Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.10.2019, 22:42   #931
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.221
Da fällt mir ein, dass ich Whiskas auf seine letzte WhatsApp noch nicht geantwortet habe, glaube ich.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 22:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Manati, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 08.10.2019, 22:46   #932
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.209
Zitat:
Zitat von Baldo Beitrag anzeigen
Und wo ist das Problem?
Am Telefon würde sie/er eben sagen, kann heute nicht, mein Hund hat Kopfschmerzen.
Am Telefon kapiert doch jeder, der nicht völlig merkbefreit ist, wenn kein Kontakt erwünscht ist.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 22:53   #933
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.606
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Hab ich mehrfach gemacht.
Man könne nur über die Single-Börse kommunizieren.
Dann kann man doch dort auch die Telefonnummer "kommunizieren".
Wollen sie aber doch nicht, das hat er doch geschrieben und beklagt.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 22:56   #934
Estellenia
Member
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 207
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Nichts, was Du hier schreibst, rechtfertigt



1) Niemand schreibt in Sprechzeit einen Text, außer er schreibt Steno. Telefonieren ist immer zeiteffizienter als eine Nachricht.

2) Man telefoniert nicht, wenn man keine Zeit hat, sondern WENN man Zeit dafür hat. Das gilt gleichermaßen für jede Nachricht, die man schreibt. Also ist es kein Argument, zu behaupten, man würde dem Gegenüber Zeit stehlen. Zumal ein direkter Dialog oft vonnöten ist, was per Texterei, gerade weil man sich manchmal Zeit lässt, kaum oder nur schleppend notwendig ist und eher einer E-Mail gleichzusetzen ist, was sich bei diversen Gelegenheiten ebensowenig anbietet.

3) Ich weiß ja nicht, von welchen Erfahrungen Du berichtest, aber in meiner gesamten Datinglaufbahn ist mir noch keine Frau untergekommen, die behauptet hat, das Herausgeben einer Rufnummer wäre ein Liebesbeweis. Und das habe ich auch noch nie von irgendwem meiner Bekannten - egal ob m oder w - jemals gehört. Aber selbst FALLS mir das mal passieren würde, dann zeige ich der Person den Vogel und date die Person einfach nicht mehr und fange nicht stattdessen an, die Nummer nie mehr herzugeben oder ein Telefonierembargo einzulegen. Freaks, die so etwas von sich geben, sehen auch ein Date oder Sex oder das persönliche Gespräch, was jeweils viel persönlicher als eine Telefonnummer ist, als Liebesbeweis an. Willst Du deswegen auch aufhören, Sex zu haben oder Dich zu daten oder mit fremden Personen zu reden?

Fazit: Bei Dir liest sich das wie eine Phobie. Erinnert mich an eine Bekannte von mir, die im Alter von 5 in einen Fliegenschwarm hineingelaufen ist und deswegen seitdem immer mehr eine Spinnenphobie entwickelt hat, die mittlerweile selbst bei Krabbeltieren wie Ameisen etc. hineinreicht. Auch bei Dir scheint sich da etwas wie eine Phobie entwickelt zu haben bzw. ein Hineinsteigern in eine Angst. Denn es ist eine Sache, zu behaupten, ein Telefonat sei nicht immer angebracht oder müsse der gegebenen Zeit angepasst werden. Eine ganz andere Sache ist, zu behaupten, man würde telefonieren "hassen wie die Pest", als ob es in der Tat irgendeine Krankheit wäre und nicht etwa einfach eine persönlichere Art der Kommunikation.
Na ja, einer macht ja den Anfang mit dem Anruf (der, der Zeit hat), der andere muss sich dann Zeit nehmen. Oder halt nicht abnehmen. Wo der Anrufer kein Stück weiter kommt.

Und es ist schon so, dass ich das Telefon benutze, wenn ich es muss. Als eine angenehme Art der Kommunikation empfinde ich das nicht.

Und im 10-Fingersystem ist es durchaus möglich in Sprechgeschwindigkeit zu schreiben - habe x Jahre für Chefs genau so ihre Diktate abgetippt. Ich sage nicht, dass das alle können. Jedoch schau dir mal die Gerichts-Tipperinnen an. Die schaffen das auch. Klar, ein bisschen einen kurzen Zeitverlust für den eigenen Gedanken brauchts, wenn der mal steht, ist er so schnell getippt wie gesprochen. Für mich jedenfalls.

Auch in meiner letzten Beziehung haben wir nur telefoniert, wenn wirklich was wichtiges Anstand (als mein Freund zB nach nem Unfall im Spital lag). Ansonsten haben wir Mails geschrieben oder direkt besprochen. Im 1:1 Angesicht. Am Telefon kann man auch viel Quatschen, ohne Mimik und Gestik dazu sind das auch nur Worte und nicht viel aussagekräftiger als ein geschriebener Text. Daher schreibe ich, oder treffe mich im Angesicht.
Den Schritt übers Telefon sehe ich nicht ein.
Aber ich hab ja kein Problem damit. Komme bis jetzt so auch super durchs Leben. Drum: warum soll ich ich mich plötzlich zu was zwingen, was mein Leben nicht negativ beeinträchtigt?
Ich wollte nur sagen, dass man mit Anrufen auch das Gegenteil auslösen kann. Und dies daher nicht immer das sicher funktionierende Mittel darstellt.
Estellenia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 22:58   #935
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.209
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Wollen sie aber doch nicht, das hat er doch geschrieben und beklagt.
Wer ist "sie"???
Man muss doch einen Treffpunkt ausmachen...
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 23:00   #936
Baldo
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 755
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Am Telefon kapiert doch jeder, der nicht völlig merkbefreit ist, wenn kein Kontakt erwünscht ist.
Und wenn man nicht vollkommen doof ist, dann kapiert auch jeder, dass eine Nichtantwort eben die Antwort ist. Wärst du ihnen so wichtig, dann käme die Antwort selbst um 3 Uhr Morgens mit zwei gebrochenen Armen aus dem Krankenhaus.
Baldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 23:23   #937
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.209
Ich befürchte, dass du nicht alle Aspekte der E-Mail und Whatsapp-Kommunikation im Blick hast.

Stell Dir vor, du hättest Dir einen Auto bei einem Autohändler gekauft, und ein Feature, das bei Autoscout aufgeführt war, fehlt offenbar. Und du hast die Mail-Adresse des Verkäufers.
Denkst du denn, dass der reagiert, wenn du ihn anmailst? Der stellt sich einfach tot, so als hätte er die Mail nie bekommen.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 23:36   #938
Baldo
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 755
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Ich befürchte, dass du nicht alle Aspekte der E-Mail und Whatsapp-Kommunikation im Blick hast.

Stell Dir vor, du hättest Dir einen Auto bei einem Autohändler gekauft, und ein Feature, das bei Autoscout aufgeführt war, fehlt offenbar. Und du hast die Mail-Adresse des Verkäufers.
Denkst du denn, dass der reagiert, wenn du ihn anmailst? Der stellt sich einfach tot, so als hätte er die Mail nie bekommen.
Ich habe einen Kaufvertrag mit dem Autohändler, mit einer Frau habe ich einen Scheiß.
Baldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 06:58   #939
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.606
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Wer ist "sie"???
Man muss doch einen Treffpunkt ausmachen...
Die Frauen, mit denen er schrieb. Du hast seinen Post doch mehrfach gelesen, da schreibt er doch, dass er sich dafür in die Singlebörse einloggen muss.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 08:50   #940
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.625
Zitat:
Zitat von Estellenia Beitrag anzeigen
Na ja, einer macht ja den Anfang mit dem Anruf (der, der Zeit hat), der andere muss sich dann Zeit nehmen. Oder halt nicht abnehmen. Wo der Anrufer kein Stück weiter kommt.
Was Du für Probleme daraus machst. Man führt ein Telefonat eben so lang, wie man Zeit und Lust dafür hat. Weder ich noch irgendwelche Freunde haben ein Problem damit, mitzuteilen, wenn man dann irgendwann das Telefonat beenden muss. Kunden oder Firmen ohnehin nicht.

Zitat:
Zitat von Estellenia Beitrag anzeigen
Und es ist schon so, dass ich das Telefon benutze, wenn ich es muss. Als eine angenehme Art der Kommunikation empfinde ich das nicht.
Also wenn mir jemand erzählt, dass er nur 3x/Jahr das Telefonat benutzt, dann benutzt er oder sie es ganz sicher nicht, wenn er oder sie es müsste. Alles, was zeitrelevant ist oder einen direkten Dialog betrifft wie eine Planung, eine wichtige Info etc. geht nur per Telefonat. Da ist in der Regel einfach keine Zeit, um bei jedem Detail oder Frage extra zu warten, bis das Gegenüber sich eventuell bequemt, zurückzuschreiben. Wenn Du mir also erzählst, dass diese Gelegenheiten nur 3x/Jahr auftreten, dann frage ich mich, was für ein Leben Du hast.

Zitat:
Zitat von Estellenia Beitrag anzeigen
Und im 10-Fingersystem ist es durchaus möglich in Sprechgeschwindigkeit zu schreiben - habe x Jahre für Chefs genau so ihre Diktate abgetippt. Ich sage nicht, dass das alle können. Jedoch schau dir mal die Gerichts-Tipperinnen an. Die schaffen das auch.
Worüber sprechen wir hier? Eine E-Mail? Denn die meisten nutzen die Tipperei in einem Messenger über das Phone. Und da geht das 10 Finger-System nicht. Egal wie schnell man ist: Es ist nicht nur ineffizient, was Zeit anbelangt, sondern verhindert auch einen wirklichen Dialog. Da stellt sich einfach die Frage, was die Person für ein Problem hat, einfach zum Hörer zu greifen, sodass Aussagen wie

Zitat:
Zitat von Estellenia Beitrag anzeigen
Daher finde ich für mich persönlich den Rat: ruft doch an! immer ganz schrecklich. Da löst die Kontaktaufnahme schon negative Gefühle aus.
getroffen werden. Da sitzt das Problem doch offensichtlich sehr viel tiefer.

Zitat:
Zitat von Estellenia Beitrag anzeigen
Auch in meiner letzten Beziehung haben wir nur telefoniert, wenn wirklich was wichtiges Anstand (als mein Freund zB nach nem Unfall im Spital lag). Ansonsten haben wir Mails geschrieben oder direkt besprochen. Im 1:1 Angesicht. Am Telefon kann man auch viel Quatschen, ohne Mimik und Gestik dazu sind das auch nur Worte und nicht viel aussagekräftiger als ein geschriebener Text. Daher schreibe ich, oder treffe mich im Angesicht.
Den Schritt übers Telefon sehe ich nicht ein.
Das Telefonat kann ein Treffen von Angesicht zu Angesicht ebensowenig das Wasser reichen wie die Texterei über WhatsApp einem Telefonat das Wasser reichen kann. Du kannst schwerlich behaupten, dass Mimik und Gestik relevante Informationen bieten und dann außer Acht lassen, dass Stimme, Sprechatmosphäre, Humor, etc. beim Telefonat im Vergleich zur puren Texterei eine Rolle spielen würde. Das Telefonat soll ebensowenig das persönliche Treffen ersetzen wie die Texterei das Telefonat. Die Frage ist eben nur, weswegen man - wenn man sich gerade nicht persönlich sehen kann - lieber möglichst anonym verhalten will, anstatt das Maximum an Informationen aus einem Dialog herauszuholen. Offensichtlich ist Dir dieses Prinzip bei einem Treffen ja auch relevant. Und ganz nebenbei erschließt es sich mir ohnehin nicht, weswegen man gerade den Partner nicht mit seiner Stimme hören will, außer er liegt im Krankenhaus. Da bekommt man den Eindruck, dass Du absichtlich das Telefonieren mit etwas Negativem assoziieren willst, anstatt mit einem geselligem Austausch.

Zitat:
Zitat von Estellenia Beitrag anzeigen
Aber ich hab ja kein Problem damit. Komme bis jetzt so auch super durchs Leben. Drum: warum soll ich ich mich plötzlich zu was zwingen, was mein Leben nicht negativ beeinträchtigt?
Genau das gleiche (fast wortgleich) behauptet meine Bekannte, wenn ich sie frage, weswegen sie nicht ihre Spinnenphobie angehen möchte. Und der Gedanke hinter dem ihrem (und auch Deinem) Pseudoargument ist jener, dass Menschen bequem sind und lieber mit einem offensichtlichen Problem wie einer Phobie oder in Deinem Fall einer Telefonierangst leben, solang sie können. Einfach weil es einfacher ist. Gesund ist es trotzdem nicht. Und ein offensichtliches Problem ist sicher alles andere als "super". Das liest sich eher wie ein Überkompensationsversuch.


Fazit: Eine Textnachricht zu schreiben, bietet sich in so manchen Fällen als Vorteil an, z.B. wenn die Person oder man selbst gerade irgendwo zugange ist oder um schlichte Kurzinfos mitzuteilen, die keine oder keine zeitnahe Reaktion erfordern. Bei allem anderen ist ein Telefonat ohne jeden Zweifel im Vorteil. Wer damit kein Problem hat, kann dies auch entsprechend relativieren. Wer sich hingegen mit Händen und Füßen gegen das Telefonieren wehrt und pauschal mit Worten wie "negative Gefühle" oder "schrecklich" oder "hasse es wie die Pest" daherkommt, ist bereits negativ durch die Texterei beeinflusst und/oder hat generell eine stets anwachsende Angst davor. Da ist es im eigenen Interesse, sich so etwas einzugestehen, anstatt zu versuchen, die Texterei utopischerweise pauschal auf ein Podest zu heben.

Geändert von Damien Thorn (09.10.2019 um 09:15 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 08:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Damien Thorn, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:33 Uhr.