Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.05.2020, 12:44   #22461
shiila
Special Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: Munich
Beiträge: 3.781
Anna-Lia

Lass es dir gut gehen, und einen schöne Zeit.

shiila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2020, 12:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo shiila,
Alt 30.05.2020, 14:49   #22462
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.893
same to you my dear
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2020, 17:08   #22463
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.446
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Ich finde schon, dass durch diese Sucht nach "Schönheit", von der ja sowohl Männer als auch Frauen betroffen sind, die Partnersuche massiv erschwert wird.
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
vorallem kann man so ganz leicht tolle Menschen verpassen.
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Da ist etwas Wahres dran. So viele Menschen laufen einem über den Weg. Auch solche, die vom Alter her nicht einmal als Kumpel in Frage kommen.

Lange Jahre ist es her, dass mir mal so einer über den Weg lief. Ein Rentner, der am Stock ging, zeitweise den Kopf hängen ließ, eine ziemlich traurige Erscheinung, die Mitleid erregt. Irgendwann kamen wir ins Gespräch, entweder an der Bushaltestelle oder im Bus, ich weiß es nicht mehr. Wahrscheinlich haben wir ein paar Worte über das Wetter gewechselt.

Wir sind natürlich noch öfter im selben Bus gelandet. Mehrmals verabschiedete er sich nach kurzer Fahrt von mir, um einzukaufen. Er war also offenbar alleinstehend, vielleicht sogar einsam, aber das war nie Gesprächsthema.

Jahre später fiel ihm tatsächlich die Decke auf den Kopf, und als ich ihn durchs offene Fenster grüßte, bat er mich um einen Spontanbesuch, weil er unbedingt jemanden zum Reden brauchte. Er ahnte nicht, dass es mir mittlerweile genau so ging und er damit bei mir offene Türen einrannte. Also kam ich zu ihm hoch, und wir unterhielten uns. Die Unterhaltung stockte ein paarmal; seine Sitzecke war auch ziemlich beengt, und im Grunde passten wir überhaupt nicht zusammen. Ein bisschen widerwillig ließ ich mich darauf ein, ihn etwa alle zwei Tage zu besuchen. Bald kam ich täglich, weil die Besuche inzwischen auch mir gut taten. Wir gingen zusammen spazieren, machten Ausflüge, kochten zusammen, teilten irgendwann unser ganzes Leben. Er war für mich ein väterlicher Freund geworden..

Manchmal blieb ich abends bei ihm, bis er eingeschlafen war. Eines Abends ging er zu Bett, schien einzuschlafen und rief mich über eine Stunde später noch einmal an sein Bett, um sich zu verabschieden, wie er es nannte. Er läge wohl im Sterben, und wenn der Tod jetzt käme, sei es eben an der Zeit, und ich solle keinen Arzt rufen. Ich brach in Tränen aus und wusste nicht, was ich tun sollte. Kurz darauf sagte er mir, dass es ihm besser ginge. Ich war heilfroh darüber und wusste nun, dass ich ihn liebe.

Irgendwann fühlte es sich für uns beide wie die Liebe zwischen Mann und Frau an und nicht mehr wie eine Vater-Tochter-Beziehung. Er hatte ein Leben lang vergeblich auf die Liebe seines Lebens gewartet, und ich hatte die Hoffnung ebenfalls aufgegeben. Und nun, mit Ende 60 und Ende 40, fanden wir sie in der jeweils anderen Person.

Das erste Verliebtsein kam nicht plötzlich, sondern stellte sich allmählich ein und nahm im Laufe unserer Beziehung sogar noch zu. Wir gingen durch Dick und Dünn.

Leider ist er letztes Jahr gestorben. Ich bin immer noch nicht darüber hinweg.
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Hube, Deine Erkenntnis aus poors bewegender Geschichte sollte vor allem sein, dass ein Mensch vielleicht nicht unendlich viel Zeit hat.
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Naja mit 50 hat man schon noch mehr als ein bisschen Lebenszeit übrig. Finde ich.
Aber wenn er durch sein Nicht-Vorankommen die Richtige verpasst und diese nur noch wenig Lebenszeit vor sich hat? War ja bei mir leider ähnlich. Mein Freund ist keine sieben Jahre nach der ersten Begegnung gestorben. Und mehr als die Hälfe dieser Zeit haben wir als Nachbarn aneinander vorbei gelebt und nichts miteinander anzufangen gewusst.
poor but loud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2020, 17:15   #22464
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.977
Und eben deshalb sollte man sein Leben im 'Jetzt' genießen anstatt immer nur im 'Gestern' oder 'Morgen' festzuhängen


Ich hab dies Jahr erst wieder zwei Bekannte verloren, die plötzlich kurz vorm 40. respektive 45. Geburtstag abgetreten sind.

KEINER weiß wie lange er lebt. Was Morgen ist ist schietegal, was heute ist zählt
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2020, 23:18   #22465
Yella
Pluviophile
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 3.234
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Aber wenn er durch sein Nicht-Vorankommen die Richtige verpasst und diese nur noch wenig Lebenszeit vor sich hat? War ja bei mir leider ähnlich. Mein Freund ist keine sieben Jahre nach der ersten Begegnung gestorben. Und mehr als die Hälfe dieser Zeit haben wir als Nachbarn aneinander vorbei gelebt und nichts miteinander anzufangen gewusst.
Ihr habt genau dann zusammengefunden, als es passte. Nicht früher, denn da hättet ihr nichts miteinander anzufangen gewusst.
Alles kommt im Leben so wie es kommen soll, damit wir etwas daraus lernen.
Es gibt keine Abkürzung, egal wie sehr wir uns auch bemühen und es uns wünschen.
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2020, 19:01   #22466
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.446
Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Ihr habt genau dann zusammengefunden, als es passte. Nicht früher, denn da hättet ihr nichts miteinander anzufangen gewusst.
Das ist wohl leider so.
poor but loud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2020, 19:12   #22467
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.893
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Das ist wohl leider so.


Life's a bitch sometimes. Trotzdem: Bei Weitem nicht jeder Mensch hat sieben Jahre mit jemandem, mit dem es wirklich passt.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2020, 20:19   #22468
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.446
Es waren nicht 7 Jahre, sondern weniger als die Hälfte davon. Aber vielen Dank für Dein Mitgefühl!
poor but loud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2020, 18:15   #22469
Hube30
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: Bayern
Beiträge: 10.114
Zitat:
Zitat von shiila Beitrag anzeigen
Also alles beim Alten hier?
Hallo Shilla,
nein, es ist nichts bei Alten!

Ich habe es aufgegeben aktiv zu suchen. Es ist irgendwie aussichtslos - leider.
Wenn vor Jahren viel Wert auf Aussehen gelegt wurde, wird jetzt überwiegend Wert auf Erfahrung und Souveränität gelegt. Souveränität in einer Form die mir - wie soll ich das ausdrücken - zu weit geht.
Die Frauen die ich zuletzt auch im AS-Forum kontaktierte, haben so ziemlich alle sehr sehr schlechte Erfahrungen mit Männer durch. In ihrem Leben waren sie zumeist 15 Jahre und länger verheiratet und - mein Gott das ist eben das Leben - nicht nur schöne Erfahrungen mitgemacht. Ich ja auch nicht.
Da dachte ich es findet sich vielleicht eine gemeinsame Ebene.

Was ich nicht bedacht habe ist, die Frauen haben die schlechten Erfahrungen w ä h r e n d der Beziehungen gemacht, ich bei der Beziehungssuche. Das ist leider ein himmelweiter Unterschied wie ich feststellen musste.

Ich glaube auch Du warst es, die mir damals zu einem anderen Outfit und Styling riet. Ja, ich habe das durchgesetzt und ja, es kam gut an.
Der Haken an dem Ganzen, nicht nur mein äußeres - auch mein inneres (gemeint sind viele Einstellungen und Ansichten) bedürfen einer Veränderung. Und da habe ich leider so meine Probleme.

Am besten ist mir eine Sache in Erinnerung als ich bei einer Dame zu Hause eingeladen war. Sie hatte einen 22-jährigen Sohn. Der erzählte ganz munter so nebenbei, dass er gerade das 6. Mädel abschleppt und auch wieder scheiterte. Er hatte richtigen Liebeskummer.
Das Problem nicht die/den richtige(n) zu finden, hat sich also altersmäßig verlagert. Es haben schon junge Leute ihre Probleme. Und ich möchte hier gar nicht ins Detail gehen, was der junge Mann mir alles erzählte....

Ich hörte solche Dinge übrigens auch häufig von meinen jungen Coachees. Unternehmensgründer sind heute überwiegend im Schnitt 28 Jahre alt, da waren tatsächlich einige dabei, die bereits wieder geschieden sind und - leider auch oft bereits Kinder vorhanden sind, für die Unterhalt bezahlt werden muss. Das macht oftmals große Probleme bei der Finanzplanung für das Unternehmen, da ein hoher Anteil für den Privatbereich notwendig ist.

Wenn ich da an meine Zeit zurück denke, mit 28, da hatte ich zwar auch bereits 1 Jahr meine erste Firma, allerdings lagen meine privaten Interessen ganz anders und ich war viel zu sehr auf mein Business fixiert.
Heute ist bei zwei Drittel bereits die private Lebensplanung abgeschlossen, ich dachte da noch gar nicht daran.
Die Zeiten haben sich sehr verändert.

Ich kritisiere hier nicht den Wandel, sondern möchte nur gerade einen Vergleich zu mir damals anstellen. Natürlich könnte es durchaus sein, dass ich heute auch anders agieren würde.

Alles in allem zeigt sich leider auch, dass auch das finden einer "richtigen Freundschaft" - nicht Beziehung die ich mittlerweile nicht mehr ins Auge fasse - sehr schwer geworden ist.
Von der allgemeinen Überreizung gerade jetzt in Corona-Zeiten gar nicht zu reden!

Nachdem ich meinen gesamten Business-Bereich umstellen (Zoom-Meetings- Video-Konferenzen) und schwer einschränken musste (ich wurde als nicht systemrelevant eingestuft) und auch mein Hobby das Brauchtum betroffen ist (erst ab kommenden Montag dürfen wieder Veranstaltungen bis 50 bzw. 100 Leute stattfinden - ein Witz!), hatte ich situationsbedingt viel Zeit und natürlich den Antrieb wieder die Suche nach einer echten Freundschaft zu verstärken. Einen Erfolg konnte ich leider noch nicht verbuchen.
Hube30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2020, 18:17   #22470
Hube30
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: Bayern
Beiträge: 10.114
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Aber wenn er durch sein Nicht-Vorankommen die Richtige verpasst und diese nur noch wenig Lebenszeit vor sich hat? War ja bei mir leider ähnlich. Mein Freund ist keine sieben Jahre nach der ersten Begegnung gestorben. Und mehr als die Hälfe dieser Zeit haben wir als Nachbarn aneinander vorbei gelebt und nichts miteinander anzufangen gewusst.
"Wenn, wäre, könnte"!
Es tut mir leid dass es Dir so unschön ergangen ist, tut mir wirklich leid.
Aber ob das alleine ein Grund ist über vieles hinwegzublicken?!
Verstehe mich nicht falsch, mir ist klar was Du mir sagen möchtest - die Zeit läuft und nicht dass ich es später bereue. Ich habe schon verstanden.
Hube30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2020, 18:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Hube30,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:48 Uhr.