Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.04.2019, 23:45   #18781
Hube30
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: Bayern
Beiträge: 10.025
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Weil er es nicht aus Überzeugung tut sondern weil es andere (hier die Frauen) schlecht fanden, oder ihm gesagt haben (Foristen/Theras).
Veränderungen kommen aber doch von Innen, dass Außen kann nur Anstöße geben. So sagt es meine Thera.
Hube möchte gern eine Beziehung mit einer Frau führen, weiß aber nicht was das innerlich bedeutet.
Seine Vorstellungen sind doch mehrheitlich aus irgendwelchen Romanen, wie es sich anhört und Sexualität aus Pornos. Daraus bastelt er sich ein Konstrukt.
Denn wenn Du echte Liebe fühlst, setzt doch all dieses Denken irgendwann aus, selbst wenn man noch so große Angst hat.
Die hatten wir doch alle, als wir 14/15/16/17 waren und haben sie überwunden.
Weil der Wunsch nach Nähe, oder Zärtlichkeit bzw. einfach nur dem Beisammensein größer war. Vielleicht hat Hube das aber noch nie gefühlt?
Und das lässt sich nun mal nicht herbeizaubern, weswegen das ja auch sein Ansatzpunkt ist.
Also wenn "echte Liebe" so definiert wird, dass dann das logische Denken aussetzt, dann hat es das in der Tat noch nicht bei mir gegeben.
Ich gebe zu dass ich jemand bin der sehr ungern die Kontrolle aus der Hand gibt, sich nicht fallen lassen kann.
Hube30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2019, 23:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Hube30, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 25.04.2019, 23:47   #18782
Hube30
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: Bayern
Beiträge: 10.025
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Aber Hube macht das doch, weil er sich bessere Chancen ausrechnet.
Nicht, weil er jetzt anders denkt. Im Hinterkopf ist immer die Rechnung, was besser ankommt.
Ja das stimmt die "Aussenwirkung". Ich lasse mich zu sehr beeinflussen.
Hube30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2019, 23:52   #18783
Hube30
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: Bayern
Beiträge: 10.025
Zitat:
Zitat von Vaeldra Beitrag anzeigen
Also das mit seiner Familie kann ich schon halbwegs nachvollziehen und habe das Gefühl, dass das eher so ein "Bayern-Ding" ist, viele (nicht alle!) sind hier wirklich äußerst unlocker und unflexibel unterwegs, vor allem die Generation, die heute um die 60+ ist.
Ich erinnere mich noch gut, als mein Vater und seine Frau mich mal beiseite genommen haben und meinten, ob ich mich nicht schämen würde, sie würden sich jedenfalls für mich schämen. Ich wusste gar nicht, wovon sie reden, dann haben sie mir gesagt, dass mich am Wochenende jemand in einer Dorfdisco gesehen hat, wo ich in Stiefeln, Röckchen und engem Oberteil rum gelaufen bin. Ich dachte mir nur, ob sie (und derjenige, der das weitertratschen musste) keine anderen Sorgen haben Vor allem war ich da schon über 20... Und bis heute hat sich nichts verändert, wäre ich z. B. nicht bei verschiedenen Gelegenheiten (Hochzeit, Taufe, Beerdigung) mit in der Kirche dabei gewesen, weil ich den "Kirchenkram" nicht leiden kann, wäre wohl die Apokalypse ausgebrochen. Mein Vater wollte auch auf keinen Fall, dass nach seiner Beerdigung ein Leichenschmaus stattfindet, meine Stiefmutter hat trotzdem einen veranstaltet. Denn das hätte ja ihrem "Ansehen" geschadet, wenn sie es nicht gemacht hätte, Freunde und Verwandte hätten ihr das übel genommen. Das persönliche Ansehen steht über einem der letzten Wünsche des Ehemannes, das muss man sich mal geben...
Solche Geschichten sind hier nicht ungewöhnlich, ähnliche Dinge habe ich auch immer wieder von anderen Leuten mit bekommen. Natürlich gibt es so etwas woanders ganz sicher auch und alle, die hier leben, über einen Kamm scheren kann man selbstverständlich nicht - dennoch bleibt das Gefühl, dass so ein Verhalten gerade in dieser Ecke "geballt" auftritt.
Und um den Bogen wieder zurück zu Hube zu spannen: Ich kann mir vorstellen, dass er es da schwer hat, auch, wenn er manches sicher überdramatisiert.


Hatten wir das nicht schon etliche Male? Ob es vorgeschoben war oder nicht, können wir nicht wissen. Aber selbst, wenn es vorgeschoben war, was würde es ändern, wenn du den wirklichen Grund wüsstest? Mal angenommen, eine Frau hätte stattdessen gesagt, sie findet deinen Humor echt unterirdisch. Was hättest du gemacht? Hättest du versucht, dir einen anderen Humor anzutrainieren und gehofft, DANN funktioniert es? So läuft es aber nun mal nicht *seufz* Bei dieser einen Frau konntest du nicht landen und wirst mit hoher Wahrscheinlichkeit bei ihr auch keine zweite Chance bekommen - nun hast du dir aufgrund dieser Absage etwas antrainiert, was aber möglicherweise für eine andere Frau dann wieder unterirdisch ist. Weißt du, worauf ich hinaus will? Du bist immer noch beim abhaken einer Liste. Dieses und jenes Hobby eliminieren, dich hier und da zu etwas überwinden, so und so musst du sein, dies und das musst du sagen... und wenn alle Punkte abgehakt sind, muss dich doch endlich mal eine Frau wollen? Tut mir leid, wird nicht funktionieren. Alleine schon, weil jede Frau anders ist und andere Dinge gut oder schlecht findet. Von daher ist es ziemlich egal, was der Grund für die Absage ist, es läuft immer auf die simple Tatsache hinaus, dass sie dich nicht wollte.
Luthor hat es ebenfalls auf den Punkt gebracht: Du verbiegst dich, tust Dinge bzw. unterlässt sie, um zu gefallen, das kann nicht der richtige Weg sein.
Vaeldra ich habe aber die Erfahrung gewonnen, dass ich so wie ich wirklich bin nicht ankomme. Ich wiederhole Du kennst mich als einzige hier persönlich. Ich denke man kann sagen dass ich mich zu benehmen weiß und höflich und zuvorkommend bin. Ich fand unser Gespräch damals toll und interessant. Was mich nachdenklich gestimmt hat war, als Dir auffiel dass ich bei dem einen Filmausschnitt keine Emotionen gezeigt habe. Ich weiß ich bin sehr introvertiert und agiere sparsam mit gewissen Gefühlen. Das ist auch im RL anders wenn ich mich ärgere. Da kann ich durchaus an die Decke gehen und meinem Ärger Luft machen, auch wenn das dem HB-Männchen gleich kommt.
Hube30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2019, 23:57   #18784
Hube30
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: Bayern
Beiträge: 10.025
Zitat:
Zitat von Vaeldra Beitrag anzeigen
Die Karten hat er nicht immer sofort auf den Tisch gelegt. Hat seinen Berichten nach genauso wenig funktioniert. Am liebsten wäre ihm vermutlich ein Patentrezept, das immer und überall anwendbar ist, leider gibt es so etwas nicht. Man kann ihm hier dazu auch nichts raten, z. B. "DAS solltest du lieber gleich erzählen, aber DAS lieber erst mal verschweigen". Einmal kassiert er vielleicht eine Absage, weil er von seiner Beziehungslosigkeit erzählt, aber ein Hobby verschweigt, ein anderes mal kassiert er sie, weil er es umgekehrt gemacht hat. Wie du schon sagst, das ist selbst für diejenigen schwierig, die sich gut auf ihr Gegenüber einstellen können.
Ja und genau diese Erfahrungen habe ich gemacht und Deine Worte von meinem T. gehört. Dass es eben kein "Patentrezept" gibt.
Mir ist wie gesagt vieles schon "um die Ohren geflogen" und ich bin mittlerweile sehr oft unsicher. Ich traue mich nicht mehr wie noch vor Jahren, ich wäge viel zu sehr ab und hadere zu sehr, dabei verschenke ich sicherlich die eine oder andere Chance!
Hube30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2019, 00:00   #18785
Hube30
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: Bayern
Beiträge: 10.025
Zitat:
Zitat von silv74 Beitrag anzeigen
Von Frauen hast du keine Ahnung, Robert. Keine. Ahnung.
Wir leben in einer Zeit, in der Frauen sich sehr wohl selbst unterhalten können und auch in der Lage sind, sich einen Mann für Sex zu angeln. Ganz ohne Beziehung.
Und nur, dass die Wahrscheinlichkeit nicht besonders hoch ist, dass Hube eine Frau findet, macht seinen Wunsch nicht absurd.
Was ich allerdings wirklich absurd finde, ist die Idee, quasi im vorauseilenden Gehorsam Dinge aufzugeben, die dir Freude machen, Hube.
Ich kenne deine beiden threads und habe ein relativ gutes Gedächtnis, ich habe bisher von dir selbst nie gehört, dass eine Frau dich wegen deiner Hobbys abgelehnt hat.
Das wurde hier zwar von den Foristen immer wieder mal angeführt, aber nie von dir.
Und ich glaube auch nicht, dass das der Punkt ist.
Nun es mag sein, dass ich es nicht angeführt habe, aber es war in der Tat so.
Viel stärker dürfte aber meine Unerfahrenheit wirken, das fühlen natürlich die Frauen, aber wem sage ich das
Das ganze Verstellen bringt nichts, jetzt wirke ich nicht authentisch!
Hube30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2019, 06:37   #18786
Anique
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.259
Zitat:
Zitat von Hube30 Beitrag anzeigen
Also wenn "echte Liebe" so definiert wird, dass dann das logische Denken aussetzt, dann hat es das in der Tat noch nicht bei mir gegeben.
Bis es zu "echter Liebe" kommt, dauert es eine Weile.
Beim Kennenlernen sind das erstmal Schmetterlinge im Bauch, die einen kribbelig machen. Die Gedanken kreisen dann vorwiegend um diesen Menschen, in dessen Nähe man unbedingt sein möchte, Hochstimmung usw.
Ein bisschen Unsicherheit gehört aber auch dazu und an den Signalen herumdeuten, die man selbst gesendet, aber eben vor allem empfangen hat.
Der Wunsch nach Nähe, Sex bzw. Zärtlichkeiten kann das aber auch machen.
Daher kommt ja auch das sprichwörtliche "übereinander herfallen".


Zitat:
Ich gebe zu dass ich jemand bin der sehr ungern die Kontrolle aus der Hand gibt, sich nicht fallen lassen kann.
Das ist wahrscheinlich das Problem, lieber Hube.
Normalerweise übernehmen halt die Instinkte. Nicht immer trifft man dabei die klügsten Entscheidungen, aber oft genug führen sie halt dann zu Zweisamkeit.
Weswegen es dann auch egal ist, ob man sich komisch benommen hat,
Ich denke jede(r) hier hat schon mal "dumme" Dinge getan, weil er verliebt gewesen ist. Die Natur hat es so eingerichtet, damit wir uns paaren, letztlich fortpflanzen können.
Dein Zögern bzw. Deine Angst lässt Dich dann wahrscheinlich "unnatürlich" wirken. Der normale Lauf der Dinge ist gestört, die Frau merkt das wohl, während Du völlig blockiert bist.

Witzigerweise habe ich auch ein Kontrollproblem.
Bei mir drückt sich das nur anders aus, ich neige eher zu Manipulation, wozu ich auch körperliche Reize einsetze.
Zumindest wurde mir das so gesagt. Wir sind gerade dabei, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, was schwierig ist.
Du musst wahrscheinlich eher lernen, den Dingen ihren natürlichen Lauf zu lassen. Aber das sagt sich natürlich so einfach.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2019, 06:58   #18787
Anique
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.259
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Mein letzter Stand ist, dass du eine Persönlichkeitsstörung haben sollst. Ich denke nicht, dass man das mit mangelnder Selbstliebe in einen Topf werfen kann.
Noch ist es nicht richtig raus, aber Du hast natürlich recht.
Da habe ich nicht gut überlegt.
Wobei ich von Hube wahrscheinlich gar nicht so sehr weit weg bin, weil ich mich selbst auch nicht richtig einschätzen kann, zumindest auf der Gefühlsebene. Da spielen noch andere Dinge rein, wie mangelne Impulskontrolle usw.
Ich bin mir nur meiner Wirkung sehr bewusst und kann das dann auf diese Weise überspielen.


Zitat:
Natürlich ist es leichter, eine Beziehung mit einem Menschen zu führen, der mit sich im Reinen ist. Aber gerade unter Frauen ist Selbstablehnung doch so selten nicht (zumindest bis zu einem bestimmten Alter) und trotzdem können diese Frauen liebevolle Beziehungen führen.
Mangelnde Selbstliebe bedeutet ja nicht, dass man rund um die Uhr am Rockzipfel des Partners hängt und um Bestätigung winselt.
Hier würde ich aber eher sagen, man hat dann so viel mit sich selbst zu tun, dass da mitunter gar kein Platz für andere Menschen ist.
Pure Egozentrik, auf welche Art und Weise auch immer. Das kann sowohl eine Leere sein, als auch eine übersteigerte Sexualität, bis hin zu Unsicherheit, Aggressionen etc. Von Hube also durchaus nicht so weit weg.

Zitat:
Ich persönlich habe wirklich genug zu tun und Hobbys, die mir Spaß machen. Deshalb nerve ich auch nicht rum, wenn ich mich mal wieder selbst nicht mag (zum Glück wird es immer besser, aber es kommt schon noch ab und an mal vor). Und wenn ich mich selbst mal nicht mag, dann findet das auf eine sehr selbstzerstörerische Art und Weise statt. Trotzdem kann ich lieben und geliebt werde ich auch.
Da ist aber sicherlich schon noch ein Unterschied, ob man Tage hat, wo man sich selbst nicht mag, oder ob man ein Problem hat, welches man als solches nicht unbedingt erkennt.
Ich kann schlecht einschätzen wie es bei normalen Menschen ist, aber ich glaube ja immer, die können sich recht gut selbst analysieren.
Während man bei solchen...Defiziten, erstmal ein Problembewusstsein schaffen muss.
Man merkt ja durchaus das etwas nicht stimmt, man von "Normal Null" abweicht und all das.
Was aber noch lange nicht heißt das man die inneren Abläufe richtig einschätzen, oder die Problematik angehen kann. Hube hört ja auch alle diese Dinge, die wir sagen, oder die Therapeuten, die Bekannten... Dennoch weiß er nicht wie er dem begegnen, oder es abstellen kann.
In mir brodeln auch Dinge, mitunter wochenlang, denen meine Partnerin keinerlei Bedeutung beimisst.
Irgendwann platzt es dann aus mir heraus und sie weiß nicht mal worum es geht. Anfangs dachte ich dann immer noch, sie macht das wieder mit Absicht.
Dabei weiß sie überhaupt nicht warum ich streiten will und so wie es mir gesagt wurde, sind meine Gründe in dem Moment auch ganz andere.
Das ist für beide Parteien sehr schwierig und für eine Beziehung belastend.

Und so ist es wohl auch bei Hube. Auf uns wirken seine Anbandlungsversuche schräg, unbeholfen etc.
Er selbst wird sich wahrscheinlich denken, dass er doch genau das tut was ihm geraten wurde. Das muss sehr irritierend sein, ich kenne es von mir selbst.

Geändert von Anique (26.04.2019 um 07:02 Uhr)
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2019, 08:22   #18788
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 13.772
Zitat:
Zitat von Hube30 Beitrag anzeigen
Doch eben sehr wohl! Kann das irgendwer hier nachvollziehen, dass mir das peinlich war, als die Frauen wollten und ich nicht konnte? Bevor hier wieder irgendwelche Ratschläge mit Potenzmitteln kommen:
der Facharzt meinte dass gegen solche Mittel auf Pflanzenbasis ärztlicherseits nichts einzuwenden sind. Allerdings gab er zu Bedenken, dass das keine "Wundermittel" sind und nur unterstützend wirken. Sie können eine Erektion aber nicht auslösen.
Du hast doch auch schon mal Potenzmittel genommen, damit hast du sogar eine Erektion bekommen, aber geklappt hat es mit der Frau dann trotzdem nicht. Soll ich das entsprechende Zitat von dir raussuchen?
Lass doch den ganzen Sexkram, du hattest nie in deinem Leben Interesse daran, konzentrier´ dich doch auf deine Hobbys und deine Arbeit und mach´ dir ohne Partnerin ein schönes Leben.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2019, 08:33   #18789
Anique
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.259
Ich gehe da eher mit Silv und kann den Wunsch nach einer Partnerschaft schon verstehen.
Aber um den Gedanken mal abzuwandeln.
Was lieber Hube spricht eigentlich dagegen, erstmal eine Frau bzw. Frauen kennenzulernen, ohne den unbedingten Hintergedanken, eine Partnerschaft anzufangen?
So läuft es doch normalerweise. Man trifft sich, unternimmt mal etwas und schaut einfach was passiert.
Vielleicht würde sich dann auch eine Freundschaft entwickeln, die einem unter die Arme greifen kann.
Oder Dich anderen Frauen vorstellen kann. In einem Bekanntenkreis mit einer lockeren Atmosphäre geht so etwas wesentlich unverkrampfter vonstatten.
Weil es vorgeblich eben nicht um Anbahnung einer Liebesbeziehung geht und man beobachten kann, wie der/die andere sich verhält, mit Menschen umgeht, oder ob es passt.
Vor allem ist dann auch kein Druck vorhanden, der ja scheinbar vieles zerstört.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2019, 08:47   #18790
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 10.269
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Und wer sich selbst liebt, muss noch lange nicht andere lieben können.
Logik, erstes Semester. Glückwunsch!
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2019, 08:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey monochrom, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:08 Uhr.