Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.04.2020, 17:37   #31
Thore
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 73
Danke dir, ich denke nach. Vielleicht will ich es auch einfach zu perfekt haben, damit er mich gar nicht ablehnen kann.
Thore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2020, 17:37 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Thore,
Alt 09.04.2020, 18:49   #32
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.871
Weißt Du was?
Ich glaube nicht das es perfekt sein muss oder das Du genau den Ton und Geschmack treffen musst. Was zählt ist die Geste und wenn er auf Dich gewartet hat, musst Du gar nicht überzeugen (im Sinne von überreden).
Ich drücke Dir ganz doll die Daumen. Wer so viel Leben mitgemacht hat und sich aufgeopfert, der hat ein bisschen Glück verdient.
Das wünsche ich Dir wirklich und von Herzen!
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2020, 20:03   #33
Thore
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 73
Danke dir, das ist ganz lieb.
Thore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 11:39   #34
Lebens-Zeichen
Special Member
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 3.435
Ich würde mich in ihn hineinversetzen:

Wenn du mich an seiner Stelle nach so einem Abgang und langer Zeit mit einem Anruf überfallen würdest, würde ich spontan reagieren, und das wäre vielleicht für uns beide nicht gut. Also solltest du ihm Zeit zum Reagieren geben.

Ein Einschreiben zu schicken oder irgendwie eine Empfangsbestätigung zu verlangen, fände ich unmöglich. Du hast den Mann einfach aus deinem Leben entfernt, ohne dass er irgendeine Chance hatte, noch dazu auf diese miese Art und Weise, und dann möchtest DU sicher sein, dass er deinen Sentimentalitätsanfall auch wirklich zur Kenntnis nimmt?? Überleg bitte mal, wie sowas Förmliches wie ein Einschreiben oder sowas Kontrollsüchtiges wie eine Empfangsbestätigung in diesem Zusammenhang bei ihm ankommen könnte, und lass das bitte bleiben.

Ich habe mal einer alten Schulfreundin schreiben wollen. Man konnte damals für ein paar EURO mit der alten bekannten Adresse eine Meldeauskunft bei der Gemeinde einholen; man musste dafür keinen Grund angeben, soweit ich mich erinnere. Die Gemeinde schrieb einem dann die neue Adresse. Ich weiß nicht, ob das noch geht (ich glaube schon, google mal).

Und wenn er sich auf deinen Brief nicht meldet, würde ich höchstens noch per Mail (falls du eine Mailadresse von ihm hast) nachfragen, ob er ihn unter der Adresse bekommen hat. Anrufen würde ich ihn auch dann nicht. Das finde ich übergriffig. Wenn er immer noch verletzt ist und mit dir nichts zu tun haben möchte, solltest du das respektieren.

Wenn du dann nie wissen wirst, ob er dein Schreiben nicht bekommen hat oder ob er es bekommen hat und nicht antworten wollte, ist das dein Pech. Das ist dann eben die Folge deines damaligen Verhaltens.

Ansonsten würde ich in den Brief reinschreiben, was dir halt so durch den Kopf geht. Er wird, wenn er ihn liest, bestimmt von dir eine "Erklärung" bzw Entschuldigung für dein damaliges Verhalten erwarten, aber diese Erklärung ist doch relativ einfach.
Lebens-Zeichen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 12:03   #35
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.995
Zitat:
Zitat von Lebens-Zeichen Beitrag anzeigen
Ein Einschreiben zu schicken oder irgendwie eine Empfangsbestätigung zu verlangen, fände ich unmöglich.
Es geht ausschließlich darum, dass Thore nicht weiß, ob der Mann noch in dieser Adresse lebt und sicher sein will, dass der Brief angekommen ist. Das kann er in dem Brief auch erklären, damit es richtig verstanden wird.
Und das hat auch nichts mit "dein Pech" zu tun, denn im worst case geht hier etwas kaputt, ohne je eine Chance bekommen zu haben- und das ist dann nicht nur Thores Pech, sondern auch das des anderen Mannes. Mal davon ab, dass Thore nicht böswillig gehandelt hat, sondern damals verständlicherweise überfordert war. Auch, wenn er es natürlich damals maximal mies gelöst hat.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 12:09   #36
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.871
@Lebenszeichen
Wie gesagt, lässt sich ein Einschreiben auch beauftragen, ohne das der Empfänger quittieren muss. Bei einem Einwurf Einschreiben tut dies nämlich nur der Postbote, nachdem er es ausgeliefert hat.
Damit umgeht man diesen Aspekt ja schon recht galant.
Meine erste Wahl wäre ein Brief auch nicht, aber es kommt eben auch auf den Typ und die Situation an.
Was zählt ist nur die Geste, die letztlich nur als Türöffner dient.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 13:01   #37
Thore
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 73
Ich habe mir jetzt was ausgedacht und ihr sagt mir, ob das total doof ist. Ich habe ein Buch gefunden, dass heißt „Das perfekte Steak“. Ist ein Kochbuch, in dem sich alles um Steaks dreht. Hintergrund ist, dass er extrem gut kochen kann, also wirklich sternemäßig, essen ist bei ihm ein Event. Allerdings habe ich irgendwann mal seine Steaks kritisiert, wo er sagte, dass ich es besser machen soll. Da ich eher so ein semi guter Koch bin, war das eine Herausforderung, die ich aber perfekt gemeistert habe und Lob und Anerkennung von ihm bekommen habe. Das war eine Zeit lang unser Thema „Das perfekte Steak“, naja man muss wohl dabei gewesen sein. Jedenfalls ist das ein guter persönlicher Aufhänger, würde mich wundern, wenn er nicht ein bisschen darüber schmunzeln würde. Dann würde ich mit dem Buch eine Einladung zum Essen aussprechen mit dem Zweck, ihm meine damalige Situation zu erklären, sofern er mir noch eine Chance gibt.
Ich schicke das einfach an seine alte Adresse in der Hoffnung, dass er das noch wohnt, ohne Einschreiben, das wäre wirklich seltsam. Auch ein Einwurfeinschreiben ist als solches gekennzeichnet. Wenn er da nicht mehr wohnt, käme es doch sicherlich zurück.

Was denkt ihr?
Thore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 13:17   #38
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.995
Die Steak-Idee klingt für mich gut.

Aber ich halte es für einen Fehler, in dem Brief oberflächlich zu bleiben.
Dafür hast du einfach zu großen Mist gebaut. Wenn schon nicht ausführlich, würde ich in dem Brief zumindest ein Stück weit erklären, was damals los war.

Was das Einschreiben betrifft: deine Entscheidung - ich würde in so einem ohnehin schon komplizierten Fall wenigstens logistisch auf Nummer sicher gehen wollen. Detailliert hab ich es ja oben erklärt.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 13:33   #39
Thore
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 73
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Die Steak-Idee klingt für mich gut.

Aber ich halte es für einen Fehler, in dem Brief oberflächlich zu bleiben.
Dafür hast du einfach zu großen Mist gebaut. Wenn schon nicht ausführlich, würde ich in dem Brief zumindest ein Stück weit erklären, was damals los war.

Was das Einschreiben betrifft: deine Entscheidung - ich würde in so einem ohnehin schon komplizierten Fall wenigstens logistisch auf Nummer sicher gehen wollen. Detailliert hab ich es ja oben erklärt.

Erklären wollte ich dann alles in einem persönlichen Gespräch, wozu er sich bereit zeigen würde, wenn er meine Einladung zum Essen annimmt. Dachte ich...
Thore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 13:36   #40
MiaMarietta
Platin Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.777
Er hat doch recht: das Buch kommt doch ansonsten zurück. Ich fände ein Einschreiben auch ziemlich seltsam. Dann würde ich höchstens eine Flasche Wein dazu geben und das ganze als Paket versenden. Dann ist der Weg bis zum Empfänger verfolgbar.

Ich finde die Idee mit dem Essen sehr gut. Er wird sich schon denken können, dass der TE mit ihm über die Vergangenheit reden möchte. Diesbezüglich finde ich ein persönliches Gespräch einfach besser. Da findet Austausch statt und der andere Mann kann seine Gefühle auch kund tun. Das wird ihm vermutlich ja auch ein Bedürfnis sein. Da kommen ja auch Emotionen hoch, die nicht einfach unter den Tisch gekehrt gehören, was durch einen Brief aber durchaus passieren kann.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 13:36 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey MiaMarietta,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:48 Uhr.