Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.10.2016, 09:56   #11
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.728
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Ich hätte ja keine Lust auf jemandem, der so viel negatives aus seiner Vergangenheit auf eine andere Frau projiziert. Ist für mich ziemlich unreif, und er macht es sich mit der Einstellung auch ganz schön einfach. "Meine Vergangenheit war schlimm in Bezug auf Frauen jetzt musst du dich mal anstrengen." Nee, echt, da hätte ich keinen Bock drauf.
Ich würde ihn schon jagen ... weit weg von mir.
Kurz& präzise
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2016, 09:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo HW124, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 20.10.2016, 10:25   #12
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von fraeuleinbird Beitrag anzeigen
... Dummerweise haben wir direkt am ersten Abend miteinander geschlafen. Das ging erstmals natürlich von ihm aus. Auch die weiteren Tage, aber auch viel gekuschelt, geküsst, zusammen TV geschaut und waren im Kino. Hatte das Gefühl, dass alles sehr vertraut und harmonisch ablief.
Da hast Du naütrlich die Vorlage dafür geliefert, dass viele darüber nachdenken, ob sein Jagdtrieb geweckt werden müsste. Kann aber sein, dass es bei vielen Männern auch schlicht anders ist, als es immer unterstellt wird. Du merkst sehr schnell, wieviel oder wie wenig daraus werden kann. Und daran ändert sich nichts, wenn Du ihn kurz oder lange zappeln lässt. Wenn er in Wahrheit keine Beziehung wollte, ist es nicht einmal ein Zappeln.

Und es ging "natürlich" von ihm aus??? Soll doch gerüchteweise so sein, dass auch Frauen sexuelle Gefühle haben und nicht immer vom Prinzen erweckt werden müssen. Ich selber finde es viel besser, wenn Frauen auch mal ungeniert zu ihren Wünschen stehen können.

Zitat:
Zitat von fraeuleinbird Beitrag anzeigen
Er sagte bereits im Voraus, dass er mich interessant findet und ich derzeit die einzige sei, mit der er sich etwas vorstellen könne. Er sagte ebenfalls, dass er nicht nur für Sex über 200km fahren würde und dass er mich schon gern hat.
Aber eben auch, dass er es (verständlicherweise) nach ein paar Tagen nicht entscheiden kann, inwiefern wir was aufbauen werden. Wir hatten am letzten Tag nochmal darüber gesprochen und für beide war klar, dass wir erstmal warten und schauen wie es weiter geht. Haben gesagt, dass wenn einer von uns aber was mit einem anderen/einer anderen haben würde, das zwischen uns auf jeden Fall gelaufen wäre.
Zwar sagt er, dass er "nur" für Sex nicht 200 km fahren würde. Aber er war doch nicht so ganz hin und weg, dass er das nicht mehr für erwähnenswert hielt. Und eine Liebesnacht soll es bei ihm nicht wert sein, so weit zu fahren? Ich glaube doch. Kann aber sein, dass er dann doch wieder darüber nachgedacht hat, ob es ihm das dauernd wert sein sollte. Wärst Du denn anschließend auch häufiger zu ihm gefahren? Habt Ihr darüber gesprochen?

Und wenn seine Ungewissheit förderlich für den Jagdtrieb sein sollte, wäre es in der Situation wohl geweckt worden, wo er sich nicht endgültig sicher sein konnte, was aus Euch wird. Spontan würde ich sagen, dass eine Frau in der Situation aber besser mit dem Spruch fährt, dass er ganz toll sei und sie ihn behalten wolle, .... Ansonsten würde mich das ernüchtern und ich wäre dann vielleicht auch eine Nummer kühler. Jedenfalls bei mir wäre das so. Keien Ahnugn, auf wieviele Männer das dann zutrifft.

Aber beide (!) habt Ihr Euch lieber noch offen gehalten, ob mehr daraus wird.

Zitat:
Zitat von fraeuleinbird Beitrag anzeigen
Samstag hatte er mich mit einem Spruch verletzt, woraufhin ich etwas überreagiert hatte. Hatten am Sonntag nochmal darüber gesprochen und er äußerte Dinge wie, dass er mich verletzen würde, was ich dann tun würde und er wüsste nicht, ob er mir so gut tut. Ich hatte das aber einfach zu ernst genommen seinen Spaß, also hatten wir uns darauf geeinigt, das erstmal zu vergessen.
Hast Du ihm dnn gesagt, dass es Dir leid tut und Du wohl überreagiert hast? Wäre wahrscheinlich auch die Vorlage gewesen, damit er seinen Spruch anschließend heftiger bedauert. Damit eine Beziehung nicht abkühlt, finde ich es auch wichtig, dass beide offen und unumwunden erkannte eigene Fehler eingestehen und bedauern.

Er weiß nicht, ob er Dir guttut? Wie heldenmütig das klingt. Aber ich wittere dahinter ein Ausstiegsszenario als "edler Held". Er fühlt sich wahrscheinlich verletzt und es ist nicht alles wieder gut. Das fühlst Du wahrscheinlich aber auch selber, weil es da ja nur heisst, dass Ihr es "erstmal" vergessen wollt. Und wenn "erstmal" vorbei ist? Dann ist es kein kleiner Sprung mehr sondern eine zersplitterte Beziehung?

Zitat:
Zitat von fraeuleinbird Beitrag anzeigen
Ich weiß, das sagte er auch selbst, dass er wirklich Zeit braucht und viel passen muss, ehe er sich erneut auf jemanden ernsthaft einlassen würde. Ich will ihm die Zeit natürlich geben, die er benötigt. Durch das kühler werden, bin ich allerdings ziemlich unsicher. Hab viel gelesen, dass das bei Männern oft das Verhalten ist und man sich deshalb nicht so den Kopf machen soll. Deshalb brauche ich hier nun mal Rat wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll, wenn wir im Kontskt sind und ob ich mich melden soll oder lieber auf seine Nachrichten warte.

Danke im Voraus
Es kann sein, dass es schon genügend Zeit war für ihn, um sich über Eure Zukunft sicher zu werden. Aber das kann eben auch ein Nein bedeuten. Wenn Du eine positive Entscheidung von ihm willst, würde ich mich jetzt an Deiner Stelle darum bemühen, dass wieder alles ins Lot kommt. Ein negatives Erlebnis dem Vergessen udn damit dem Unterbewusstsein zu überlassen, halte ich da nicht für eine gute Methode.

Wenn er nicht mehr mitspielt und die beleidigte Leberwurst bleibt, hast Du jedenfalls alles getan und Dir bricht dadurch auch kein Zacken aus der Krone.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2016, 13:20   #13
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.270
Hallo fraeuleinbird,

ich finde es gut, dass ihr euch dem Anschein nach
so offen miteinander unterhalten könnt, weil das
eine gute Basis sein könnte, wenn du dabei nicht
dich selbst verlierst und vergisst und seine Äuße-
rungen nur als eine Art "Appell" an dich verstehst,
was du deiner Meinung nach alles tun und hinneh-
men müsstest, um ihn zu Gefallen zu sein bzw. da-
mit er dich liebt.

Deshalb rate ich dir dringend von solchen Gedanken
hier:

Zitat:
Zitat von fraeuleinbird Beitrag anzeigen
Am besten wäre jetzt wohl seiner Äußerung nachzugehen und ihn zu "jagen" oder?
ab.

Denn: seine Unsicherheiten, seine schlechten Erfah-
rungen usw. sind allein seine Baustelle. Er muss die-
se überwinden wollen und eine neue Liebe kann hier-
zu durchaus ein Ansporn sein (sollte es aber nie allein
sein).

Und wenn du dich mal auf dich selbst konzentrierst,
dann wirst du eingestehen müssen, dass der obige
Gedankengang deine eigene Unsicherheit zum Aus-
druck bringt. Glaubst du, dass diese dich zu deinem
Ziel führt und dich besonders attraktiv als Partnerin
erscheinen lässt? Wenn du dich verbiegst, nur, um
geliebt zu werden? Wie siehst du das bei ihm? Willst
du da nicht lieber auch, dass er seine Ängste von
selbst überwindet und darauf vertraut, liebenswert
zu sein? Also, dass er darauf vertraut, dass es durch-
aus ein Gegenüber für ihn gibt, welches es ernst mit
ihm meint, weil er liebenswerte Seiten an sich hat?

Geduld ist das Einzige das du vermutlich pflegen müss-
test. Aber auch hier sollte diese nie die Grenze über-
schreiten, wo es dir nicht mehr gut tut und du darüber
dich selbst verlierst und deine eigenen Bedürfnisse ig-
norierst usw. usf.

Vertrauen heißt der Grundstein und ein gesundes Sich-
abgrenzenkönnen ist wichtig. Aber eben auch die Akzep-
tanz, dass er ggf. nicht der Richtige ist bzw. seine Be-
reitschaft / seine Gefühle nicht genügt/ genügen könn-
ten und sei das nur momentan.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2016, 09:52   #14
fraeuleinbird
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2016
Beiträge: 12
Zitat:
Zwar sagt er, dass er "nur" für Sex nicht 200 km fahren würde. Aber er war doch nicht so ganz hin und weg (%), dass er das nicht mehr für erwähnenswert hielt. Und eine Liebesnacht soll es bei ihm nicht wert sein, so weit zu fahren? Ich glaube doch. Kann aber sein, dass er dann doch wieder darüber nachgedacht hat, ob es ihm das dauernd wert sein sollte. Wärst Du denn anschließend auch häufiger zu ihm gefahren? Habt Ihr darüber gesprochen?

Und wenn seine Ungewissheit förderlich für den Jagdtrieb sein sollte, wäre es in der Situation wohl geweckt worden, wo er sich nicht endgültig sicher sein konnte, was aus Euch wird. Spontan würde ich sagen, dass eine Frau in der Situation aber besser mit dem Spruch fährt, dass er ganz toll sei und sie ihn behalten wolle, .... Ansonsten würde mich das ernüchtern und ich wäre dann vielleicht auch eine Nummer kühler. Jedenfalls bei mir wäre das so. Keien Ahnugn, auf wieviele Männer das dann zutrifft.

Aber beide (!) habt Ihr Euch lieber noch offen gehalten, ob mehr daraus wird.
Naja, es ist nicht so, dass er bei sich in der Umgebung nicht die Chance hätte mit jemandem zu schlafen. Da wird es genug geben, die nicht nein sagen würden. Natürlich würde ich anschließend auch häufiger zu ihm fahren. Er sagte ja auch bereits, dass er mich auf jeden Fall nochmal besuchen möchte. Wann wissen wir noch nicht, er steht jetzt kurz vor seinen Prüfungen.

und ja wir beide haben es uns noch offen gehalten, weil es nunmal nach einem Treffen wirklich schwer zu sagen ist, ob ein Aufbau einer Beziehung möglich ist.


Zitat:
Hast Du ihm dnn gesagt, dass es Dir leid tut und Du wohl überreagiert hast? Wäre wahrscheinlich auch die Vorlage gewesen, damit er seinen Spruch anschließend heftiger bedauert. Damit eine Beziehung nicht abkühlt, finde ich es auch wichtig, dass beide offen und unumwunden erkannte eigene Fehler eingestehen und bedauern.

Er weiß nicht, ob er Dir guttut? Wie heldenmütig das klingt. Aber ich wittere dahinter ein Ausstiegsszenario als "edler Held". Er fühlt sich wahrscheinlich verletzt und es ist nicht alles wieder gut. Das fühlst Du wahrscheinlich aber auch selber, weil es da ja nur heisst, dass Ihr es "erstmal" vergessen wollt. Und wenn "erstmal" vorbei ist? Dann ist es kein kleiner Sprung mehr sondern eine zersplitterte Beziehung?
Ja natürlich habe ich das. Bereits den Tag darauf, also an dem Tag, wo wir darüber gesprochen habe. Habe es ihm aber bei unseren Gespräch noch einmal gesagt, dass mir das sehr leid tut und dumm von mir war. Er meinte dann auch, dass ich wohl die erste sei, die ihre Fehler einsieht.

Naja, da mir meine Reaktion im Nachhinein ziemlich unangenehm war, habe ich halt darum gebeten das zu vergessen. Das mit dem Verletzen war auch auf diesen Spruch bezogen. Und da sollte ich nicht nochmal verletzt sein, weil ich ja weiß, dass es nur spaßeshalber gemeint war.


Zitat:
Es kann sein, dass es schon genügend Zeit war für ihn, um sich über Eure Zukunft sicher zu werden. Aber das kann eben auch ein Nein bedeuten. Wenn Du eine positive Entscheidung von ihm willst, würde ich mich jetzt an Deiner Stelle darum bemühen, dass wieder alles ins Lot kommt. Ein negatives Erlebnis dem Vergessen udn damit dem Unterbewusstsein zu überlassen, halte ich da nicht für eine gute Methode.

Wenn er nicht mehr mitspielt und die beleidigte Leberwurst bleibt, hast Du jedenfalls alles getan und Dir bricht dadurch auch kein Zacken aus der Krone.
Also ich denke, dass er beim Gespräch auf jeden Fall die Chance gehabt hätte, ein Nein zu äußern. Ich habe ihm auch gesagt, dass er das ruhig sagen können und davon nicht untergehen würde. Er meinte aber immer und immer wieder, dass es nicht so ist, als hätte er kein Interesse. Und dass er mir auch nicht schreiben würde, wenn er nicht wollen würde. Ich denke schon, dass er hier sehr ehrlich war. Er hat sich ja auch anschließend bemüht wieder "liebevoller" zu sein und alles was ich erwähnt hatte mit einer ruhiger Erklärung beantwortet. Also er hat wirklich ganz toll reagiert.

Und es ist wieder alles im Lot. Er bemüht sich weiterhin und schreibt auch wieder mehr, nicht so am Turteln wie vor dem treffen, aber das muss ich jetzt erstmal akzeptieren. Ich bemühe mich auch weiterhin.
fraeuleinbird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2016, 10:02   #15
fraeuleinbird
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2016
Beiträge: 12
Zitat:
Denn: seine Unsicherheiten, seine schlechten Erfah-
rungen usw. sind allein seine Baustelle. Er muss die-
se überwinden wollen und eine neue Liebe kann hier-
zu durchaus ein Ansporn sein (sollte es aber nie allein
sein).
Ja, das denke ich natürlich auch. Seiner Aussage nach bin ich seit 1 1/2 Jahren wohl die erste, mit der er sich etwas vorstellen könnte. Wenn ich es richtig verstanden habe. Und ich denke halt so, dass er einfach noch ein Schubser braucht, um sich zu überwinden.



Zitat:
Und wenn du dich mal auf dich selbst konzentrierst,
dann wirst du eingestehen müssen, dass der obige
Gedankengang deine eigene Unsicherheit zum Aus-
druck bringt. Glaubst du, dass diese dich zu deinem
Ziel führt und dich besonders attraktiv als Partnerin
erscheinen lässt? Wenn du dich verbiegst, nur, um
geliebt zu werden? Wie siehst du das bei ihm? Willst
du da nicht lieber auch, dass er seine Ängste von
selbst überwindet und darauf vertraut, liebenswert
zu sein? Also, dass er darauf vertraut, dass es durch-
aus ein Gegenüber für ihn gibt, welches es ernst mit
ihm meint, weil er liebenswerte Seiten an sich hat?
Ich verbiege mich absolut gar nicht, wirklich. Ich bin sowieso der Mensch, der in selten Fällen nicht NICHT zeigen kann, wie er denkt/fühlt. Egal in welcher Hinsicht. Und so zeige ich ihm auch gerne, dass ich mich bemühen möchte und auch mache und ihm auch gerne die Geduld und Zeit gebe. Für ihn ist das Ganze halt irgendwie ziemlich ungewohnt. Er versucht zwar immer zu imponieren, aber in vielen Situationen merkt und spürt man ganz klar seine Unsicherheiten sich selbst gegenüber. Und da möchte ich halt auch einfach einspringen und ihm Sicherheit geben, Komplimente machen (die er schwer annehmen kann und wohl in der ehemaligen Beziehung nicht häufig vorkamen). Aber ja, er soll es natürlich selbst lernen und in sich und seine guten Seiten vertrauen. Will ihm da nur ein wenig bei helfen!



Zitat:
Geduld ist das Einzige das du vermutlich pflegen müss-
test. Aber auch hier sollte diese nie die Grenze über-
schreiten, wo es dir nicht mehr gut tut und du darüber
dich selbst verlierst und deine eigenen Bedürfnisse ig-
norierst usw. usf.

Vertrauen heißt der Grundstein und ein gesundes Sich-
abgrenzenkönnen ist wichtig. Aber eben auch die Akzep-
tanz, dass er ggf. nicht der Richtige ist bzw. seine Be-
reitschaft / seine Gefühle nicht genügt/ genügen könn-
ten und sei das nur momentan.
Geduld habe ich, wenn es um jemanden geht den ich mag. Egal in welcher Hinsicht und wofür.
Und nein, würde ich nicht tun. Das habe ich ihm aber auch bereits gesagt. Irgendwann ist auch für mich Grenze, wenn es sich absolut gar nicht weiter entwickelt und wir immer an derselben Stelle hängen bleiben.

Und ja, ich kann das Akzeptieren. Wäre das jetzt noch 1-2 Wochen so weiter gelaufen wie vorher, hätte ich wahrscheinlich auch den Strich gezogen. Aber ich kenne jetzt ja mehr seine Gedankengänge/Erwartungen/Wünsche und Gefühle. Deswegen versuche ich es weiterhin.
fraeuleinbird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2016, 11:38   #16
Synonym
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Ich hätte ja keine Lust auf jemandem, der so viel negatives aus seiner Vergangenheit auf eine andere Frau projiziert. Ist für mich ziemlich unreif, und er macht es sich mit der Einstellung auch ganz schön einfach. "Meine Vergangenheit war schlimm in Bezug auf Frauen jetzt musst du dich mal anstrengen." Nee, echt, da hätte ich keinen Bock drauf.
Ich würde ihn schon jagen ... weit weg von mir.
Genau das dachte ich mir auch.

Was soll das "Jagen"? Will hier jemand als Trophäe an einer Wand hängen? Solche Eitelkeiten sind doch Quatsch und lassen jede Ernsthaftigkeit vermissen.
Synonym ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2016, 12:15   #17
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von fraeuleinbird Beitrag anzeigen
Naja, es ist nicht so, dass er bei sich in der Umgebung nicht die Chance hätte mit jemandem zu schlafen. Da wird es genug geben, die nicht nein sagen würden. Natürlich würde ich anschließend auch häufiger zu ihm fahren. Er sagte ja auch bereits, dass er mich auf jeden Fall nochmal besuchen möchte. Wann wissen wir noch nicht, er steht jetzt kurz vor seinen Prüfungen.
Da sehe ich allerdings auch bei anderen Männern, dass die sich schon mal auf weitere Wege machen. Und das selbst dann, wenn sie nicht behaupten, es sei die große Liebe oder eine umwerfend attraktive Frau. Daran alleine würde ich nichts festmachen. Interessanter ist dann schon seine Ansage, dass mehr daraus werden könnte. Mit dem Sex war jedenfalls beiderseitig nicht die Vorstellung verbunden, das dann schon alles entschieden sei. Mit anderen Worten war dann auch nicht gesagt, dass es nicht mehr abkühlen könne. Denn vor einer negativen Entscheidung wird es doch zwangsweise abkühlen.

Zitat:
Zitat von fraeuleinbird Beitrag anzeigen
Ja natürlich habe ich das. Bereits den Tag darauf, also an dem Tag, wo wir darüber gesprochen habe. Habe es ihm aber bei unseren Gespräch noch einmal gesagt, dass mir das sehr leid tut und dumm von mir war. Er meinte dann auch, dass ich wohl die erste sei, die ihre Fehler einsieht.

Naja, da mir meine Reaktion im Nachhinein ziemlich unangenehm war, habe ich halt darum gebeten das zu vergessen. Das mit dem Verletzen war auch auf diesen Spruch bezogen. Und da sollte ich nicht nochmal verletzt sein, weil ich ja weiß, dass es nur spaßeshalber gemeint war.
Das habe ich dann vorher falsch interoretiert. Es klang mir danach, dass der heftige Streit als unlösbar angesehen wurde und deswegen beschlossen wurde, es einfach zu vergessen. Das wäre dann auch ganz und gar nicht gut für die weitere Entwicklung gewesen in meinen Augen. Dann ist von Deiner Seite alles geschehen, damit er sich wieder versöhnlicher verhält. Wenn er nur schlecht verzeihen kann, wäre das für eine Beziehung allerdings auch nicht so gut. Aber:

Zitat:
Zitat von fraeuleinbird Beitrag anzeigen
Also ich denke, dass er beim Gespräch auf jeden Fall die Chance gehabt hätte, ein Nein zu äußern. Ich habe ihm auch gesagt, dass er das ruhig sagen können und davon nicht untergehen würde. Er meinte aber immer und immer wieder, dass es nicht so ist, als hätte er kein Interesse. Und dass er mir auch nicht schreiben würde, wenn er nicht wollen würde. Ich denke schon, dass er hier sehr ehrlich war. Er hat sich ja auch anschließend bemüht wieder "liebevoller" zu sein und alles was ich erwähnt hatte mit einer ruhiger Erklärung beantwortet. Also er hat wirklich ganz toll reagiert.

Und es ist wieder alles im Lot. Er bemüht sich weiterhin und schreibt auch wieder mehr, nicht so am Turteln wie vor dem treffen, aber das muss ich jetzt erstmal akzeptieren. Ich bemühe mich auch weiterhin.
Da ist doch recht eindeutig, dass er nichts mehr nachgetragen hat. Und er hat anscheinend darauf reagiert, dass Du ihn abgekühlt gefudnen hast. Kann es sein, dass Du mal weniger wachsam sein solltest und den Kontakt mit ihm sehr viel entspannter angehen solltest?
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2016, 12:25   #18
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von fraeuleinbird Beitrag anzeigen
Ja, das denke ich natürlich auch. Seiner Aussage nach bin ich seit 1 1/2 Jahren wohl die erste, mit der er sich etwas vorstellen könnte. Wenn ich es richtig verstanden habe. Und ich denke halt so, dass er einfach noch ein Schubser braucht, um sich zu überwinden.
Sinnvoller Weise macht er sich halt da mehr Gedanken als beim Kauf eines Brötchens. War oder ist doch bei Dir auch nicht so viel anders.

Am Ende sollte es in meinen Augen nicht eine Überwindung sein. Er sollte sich immer mehr zu Dir hingezogen fühlen und es sollte sein Wunsch sein, dass Du dann seine Freundin bist. Umgekehrt geht es Dir doch hoffentlich auch nicht darum, dass Du Dich für einen Mann selber "überwindest".
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2016, 00:02   #19
fraeuleinbird
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2016
Beiträge: 12
Zitat:
Genau das dachte ich mir auch.

Was soll das "Jagen"? Will hier jemand als Trophäe an einer Wand hängen? Solche Eitelkeiten sind doch Quatsch und lassen jede Ernsthaftigkeit vermissen.
Naja, das Wort jagen habe ich benutzt, weil es vorher aufgekommen ist


Zitat:
Mit dem Sex war jedenfalls beiderseitig nicht die Vorstellung verbunden, das dann schon alles entschieden sei. Mit anderen Worten war dann auch nicht gesagt, dass es nicht mehr abkühlen könne. Denn vor einer negativen Entscheidung wird es doch zwangsweise abkühlen.
Ich verstehe leider nicht was du damit meinst. Kannst du mir das anders nochmal erklären?




Zitat:
Da ist doch recht eindeutig, dass er nichts mehr nachgetragen hat. Und er hat anscheinend darauf reagiert, dass Du ihn abgekühlt gefudnen hast. Kann es sein, dass Du mal weniger wachsam sein solltest und den Kontakt mit ihm sehr viel entspannter angehen solltest?
Wir sind so im Kontakt realtiv entspannt. Also gehen relativ locker miteinander um. Oder beziehst du das eher auf die menge des Kontaktes?
fraeuleinbird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2016, 09:32   #20
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von fraeuleinbird Beitrag anzeigen
Ich verstehe leider nicht was du damit meinst. Kannst du mir das anders nochmal erklären?

Wir sind so im Kontakt realtiv entspannt. Also gehen relativ locker miteinander um. Oder beziehst du das eher auf die menge des Kontaktes?
Beide Passagen bezogen sich auf Dein Gefühl, er sei nach dem Sex distanzierter und abgekühlter geworden. Aber bei allem, was Du da sonst über ihn schreibst, gehe ich davon aus, dass das bei ihm nicht der Fall ist. Nachdem Du ihm Deine Gefühle geschildert hast, hat er sich doch bemüht, dass Du ihn nicht abgeühlt empfindest. Er tut doch jetzt einiges dafür,dass der Irrtum sich bei Dir nicht verfestigt.

Früher oder spter kann der absolute Rausch vom ersten Zusammenkommen aber doch nicht aufrechterhaten werden. Euer Kontakt ist in eine neue Phase getreten. Und in dieser Phase hat er sich wohl auch erst mal mit einem wohligen Gefühl zurückgelehnt: "Ich habe sie!"

Aber Ihr habt Euch gegenseitig gesagt, dassdamit noch nicht alles entschieden sei. Ein späteres Abkühlen habt Ihr Euch damit beide offen gehalten und ich verstehe auch Deine Sorge, dass es bei ihmso eingetreten wäre. Deine Überschrift klingt für mich dabei ein wenig nach: "Distanziert und kühl nach Treffen (mit Sex- habe ich mich zu früh hingegeben?)." Korrigier mich, wenn ich da falsch liege.Vergleich es doch mal mit Dir: würdest Du Dich wegen zu schnellem Sex von einem Mann wieder von Dir aus trennen oder hätte das dann eher andere Gründe, wenn jdenfalls der Sex nicht abgrundtief schlecht gewesen wäre?

Und mein Vorschlag, lockerer damit umzugehen? Bezieht sich darauf, dass ich wie oben geschildert nicht sehe, dass Duin Sorge sein müsstest, dass er abgekühlt wäre. "Locker" meinte ich im Snne von innerlich locker und damit weniger wachsam. Weniger Kontakt suchen, als Du das in Wahrheit willst? Bloß nicht. Auch Männer können irrtümlich denken, die Frau sei abgekühlt.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2016, 09:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Trimalchio, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
date, internet, sex, treffen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:46 Uhr.