Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.08.2019, 21:09   #1
gurkenfreund31
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2015
Beiträge: 21
Ich habe mich an das Singleleben gewöhnt. Angst vor einer Beziehung?

Hi,

Ich bin seit 3 Jahren single (bin 22) und das ziemlich gerne. Ich hatte auf unregelmäßiger Basis ein paar Dates und habe einige Erfahrungen gemacht, aber es hat sich nie etwas ernstes ergeben. Auch wenn einem die Intimität etwas fehlt, war ich eigentlich total zufrieden - ich konnte mich super auf die Uni konzentrieren, war immer ungebunden und hatte gar keinen Stress.

Ich habe eine junge Dame kennengelernt und war mit ihr auf einigen Dates und ich muss sagen, dass ich mich das erste mal seit längerem auch etwas verliebt habe. Wir hatten eine tolle Zeit und ich habe das Gefühl, dass es auf etwas langfristiges hinsteuert. Aber irgendwie sträube ich mich innerlich trotzdem dagegen. Ich habe direkt gemerkt, dass ich vom ganzen Hin- und Her (Vermissen, Bauchkribbeln und einfach generelle Gedanken über das ganze machen) ganz abgelenkt bin in der Uni, es nimmt natürlich Zeit in Anspruch (die zwar total schön aber eben nicht produktiv ist). Dabei ist eigentlich das Frischverliebtsein so eine tolle und aufregende Phase! Mache ich da irgendwas falsch, dass mich das irgendwie trotzdem belastet? Hat jemand mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

Danke und Gruß!
gurkenfreund31 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 21:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo gurkenfreund31, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 22.08.2019, 21:23   #2
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.368
Vielleicht wäre es für dich etwas produktiver, wenn ihr gemeinsam für die Uni lernen würdet. Vielleicht kann sie dich ja abfragen oder dir beim Organisieren von Informationsmaterialien ... behilflich sein. Ich könnte mir gut vorstellen, dass dich es auch ganz schön ablenken würde, dir immer wieder die Frage zu stellen, was du vielleicht möglicherweise verpasst hast, wenn du dich für‘s Singleleben entscheidest.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2019, 20:23   #3
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.261
Zitat:
Zitat von gurkenfreund31 Beitrag anzeigen
irgendwie sträube ich mich innerlich trotzdem dagegen. Ich habe direkt gemerkt, dass ich vom ganzen Hin- und Her (Vermissen, Bauchkribbeln und einfach generelle Gedanken über das ganze machen) ganz abgelenkt bin in der Uni, es nimmt natürlich Zeit in Anspruch (die zwar total schön aber eben nicht produktiv ist). Dabei ist eigentlich das Frischverliebtsein so eine tolle und aufregende Phase! Mache ich da irgendwas falsch, dass mich das irgendwie trotzdem belastet?
Du hast eben Deine Prioritäten. Und die lauten zumindest derzeit eben Uni/Arbeit und eben nicht Dating und ggf. Partnerschaft. Du führst einen inneren Konflikt, weil die Tatsache, wie Du BIST, mit der Ansicht kollidiert, wie Du glaubst sein zu SOLLEN.

M.E. spricht es eine deutliche Sprache, wenn Du Dich dagegen sträubst. Ich empfehle Dir, dahingehend auf Dein inneres Gefühl zu hören.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2019, 08:08   #4
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.368
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Du hast eben Deine Prioritäten. Und die lauten zumindest derzeit eben Uni/Arbeit und eben nicht Dating und ggf. Partnerschaft. Du führst einen inneren Konflikt, weil die Tatsache, wie Du BIST, mit der Ansicht kollidiert, wie Du glaubst sein zu SOLLEN.

M.E. spricht es eine deutliche Sprache, wenn Du Dich dagegen sträubst. Ich empfehle Dir, dahingehend auf Dein inneres Gefühl zu hören.
Weiß nicht, ob das immer so zutrifft. Ich bin mit einem Mann verheiratet, der sich immer eine Beziehung gewünscht hat, auch schon vor meiner Zeit. Es hinderten ihn aber Ängste daran, sie einzugehen. Er ist durch und durch Einzelgänger und braucht seine Freiräume, zieht seine Sachen so durch, wie er es geplant hat, weil es seine Sicherheit darstellt, weil er alles total durchgeplant hat. ....

Ich gebe dir grundsätzlich nicht Unrecht, denke aber, dass dies sehr stark von der eigenen Persönlichkeit des TEs abhängig sein sollte. Er scheint sich ja diese Beziehung zu diesem Mädchen zu wünschen.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2019, 10:31   #5
Hologramm77
Member
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 489
Hi,
mit 22 dürftest du dich noch in einem Stadium befinden, wo man noch keine genaue Vorstellung vom festeren Partner hat und noch "probiert". Dass du etwas "falsch" machst, du nicht produktiv bist, gehören eher in die Kategorie "Zwangsgedanken", die dir wahrscheinlich von außen implementiert worden sind. Wenn die Uni dir keine Zeit für eine feste Beziehung lässt - kein Problem! Dann eben halt was kurzfristiges - oder mehrere kurzfristige Abenteuer. Du bist nicht der erste Student, der sich so durchs Studium gehangelt hat. Fatal ist es dagegen eher überhaupt keine Intimitäten zuzulassen. Ist letztlich alles eine Frage des Zeitmanagements und auch Selbstdisziplin.
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2019, 16:11   #6
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.261
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Er scheint sich ja diese Beziehung zu diesem Mädchen zu wünschen.
Das ja gerade nicht:

Zitat:
Zitat von gurkenfreund31 Beitrag anzeigen
sträube ich mich innerlich trotzdem dagegen. [...] dass mich das irgendwie trotzdem belastet
---------------------------

Zitat:
Zitat von Hologramm77 Beitrag anzeigen
Fatal ist es dagegen eher überhaupt keine Intimitäten zuzulassen. Ist letztlich alles eine Frage des Zeitmanagements und auch Selbstdisziplin.
Was ist das denn für ein Quatsch? Was soll "fatal" daran sein, wenn er sich dies doch zum gegenwärtigen Zeitpunkt gar nicht wünscht? Und muss er sich jetzt dazu "disziplinieren", um - was genau? Der Gesellschaftsnorm zu entsprechen und sich zu daten?
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 17:18   #7
Hologramm77
Member
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 489
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Was ist das denn für ein Quatsch? Was soll "fatal" daran sein, wenn er sich dies doch zum gegenwärtigen Zeitpunkt gar nicht wünscht? Und muss er sich jetzt dazu "disziplinieren", um - was genau? Der Gesellschaftsnorm zu entsprechen und sich zu daten?
Das ist kein Quatsch! Der TE befindet sich in einer Lebensphase, wo man normalerweise Partner "austestet", auch sich auf kurzfristige Intimitäten einlässt, da es das Studium zeitmäßig nicht anders zulässt. Aber komplett auf Initimitäten zu verzichten, würde den Entwicklungsprozess hemmen. Man kann das alles nicht so einfach "nachholen", wenn man mal wieder mehr Zeit hat. Um beides stemmen zu können, Studium und Initimitäten, muss man sich eine entsprechende Selbstdisziplin zurecht legen und die Initimitäten auch mal auf die schelle erledigen. Und kein "bleib doch noch ein bisschen".
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 17:23   #8
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.261
Zitat:
Zitat von Hologramm77 Beitrag anzeigen
Der TE befindet sich in einer Lebensphase, wo man normalerweise Partner "austestet", auch sich auf kurzfristige Intimitäten einlässt
Wen interessiert "man" und "normalerweise"? Er sollte einzig und allein auf sich selbst hören und ganz sicher nicht darauf, was Du als das präsentierst, was die Gesellschaft (=man) vorgibt.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 20:22   #9
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.124
Man muss gar nichts... ich würde auch aufs Bauchgefühl hören. Entweder es fühlt sich gut an und man will die Zeit mit der Person gerne verbringen - auch wenn zeitweise dann etwas Produktivität für die Uni dabei draufgeht - oder man findet es zwar ganz nett, aber will es nicht intensivieren.
Ich bin davon überzeugt dass man Uni und Beziehung ohne Weiteres unter einen Hut bekommen kann (während dem Studium hatte ich persönlich deutlich mehr freie Zeit und vor allem freie Zeiteinteilung als jetzt im Berufsleben und in Prüfungsphasen sieht man sich dann halt mal etwas weniger), die Frage ist eher ob man das momentan will und als Bereicherung sieht oder nicht.
Dass der TE irgendein Problem hat Intimitäten zuzulassen lese ich hier nirgends raus. Er hat ja bereits Erfahrungen gemacht, datet auch... er ist halt nur seit einer Weile Single. So what. Wenn er das auch bleiben will spricht auch hier nichts dagegen.
Ich denke er wird schon selbst merken welcher Weg der richtige ist - entweder weil er auf einmal doch merkt dass er die gemeinsame Zeit nicht mehr missen will oder weil er merkt dass es sich ein verbindlicherer Status einfach für ihn nicht richtig anfühlt.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 23:01   #10
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.857
Hallo gurkenfreund31,

Zitat:
Zitat von gurkenfreund31 Beitrag anzeigen
... Ich bin seit 3 Jahren single (bin 22) und das ziemlich gerne...()... - ich konnte mich super auf die Uni konzentrieren, war immer ungebunden und hatte gar keinen Stress...()...

Ich habe eine junge Dame kennengelernt und war mit ihr auf einigen Dates und ich muss sagen, dass ich mich das erste mal seit längerem auch etwas verliebt habe....
lese ich bei dir hier richtig heraus, dass du dich mit der Uni gut hast ab-
lenken können und eine Partnerschaft irgendwie für dich gleichbedeu-
tend mit "Stress" ist?

Falls ja, schau mal: ich hatte während meines Studiums, das mich sehr
gefordert hat, eine ähnliche Phase, mich hier allerdings bewusst dazu
entschlossen, während dieser möglichst beim "Studium" zu bleiben und
mich im Grunde nicht neu zu verlieben usw. Bewusst deshalb, weil ich
zuvor eine recht stressige Trennung hinter mich gebracht hatte.

Der Unterschied ist womöglich, dass ich das Studium nicht als Ablen-
kung betrachtet habe, wie viele andere eine solche Gelegenheit bzw.
ihre Arbeit usw. dann als Ablenkung von der eigentlichen Verarbeitung
einer Ex- Beziehung bzw. gar andauernden Beziehungsproblemen usw.
verstehen.

Wenn es bei dir ähnlich ablief und sich jetzt eher Ängste herausstellen
sollten, weil du eben z.B. eine unschöne Ex- Erfahrung noch nicht ver-
arbeitet hast, dann heißt das lediglich, dass es Zeit für dich ist, dich
dem (dem Verdrängten bzw. etwaigen Ängsten usw.) mal zu stellen.
Ob du`s glaubst oder nicht, aber die Befreiung von Ängsten setzt neue
Energien frei. Dabei muss es nicht mal um die Sache (sie betreffend)
selbst gehen, sondern einfach darum, sich dem Themenkomplex zu
stellen.

Ist es hingegen der Wahl deiner Prioritäten geschuldet, überlege zu-
nächst für dich, ob du davon überhaupt abrücken wolltest, ohne den
Erfolg deines Studiums zu gefährden. Das wär dann nicht nur nötig
für dich selbst, sondern auch ihr gegenüber fair. Denn, solltest du
dein Studium mit einer frischen Kennenlernphase und all den hier
bestehenden schönen Seiten, aber auch Risiken usw. nicht verein-
baren können und deshalb bei deiner Entscheidung bleiben wollen,
solltest du ihr das m.E.n. auch genau so möglichst früh mitteilen.

So oder so, du musst sicher nichts erzwingen wollen. Auf der ande-
ren Seite hast du aber selbst für dich bereits festgestellt, dass nicht
an jeder Ecke jemand auftaucht, den man sich für mehr ggf. vor-
stellen könnte. Und vielleicht passt es sogar so gut, dass ihr ein gu-
tes Team abgeben könntet. Das herauszufinden braucht Zeit und
Offenheit (zuwendend, anstatt verschließend).

Viel Erfolg auf ganzer Linie.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 23:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Lilly 22, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:00 Uhr.