Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.06.2018, 18:45   #21
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.355
Zitat:
Zitat von redandgreen Beitrag anzeigen
Aber die Ansage war so krass, dass ich mich jetzt nicht mehr traue. Ist leider die Wahrheit
Was ist denn dabei ihn anzurufen und zu fragen wie es ihm geht? An seiner Stimme wirst du ja hören, ob er sich freut, dass du anrufst.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 18:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Curly2013, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 17.06.2018, 19:16   #22
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.977
Zitat:
Zitat von redandgreen Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
ich (40) hoffe auf erhellende Wort von der tollen Community hier. Ich habe im Rahmen eines Projekts einen Mann (44) kennengelernt, der von Anfang an mit mir geflirtet hat. Ich war zunächst zurückhaltend, weil ich eigentlich den Grundsatz habe "Nichts mit Arbeitskollegen" - auch wenn das Projekt temporär war. Habe aber schnell gemerkt, dass er mir alles andere als egal ist.

Wir haben gut und konzentriert zusammen gearbeitet und wirklich ein sehr gutes Endergebnis abgeliefert. Während der Arbeit hat er immer wieder Vorwände gesucht, mich zu berühren. Wir hatten zwischendrin intensive Gespräche über alles Mögliche und auch Persönliches und auch viel zusammen gelacht. Eine Arbeitskollegin meinte auf dem Flur schon zu mir: "Bei Euch hats aber gefunkt, was?" Ich glaube, es hatten sich alle schon für uns gefreut, weil wir beide Solo sind.

Er hat mich zum Geburtstag angerufen (was ich in Zeiten von WhatsApp echt schon beachtlich finde - traurig, aber wahr ) und mir dann ein paar Tage später noch persönlich mit einer Umarmung gratuliert. Als mein Auto spätabends Zicken machte, hat er mich nach Hause gefahren, obwohl ich locker den Zug hätte nehmen können. Und immer wieder diese körperliche Nähe - beim Durchgehen von Dokumenten stand er dicht hinter mir, berührte immer wieder kurz meinen Arm oder meine Schulter. Intensiver Blickkontakt usw.

Ich habe das - etwas zurückhaltender - irgendwann erwidert, damit er merkt, dass es nicht unwillkommen ist. Ihn mal spielerisch geboxt, wenn er "frech" war usw. Am Ende des letzten Projekttages gingen wir gemeinsam zum Parkplatz. Ich legte meine Tasche ins Auto und drehte mich um, um mich zu verabschieden. Er umarmte mich und sagte: "Okay, wir sehen uns dann ja erstmal nicht mehr, vielleicht irgendwann mal wieder bei einem Projekt, machs gut." Und ging. Ich glaub, mir ist alles aus dem Gesicht gefallen. Ich stand erstmal da wie vom Donner gerührt.

Versteht mich bitte nicht falsch, ich bin wirklich ein "glücklicher Single" und weiß meine Freiheit zu schätzen. Aber wenn einem dann unvermutet jemand über den Weg läuft, fände ich es dämlich, die Sache im Keim zu ersticken. Ich hätte mich gerne mal privat mit ihm getroffen und ihn noch besser kennengelernt, aber nach dieser Ansage kann ich das wohl vergessen, oder?
Tja, dann hättest Du ihm das vielleicht mal zeigen sollen. Aktiv werden sollen. Du hast ihn auf Abstand gehalten und das ist nun das Resultat.

Weniger Konsumentenhaltung, mehr Aktion.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 19:17   #23
redandgreen
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: Hessen
Beiträge: 49
Ich hab den nächsten Auftrag von dieser Firma schon in Aussicht. Da steht mir zu viel auf dem Spiel. Wenn ich die Gelegenheit gehabt hätte zu fragen, ob wir zum Projektabschluss noch was trinken gehen und er nein gesagt hätte, wäre das halb so wild. Und wenn er ja gesagt hätte und es wäre gut gelaufen, hätte ich mal abgewartet und erst den übernächsten Auftrag wieder angenommen. Aber jetzt wird das immer krampfiger. Bei mir kommt halt nicht das Geld von Gottes Hand gführt aufs Konto geflogen wie bei Festangestellten.
redandgreen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 19:19   #24
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.977
Zitat:
Zitat von redandgreen Beitrag anzeigen
Naja, ich wollte ihm eigentlich vorschlagen, dass wir in der Kneipe neben dem Parkplatz was trinken gehen, aber ich kam gar nicht mehr dazu bei dem überstürzten Abgang. Es gab ja auch keine Pause zwischen den Sätzen, also kein Warten auf eine Reaktion meinerseits und keine Möglichkeit, da einzuhaken. Ich wollte ihm dann auch nicht hinterherbrüllen" Hey, lass uns doch noch was trinken gehen", ich war einfach total perplex.
Jau, weil er das vorher schon abgehakt hatte. Aber vielleicht hatte er auch nur unverbindlich geflirtet. Von Dir kam jedenfalls nix, also war auch nix.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 19:22   #25
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.623
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Oh. Du gibst auf?
Oops - echt jetzt?
Das hatte ich anders verstanden.

Aber okay, ist eine Einstellung. Ganz sicher sortierst du damit die aus, die nicht extrem selbstbewusst sind.
Ich bin in solchen Situationen auch immer ein bisschen hin- und hergerissen...
Andererseits, wer ist schon immer extrem selbstbewusst. Grad in der Liebe rutscht auch dem Mutigsten mal das Herz in die Hose (was 'ne Redewendung übrigens).
Ich handhabe es so: Wenn ein Typ sehr klar und intensiv Interesse gezeigt hat, melde ich mich auch ganz zu Anfang mal von mir aus. Muss ja nicht gleich 'ne Einladung sein - den Tipp, bei was Handwerklichem um Hilfe zu bitten, fand ich btw klasse! Wenn ich dann allerdings den Eindruck krieg, immer wieder anschieben zu müssen, will ich das nicht. Initiative von beiden ist schon wichtig.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 19:23   #26
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.977
Zitat:
Zitat von redandgreen Beitrag anzeigen
Ja. Ich bin schon enttäuscht, weil ja schon andere Leute aus der Firma gesagt hatten, dass es wohl "zwischen uns gefunkt hat" und ich dachte, damit wäre das Interesse auch von meiner Seite rübergekommen. Aber die Ansage war so krass, dass ich mich jetzt nicht mehr traue. Ist leider die Wahrheit
Wie feige...
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 19:24   #27
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.355
Zitat:
Zitat von redandgreen Beitrag anzeigen
Ich hab den nächsten Auftrag von dieser Firma schon in Aussicht. Da steht mir zu viel auf dem Spiel. Wenn ich die Gelegenheit gehabt hätte zu fragen, ob wir zum Projektabschluss noch was trinken gehen und er nein gesagt hätte, wäre das halb so wild. Und wenn er ja gesagt hätte und es wäre gut gelaufen, hätte ich mal abgewartet und erst den übernächsten Auftrag wieder angenommen. Aber jetzt wird das immer krampfiger. Bei mir kommt halt nicht das Geld von Gottes Hand gführt aufs Konto geflogen wie bei Festangestellten.
Man kann wegen so einer Lapalie wegen einer Verabredung fragen (ob jetzt oder früher) aber auch echt ein Drama machen.
Dann lass es halt und such´ dir einen Mann, der mit deiner Arbeit nichts zu tun hat, wenn du damit nicht professionel umgehen kannst.

Geändert von Curly2013 (17.06.2018 um 19:47 Uhr)
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 19:27   #28
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.355
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Grad in der Liebe...
Darum geht es ja hier nicht. Sondern um ein Kennenlernen. Da kann von Liebe nicht die Rede sein.



Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Wenn ich dann allerdings den Eindruck krieg, immer wieder anschieben zu müssen, will ich das nicht. Initiative von beiden ist schon wichtig.
Der Einzige, der hier Initiative gezeigt hat ist er. Da hätte auch mal was von ihr kommen können, anstatt sich jetzt feige hinter neuen Aufträgen zu verstecken. Da braucht sie sich nicht wundern.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 19:35   #29
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.977
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Darum geht es ja hier nicht. Sondern um ein Kennenlernen. Da kann von Liebe nicht die Rede sein.





Der Einzige, der hier Initiative gezeigt hat ist er. Da hätte auch mal was von ihr kommen können, anstatt sich jetzt feige hinter neuen Aufträgen zu verstecken. Da braucht sie sich nicht wundern.
Eben! Und es ist ja immer wieder lustig die Forderung nach Initiative zu lesen von der Person die selbst zu Null bis minimalst Initiative zu zeigen bereit ist.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 19:55   #30
redandgreen
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: Hessen
Beiträge: 49
Alles zu seiner Zeit. Initiative kommt nach der Arbeit - und ich hatte ja vor, ihn noch einzuladen. Und wenn jemand bis dahin nicht warten kann, sondern gleich die Flinte ins Korn schmeißt - tja, dann ist mir so jemand aber auch zu ungeduldig. Ich habe mich nach dem Heimfahren mit einer Umarmung bedankt und ihm am nächsten Tag seinen Lieblingskuchen als Dankeschön mitgebracht, den er mal im Nebensatz erwähnt hat. Ihm in Wartezeiten auf Unterlagen Persönliches von mir erzählt. Hab auf seine Flirtsprüche genauso wie er reagiert, so dass wir beide gelacht haben und da einfach eine gute Atmosphäre zwischen uns war. Es wirkt hier ja fast schon so, dass es ein Unding von mir war, dass ich es gewagt habe, mich während der Arbeit hauptsächlich auf die Arbeit zu konzentrieren - man stelle sich vor! Denn das, liebe Kommentatoren, die mich gerade so angreifen, war überhaupt der Grund für unsere Begegnung. Wenn wir uns einfach ganz normal verabschiedet hätten, würde ich jetzt gerade überlegen, wie ich mich am besten melde. Aber nach dem Satz von ihm- wie soll ich da noch reagieren?
redandgreen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 19:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey redandgreen, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:05 Uhr.