Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.11.2019, 21:30   #1
hanspete
Member
 
Registriert seit: 10/2015
Beiträge: 71
Weiß nicht so ganz weiter

Hallo zusammen,

ich weiß aktuell nicht mehr so 100%ig weiter.

Folgendes ist passiert: Hatte nach längerer Zeit eine "Beziehung", die rund 3 Monate hielt, die ich aber, da ich der Überzeugung war, dass es für mich nicht das "richtige" ist, beendet habe.

Zusätzlich muss ich anmerken, dass ich neben der Arbeit noch eine Fortbildung mache und somit meine Freizeit stark eingeschränkt ist, so also auch die Zeit für Zweisamkeiten.

Ich habe kurz vor Ende der Beziehung einen Chat mit einer Bekanntschaft gepflegt, bzw. nicht aus Eigeninitiative, muss aber gestehen, dass ich genauso hätte nicht drauf eingehen können.

Die Person (Sie) mit der ich die Unterhaltung gepflegt habe, hat mehr oder weniger die richtigen Knöpfe bei mir gedrückt, und für alles was man über solche Plattformen kommunizieren kann irgendwie meinen Vorstellungen entsprochen.

Ich persönlich gehe davon aus, dass dies auch dazu beigetragen hat, dass ich letztlich gemerkt habe, dass die Beziehung nichts für mich ist, sowohl nicht 100%ig von den Gefühlen, als auch von meinen Vorstellungen (auch wenn man da nicht zu streng sein sollte). Auch sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich bisher "nur" 2 "Langzeit"-Beziehungen hatte und alles andere immer relativ schnell hingeworfen habe.

Ich hab mich mit der Person auch wunderbar verstanden und wir haben natürlich über ein Treffen geredet, nichts konkretes ausgemacht und ein wenig geflirtet. Irgendwann wendete sich aber plötzlich das Blatt und sie antwortete deutlich weniger und deutlich uninteressierter etc. pp.
Bis zu dem Zeitpunkt an dem ich mir dachte, dass ich mich ganz sicher (so schön es hätte sein können) nicht warm halten lasse um dann umso mehr enttäuscht zu werden. Dafür bin ich mir mittlerweile zu schade.

Ich muss aber nun anmerken ich bin eine Person, die vieles überdenkt, im Sinne von sich in Dinge hereinsteigert. Und komme aktuell aus meinem Trott absolut nicht heraus, da ich und jetzt kommt das eigentliche, was mich beschäftigt:

Zum einen während Arbeit, Fortbildung, Privatzeit andauernd nachdenken muss, ob die Beziehung zu beenden der richtige Weg war, oder an meine Bekanntschaft denken muss. Und ja mir ist bewusst, dass das vielleicht ein wenig sonderbar ist, aber ich habe nunmal leider die Eigenschaft mir in meinem Kopf irgendwelche Dinge auszumalen, die hätten sein können.

Und das ist genau, was mich nervt. Klar wird jetzt jeder sagen, unternimm etwas mit Freunden, nimm dir Zeit für dich, eben genau das mache ich ja auch. Aber ich kriege meinen Kopf einfach nicht ausgeschaltet und das belastet mich derzeit einfach nur, da ich halt eben schon wenig Privatzeit habe und diese eben mal ohne irgendwelche reinsteigernden Gedanken verbringen würde.

Ich weiß nicht, ob ihr überhaupt Ratschläge für mich habt, oder nicht, aber höre mir gerne alles an.

Achja, falls es eine Rolle spielt, bin M24.
hanspete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 21:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo hanspete, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 09.11.2019, 22:41   #2
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.019
Hallo hanspete,

Zitat:
Zitat von hanspete Beitrag anzeigen
... Folgendes ist passiert: Hatte nach längerer Zeit eine "Beziehung", die rund 3 Monate hielt, die ich aber, da ich der Überzeugung war, dass es für mich nicht das "richtige" ist, beendet habe...()...
Ich habe kurz vor Ende der Beziehung einen Chat mit einer Bekanntschaft gepflegt, bzw. nicht aus Eigeninitiative, muss aber gestehen, dass ich genauso hätte nicht drauf eingehen können.

Die Person (Sie) mit der ich die Unterhaltung gepflegt habe, hat mehr oder weniger die richtigen Knöpfe bei mir gedrückt...()

... andauernd nachdenken muss, ob die Beziehung zu beenden der richtige Weg war, oder an meine Bekanntschaft denken muss...
was ist jetzt mit dieser Bekanntschaft? Wie meinst du das, sie hätte die
richtigen Knöpfe gedrückt und steht ihr denn noch im Kontakt?

Bei deiner alten "Beziehung" (3-Monate) scheint es sich ja eher um eine
Kennenlernphase gehandelt zu haben, während der du eben für dich fest-
gestellt hast, dass es nicht wirklich passt. O.k., aber weshalb fragst du dich
hier dann, ob es richtig gewesen ist, davon loszulassen?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2019, 04:54   #3
hanspete
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2015
Beiträge: 71
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo hanspete,



was ist jetzt mit dieser Bekanntschaft? Wie meinst du das, sie hätte die
richtigen Knöpfe gedrückt und steht ihr denn noch im Kontakt?
?
Wir stehen aktuell nicht mehr in Kontakt, da ich es abgebrochen habe, als ich das Gefühl bekam dass ich sozusagen warm gehalten werde, was ein plötzlicher Umschwung in den Gesprächen war.

Ja die richtigen Knöpfe heißt im Endeffekt, dass sie so in mein Bild rein passte, wie ich es mir vorgestellt habe, sprich selbstständig, zuvorkommend, interessiert etc pp muss ja jetzt nicht die Liste ausführen. Und das hatte mich halt direkt beeindruckt, da es mir in der Form noch nicht passiert ist. Ist ein wenig schwierig zu erklären für mich.



Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen

Bei deiner alten "Beziehung" (3-Monate) scheint es sich ja eher um eine
Kennenlernphase gehandelt zu haben, während der du eben für dich fest-
gestellt hast, dass es nicht wirklich passt. O.k., aber weshalb fragst du dich
hier dann, ob es richtig gewesen ist, davon loszulassen?
Ja das ist die interessante Frage, bei mir tauchen manchmal Gefühle auf und diese weiß ich nicht richtig einzuschätzen und schon geht das Gedankenkarrussel bei mir los, wo ich an den Punkt gelange und überlege ob ich nicht zu streng oder voreilig gehandelt habe.

Und das macht mir halt zu schaffen, warum auch immer, kriege es aber leider nicht abgestellt bzw einen Ansatz dafür um es abzustellen.
hanspete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 12:01   #4
Lostbrain
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2019
Beiträge: 3
Wie lange ist es den her das du die Beziehung beendet hast ?
Es scheint als hättet du gerne eine Fantasie gehabt von dieser Chat Person und sie wohl auch etwas idealisierst hast aber als die Fantasie verflog kamen die Gedanken wieder bei der ex an.
Du möchtest wohl gerne eine Beziehung auch wenn dein Alltag wenig Zeit dafür momentan lässt. Beide Kandidatinnen scheinen nicht perfekt zu sein aber leider gibt es so etwas auch nicht. Wenn noch Gefühle für die ex da sind kann es einen versuch wert sein sich nochmal darauf ein zu lassen aber du musst wissen ob du das möchtest oder doch zu deiner ersten Entscheidung stehst das ihr nie wirklich zusammen gepasst habt.
Lostbrain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 19:30   #5
hanspete
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2015
Beiträge: 71
Zitat:
Wie lange ist es den her das du die Beziehung beendet hast ?
Das ist aktuell 4 Wochen her.

Zitat:
Es scheint als hättet du gerne eine Fantasie gehabt von dieser Chat Person und sie wohl auch etwas idealisierst hast aber als die Fantasie verflog kamen die Gedanken wieder bei der ex an.
Ja natürlich habe ich mich da hineingesteigert, gar keine Frage! Das ist eine Charaktereigenschaft von mir, die vielerlei
Lebenssituationen sehr anstrengend machen können. Idealisiert würde ich so nicht sagen. Es handelte sich ja von Anfang
an um einen "Flirt", bei dem mir die Person (sofern ehrlich) sehr gut gefallen hat und es auch ebenso Planungen für
ein Treffen gab. Die Aussage die im Raum stand, war dass ich zu druckvoll war, obwohl ich lediglich 2 Mal nach einem
Zeitpunkt gefragt habe und die Person selbst regelmäßig Anspielungen auf besagtes Treffen machte. (Meiner Meinung nach
absolut nichts schlimmes, aber korrigiert mich gerne) Wie dem auch sei gab es ja einen plötzlichen Wandel, von "flirty" auf
eher uninteressiert, bei dem ich einfach mal die Vermutung stelle, dass, wie hier gerne viele sagen, vermutlich mehrere
Eisen im Ofen waren/sind (ist aber lediglich eine Vermutung, kann auch mit Ex-Partner zusammenhängen). Wie dem auch sei,
habe ich darauf hin, dass Gespräch abgebrochen/abbrechen lassen, da ich in der Vergangenheit gelernt habe, dass man sich
niemals niemals warm halten lassen sollte, da ich mir ehrlich gesagt dafür auch zu Schade bin.

Die Gedanken bezüglich der Ex-Freundin jedoch fanden auch währenddessen statt, um das kurz einzuwerfen.

Zitat:
Du möchtest wohl gerne eine Beziehung auch wenn dein Alltag wenig Zeit dafür momentan lässt. Beide Kandidatinnen scheinen nicht perfekt zu sein aber leider gibt es so etwas auch nicht.
Dem ersten Teil stimme ich voll und ganz zu, allerdings möchte ich dies natürlich nicht um jeden Preis. Also ich muss nicht
um Biegen und Brechen eine Beziehung haben, ich komme auch sehr gut alleine mit mir klar, gerade wegen der zeitlichen
Situation. Aber Fakt ist, ich bin halt einfach glücklicher, solange es meiner Meinung nach passt.

Und da kommen wir zu dem Punkt, der ein großes Problem für mich darstellt. Da ich jemand bin, der einfach viel zu viel
über manche Dinge nachdenkt und sich dort hineinsteigert, stelle ich mir die Frage, ob ich nicht einfach zu kritisch an
die Sache herangegangen bin/ herangehe und meine Erwartungen einfach zu hoch sind. Oder ob es wirklich einfach nicht
gepasst hat. Ich bin mir einfach unsicher bzw. frage mich, ob ich mit vielen Dingen, die mich stören, bei denen ich versuchen
würde darüber hinwegzusehen, meine Gefühlslage verbessern würde und nicht meinen Gefühlen damit im Weg stehe.
Im nächsten Moment denke ich mir aber auch, dass ich genauso auch schon Beziehungen hatte, bei denen ich aufgrund
der Gefühlslage, auch nach längerer Zeit, über gewisse Dinge hinwegsehen konnte. Daher stellte sich mir erst die Frage,
ob ich mir sicher sein kann, dass die Trennung richtig war, oder eben nicht, da ich zu Beginn der Beziehung logischerweise
auch sehr glücklich war.

Und über diese Dinge muss ich halt ständig zu den ungünstigsten Zeitpunkten nachdenken, wie auf der Arbeit oder in
Phasen, in denen ich mich stark konzentrieren muss etc.. Das belastet mich halt aktuell, da ich meine Freizeit so gut
wie möglich nutzen möchte und keine Gedanken an solche Dinge verschwenden möchte. Ich meine, wenn ich aus einer
4 jährigen Beziehung kommen würde, wäre das vielleicht noch okay, aber hierbei, muss das nicht unbedingt sein.


(Da ich leider bereits eine Antwort getippt hatte, diese aber leider verloren ging und meine Gedanken auch, ist das hier relativ lückenhaft)
hanspete ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:00 Uhr.