Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.05.2019, 13:52   #1
STRJ128
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 1
Kann die Situation nicht einschätzen...

Hallo liebes Forum!

Ich (33) bin in einem kleinen Consultingunternehmen beschäftigt und arbeite zeitweise mit einer Kollegin (29), die aus England kommt und kein Wort Deutsch spricht, zusammen. Sie ist direkt bei unserem Kunden angestellt und evtl. in ein paar Monaten wieder weg - steht daher ziemlich unter Druck, weil sie ein paar Jahre hier bleiben will - ist ihre absolute Traumgegend. Abgesehen von der sprachlichen Barriere ist sie sehr offen, kommunikativ und freundlich, was man im deutschsprachigen Raum durchaus als übertriebenes Flirten bzw. Interesse misinterpretieren kann und sie ist es gewohnt viel zu reisen und die meiste Zeit alleine zu sein (sie will angeblich bei ihren Hobbies alleine sein, fragt mich aber ob ich im Sommer, da werden wir verstärkt zusammmenarbeiten, jeden Tag klettern/wandern mit ihr gehen will...).

Unser Start war nicht gerade der Beste - sie war zu dieser Zeit noch einige 100 km entfernt und wir hatten einige Dinge beruflich über Skype bzw. E-Mail zu besprechen und einmal hab ich sie ganz kurz für 10 min getroffen. Ich war eigentlich ziemlich genervt von ihr und ihren Mails/Anrufen..naja, wenn man kein native speaker ist werden einem patzige Antworten vmtl. nicht so ausgelegt wie man sie meint, da man ja doch professionell zu bleiben versucht, aber unterbewusst hat sie die negative Grundhaltung meinerseits bestimmt bemerkt.

Vor einiger Zeit (ca. 3 Monate) wurde ihr Büro in die Nähe meiner Heimatortschaft verlegt (in dieser Gegend arbeite ich jedoch nicht, sondern 200 km entfernt). Habe damals das Büro organisiert und ihr etwas die Gegend gezeigt, weil ich weiß wie scheiße es ist, wenn man neu ist, niemanden kennt und die nächste größere Stadt > 40 km entfernt ist - da hab ich ihr auch gesagt, dass ich in einer festen Beziehung bin und am Wochenende immer bei meiner Freundin, die ca. 200 km entfernt wohnt. Hatten uns relativ gut verstanden, weshalb ich ihr eine zweite Chance geben wollte und eine Woche "Home Office" bei ihr im Büro gemacht habe, weil sie die ganze Zeit alleine im Büro ist und ich am gleichen Projekt arbeitete. War im Nachhinein keine so gute Idee, weil ich mich da so richtig in sie verknallt habe.

Haben uns dann zweimal privat getroffen (1x allein und 1x bei einer Freizeitaktivität in einer großen Gruppe) und ein paar mal beruflich (sind da meistens auch allein). Immer so im Abstand von 1-2 Wochen, weils nicht anders ging. Wir schreiben gelegentlich auch auf Whatsapp, wobei sich berufliches und privates stark vermischen - meistens eine berufliche Frage von ihr, dann eine Nachricht das sich die Frage erledigt hat (weil ich mir mit dem Antworten oft länger Zeit lasse), gelegentlich noch ein Bild wo sie unterwegs war am Wochenende oder unbedingt hin will, wie es mir so geht und was ich am Wochenende getan habe und dann die Frage wann wir uns wieder sehen. Bin kein großer Whatapp/SMS Schreiber und halte mich dort immer kurz...Chat ist generell ausgeglichen.

Versuche wenn ich sie sehe so gut es geht mit ihr zu flirten. Wobei Neckereien und sexuelle Anspielungen für mich so gut wie nicht umsetzbar sind leider, weil ich es auf Englisch einfach nicht hinbekomme. Wir haben sehr langen und sehr intensiven Augenkontakt (eigentlich immer wenn wir uns unterhalten oder gegenüber stehen)...vllt. weil ich ihrem Vater als er jünger war ähnlich bin (sie hat mal was in diese Richtung ganz am Anfang erwähnt - hab aber nicht ganz verstanden was sie genau gemeint hat; den Fotos in ihrer Wohnung nach sehe ich ihm typ-technisch auf alle Fälle sehr ähnlich), sie stupst mich andauernd am Arm, offene Körperhaltung fast immer auf mich ausgerichtet, sucht meine Nähe in einer Gruppe und sie investiert in das Gespräch um ein vielfaches mehr als ich (meinen anderen Arbeitskollegen gegenüber verhält sie sich viel zurückhaltender), Gespräche sind sehr interessant und gehen leicht von der Hand (ist zwar möglich das wir wirklich so viel gemeinsam haben, aber irgendwie kommt es mir etwas seltsam vor das wir soooooo viel gemeinsam haben sollen), sie kann sich an Details die ich ihr mal erzählt habe erinnern....Körperkontakt wird teils akzeptiert, geht aber bis auf Begrüßung/Umarmung und Berührungen am Arm immer von mir aus (Arme einhaken beim Spazieren, Hand mal kurz nehmen, Hand auf Rücken oder Oberschenkel legen,....), sie wirkt dabei teils erfreut/neutral/weicht aber andererseits auch öfters zurück.....

Hab mich vor 14 Tagen am Freitag auf ein paar Getränke mit ihr verabredet. Sie hatte keinen guten Tag, dass ist mir schon in der Früh im Büro aufgefallen, aber nachdem wir uns so selten sehen hab ich dann doch was mit ihr ausgemacht bevor ich um 14:00 Feierabend gemacht habe. Sie hat mich nachdem sie bis 20:00 gearbeitet hat um 21:30 abgeholt, weils mit den Parkplätzen bei ihr sehr schwierig ist. Wir haben bei ihr in der Wohnung eine Kleinigkeit gegessen und noch zwei Flaschen Wein getrunken. Ich habe die ganze Zeit den Körperkontakt leicht gesteigert und wir haben uns auch sehr gut unterhalten. Wollte dann noch mit ihr in die einzige Bar im Ort gehen (sie schuldet mir noch 2-3 Getränke, weil sie was bei mir im Auto liegen hat lassen und ich es ihr vorbeigebracht habe), die hatte aber leider schon geschlossen. Wieder zurück in ihrer Wohnung haben wir uns weiter unterhalten...hab dann mal etwas offensiver geflirtet: Arm am Rücken, zu mir herangezogen und dann noch leichte Massagebewegungen (Vorstufe zu einem Kuss halt), war ihr nach 2-3 min zu viel und sie hat gesagt, dass sie jetzt schlafen gehen muss - hätte da einfach "ok" sagen können. Hab ich aber nicht - sondern, dass wir schon noch austrinken müssen, weil es schad um den Wein wäre, dann kam etwas in die Richtung: "du flirtest mir momentan einfach zuviel und wir sind doch Kollegen..." - hab nichts darauf gesagt und ihr einfach nur in die Augen gesehen mit dem Subtext: "das ist mir doch komplett egal" - dann kam von ihr ein "was soll deine Freundin sagen/denken" (hatte zu diesem Zeitpunkt noch nicht Schluss gemacht, aber eine baldige Trennung in einem Gespräch einen Tag vorher erwähnt, weil sie mich gefragt hat wie es so in meiner Beziehung läuft, sie hatte mal zufällig mitbekommen das es schlecht läuft - Beziehung funktionierte einfach nicht mehr weil wir uns auseinandergelebt haben. Dann hab ich halt sowas gesagt wie: "Ist ja schon ok, habs verstanden - bin halt auch nur ein Mann, lassen wir es für heute gut sein".

Sie hat mir daraufhin ihr Sofa zur Übernachtung angeboten, naja, besser als beleidigte Leberwurst spielen und 25-30 € für Taxi bzw. 10 km im Regen nach hause gehen - hab mich hingelegt, dann hat sie mich zugedeckt, mir noch einen Kuss auf die Wange gedrückt und schlaf gut bis morgen. Am nächsten Tag sind wir dann mit ihrem Auto noch wo hingefahren und wandern gegangen. Alles war ganz normal wie immer und auch die ganzen letzten Tage waren wie immer - sieht so aus als ob sie meinen Annäherungsversuch als Rauschaktion/Was_auch_immer? abgetan hat, hat auch keiner von uns je wieder erwähnt - bringt erfahrungsgemäß ja eh nichts. Wobei sie mir beim Wandern gesagt hat, dass wir mal so richtig was trinken gehen sollten bis wir komplett rauschig sind, ihr war gestern nicht danach und das sie meine Anwesenheit sehr schätzt und gerne mit mir nach der Arbeit rumhängt - was auch immer das jetzt in diesem Kontext zu bedeuten hat, weil intim werden will sie ja nicht und das ich es das nächste Mal wieder probieren könnte, vor allem da ich mitlerweile Single bin (weiß sie noch nicht), weiß sie.

Nachdem sie mir nicht wirklich gut tut, habe ich für mich beschlossen, dass ich den Kontakt so gut es eben geht aufs berufliche zurückfahre und mich jetzt auf mich konzentriere und anderwertig umsehe - frage sie also aktiv nach nichts mehr, was nicht mit der Arbeit zu tun hat, sie soll auf mich zugehen, wenn sie etwas unternehmen will....bisher war ich am Wochenende immer nur gelegentlich zuhause, daher hab ich immer sie zwecks Unternehmungen gefragt - wenns halt zeitlich ging, aber nachdem ich jetzt nach der Trennung wieder jedes Wochenende zuhause bin, soll sie mich öfters fragen wenn sie etwas unternehmen will. Mein Problem ist halt auch, dass ich sie jetzt besser kenne und sie mir total leid tut (wäre nocheinmal ein Roman).
Sehe sie vmtl. die ganze nächste Arbeitswoche und sie wird bestimmt abends mit mir etwas unternehmen wollen, weil sie zu uns ins 200 km entfernte Büro kommt. Sie hat mich diese Woche schon 2x gefragt ob ich eh da bin und ob wir zusammen an dem Projekt arbeiten oder ob ich etwas anderes mache.....

Verstehe aber trotzdem ihr ganzes Verhalten als solches nicht. Habe ein paar Möglichkeiten für mich durchgedacht:
  • sie hat prinzipiell Interesse - will es aber nicht zulassen (wegen Arbeit, weil ich noch Freundin hatte, schlechter Tag, zuwenig sexuelle Anziehung, weil es maximal auf eine Affäre bzw. Beziehung auf Zeit hinauslaufen würde)
    => könnte man in diesem Fall noch etwas versuchen bzw. dran bleiben? Ideen?
    => muss ja auch fairnesshalber dazu sagen, in einer genau umgekehrten Situation mit einer noch vergebene Arbeitskollegin, die ich jeden Tag sehe, da hätte ich ähnlich reagiert und einen Korb ausgeteilt
  • bin nicht ihr Typ bzw. kein Interesse - Korb war nur nett verpackt, weil sie es sich nicht mit mir verscherzen wollte
  • ganze Flirterei ist eine Ausnutzerpartie, damit sie nicht die ganze Zeit alleine bei der Arbeit sein muss und auch privat etwas Unterhaltung hat
  • Friendzone
  • kA?

Ist jetzt ein langer Roman geworden, aber was meint ihr zu der ganzen Situation? Bin für ein paar ehrliche Meinungen sehr dankbar.

LG
STRJ128 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 13:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo STRJ128, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 11.05.2019, 14:22   #2
Robertalk
Platin Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.733
Was wäre denn dein Wunsch, wie es weiter gehen soll?
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 18:06   #3
Nightshade
Ex-Ehemann, -Lover, -Mod
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: im Wald
Beiträge: 6.146
Zitat:
Zitat von STRJ128 Beitrag anzeigen
...was meint ihr zu der ganzen Situation? Bin für ein paar ehrliche Meinungen sehr dankbar.

Sie ist Ausländerin, da ist das wegen anderer Mentalitäten schwer einschätzbar. Hat sie eine halbwegs professionelle Arbeitsauffassung gilt auch für sie: "never fuck the company"
Klar sucht sie auch etwas Anschluss, wer würde das nicht bei einem längeren Aufenthalt im Ausland? Trotzdem wird das eher auf eine freundschaftliche Beziehung abzielen. Dann hast/hattest du eine feste Beziehung und sie weiß das auch. Ein zweiter Grund, der für sie gegen dich spricht. Wenn sie auch nur die leiseste Vermutung hat, dass du ihr arbeitstechnisch schaden könntest fühlt sie sich eventuell nur von dir unter Druck gesetzt.

Alles in allem: Lass die Finger bei dir, sei einfach als Freund für sie da und wenn sie etwas von dir will wird sie es dich wissen lassen. Time to be a Gentleman.
Nightshade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 20:39   #4
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 10.956
Zitat:
Zitat von Nightshade Beitrag anzeigen
Sie ist Ausländerin, da ist das wegen anderer Mentalitäten schwer einschätzbar. Hat sie eine halbwegs professionelle Arbeitsauffassung gilt auch für sie: "never fuck the company"
Klar sucht sie auch etwas Anschluss, wer würde das nicht bei einem längeren Aufenthalt im Ausland? Trotzdem wird das eher auf eine freundschaftliche Beziehung abzielen. Dann hast/hattest du eine feste Beziehung und sie weiß das auch. Ein zweiter Grund, der für sie gegen dich spricht. Wenn sie auch nur die leiseste Vermutung hat, dass du ihr arbeitstechnisch schaden könntest fühlt sie sich eventuell nur von dir unter Druck gesetzt.

Alles in allem: Lass die Finger bei dir, sei einfach als Freund für sie da und wenn sie etwas von dir will wird sie es dich wissen lassen. Time to be a Gentleman.


Manchmal muss man was riskieren.
Dass du jetzt solo bist, kannst du sie ja mal unauffällig wissen lassen.

Alles Gute!
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 12:41   #5
r.u.m.b.i
Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 6.621
Zitat:
Zitat von Nightshade Beitrag anzeigen
Wenn sie auch nur die leiseste Vermutung hat, dass du ihr arbeitstechnisch schaden könntest fühlt sie sich eventuell nur von dir unter Druck gesetzt.
Ich denke auch - hier ist für meinen Geschmack zu viel Eskalationspotential drin, selbst wenn sie vor Verlangen brennen würde, wäre das mit euch für sie immer vorbelastet. Sie ist deiner Beschreibung nach ja auch ein bisschen Küken was den Beschützerinstinkt weckt, weitgehend abhängig von deiner sprachlichen, fachlichen und regionalen Führung. Näh, ich glaub ihr zwei seid nicht auf Augenhöhe, so wird das nix.

Abgesehen mal davon das dein Abstand-Nehmen auf mich wirkt wie reines Anfüttern: wenn du dir tatsächlich noch aussuchen kannst ob du das weiter verfolgst, dann lass sie in Ruhe.

Du selbst bist ja gerade erst frei, nimm dir die Zeit erstmal wieder allein klarzukommen. "Auseinander gelebt" ist immer so dankbar wenn man keinen Bock hat über die wirklichen Themen nachzudenken. Deine Ex war auch mal mindestens genauso Objekt deiner Begierde, ne?
r.u.m.b.i ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:53 Uhr.