Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.09.2019, 15:01   #161
GreatBallsofFire
Blixa Bargeld,Multitalent
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Hoch den Rock, rein den Stock!
Beiträge: 10.778
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Ich würde mich eher fragen: warum ziehe ich permanent zur Menschen an, die eigentlich A***hgeigen sind...
Weil sie musikalisch ist und diese Musik mag, nehme ich an.
GreatBallsofFire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2019, 15:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo GreatBallsofFire, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 01.09.2019, 15:09   #162
Seether
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2013
Beiträge: 226
Zitat:
Zitat von GreatBallsofFire Beitrag anzeigen
Weil sie musikalisch ist und diese Musik mag, nehme ich an.
Was ein unkonstruktiver und völlig unangebrachter Bullshit. Hauptsache das Smiley sitzt an der richtigen Stelle.
Seether ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2019, 15:12   #163
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.981
Hallo Seether,

Zitat:
Zitat von Seether Beitrag anzeigen
...Ich sehe da aber auch, dass ich mir den Mist mit dem Verehrer und seiner Anschuldigung ihm nicht erzählt zu haben...()...
So zieht mein Exfreund jetzt zb zurück nach Stuttgart, was natürlich auf den Rücken meiner Tochter geht...()...
Ich fühle mich zudem zunehmend schlechter und unwohler damit ihm das mit der Fotozusendung nicht mitgeteilt zu haben...()...
Dennoch habe ich Angst davor weil ich weiß, dass sie Stiefmutter dann derart rebellieren wird und auch der Vater den ich wirklich gern hab, wütend auf mich sein wird, mit dem ich eben auch ständig konfrontiert bin...
sieht alles danach aus, dass du lernen solltest, gesünder Grenzen zu
setzen und dich deinen Ängsten anzunehmen.

Im Übrigen sollte es ein absolutes No-Go sein, dass der Kindesvater
eure Tochter aus seiner Eifersucht heraus instrumentalisiert. Das ist
etwas, womit du dich m.E.n. an erster Stelle auseinandersetzen soll-
test. Im Notfall lass dich beim Jugendamt, der Caritas-Erziehungsbe-
ratungsstelle oder ähnlichem beraten.

Ansonsten habe dich dir ja schon empfohlen, vielleicht einfach mal dei-
ne Arbeitsstelle (Arbeitsort) zu wechsel, um diesem Familiensumpf aus
den Augen zu verlieren. Ansonsten mag es ja sein, dass du Ärger von
Seiten dieser Familie erwartest, nur wirst du ein solches Verhalten auch
eher dadurch unterstützen, indem du kuschst.

Du hast hier m.E.n. mindestens drei Punkte, sich Menschen, mit denen
du es zu tun hast, übergriffig dir gegenüber verhalten. Darüber würde
ich mir an deiner Stelle mal ernsthaft Gedanken machen. Du scheinst
solche Leute anzuziehen bzw. solche destruktiven Muster zu pflegen.

Und gerade wenn du hierbei selbst mehr an deine Tochter denken möch-
test, dann überlege mal, ob du möchtest, dass sie das bzw. dich so er-
leben muss und auch mit reingezogen wird?

Hast du sonst keine "gesünderen", sozialen Anbindungen?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2019, 15:49   #164
Seether
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2013
Beiträge: 226
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo Seether,



sieht alles danach aus, dass du lernen solltest, gesünder Grenzen zu
setzen und dich deinen Ängsten anzunehmen.

Im Übrigen sollte es ein absolutes No-Go sein, dass der Kindesvater
eure Tochter aus seiner Eifersucht heraus instrumentalisiert. Das ist
etwas, womit du dich m.E.n. an erster Stelle auseinandersetzen soll-
test. Im Notfall lass dich beim Jugendamt, der Caritas-Erziehungsbe-
ratungsstelle oder ähnlichem beraten.

Ansonsten habe dich dir ja schon empfohlen, vielleicht einfach mal dei-
ne Arbeitsstelle (Arbeitsort) zu wechsel, um diesem Familiensumpf aus
den Augen zu verlieren. Ansonsten mag es ja sein, dass du Ärger von
Seiten dieser Familie erwartest, nur wirst du ein solches Verhalten auch
eher dadurch unterstützen, indem du kuschst.

Du hast hier m.E.n. mindestens drei Punkte, sich Menschen, mit denen
du es zu tun hast, übergriffig dir gegenüber verhalten. Darüber würde
ich mir an deiner Stelle mal ernsthaft Gedanken machen. Du scheinst
solche Leute anzuziehen bzw. solche destruktiven Muster zu pflegen.

Und gerade wenn du hierbei selbst mehr an deine Tochter denken möch-
test, dann überlege mal, ob du möchtest, dass sie das bzw. dich so er-
leben muss und auch mit reingezogen wird?

Hast du sonst keine "gesünderen", sozialen Anbindungen?

Ja Lilly, ich habe auch "gesündere Kontakte" - meine Tochter steht bei mir an erster Stelle und ich würde sie niemals mit diesen Kontakten konfrontieren bzw sie etwas davon spüren lassen.
Sie ist ein sehr glückliches Kind mit bereits jetzt gesundem Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl. Gerade darauf achte ich sehr, da ich es selbst nun mal anders gelernt bzw vorgelebt bekam.
Ohne in dieses Thema eintauchen zu wollen, möchte ich hier gern erwähnen, dass ich mit einer sehr narzisstischen Mutter aufwuchs der es nicht sehr wichtig war mich selbstbewusst zu erziehen, sondern durch die ich mehr über Ängste lernte und darüber immer iwie abhängig zu sein.
Wie gesagt möchte ich hier gar nicht mehr dazu schreiben oder darüber reden, aber ganz klar sagen, dass ich die letzten Jahre hart an mir gearbeitet habe/Kontakte gelöst habe und auch gesunde Freundschaften führe bzw mittlerweile erkenne, wer mir nicht gut tut.
Deswegen brach ich ja auch den Kontakt zu diesen zwei Menschen.
Zum Vater meiner Tochter nicht, allerdings unter guter Beobachtung wie er sich ihr gegenüber verhält und ohne dass sie etwas von unseren "Differenzen" mitbekommt. Das er weg will, kann ich nicht ändern.
Kümmerte mich allerdings sofort um eine Babysitterin für die zwei Mal in der Woche wo ich arbeite, um ihm den Wind aus den Segeln zu nehmen dh nicht von ihm abhängig zu sein.
Ich bin ja noch in Elternzeit bis ich November wieder in meinem Hauptberuf arbeite.
Der Nebenjob in der Kneipe macht mir viel Spaß und ausser dem Kennenlernen dieser zwei Leute gab mir die Arbeit dort viel Gutes. Es macht mir Spaß, ich knüpfte dadurch auch gute Beziehungen und es ist natürlich wieder ein Ausbruch für mich gewesen wieder etwas ins "normale Sozialleben" zu kommen, nachdem ich zwei Jahre zuhause war und mir aufgrunddessen dass ich eben allein war nicht viel Freigang raus nehmen konnte. Alles fand mit meiner Tochter statt, was auch richtig und gut war. Sie hat das Schönste Geschenk welches ich bekommen könnte. Aber ich war auch froh, wieder etwas Ausgleich zu bekommen und merkte, dass mir das stark fehlte.


Ich kann mir nicht erklären wieso es dennoch immer wieder vorkommt, gerade solch toxische Beziehungen anzuziehen. Vll mag ich "ihn" deswegen auch gerade so sehr, weil er so lieb ist und ich mich in ihm wieder finden kann und sehe, dass er unter ähnlichen Dingen leidet wie ich es lang getan habe.
Ich hab mittlerweile ein klares Bild von mir und ich selbst sehe mich wie meine Freunde- und ja, auch diese ungesunden Kontakte- als jmd der eine sehr starke und positive Ausstrahlung hat, viel lacht und sich nicht unterkriegen lässt.
Ich bin sehr offen und freundlich und habe manchmal das Gefühl, dass es genau das ist, was diese Leute anzieht, die es nicht gut mit mir meinen und ich merke das immer erst nach einigen Wochen wenn ich merke dass da plötzlich versucht wird meine gute Laune runter zu pressen und ich auch ständig mit Neid konfrontiert werde. Selbst in der eigenen Familie.
Ich bin ein Mensch der die Dinge gerne verstehen und nachvollziehen würde und es ist mir unbegreiflich andere Menschen zu unterdrücken oder abbremsen zu wollen, anstatt sich Gutes durch positives und Ehrlichkeit zu geben. Und ja, die Welt ist halt oft "ungerecht und nicht voller Blümchen und Bienchen " aber dennoch möchte ich so nicht sein.
Zumindest Grenze ich mich mittlerweile ab, auch wenn es gut wäre solche "Energievampire" von Anfang an zu erkennen. Geht so was überhaupt? Ich behaupte selbst ein wirklich emphatischer Mensch zu sein, aber dennoch lerne ich den wahren Charakter eines Menschen doch erst mit der Zeit kennen und nicht sofort.
Und ich rede hier jetzt nicht von Menschen, die einem einfach direkt unsympathisch sind-klar, die hab ich auch- sondern von denen, die vorgeben es gut mit dir zu meinen und dir plötzlich in den Rücken fallen.
Seether ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2019, 20:27   #165
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.981
Hallo Seether,

Zitat:
Zitat von Seether Beitrag anzeigen
..., dass ich mit einer sehr narzisstischen Mutter aufwuchs ...()...
Ich kann mir nicht erklären wieso es dennoch immer wieder vorkommt, gerade solch toxische Beziehungen anzuziehen...()...
Ich bin sehr offen und freundlich und habe manchmal das Gefühl, dass es genau das ist, was diese Leute anzieht...()... und es ist mir unbegreiflich andere Menschen zu unterdrücken oder abbremsen zu wollen, anstatt sich Gutes durch positives und Ehrlichkeit zu geben...()...
Zumindest Grenze ich mich mittlerweile ab, auch wenn es gut wäre solche "Energievampire" von Anfang an zu erkennen. Geht so was überhaupt?...
wenn du unter einer narzisstischen Mutter aufgewachsen bist, wär das
zwar eine Erklärung dafür, dass du immer wieder in toxische Beziehun-
gen verfällst (narzisstische Verstrickungen usw.), weil dir diese eben
als "vertraut" usw. erscheinen müssen.
Fakt ist aber, dass du aus meiner Sicht zu wenig gesunde Grenzen setzt
und dich damit erst durchlässig für solche Leute machst, die es eben
nicht gut mit anderen meinen. Du musst solche nicht sofort "erkennen".
Allerdings hättest du eine andere Ausstrahlung auf diese, würdest du
dich eben gesünder selbstbehaupten können usw. usf. Dann würdest
du solche nicht nur von Anfang an in ihre Schranken weisen, sondern
sie hätten nicht wirklich "Bock" darauf, sich groß mit dir zu beschäfti-
gen i.d.S., dass du jenen keine Angriffsfläche bietest.

Als Tochter zumindest eines narzisstischen Elternteils könntest du aber
u.a. zu einer Gefalltochter heran gewachsen sein. Jemand, der stets
eigene Bedürfnisse hinten an stellt und durch besonderes Artigsein bzw.
durch möglichst wenig Anecken versucht, die Gunst der Anderen zu er-
reichen. Typisches "Opferverhalten" sozusagen. Und dann eben zugleich
mit einer (zumindest unbewussten) Angst ausgestattet, "bestraft zu wer-
den", sobald du mal nicht so funktionierst, wie andere es von dir erwar-
ten. Im Grunde genommen ein Teufelskreis der Selbstsabotage.

Was du hiergegen für dich tun kannst ist eben, gesunde Grenzen zu set-
zen. Fremde Leute und überhaupt erstmal (wirklich) kennen lernen und
Idealisierung dieser vermeiden. Deine Privatsphäre schützen. Für dein
eigenes gesundes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen sorgen, anstatt
dich hier von anderen abhängig zu machen. Es ist "nicht schlimm", wenn
du jemanden in die Schranken weisen musst, weil er sich z.B. übergrif-
fig benimmt. Sondern, es ist erforderlich und wenn dein Gegenüber das
selbst hier noch nicht einmal "rafft", ist das sein Problem, aber kein
Mensch, bei dem du traurig darüber sein müsstest, sollte er sich abwen-
den usw. Keine Sammlung von Freunden/ Bekannten, die einem nicht
gut tun, nur, weil man sonst neue suchen müsste usw. usf.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2019, 04:08   #166
GreatBallsofFire
Blixa Bargeld,Multitalent
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Hoch den Rock, rein den Stock!
Beiträge: 10.778
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
...Als Tochter zumindest eines narzisstischen Elternteils könntest du aber
u.a. zu einer Gefalltochter heran gewachsen sein...
Oder zu einer Trotztochter?
GreatBallsofFire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2019, 04:35   #167
GreatBallsofFire
Blixa Bargeld,Multitalent
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Hoch den Rock, rein den Stock!
Beiträge: 10.778
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
...auf den Altersunterschied würde ich pfeifen (habe mich da geändert, sonst fallen zu viele schnucklige Typen weg )
Danke für die Information!
Da hast Du Dich ja sehr positiv weiterentwickelt, Anna-Lia!
Nun können wir also doch noch zusammenkommen, und mein alter Traum geht in Erfüllung.
GreatBallsofFire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2019, 04:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey GreatBallsofFire, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:35 Uhr.