Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 06.04.2018, 13:27   #101
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.470
Zitat:
Zitat von Bernsteinauge Beitrag anzeigen
Schon als ich in der Schule war, in der 7. Klasse, war ich viel schneller erwachsen geworden als meine Mitschüler. Die Folge war, dass ich nichts mit ihnen anfangen konnte und sie nicht mit mir. Da habe ich beschlossen, dass es sich auch ohne Freund ganz gut lebt. Ich war an keine Treffen gebunden, musste keine Pflichttelefonate abhalten usw...
Okay, wenn niemand in deiner Naehe ist, mit dem du dich befreunden wolltest, ist es verstaendlich.
*Pflicht*telefonate macht man ja auch nur, wenn man es nicht gerne und aus freiem Willen, sondern aus einem seltsamen Pflichtgefuehl heraus tut.
In einer Freundschaft kommt das aber nach meinem Verstaendnis gar nicht vor. Da haelt man freiwillig den Kontakt.
Ich vermute, du hast dich in deiner Welt so eingerichtet, damals, weil niemand da war, der gepasst haette, richtig?


Zitat:
Dann war ich 2x in meinem Leben leider in eine Mobbing-Situation gekommen. Das war für mich eine sehr schlimme Zeit. Die Folge war, dass ich mich isoliert hatte. Allerdings ist das schon sehr lange her, die Erlebnisse von damals jucken mich heute nicht mehr. Sie haben mich nur etwas geprägt.
Das ist scheisse und praegt selbstverstaendlich. Hoffentlich hast du es wirklich verarbeitet.


Zitat:
Freunde wären für mich Neuland, ein Abenteuer.
Wage es doch mal. Du hast nichts zu verlieren, sondern nur zu gewinnen.
Man trifft nie NUR auf Idioten. Und manchmal muss man zweimal hinschauen und entdeckt erstaunliches in anderen Menschen.


Zitat:
Ich weiß nicht, was Freundschaft bedeutet.
Ich weiß auch nicht, wo sie anfängt oder aufhört. Deswegen fällt es mir schwer zu sagen, warum ich mir eine Freundschaft vorstellen könnte.
Wie sonderbar.
Ich finde das ganz leicht.
Freundschaft ist, wenn man gerne Zeit miteinander verbringt, Interessen teilt, sich gegenseitig unterstuetzt.
Sie endet dort, wo man ausgenutzt wird und schlecht behandelt wird.
Freunde sind fuer mich Menschen, die fuer mich wertvoll sind. Ihr Wert ist ihre Persoenlichkeit. Nicht ihr Status, oder ihre Nuetzlichkeit.
Ich muss ehrlich und offen mit Freunden reden koennen und sie mit mir.
Sie duerfen und sollen mich kritisieren, wenn ich etwas falsch mache oder auf dem Holzweg bin. Ich will nicht, dass mir jemand irgendetwas erzaehlt, um mir gute Laune zu machen, wenn es nicht so gemeint ist. Das gilt ebenso umgekehrt.


Zitat:
Was ich sagen will: Wenn sich mal eine Freundschaft oder zumindest eine nette Bekanntschaft ergeben sollte und ich für mich erkenne, dass mir das gut tut, dann ist es mir gleich, ob ich dadurch leichter an eine Partnerin komme oder nicht.
Ich glaube, du muesstest erst mal mit einer netten Bekanntschaft anfangen. Freundschaften entwickeln sich ja erst. Manchmal dauert das ein bisschen, manchmal hat man sofort einen Draht zueinander.


Zitat:
Nun bin ich ja aber auch nicht total isoliert. Ich gehe ab und an mal auf ein Feierabendbier in meine Stammbar, dort kennt man mich schon. Da ist dann auch mal hin und wieder Zeit für eine kurze Plauderei mit dem Standortleiter. Man kann da zwar nicht von wirklicher Bekanntschaft oder gar Freundschaft reden, aber immerhin kommt es zu einem Kontakt.
Du scheinst kein Problem damit zu haben, mit Leuten in Kontakt zu kommen. Das ist positiv und du solltest diese Eigenschaft ausbauen.
Gehe mal den naechsten Schritt.


Zitat:
Wenn ich so Recht überlege, könnte ich mir dieses "Projekt" ganz gut über die Tanzschiene vorstellen. Der Leiter von dem Laden kennt mich auch schon, weil ich bereits 2x dort war.
Zum Beispiel dort.


Zitat:
Ich hatte auch keine Freiheiten mehr. Ich konnte nicht mal mehr in Ruhe einen Burger essen, ohne dass mein Handy klingelte. Dazu kamen immer öfters vorkommende Kontroll-Nachrichten, wo ich gerade bin, was ich gerade mache usw.
Das ist ja grausam.
Und auch keine Liebe, sondern Kontrollsucht. Sei froh, dass du da weg bist, das haelt man auf Dauer nicht aus, weil man keinen Raum hat, sich selbst weiter zu entwickeln.


Zitat:
Dass ich mich ohne Freundin nicht vollständig fühle, stimmt schon irgendwie. Glücklicherweise weiß ich das und ich habe begriffen, dass das so halt nicht funktioniert. Zufriedenheit, Lebensfreude, Leichtigkeit... Das sind Dinge, die ich anstrebe, aber sie sollen nicht mit eine Frau gekoppelt sein.
Die Sehnsucht ist legitim, aber mache dein Wohlbefinden nicht davon abhaengig.
Wenn du keine Frau hast - und es soll ja sicher nicht nur irgendeine sein - dann ist das so und du solltest deine Lebenszeit dennoch positiv fuellen.
Man kann zwar aktiv sein und Gelegenheiten schaffen, aber im Ende ist es immer auch mit Glueck verbunden, jemanden zu treffen, den man anziehend findet, und dass es dann auch noch erwidert wird.
Willst du so lange dein Leben anhalten?
Nein, willst du nicht.


Zitat:
Was ich will, ist eine Frau, die genügend Grips im Kopf hat, um zu wissen, dass sowas jedem passieren kann. Ich pflege einen sehr offensiven Umgang damit. Ich hausiere nicht mit dieser Geschichte, aber ich verstecke sie auch nicht. Wozu auch?
Also, das ist ja ein Mindestanspruch, der auch leicht zu erfuellen sein sollte.
Wer darauf komisch reagiert passt dann grundsaetzlich nicht zu dir, und waere auch kein Verlust.


Zitat:
Was die Userin Lily betrifft, habe ich nun das einzig vernünftige gemacht: Ich habe sie auf die Sperrliste verfrachtet, wo sie hingehört.
Siehst du, job done, problem solved.
Konzentriere dich auf wichtigere Dinge.


Zitat:
Ja, das Problem liegt in mir.
Das ist jetzt aber in bisschen zu allgemein. Ich glaube, eigentlich bist du einsam und deshalb so empfindlich. Dir fehlt jemand, mit dem du dich wirklich austauschen kannst.
Luthor ist offline  
Alt 06.04.2018, 13:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Luthor, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 06.04.2018, 13:33   #102
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 3.527
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Wenn du lieber ganz alleine, also ohne Freunde sein moechtest und nach eigener Aussage so auch zufrieden bist, bedeutet das, dass eine Frau allein fuer dein soziales Wohlbefinden verantwortlich waere.
Hallo Lex. Was ist mit Job, Familie und Hobbies? Meine Mädels waren eigentlich froh, den verbleibenden Teil meiner Zeit mit mir zu haben, und mein Wohlbefinden hing nicht gänzlich von ihnen ab. Glaub' ich jedenfalls (beides) .

Egal, nachdem ich nun ein Konto bei FB habe, hab' ich plötzlich ganz viele Freunde .
Dexter Morgan ist offline  
Alt 06.04.2018, 13:35   #103
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.470
Zitat:
Zitat von Bernsteinauge Beitrag anzeigen
Eine weitere Sache hätte ich... Weil es noch nicht erwähnt wurde, mache daraus einen extra Beitrag.

Ich habe weder Facebook noch WhatsApp. Dafür konnte ich mich nie begeistern. Und in Anbetracht der aktuellen Ereignisse bin ich noch viel weniger daran interessiert.

Was Onlinedating anbelangt, ist der Tenor hier ja ganz eindeutig: Weg damit.

Aber was haltet ihr davon, wenn jemand weder Facebook noch WhatsApp hat? Würde das bei euch komisch ankommen, wenn ihr jemanden kennenlernt, der/die das von sich erzählt? Ich wurde deswegen schon mal negativ beurteilt, ohne in Betracht zu ziehen, dass ich das nicht will.

Was denkt ihr darüber?
Facebook nutze ich auch nicht.
Vor einigen Jahren habe ich dort mal einen Account gemacht, um mir das anzuschauen und meine eigene Meinung zu bilden.
Aber nicht mit richtigem Namen oder irgendwelchen Infos ueber mich.
Ich habe auch keinen Bock mein Mittagessen zu fotografieren oder Bilder von meiner neuen Kloobrille. Oder das von anderen zu lesen.
Oder sogar "news" darueber zu beziehen. Allein der Gedanke, dass nicht ich selbst meine Quellen aussuchen soll, ist so absurd. Noch absurder, dass Wahlen und Brexshit dadurch entschieden worden sein sollen .... absurd³.


Scheint so, als wuerden einige FB als Massstab anlegen. Davon habe ich schon mal hier gelesen. Ich finde es aber albern und haette schon die Schnauze voll, wenn jemand darauf bestuende.
Kindergarten, irgendwie.
Aber ich bin vermutlich total old-school.
Luthor ist offline  
Alt 06.04.2018, 13:37   #104
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.470
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Hallo Lex.
Hallo Dex!

Zitat:
Was ist mit Job, Familie und Hobbies? Meine Mädels waren eigentlich froh, den verbleibenden Teil meiner Zeit mit mir zu haben, und mein Wohlbefinden hing nicht gänzlich von ihnen ab. Glaub' ich jedenfalls (beides) .
Ja, was ist damit?
Dein Hobby hat dir ja nicht viele Freunde gemacht. Die waren irgendwann alle tot.

Zitat:
Egal, nachdem ich nun ein Konto bei FB habe, hab' ich plötzlich ganz viele Freunde .
Wozu FB, wenn du Freunde in LT haben kannst?
Luthor ist offline  
Alt 06.04.2018, 13:46   #105
Bernsteinauge
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Ich vermute, du hast dich in deiner Welt so eingerichtet, damals, weil niemand da war, der gepasst haette, richtig?
So sieht's aus.

Zitat:
Hoffentlich hast du es wirklich verarbeitet.
Habe ich. Damals konnte ich noch nicht mal mehr raus auf die Straße gehen, hatte Paranoia usw.... An ausgehen etc. war natürlich nicht zu denken. Ist aber alles gewichen.

Zitat:
Wie sonderbar.
Ich finde das ganz leicht.
Freundschaft ist, wenn man gerne Zeit miteinander verbringt, Interessen teilt, sich gegenseitig unterstuetzt.
Sie endet dort, wo man ausgenutzt wird und schlecht behandelt wird.
Freunde sind fuer mich Menschen, die fuer mich wertvoll sind. Ihr Wert ist ihre Persoenlichkeit. Nicht ihr Status, oder ihre Nuetzlichkeit.
Ich muss ehrlich und offen mit Freunden reden koennen und sie mit mir.
Sie duerfen und sollen mich kritisieren, wenn ich etwas falsch mache oder auf dem Holzweg bin. Ich will nicht, dass mir jemand irgendetwas erzaehlt, um mir gute Laune zu machen, wenn es nicht so gemeint ist. Das gilt ebenso umgekehrt.
Das sind Dinge, die ich so von Außenstehenden kaum kenne. Noch nicht mal meine Ex hatte das Zeug dazu. Sie hat sich zwar Dinge angehört, die ich erzählt habe - hat das dann aber gleich immer an ihre Eltern weitererzählt, die das dann ihrerseits in der altbewährten Manier bewertet, zerpflückt und durch Vorschriften ersetzt haben.

Zitat:
Ich glaube, du muesstest erst mal mit einer netten Bekanntschaft anfangen. Freundschaften entwickeln sich ja erst. Manchmal dauert das ein bisschen, manchmal hat man sofort einen Draht zueinander.
Freunde fallen wohl kaum vom Himmel

Zitat:
Du scheinst kein Problem damit zu haben, mit Leuten in Kontakt zu kommen. Das ist positiv und du solltest diese Eigenschaft ausbauen.
Gehe mal den naechsten Schritt.
Anversich klappt das auch gut. Bisher habe ich mich immer gescheut, sowas weiter auszubauen, aber das ist ja der Punkt, über den wir reden. Mal weiter gehen.

Zitat:
Das ist ja grausam.
Und auch keine Liebe, sondern Kontrollsucht. Sei froh, dass du da weg bist, das haelt man auf Dauer nicht aus, weil man keinen Raum hat, sich selbst weiter zu entwickeln.
Ich bin froh, dass ich meine Ex mitsamt ihrer Sippschaft quitt bin. Das war echt kein Leben mehr. Alles wurde kontrolliert und bestimmt. Ich wollte schon gar nichts mehr sagen, dort wurde so gut wie nichts geduldet. Eigene Meinung? Pustekuchen. Freier Wille? Nicht existent.

Die Partnerschaft hätten ihre Eltern bestimmt. Wohnungssuche, Möbel usw.... Ging ja schon los. Da war ich es satt. Die Trennung war der richtige Schritt.

Zitat:
Die Sehnsucht ist legitim, aber mache dein Wohlbefinden nicht davon abhaengig.
Wenn du keine Frau hast - und es soll ja sicher nicht nur irgendeine sein - dann ist das so und du solltest deine Lebenszeit dennoch positiv fuellen.
Man kann zwar aktiv sein und Gelegenheiten schaffen, aber im Ende ist es immer auch mit Glueck verbunden, jemanden zu treffen, den man anziehend findet, und dass es dann auch noch erwidert wird.
Willst du so lange dein Leben anhalten?
Nein, willst du nicht.
Ich will es so haben, dass eine Frau mir auf Augenhöhe begegnet. Souverän, emotional gefestigt und süchtig nach Leben. Sie soll ihn mir nicht den Kieselstein sehen, den man ein paar Mal auftitschen lässt, bevor er in den Fluten versinkt, sondern den Felsen in der Brandung, der selbst einem Tsunami standhält.

Bin gerade begeistert von meinen eigenen Worten.

Zitat:
Also, das ist ja ein Mindestanspruch, der auch leicht zu erfuellen sein sollte.
Wer darauf komisch reagiert passt dann grundsaetzlich nicht zu dir, und waere auch kein Verlust.
Sehe ich auch so. Solchen Leuten sage ich "Lebe lang und in Frieden" und dann sollen sie mich mal gerne haben.

Zitat:
Das ist jetzt aber in bisschen zu allgemein. Ich glaube, eigentlich bist du einsam und deshalb so empfindlich. Dir fehlt jemand, mit dem du dich wirklich austauschen kannst.
Ich denke, dass ich das nicht leugnen kann.
Bernsteinauge ist offline  
Alt 06.04.2018, 13:46   #106
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.285
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Fake News.
Ok danke, wußte nicht, dass es dafür eine Abkürzung gibt.
Curly2013 ist offline  
Alt 06.04.2018, 13:49   #107
Bernsteinauge
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Facebook nutze ich auch nicht.
Vor einigen Jahren habe ich dort mal einen Account gemacht, um mir das anzuschauen und meine eigene Meinung zu bilden.
Aber nicht mit richtigem Namen oder irgendwelchen Infos ueber mich.
Ich auch. Ich hatte zeitweise mal beruflich mit dem Thema Datenschutz zu tun und wollte wissen, was die Datenschützer daran so schlimm finden. Dadurch wurde mir es klar.

Ach ja: Man spricht ja immer von "500 Freunden"... Für mich wären das aber keine Freunde sondern nur irgendwelche Leute, die zufällig ebenfalls ein hartgekochtes Frühstücksei hatten.

Geändert von Bernsteinauge (06.04.2018 um 13:56 Uhr)
Bernsteinauge ist offline  
Alt 06.04.2018, 13:49   #108
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.285
Zitat:
Zitat von Bernsteinauge Beitrag anzeigen
Aber was haltet ihr davon, wenn jemand weder Facebook noch WhatsApp hat? Würde das bei euch komisch ankommen, wenn ihr jemanden kennenlernt, der/die das von sich erzählt? Ich wurde deswegen schon mal negativ beurteilt, ohne in Betracht zu ziehen, dass ich das nicht will.

Was denkt ihr darüber?

Mir wäre das eher symphatischer, wenn jemand kein Facebook hat, als jemand, der dort vielleicht ständig sein Essen, Trinken und Co postet.
Viele in meinem Bekanntenkreis hatten facebook, sind mittlerweile aber abgemeldet.
WhatsApp nutzen noch viele, ich selbst auch. Aber ich hätte kein Problem damit, wenn es jemand nicht nutzt.
Es ist wie bei allem, wenn du eine Frau kennenlernst, die dich ablehnt, weil du kein Facebook und Co nutzt ist sie eh nicht die Richtige.
Curly2013 ist offline  
Alt 06.04.2018, 13:52   #109
Bernsteinauge
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Es ist wie bei allem, wenn du eine Frau kennenlernst, die dich ablehnt, weil du kein Facebook und Co nutzt ist sie eh nicht die Richtige.
Na das meine ich aber auch. Also, über solche Dinge will ich nun wirklich nicht definiert werden.

WhatsApp alleine wäre für mich auch kein Thema, da a) 2014 von Facebook gekauft und b) ich es irgendwie dämlich finde, alle 3 Minuten auf das Smartphone zu schauen. Wenn ich sehe, was einige für eine innige Beziehung mit dem Teil führen... Da schüttelt es mich.
Bernsteinauge ist offline  
Alt 06.04.2018, 13:55   #110
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.285
Zitat:
Zitat von Bernsteinauge Beitrag anzeigen
S
Ich bin froh, dass ich meine Ex mitsamt ihrer Sippschaft quitt bin.
War deine Ex deine erste Freundin?
Hast du es so lange mit ihr ausgehalten weil du froh warst nicht mehr alleine zu sein?
Curly2013 ist offline  
Alt 06.04.2018, 13:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Curly2013, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
liebe, sorgen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:38 Uhr.