Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 31.03.2018, 23:44   #41
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.107
Hallo Bernsteinauge,

Zitat:
Zitat von Bernsteinauge Beitrag anzeigen
... Letztlich zerbrach daran die Liebe und die Beziehung....
weißt du, für mich hört sich das nicht nach Liebe an, was du da erfahren
hast, in der Beziehung mit deiner Ex. Klingt eher danach, als hattest du
als Partner lediglich eine bestimmte Funktion zu erfüllen, die ihr etwas
nützt und mehr nicht.

Ich sehe da weder Liebe, noch Verständnis, noch Loyalität, noch Respekt
usw. usf. Vielleicht solltest du daraus für dich auch lernen und die deine
zukünftige Freundin doch ein bisschen genauer anschauen. Aber, bis da-
hin erstmal viel Erfolg bei der Arbeit an dir selbst und frohes Osterfest.
Lilly 22 ist offline  
Alt 31.03.2018, 23:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Lilly 22, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 01.04.2018, 08:10   #42
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.235
Zitat:
Zitat von Bernsteinauge Beitrag anzeigen
Aber mal eine andere Frage an euch: Wie würdet ihr es sehen, wenn ein potenzieller Partner bzw. eine potenzielle Partnerin, bei dem/der soweit alles stimmt, was ihr euch wünscht, etwas gehandicapt ist?
Weiß ich so pauschal nicht, hängt auch davon ab worum es geht.

Zitat:
Würdet ihr euch von Hörgeräten abschrecken lassen? Ich meine, man muss mich nicht anschreien, man kann durchaus mit mir kommunizieren. Und die Dinger sind klein, die sieht man fast gar nicht. Ich muss zwar öfters nachfragen, weil ich etwas nicht verstanden habe, aber das sollte eigentlich ein überwindbarer Aspekt sein... Wie seht ihr das?
Nein, gar nicht. Bei mir in der Firma gibt es übrigens jemanden mit Hörgerät und Sprachfehler der ein Manager auf der Executive-Ebene ist.

Wenn Du öfter nachfragen musst würde ich das Gerär evtl. mal nachjustieren lassen?
monochrom ist offline  
Alt 01.04.2018, 12:38   #43
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.484
Ich würde an deiner Stelle dringend lernen mich abzugrenzen! Weil was die Eltern von deiner Ex gemacht haben geht gar nicht. Und das sie keinerlei Loyalität dir gegenüber gezeigt hat ebenso.

Auch in einer Partnerschaft sollte man sehr darauf achten, daß die eigenen Grenzen gewahrt bleiben. Menschen können nur das mit dir machen was du auch zulässt. Denk mal drüber nach
HW124 ist offline  
Alt 01.04.2018, 17:59   #44
Bernsteinauge
abgemeldet
Themenstarter
Hallo zusammen,

frohe Ostern!

Zitat:
Vielleicht solltest du daraus für dich auch lernen und die deine zukünftige Freundin doch ein bisschen genauer anschauen.
Daran täte ich gut, das stimmt. Damals ging es wirklich sehr schnell, was wohl aber auch daran lag, dass relativ schnell ein überaus große Zuneigung entstand. Von den ersten Zeilen an, die wir uns schrieben, waren wir so vertraut, als hätten wir uns Jahre gekannt.

Nun, wie auch immer... Dass sie mich am Ende nicht richtig geliebt haben muss, habe ich auch eingesehen. Das meinte ich anfangs mit meiner Anmerkung, sie habe die Trennung so hingenommen. Sie hatte auch relativ schnell wieder einen neuen Typen am Start. Da war mir klar, dass sie mich evtl. nicht meinetwegen genommen hat, sondern nur, um eine Beziehung zu haben.

Zitat:
Bei mir in der Firma gibt es übrigens jemanden mit Hörgerät und Sprachfehler der ein Manager auf der Executive-Ebene ist.
Ich denke, es kommt immer darauf an, was man selber aus der Situation macht. Akzeptanz scheint mir da der richtige Weg zu sein, des inneren Friedens willen.

Zitat:
Wenn Du öfter nachfragen musst würde ich das Gerär evtl. mal nachjustieren lassen?
Ich muss die Hörgeräte in unregelmäßigen Abständen immer nachjustieren lassen. Das liegt daran, das mein Gehör stetigen Schwankungen unterliegt. Es ist kein Hörschaden, der immer in gleicher Ausprägung besteht.

Seit ich die Hörgeräte trage, musste ich sie schon mehrmals leister stellen lassen, weil mein Gehör besser wurde.

Aber davon ab: Eine Hörhilfe ist nie ein vollständiger Ersatz. Es ist eine Hilfe, eine enorme Hilfe. Aber es sind keine Ersatzohren. Ich kenne Leute aus meinem beruflichen Umfeld, die nach der Hörgeräteanpassung wieder anfingen, ganz leise mit mir zu sprechen. Es hat mich viel Nerven gekostet, sie davon zu überzeugen, dass das so nicht läuft. Dummerweise haben wir da ein paar Sturköpfe, die es schlichtweg nicht einsehen, auf mich Rücksicht zu nehmen - aber glücklicherweise alles Leute ohne Einfluss - sollen sie ruhig.

Zitat:
Ich würde an deiner Stelle dringend lernen mich abzugrenzen! Weil was die Eltern von deiner Ex gemacht haben geht gar nicht. Und das sie keinerlei Loyalität dir gegenüber gezeigt hat ebenso.
Das habe ich bereits getan. Abgesehen davon, dass ich zu keinem Menschen mehr Kontakt habe, der irgendwie mit meiner Ex zu tun hat(te), habe ich durch diesen miesen Umgang dort - so schlimm er war - eines gelernt: Erwarte nichts von den Menschen.

Wenn einer auf meine Situation eingeht - und das tun die meisten - ist das schön. Wenn nicht, dann halt nicht. Das ist dann aber nicht meine Schwäche.

Zitat:
Auch in einer Partnerschaft sollte man sehr darauf achten, daß die eigenen Grenzen gewahrt bleiben. Menschen können nur das mit dir machen was du auch zulässt.
Ich habe es viel zu lange zugelassen. Wahrscheinlich deswegen, weil ich unbewusst immer noch das Beste gehofft habe. Irgendwann musste ich aber einsehen, dass meine Ex sich für mich kein Bein ausgerissen hat. Ganz ehrlich, würden meine Eltern so mit meiner Freundin umgehen, würde ich als ihr Freund aber mal ein Machtwort sprechen. Mehr hatte ich nicht erwartet. Ich dachte, das wäre so eigentlich normal. Manchmal zweifelte ich daran.

Aber gut, das Kapitel ist vorbei. Ich habe es immer noch nicht überwunden, weil es auch viel schönes gab. Ich stelle mir manchmal vor, wie es wäre, wenn wir noch zusammen wären... Wann immer etwas anfällt, was wir zusammen gemacht haben, sei es Weihnachten, Karneval, Silvester... Es tut manchmal weh. Es tut auch weh, zu wissen, dass die wieder einen neuen hat, wahrscheinlich glücklich ist... Dabei war es ursprünglich so geplant, dass ich derjenige sein sollte.

Auch das ist ein Grund, warum ich mir eine neue Partnerin wünsche. Um was neues anzufangen und um die Wunden zu heilen. Aber ich weiß auch, dass es ein Fehler ist, eine Freundin zu suchen, um auf die Beine zu kommen. Daher - so hart wie es ist - schlage ich den umgekehrten Weg ein.

Ich bin echt froh, dass ich damit nicht so ganz alleine bin und hier alles niederschreiben kann. Das hilft mir schon sehr. Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt und mir Rat gebt.

LG,
Bernsteinauge

Geändert von Bernsteinauge (01.04.2018 um 18:03 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur + Ergänzung
Bernsteinauge ist offline  
Alt 02.04.2018, 09:17   #45
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.484
Zitat:
Auch das ist ein Grund, warum ich mir eine neue Partnerin wünsche. Um was neues anzufangen und um die Wunden zu heilen. Aber ich weiß auch, dass es ein Fehler ist, eine Freundin zu suchen, um auf die Beine zu kommen. Daher - so hart wie es ist - schlage ich den umgekehrten Weg ein.
Eine sehr wichtige Erkenntnis
HW124 ist offline  
Alt 02.04.2018, 12:53   #46
Bernsteinauge
abgemeldet
Themenstarter
Guten Morgen

Zitat:
Eine sehr wichtige Erkenntnis
Nun habe ich ja soweit einen Fahrplan. Um es nochmal zusammenzufassen...

Ziele:

- Innere Unabhängigkeit, Integrität und Freiheit
- Mehr Lebensfreude
- Verbesserung meiner Gesamkondition (einschließlich des Gehörs)
- Das Finden einer neuen Partnerin sowie mehr Integrierung in soziale Gefüge

Was zu tun ist:

- Mehr Dinge unternehmen, die Spaß machen (wie z. B. öfters ausgehen), mehr "dolce vita"
- Mein äußeres etwas aufpolieren (Tapetenwechsel, etwas abnehmen)
- Mein Outfit etwas updaten
- Online-Aktivitäten einschränken
- Bisschen mehr Entspannung kann wohl auch nicht schaden

Ganz schlüssig bin ich mir noch nicht darüber, ob ich das Online-Dating wirklich dauerhaft einstelle oder ob ich es zu gegebener Zeit wieder (im kleinen, gesunden Rahmen) wieder aufnehme. Ich denke dabei nicht unbedingt an die Chancen, die man da hat - eine kleine gibt es immer. Und wie genau ich zu meinem Ziel komme, ist mir egal. Mir geht es dabei mehr um das (beruhigende) Wissen im Hinterkopf, dass ich das noch als zusätzliches Instrument nutzen kann.

Ich werde diesen Thread nutzen, um von Zeit zu Zeit über Erfolge zu berichten. Das halte ich für eine ganz gute Sache.

LG,
Bernsteinauge
Bernsteinauge ist offline  
Alt 03.04.2018, 11:00   #47
022gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hallo Bernsteinauge,

habe gerade deinen Beitrag entdeckt und muss sagen, dass ich mich da echt etwas wieder finden kann. Ich bin in einer ähnlichen Situation & kann sehr gut nachvollziehen wie du dich fühlst. Ich bin auch seit MONATEN auf der Suche nach einer Lösung für mich, damit es mir wieder besser geht - auch ohne Partner.

Ich werde mich mal weiter hier durchlesen, vielleicht finde ich ja auch ein paar Tipps & Tricks die ich für mich nutzen kann Und wenn du quatschen willst - immer gerne !

Liebe Grüße
 
Alt 03.04.2018, 17:07   #48
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.832
Zitat:
Zitat von Bernsteinauge Beitrag anzeigen
Damit das nicht falsch verstanden wird: Ich frage euch nicht, wie ich nun eine Freundin bekomme - das weiß ich auch so. Ich wende mich vielmehr an euch wegen meinem Wunsch, gedanklich wieder vollkommen frei zu werden, sodass ich mein Leben wieder anpacken und gesund werden kann.

Leider habe ich sonst niemanden, dem ich meine Gedanken dazu anvertrauen kann. Ich war nie der Typ, der viel um Freundschaften gab; damit war ich immer ganz glücklich.

Ich fühle mich wie gelähmt... Und das nur, weil ich ein Leben ohne Partnerin verfluche - was ja aber totaler Unsinn ist, das weiß ich.

Wie kann ich mich aus diesem Sog rausreißen? Weiß jemand Rat?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

LG,
Bernsteinauge
Hast Du Freunde, die Dich an den Haaren aus diesem Sog heraus ziehen können? Die fähig wären Dich einfach ungefragt auf eine Party mitzunehmen oder einen Urlaub, oder einfach zum Essen auswärts? Du musst mit ihnen nicht großartig reden, aber Freunde merken normalerweise, dass man sie braucht, soweit es richtige Freunde sind.

Mir gefällt Deine Art die Situation zu beschreiben und ich bin sicher, es wird nicht mehr lange dauern, bis der notwendige Ruck Dich ereilt und aus dem Sessel vom Laptop weg zieht, raus in den Frühlung. Vielleicht braucht man manchmal etwas mehr als zwei Jahre, um wieder seinen Weg zu finden. Denn eins steht defintiv fest, Glücklichsein ist eine bewusste Entscheidung
Equilibra ist offline  
Alt 03.04.2018, 18:22   #49
Bernsteinauge
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Glücklichsein ist eine bewusste Entscheidung
Equilibra, der Satz ist... Grandios. Sowas von geil, anders kann man es nicht sagen.

Nein, ich habe keine Freunde, hatte ich auch in diesem Thread erwähnt. Aber ich arbeite bereits daran, mich und mein Leben aufzupeppen - Freunde sind da stets willkommen.

Der Ruck hat mich schon ereilt... Ich war heute mal wieder nach längerer Zeit ein paar Bierchen trinken (Hopfen und Malz - Gott erhalt's^^), war schön. Leider war der mir bekannte Barkeeper nicht da, sonst hätte ich mit ihm ein paar Worte gewechselt. Naja, egal.
Bernsteinauge ist offline  
Alt 03.04.2018, 20:58   #50
Bernsteinauge
abgemeldet
Themenstarter
Sooooo... Für die nächsten Tage habe ich mir ein wenig was vorgenommen.

Am Donnerstag werde ich wieder anfangen, regelmäßig schwimmen zu gehen und Freitag oder Samstag dann Cocktailabend, nach langer Zeit.
Bernsteinauge ist offline  
Alt 03.04.2018, 20:58 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Bernsteinauge, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
liebe, sorgen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:43 Uhr.