher. Für die Frauen bleibst Du dann eben weiterhin der rigide, verklemmte Mann mit den exzentrischen Hobbys, mit dem man nicht allzu viel anfangen kann und der einen langweilt. Das macht den Fauen nichts, weil es viele andere interessierte, unkomplizierte, offene und sexuell aufgeschlossene Männer gibt, mit denen sie das Leben genießen können.
Die Welt wartet nicht auf Dich.
questio ist offline  
Alt 26.04.2016, 14:43   #89
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.636
Zitat:
Zitat von Kaesekuchen Beitrag anzeigen
.....kkk, ich habe dir mal einige deiner Sätze rauskopiert, damit vielleicht auch dir ein Licht aufgeht:
.................................
................................
...........
Da hast du dir ne Menge Mühe gemacht.
"ICH bin dagegen" - mehr fällt dem TE nicht ein.
Und weil er nicht blöde ist, weiß er das auch. Deshalb hat er hinter die Überschrift seines Threads kluger Weise kein Fragezeichen gemacht.

Und so rennen hier ein Dutzend user ins Leere, die ihm helfen möchten: er will gar keine Hilfe. Er hat das auch nie behauptet.

Sondern er belabert uns mit seiner kruden Weltsicht, lächelt freudig, wenn er sich verstanden fühlt und blockt den Rest ab.

Er stellt lediglich am Schluß seiner Protuberanzen eine Frage:
Zitat:
Was meint Ihr, warum ich keine Freundin oder richtige Freunde habe?
Die will ich gerne beantworten: Weil du wie ein monomaner Ignorant daherkommst.
PIcasso1989 ist offline  
Alt 26.04.2016, 15:25   #90
gast00037
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Absolut. Ich mag z.B. Fussball nicht und finde es unglaublich langweilig.
Obwohl ich andere Interessen habe und dieses "Mainstream-Ding" öde finde, sind die anderen deswegen nicht schlechter als ich.
Dieses "ich interessiere mich für anderes als der Mainstream, DARUM bin ich besser als sie" wirkt sehr abstossend. Selbst wenn es eigentlich nicht so gemeint ist.
Aufgrund von Interessen finde ich weder mich besser, noch andere schlechter.
gast00037 ist offline  
Alt 26.04.2016, 15:25 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey gast00037,
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
dating, einsam, freunde, freundin, single

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:23 Uhr.