Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.09.2019, 10:39   #161
enya1991
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2019
Beiträge: 57
Zitat:
Zitat von Narrenkaeppchen. Beitrag anzeigen
Wieder 300+ Worte getippt für Jemanden, der Dir eigentlich am Allerwertesten vorbei gehen sollte.
Was erwartest Du? Einen Orden? Einen Kniefall? Eine Bitte um Vergebung?

Hör doch endlich auf, Dir den Kopf über etwas zu zermartern, dass IHM am Allerwertesten vorbei geht!

Die unglaubliche Energie, die Du in diese aussichtslose Sache reinsteckst, wäre woanders wirklich besser angebracht! Zum Beispiel dafür, darüber nachzudenken, WARUM Du sowas mit Dir machen lässt!
Freewriting
https://de.wikipedia.org/wiki/Freewriting
enya1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2019, 10:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo enya1991, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 03.09.2019, 12:15   #162
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.406
Zitat:
Zitat von enya1991 Beitrag anzeigen
beherrschst du
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2019, 13:19   #163
Narrenkaeppchen.
Nobody's Fool.
 
Registriert seit: 06/2019
Beiträge: 1.379
Achsooo!

Wir sollen hier nun als Testpublikum herhalten. Hättest Du doch gleich sagen können.

Na gut. Für die Story kriegst Du von mir ne 4-. Aber nur weil Du keine gravierenden Schreib- oder Grammatikfehler eingebaut hast.
Die Story an sich ist stinklangweilig. Man fragt sich echt "Warum lese ich das? Kann Jemand wirklich so merkbefreit und bedürftig sein?"

Hättest Du es als Belletristik gekennzeichnet, hätte ich das Buch nach 2 Seiten weggeworfen.

So. Besser?
Narrenkaeppchen. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2019, 17:32   #164
enya1991
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2019
Beiträge: 57
@Narrenkaeppchen. Was denkst du wofür Foren da sind? Sag mir bitte nicht du bist hier aus Nächstenliebe?
Logisch geht es in Foren darum seine Texte niederzuschreiben
Es zwingt dich auch niemand hier mitzulesen, wenn du es stinklangweilig findest. Tu doch einfach was anderes oder such dir einen spannenden Thread. Ich schreibe in meinem Thread auf keinen Fall zur Unterhaltung der User, tut mir leid werden deine Erwartungen nicht erfüllt.
enya1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2019, 17:49   #165
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.406
Zitat:
Zitat von enya1991 Beitrag anzeigen
Was denkst du wofür Foren da sind? Sag mir bitte nicht du bist hier aus Nächstenliebe?
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2019, 18:05   #166
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.049
Hallo enya1991,

Zitat:
Zitat von enya1991 Beitrag anzeigen
...Aber was mich interessiert, wenn seine Intentionen angeblich alle durchwegs positiv gewesen wären und nur ich es angeblich wieder versemmelt habe: wie erklärst du dir denn den "Angriff" im Gruppenchat auf mich....
ich kenne diesen Vorfall nicht, weiß nur, wie du diesen, für dich,
deutest: als persönlichen Angriff! Es könnte seinerseits einfach
auch nur ein Anflug von Eifersucht gewesen sein, wenn du da
plötzlich mit einem anderen "flirtest" oder was weiß ich was.

Auch Männer sind zu verunsichern und ja, auch Männer zeigen
ihre Schwächen, verhalten sich nicht stets korrekt. So was aber
auch. Du interpretierst seit deiner gefühlten Ablehnung jedoch
alles negativ, was von ihm kommt. Ich denke, weil du den von
dir gefühlten Korb halt immer noch vor Augen trägst und da-
rauf eben gekränkt (weiter) reagierst, anstatt mal gut sein zu
lassen. Vor allem dann, wenn die Fronten angeblich geklärt sei-
en.

Zitat:
Zitat von enya1991 Beitrag anzeigen
...
Ich: Hör mal ich hab echt versucht mich dir gegenüber wie eine Freundin zu verhalten und das scheint nicht zu funktionieren, jedenfalls brauchst u mich nicht anblaffen, bin ganz friedlich unterwegs.
Er: Was?
Ich: Wir sprechen einen Satz und du haust mir direkt: "Du gibst auch nie auf" um die Ohren...
Und dieses Agieren deinerseits nimmt aus meiner Sicht halt lei-
der kein Ende. Kaum nimmt er wieder Kontakt zu dir auf, wird
es problematisch, anstatt, dass man mal locker miteinander kom-
muniziert. Dabei geht es auch nicht um`s gesunde Grenzensetzen.
Da hätte es nämlich genügt, ihn einfach mal zu fragen, wie er die-
sen Satz und im Zusammenhang mit dem Abend/ mit euch, denn
bitteschön genau meint. Vermutlich hätte er dann ebenso erstaunt
darüber zu erkennen gegeben, einen Filmriß gehabt zu haben, es
aber eben sicher nicht derart negativ gemeint zu haben, wie du es
für dich geschlussfolgert hast. Ich schrieb im obigen Post bereits,
dass man diesen Satz sehr wohl auch anders hätte auslegen und
als Flirteinlage hätte sehen können. Gerade, wenn sich zwei Men-
schen zuvor sehr vertraut und diese intim miteinander gewesen
sind.

Für deine Argumentation sehe ich hier hingegen keinen Raum. Mag
sein, dass du schlechte Erfahrungen usw. gemacht haben magst,
nur kann er dafür nichts. Hätte er dich auf Distanz halten wollen,
so hätte er kaum Körperkontakt zu dir gesucht, noch dich viermal
zurück zu halten versucht oder gar mit dir herum albern und tan-
zen wollen. Deine Annahme (=negative Unterstellung) ist aus mei-
ner Sicht deshalb einfach nur irrational gewesen und hat euer Bei-
sammensein erneut unlocker werden lassen. Da sehe ich das Ego-
Problem eher auf deiner Seite. Das ist nicht böse gemeint, wenn
ich das jetzt mal so schreibe.

Du kommst ihm halt m.E.n., seit diesem Gespräch damals, ständig
mit negativen Vorhaltungen. Das kann nicht funktionieren. Er muss
so das Gefühl bekommen, sich im Kontakt mit dir ständig rechtfer-
tigen zu müssen, weil er angeblich böse Absichten pflegt usw. usf.
Damit hältst du ihn aber auf Distanz und du verunsicherst ihn da-
mit sicherlich auch gehörig. Ein Mann, der dich mag oder von mir
aus auch ohne Beziehungsabsichten, gern Zeit mit dir verbringt
bzw. gern Sex mit dir hat, sich mit dir wohlfühlt(e), hat i.d.R. eben
alles andere, als böse Absichten. Er wird selbst verunsichert darin
sein, wie er sich dennoch dir annähern kann, ohne dich dabei zu
verletzen, gerade, wo er weiß, dass du gern (oder: lieber) eine
Liebesbeziehung mit ihm gehabt hättest. Da ist auch aus seiner
Sicht aktuell eben vermutlich nichts mehr mit Lockerheit im Um-
gang mit dir. Stell dir einen solchen Zwiespalt einfach mal in Et-
wa so vor: Einerseits möchte ich die enya1991 so gern weiter tref-
fen, mit ihr kuscheln usw., aber ich sollte lieber Abstand davon
halten, weil sie das wohl eher verletzen würde, wo ich von mir
selbst nicht mal so recht weiß, was ich da ggf. fühle bzw. erwar-
te/ will bzw. eine Beziehung derzeit für mich nicht in Frage kommt.

Männer brauchen da i.d.R. auch "länger", um für sich erstmal zu
bemerken, was sie fühlen, da sie eher handelnde Wesen sind und
weniger Bewusstsein über ihre Gefühlswelt pflegen. Allein aber, dass
er, dazu im Detail, bei diesem Gespräch damals aufführte, sich mit
dir wohl zu fühlen usw., sag (indirekt) viel mehr aus, als du das so
wohl verstanden hast. In der Regel ist das nämlich bereits eine Art
von Verliebtheit, die man halt nur noch nicht verbalisiert hat. Auch,
dass er während seiner örtlichen Abwesenheit ständig in Kontakt
mit dir bleiben wollte, hättest du so, mit einem Augenzwinkern da-
rüber, verstehen können.
Eine souveräne, selbstbewusste Frau, lässt so einen Mann dann ein-
fach mal mit diesem Thema in Ruhe, bis er von selbst darauf zurück
kommt und genießt stattdessen lieber die gemeinsame Zeit mit ihm
weiter. Eben, weil keine Not besteht, irgendeine "Beziehung" vom
Zaun brechen zu müssen. Oder, sie gewährt ihm halt die Distanz, die
er für sich gerade benötigt. Auch, damit er einfach mal in sich gehen
und für sich heraus finden kann, was da ist usw. usf.

Stattdessen winkst du ihm derzeit ständig mit dem Vorschlaghammer
und egal, was er tut, er kann dir nichts recht machen. Weil er der Bö-
se ist, solange er nicht mit einer Garantie um die Ecke kommt.

Nur, so kannst du ihm derzeit weder "Freundin", noch "Partnerin" sein.

Zitat:
Zitat von enya1991 Beitrag anzeigen
...Er denkt sich mittlerweile absolut gar nichts mehr im Umgang mit mir, es ist ihm Jacke wie Hose, diese Zeit ist vorbei...
Auch das ist nichts anderes, als eben erneut eine negative Unterstellung.
Du weißt nicht, was er denkt und zwingst ihn zur Rechtfertigung deiner
negativen Annahme.

Fakt ist aber, dass er Kontakt zu dir suchte. Weshalb, hättest du in Erfah-
rung bringen können, wärst du ihm hier offen (ohne Vorhaltungen) begeg-
net und hättest dich einfach mal darauf eingelassen bzw. zumindest ein-
fach mal im normalen Ton darauf geantwortet oder halt `ne Gegenfrage
gestellt, wozu er das denn wissen möchte.
Vielleicht hätte er dann einfach gefragt, ob er noch vorbei kommen darf
oder er hätte sein Bedauern ausgedrückt, deinen Abgang verpasst zu ha-
ben oder dir einfach nur eine gute Nacht gewünscht usw. usf. Du gehst
aber gleich davon aus, er wolle nur ein böses Spiel mit dir spielen und dir
deinen Spaß verderben usw. usf. Deine Anti-Haltung eben und sag nicht,
dass man eine solche nicht auch nonverbal so an den anderen kommuni-
ziert.

Zitat:
Zitat von enya1991 Beitrag anzeigen
...Habt ihr schonmal überlegt, dass er es geniesst als Ego-Push? Absoluter minimaler Invest wenn nötig (Social Media Likes, auf Stories antworten, Arm streicheln) aber eigentlich gar kein reales Interesse. Wer das nötig hat hat ein Ego-Problem. Wer ein Ego-Problem hat greift zur Provokation.
Nein, auf eine solche Idee käme ich im vorliegenden Fall sicher nicht, wie
ich oben schon begründete. Unterstellt, deine Schilderungen entsprechen
der Realität (eure gute Anfangsbasis), so sehe ich hier nur einen inzwischen
selbst verunsicherten Mann, der plötzlich nicht mehr so recht weiß, wie er
mit dir noch locker bzw. gesund weiter umgehen kann, ohne, dass du gleich
wieder einen auf "beleidigte Leberwurst" bzw. "verletzt" machst und ihm mit
deinen Unterstellungen kommst.

Er hätte am besagten Partyabend weder kommen müssen, noch dich auf
diese Art begrüßen, zurückhalten, mit dir herum albern usw. müssen. Hat
er aber und das sicher nicht aus "völligem Desinteresse" an deiner Person.
Er kann auch nichts dafür, dass du alles lieber negativ betrachten möch-
test.

Nehmen wir mal an, ich wär nach diesem erneut vergeigten Abend an dei-
ner Stelle gewesen und er hätte mich nun angeschrieben, wie es mir denn
so geht bzw. ob es mir wieder gut geht und es hätte mir in den Nägeln ge-
brannt, wissen zu wollen, wie er seinen Satz wohl gemeint haben könnte
(obwohl ich diesen, wie gesagt, niemals derart negativ ausgelegt hätte, wie
du das eben getan hast). Dann hätte ich vermutlich eher (wie oben be-
schrieben reagiert oder) geschrieben: "Sorry, habe deine Nachricht erst
viel später gesehen, warum hast du eigentlich gefragt? Wir waren noch
woanders unterwegs und ich fühlte mich leicht über deine Frage beim Tan-
zen verunsichert, ob ich wohl nie aufgeben würde. Wie hast du das eigent-
lich konkret gemeint? Ich fand unsere Begegnung bis dahin ganz witzig
und hatte nicht das Gefühl, dich irgendwie zu bedrängen....". Dann hätte
er deine Seite verstehen und dir darauf ohne Rechtfertigungszwang ant-
worten können. Vorallem hätte er dir auch ein positives Feedback geben
können, wo er sich an seine Aussage ohnehin nicht mal erinnern kann
und diese folglich keine negative Bedeutung gehabt haben wird.

Ich weiß nicht, ob du generell so negativ kommunizierst oder ob du das
derzeit nur bei ihm so tust. Aber denk vielleicht mal lieber darüber nach,
anstatt darüber spekulieren zu wollen, wie dein Feind versuchen könnte,
dich zu Boden zu werfen. Gerade, wenn du offenbar lieber schriftlich mit
ihm kommunizierst, wirst du ja wohl ein bisschen mehr Zeit dafür haben,
dein Geschreibsel vorher mal kurz selbst zu checken (dein Agieren).

Damien hat schon Recht damit, wenn er meint, ihr solltet mal zunächst
zu einem unbefangeneren Umgang zurück finden. Du kannst zu einem
solchen beitragen, indem du deine Unterstellungen unterlässt und dein
negatives Bild überdenkst. Halt einfach wirklich dem anderen offen be-
gegnen und bei sich selbst dabei bleiben. Will ich z.B. einfach nur noch
einen lockeren Umgang mit ihm pflegen, muss ich auch nicht ständig
verkrampft nach Anzeichen seines Interesses an mir suchen. Ich nehme
es ohnehin wahr (ohne jede weitere Wertung), wenn er mit mir intera-
giert, mich -aus welchem Grund auch immer- anschreibt usw. usf. Nur,
wenn ich mich selbst anlüge und im Grunde weiterhin darüber hinaus
gehendes Interesse erwarte, muss ich, das dann aber auch nur aus Not
heraus, ständig alles bewerten, was von ihm kommt bzw. nicht kommt.

Nach meinem Empfinden zur Sache, hättet ihr sehr wohl vermutlich ei-
nen viel schöneren Abend genießen können, hättest du dich nicht so
arg an diesem einen Satz aufgehangen oder zumindest diesen gleich
mal direkt klarzustellen gesucht, weil du ihn nicht als Flirteinlage siehst.

Im übrigen geht es nicht um "Schuld", sondern einzig darum, was du
selbst ggf. anders (besser) machen könntest. Es geht auch nicht darum,
ob er nun der Superheld hier ist oder ob er eher einer Flachzange gleicht.
Von ihm weiß ich nur, was du schilderst und er schreibt hier auch nicht
über seine Probleme mit dir. Egal wie er ist, du kannst nur dich bzw.
deine Denke, dein Verhalten ändern und aufgrund dessen schauen, ob
sich eure Interaktion darauf ebenfalls ändert/ bessert.

Wer hingegen "Schuldige" sucht, denkt Machtverhältnisse ausmachen
bzw. Eigenverantwortung delegieren zu müssen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2019, 18:23   #167
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.406
...
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2019, 13:07   #168
Daniela04
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2010
Beiträge: 521
Ich halte das für keine gute Idee dich mit jemandem anzufreunden, über den du nicht hinweg bist. Für mich klingt das so, als würdest du um jeden Preis versuchen, dich an einem Strohhalm festzuhalten. Du interpretierst all seine Worte, all seine Taten, obwohl er sich höchstwahrscheinlich keineswegs Gedanken darüber macht. Muss er aber auch nicht. Du bist diejenige, die damit nicht klarkommt, deshalb musst du Abstand nehmen, wenn du mit der aktuellen Situation nicht umgehen kannst. Ich würde ihn, an deiner Stelle, blockieren und versuchen mich erst mal mit mir zu beschäftigen, insb was die Kommunikation betrifft.
Daniela04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2019, 13:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Daniela04, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:06 Uhr.