Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.03.2018, 17:45   #41
Gesper
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 876
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Du bist gerade mal 30 Jahre alt und hast schon insgesamt 9 Jahre Beziehungen gehabt. Das ist doch super gelaufen. Davon träumen hier die Meisten im Forum.
Sorry, aber das ist - und das sage ich jedem Single hier - echter Bullshit.

Das waren zwar, gebe ich zu, anfangs schöne Gefühle, ABER direkt gefolgt von dem Schlimmsten, was man im Leben überhaupt fühlen kann. Von Menschen derart angelogen und hintergangen zu werden, für die man in die Kugel gesprungen wäre. Ich habe die abgrundtief hässlichen Fratzen von hübschen, liebevollen Menschen gesehen. Ich war zweimal kurz vor dem Suizid wegen dem Rotz.

Das ist DEFINITIV keine erstrebenswerte Leistung, also vermittel kein falsches Bild von diesen 9 beschissenen Jahren. Rückblickend wäre ich lieber alleine gewesen. Ich bereue alles - jede Minute, die ich an jemanden verschwendet habe, der mir so etwas angetan hat.

Aber genug von mir, mich interessiert, was der TE dazu sagt.
Gesper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 17:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Gesper,
Alt 19.03.2018, 17:52   #42
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.628
Zitat:
Zitat von Gesper Beitrag anzeigen
Sorry, aber das ist - und das sage ich jedem Single hier - echter Bullshit.

Das waren zwar, gebe ich zu, anfangs schöne Gefühle, ABER direkt gefolgt von dem Schlimmsten, was man im Leben überhaupt fühlen kann. Von Menschen derart angelogen und hintergangen zu werden, für die man in die Kugel gesprungen wäre. Ich habe die abgrundtief hässlichen Fratzen von hübschen, liebevollen Menschen gesehen. Ich war zweimal kurz vor dem Suizid wegen dem Rotz.

Das ist DEFINITIV keine erstrebenswerte Leistung, also vermittel kein falsches Bild von diesen 9 beschissenen Jahren. Rückblickend wäre ich lieber alleine gewesen. Ich bereue alles - jede Minute, die ich an jemanden verschwendet habe, der mir so etwas angetan hat.

Aber genug von mir, mich interessiert, was der TE dazu sagt.

Sorry, du bist aber selbst schuld dran, wenn du dann so lange in schlechten Beziehungen geblieben bist. Dazu gehören immer zwei. Die Freundin, die es mit dir macht, und du, der es viel zu lange mitmacht.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 17:53   #43
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.628
Zitat:
Zitat von Gesper Beitrag anzeigen
Ich bereue alles - jede Minute, die ich an jemanden verschwendet habe, der mir so etwas angetan hat.
Frag´ dich lieber, warum du immer wieder an solche Frauen geraten bist. Und warum du es so lange mitgemacht hast.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 17:58   #44
Gesper
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 876
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Frag´ dich lieber, warum du immer wieder an solche Frauen geraten bist. Und warum du es so lange mitgemacht hast.
Den Grund kenne ich und kann ihn genau beschreiben und ja, es liegt mit an mir. Aber nein, ich konnte nicht wirklich etwas dazu.

Das Problem ist in diesem Thread ja nicht der Grund für eine schlechte Beziehung, sondern warum man sich nicht mehr verlieben kann.
edit: Ich habe mich mit einem anderen Weg abgefunden, aber das muss beim TE ja nicht sein.

Mich würde interessieren, was der TE dazu sagt, ob er vielleicht ähnliche Erfahrungen teilen kann, weil dann könnte ich ihm vielleicht tatsächlich helfen, sich wieder zu verlieben, sonst hätte ich hier keinen Beitrag runtergeklatscht. Ich komme mit mir selbst zurecht und bin zufrieden.

Geändert von Gesper (19.03.2018 um 18:05 Uhr)
Gesper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 19:14   #45
winterdream
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2013
Beiträge: 23
Eine sehr interessante Diskussion, die sich hier entwickelt hat! Bedenk bitte, dass ich erst 21 bin und nur eine einzige, viermonatige Beziehung im Alter von 16 hatte (wobei meine Freundin zwei Jahre älter war), da kam dann für mich auch einiges zusammen, erster Kuss, erster Sex usw. Sie hat mich auch ziemlich geprägt, sogar etwa was Schönheitsideal angeht (dass ich brünett mag und jemand Intelligentes, Interessantes an meiner Seite möchte etwa).

Ich hatte danach mehrere Jahre Liebeskummer und tat mir sehr schwer damit, da drüber hinwegzukommen. Das war teilweise echt grauenhaft und ich verstehe auch, was du damit meinst, dass es sich mit um das Schlimmste handle, was man im Leben fühlen kann.

Auch wenn ich das vor ein paar Jahren natürlich anders sah: Sie war zwar teilweise wirklich grob zu mir und oft auch inkonsistent, alles in Allem könnte ich ihr aber nicht absprechen, dass sie sich mir gegenüber großteils aufrichtig verhalten hat. Es ist tatsächlich meine Schuld, dass wir keinen Kontakt gehalten haben, was natürlich viel schwerer zu akzeptieren ist, als den schwarzen Peter ihr zuzuschieben.

Ich bin also ebenfalls der Meinung, dass Liebe zu den wohl schlimmsten Emotionen führen kann, die man empfinden kann, sehe die eine Person die ich geliebt habe aber schon als im Kern guten Menschen, auch wenn sie sich mir gegenüber teils echt scheiße verhalten hat. Und ich habe keine Lust, Beziehungen mit Frauen anzufangen, die mit ihr nicht mithalten könnten.

Es ist einfach so schade, dass wir nicht befreundet bleiben konnten, ich würde trotzdem so, so gern irgendwie weiterhin mit ihr Kontakt halten, selbst wenn wir nur Smalltalk machen würden wäre das eine absolute Bereicherung für mein Leben Ich hab auch schon so ziemlich alles versucht, es ist aussichtslos

Ich weiß nicht, inwieweit das Alles für meine aktuelle Lage relevant ist, ich hab mich ja auch in den letzten Jahren noch oft genug verliebt, ich glaube nicht, dass es damit zusammenhängt, da dies ja obwohl sie mir noch immer wichtig wäre zu lange vor dieser aktuellen Problematik war.
winterdream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 07:36   #46
HW124
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.049
Gesper, du bist kein Zyniker, sondern ein hoffnungsloser Egozentriker.
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 10:20   #47
Gesper
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 876
Zitat:
Zitat von winterdream Beitrag anzeigen
Es ist einfach so schade, dass wir nicht befreundet bleiben konnten, ich würde trotzdem so, so gern irgendwie weiterhin mit ihr Kontakt halten, selbst wenn wir nur Smalltalk machen würden wäre das eine absolute Bereicherung für mein Leben Ich hab auch schon so ziemlich alles versucht, es ist aussichtslos

Ich weiß nicht, inwieweit das Alles für meine aktuelle Lage relevant ist, ich hab mich ja auch in den letzten Jahren noch oft genug verliebt, ich glaube nicht, dass es damit zusammenhängt, da dies ja obwohl sie mir noch immer wichtig wäre zu lange vor dieser aktuellen Problematik war.
Äußerst interessant.

Gib doch bitte noch ein bisschen mehr über dich frei.
Warum hat es nur 4 Monate gehalten? Wer hat Schluss gemacht? Hat sie dich betrogen oder angelogen oder kurz und knapp: verletzt? Gibst du dir wirklich die Schuld dafür? Wie oft warst du danach verliebt? Was erhoffst/erwartest du von Liebe selbst?

Und das Wichtigste:
Was erwartest du genau von einer Frau? Bzw. wann würde sie dich so richtig umhauen und mit was?

Liebe, die du jemandem geben kannst, ist keine Selbstverständlichkeit - eher stark abhängig von deinem persönlichen Zustand, deiner Einstellung gegenüber gewissen Dingen, deinen Erfahrungen und deine Art und Weise mit Enttäuschungen umzugehen. Glaube mir, ich weiß das ganz genau und ich weiß auch, wie es ist, wenn man abkühlt.

Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Gesper, du bist kein Zyniker, sondern ein hoffnungsloser Egozentriker.
Egozentriker, Zyniker, Narzist mit Gotteskomplex, seelische Ruine mit postraumatischer Verbitterungsstörung und Depressionen als Begleiterscheinung. Na und? Ich bin das Produkt meiner Umwelt, nichts weiter.

Ich war jetzt schon lange nicht mehr da, aber ich glaube, deine Einstellung und Meinung habe ich trotzdem immer sehr geschätzt, auch wenn sie sehr kontrovers zu der Meinung anderer stand.

Ich war mal ein Naivling, der blind ins Messer gerannt ist. Ich habe meinen Weg gefunden, um mit den Enttäuschungen klar zu kommen, die Scheiße zu kompensieren und du deinen. An den oben beschriebenen Eigenschaften muss nichts Schlechtes sein, solange ich versuche anderen zu helfen. Nur weil ich meine Meinung/Einstellung für absolut halte, bin ich noch lange kein Egoist oder *********.

Geändert von Gesper (20.03.2018 um 10:25 Uhr)
Gesper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 10:38   #48
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.628
Zitat:
Zitat von winterdream Beitrag anzeigen
Ich hatte danach mehrere Jahre Liebeskummer und tat mir sehr schwer damit, da drüber hinwegzukommen. Das war teilweise echt grauenhaft und ich verstehe auch, was du damit meinst, dass es sich mit um das Schlimmste handle, was man im Leben fühlen kann.
Es gibt weitaus schlimmere Dinge als Liebeskummer.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 10:48   #49
Gesper
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 876
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Es gibt weitaus schlimmere Dinge als Liebeskummer.
Und mir wird Egozentrik vorgeworfen.

Es kommt auf deine persönliche Prioritätensetzung an.
Für mich ist beispielsweise der Tod meines Vaters um ein vielfaches weniger schlimm gewesen, wie die Enttäuschung durch eine Person, die mir sehr viel bedeutet hat. Dass diese Person mich betrogen hat, während ich am Sterbebett stand.

Alle diese Personen hab ich quasi für immer verloren, aber wem kann ich für eine tödliche Krankheit böse sein? Für das blanke Ausnutzen von Gutmütigkeit, Lügen, Betrug, falsches Spiel, psychische Manipulation, vampirartiges, systematisches Aussaugen und Ausnutzen... da kann sehr wohl jemand etwas dazu und das belastet mich (Achtung, meine subjektive Meinung) weitaus mehr.

Es gibt Menschen, die haben mehr Bezug zu einem Tier und verfallen dadurch eher in eine Depression oder Emotionslosigkeit.
Nur weil die breite Masse andere Dinge als "schlimmer" ansieht, heißt das nicht, dass es für ausnahmslos alle gelten muss.

Geändert von Gesper (20.03.2018 um 11:10 Uhr)
Gesper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 11:24   #50
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.628
Ich denke, wenn man einen geliebten Menschen an Krebs dahinsiechen sieht und ihn bis zum Tode begleitet, weiß man, dass Liebeskummer nicht so schlimm ist. Aber es gibt natürlich Menschen, die sich in Liebeskummer auch so richtig reinsteigern.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 11:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Curly2013,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:55 Uhr.