Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.05.2020, 21:24   #141
Anna1905
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 96
Hallo Anna-Lia,

danke für deine Antwort.

Zitat:
Ist doch normal, gern rumzualbern und Spaß zu haben.
Und auch hier: Schließt doch null aus, dass man auch tiefsinnig reden kann. Im Gegenteil, ich find das gehört zusammen.
Vielleicht hast du recht. Bisher habe ich dann wohl noch nicht den richtigen Mann getroffen, mit dem beides geht.

Zitat:
Trotzdem bleibe ich skeptisch, weil deine Intuition sich so eindeutig beschwert hat. Hast du denn normalerweise eine gut funktionierende Intuition?
Ich kann das irgendwie gar nicht richtig beantworten. Wie gesagt: Wenn Männer echtes Interesse an mir hatten, habe ich das schon bemerkt. Aber das kann eben auch daran liegen, dass ich dann oftmals kein Interesse an ihnen und dadurch weniger Unsicherheiten hatte. Bei meinem Ex-Freund hatte ich anfangs ein schlechte Gefühl und letztendlich war es dann auch keine schöne Beziehung. Aber bei ihm jetzt (und so ist das häufig, wenn der Kontakt in der Kennenlernphase abbricht) werde ich wohl nie erfahren, was seine eigentlichen Beweggründe waren und ob er wirklich ernsthaftes Interesse an mir hatte. Ich habe also keine Ahnung, ob mich meine Intuition getäuscht hat oder nicht.
Anna1905 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2020, 21:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Anna1905,
Alt 28.05.2020, 00:07   #142
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.994
Gern geschehn


Zitat:
Zitat von Anna1905 Beitrag anzeigen
Bei meinem Ex-Freund hatte ich anfangs ein schlechte Gefühl und letztendlich war es dann auch keine schöne Beziehung.
Das halte ich aus meiner Erfahrung für ein Indiz, dass deine Intuition gut funktioniert.
Vielleicht fallen dir ja noch andere Lebenssituationen ein, wo du intuitiv richtig lagst - oder auch nicht.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2020, 16:58   #143
Anna1905
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 96
Zitat:
Vielleicht fallen dir ja noch andere Lebenssituationen ein, wo du intuitiv richtig lagst - oder auch nicht.
Ich glaube schon, dass ich oft richtig liege. Ich sage auch gar nicht, dass er mich nicht mochte. Mit Sicherheit hat er gerne Zeit mit mir verbracht. Ich hatte nur nicht das Gefühl, dass da wirklich romantische Gefühle im Spiel sind. Das heißt ja nicht, dass ich nicht an meinen Baustellen arbeiten sollte.
Anna1905 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2020, 20:00   #144
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.761
Hallo Anna1905,

Zitat:
Zitat von Anna1905 Beitrag anzeigen
... Vielleicht liegt es auch daran, dass ich emotional involviert bin, aber es fällt mir schwer, eine eigene Meinung zu bilden und auf meine Einschätzung zu vertrauen...
darin können einen eben auch eigene Unsicherheiten, Ängste blockieren.
Man mag (unbewusst) keine Eigenverantwortung übernehmen und die
scheut die Konsequenzen aus dem eignen Handeln/ Unterlassen.
Im Grunde auch hierbei stets im Modus, jemanden im Außen in die Ver-
antwortung ziehen zu wollen.

Machst du so (unterbewusst jedenfalls) aber alles vom Außen abhängig,
kannst du gar kein gesundes, eigenes Selbstvertrauen entwickeln.

Zitat:
Zitat von Anna1905 Beitrag anzeigen
... Ich weiß nicht, ob mich mein Bauchgefühl auf Grund meiner eigenen Ängste so sehr getäuscht hat. Ich meine, ich habe nicht viel Erfahrung, aber es gab Männer, die starkes Interesse an mir hatten und selbst, wenn sie auf cool getan haben, merkte ich, dass sie mich gut fanden. Andererseits hatte ich auch keine Gefühle für sie. Vielleicht war mein Blick dann klarer...
Was heißt für dich, dass sie "dich gut fanden" bzw. "starkes Interesse"
(an was genau, wenn du dem gar nicht nachgegangen bist) hatten, kon-
kret?

Das kann ja rein theoretisch kaum über das deines hiesigen OdB gegan-
gen bzw. erkennbar gewesen sein? Fänd ich von daher mal interessant,
weshalb du ein solches bei jenen ausgemacht hast bzw. woran konkret,
bei ihm allerdings nicht.

Zitat:
Zitat von Anna1905 Beitrag anzeigen
... Was mir übrigens gerade beim Schreiben auffällt: Ich habe nie mit ihm darüber geredet, was ich mir wünsche. Ist das „normal“? Ich wollte ihn nicht verschrecken und ich hatte immer das Gefühl, dass er nicht gerne über so etwas redet...
Das ist für selbstunsichere Menschen bzw. Ängsler durchaus normal, also
auch hier diese Angst, man käme damit beim anderen eh nicht an usw.,
was der andere bloß über einen denken könnte usw. Man sabotiert sich
eben selbst.

Zitat:
Zitat von Anna1905 Beitrag anzeigen
... Ich habe manchmal persönlichere Themen angesprochen und er hat immer nett geantwortet, aber es kamen selten Fragen in der Art zurück...
Also hattest du nicht wirklich etwas "zu befürchten" und er ist darauf ein-
gegangen. Und vielleicht "quälen" ihm nicht die selben Fragen, wie dich?
Demnach würde er welche in der Art auch nicht zurück fragen?

Zitat:
Zitat von Anna1905 Beitrag anzeigen
... Mir haben jedoch die tiefgründigen und auch persönlicheren Gespräche mit ihm gefehlt. Ich glaube schon, dass er emotional intelligent ist und man mit ihm auch Gespräche mit mehr Inhalt führen kann, jedoch wurden diese eher selten durch ihn initiiert...
Gut, unterstelle ihm dabei doch lieber, dass er eher davon ging, dass du
eben nur Spaß (Oberflächlichkeiten, Sex) mit ihm hast teilen wollen. Da
mochte er vielleicht aus Selbstschutz nicht "tiefer" gehen? Dann wär aus-
serdem die Frage, was DU für dich darunter überhaupt konkret verstehst?
Z.B. das reine Abcheckenwollen, um eigene Unsicherheiten darüber zu be-
sänftigen? Er sagte ja schließlich mehrfach (nimm ihn darin einfach mal
ernst) er könne kein echtes Interesse deinerseits an seiner Person aus-
machen. Deshalb halte ich es an dieser Stelle jedenfalls für möglich, dass
du unter tiefgründiger, emotionaler etwas ganz anderes verstehst, als ich
das z.B. mache oder von mir aus eben auch andere.

Zitat:
Zitat von Anna1905 Beitrag anzeigen
...Komischerweise fühle ich mich immer sehr zu Männern hingezogen, mit denen man eher rumalbert, lockere Gespräche hat und nicht ständig über tiefsinnige Themen diskutiert...
Du fühlst dich selbst zu solchen hingezogen oder gerätst eher an solche?

Und was konkret verstehst du selbst denn nun unter "tiefsinnigeren" Ge-
sprächen? Herumalbern zu können usw. ist ansich doch eher postiv. In
der Anfangsphase wird auch eher das zum Tragen kommen und sich der
Rest nach und nach ergeben. Das hängt doch u.a. nicht nur von der je-
weiligen Persönlichkeit, mit der man es zu tun hat und die man selbst ist,
ab. Sondern vor allem auch davon, ob ich mich selbst offen und zuge-
wandt gebe.

Ich habe z.B. mal im Club einen ganz sympathischen Mann kennen ge-
lernt und mich mit diesem direkt sehr offen über wirklich alles mögliche,
so eben auch tiefgründige Themen unterhalten, das dazu recht lang. Ich
hatte allerdings bereits einen Freund und deshalb gar kein Interesse an
mehr, außer, vielleicht einer neuen Freundschaft usw. und konnte mir
aber ein sehr gutes Bild von ihm machen. Kurze Zeit später lernten ihn
einen Freundin von mir kennen, die gern mehr mit ihm gehabt hätte,
die sich allerdings ständig darüber "beschwerte", dass er nicht offen bzw.
greifbar usw. sei. Das stimmte so allerdings nicht und er hatte auch ech-
tes Interesse an ihr gewonnen und war genau so offen, wie ich ihn ken-
nen lernte. Meine Freundin führt aber ganz andere Gespräche in der Ken-
nenlernphase, da sie vornehmlich auf Selbstbestätigung aus und sehr un-
sicher vom Wesen her ist (was man ihr so allerdings nicht gleich ansieht,
da sie so u.a. keine Probleme hat, jemanden anzusprechen, sich auch
ONS usw. zu suchen, sondern einzig auf ihren Selbstwert bezogen und
das eben gerade dann, wenn es in eine emotional tiefergehenden Ver-
bindung übergehen soll). Sie führt dann regelrecht sog. "Inselgespräche",
kann auf ihr Gegenüber bzw. was dieses sagt, nicht eingehen und lernt
ihr Gegenüber damit stets eher nur oberflächlich kennen. Tiefgründig be-
bedeutet bei ihr hier lediglich das Abchecken, ob sie ihn um den Finger
wickeln kann und ob er ihr die benötigte Selbstbestätigung vermittelt,
sie ihn also quasi unter Kontrolle hat. Und genau das versucht sie vorder-
gründig einzig für sich abzuchecken. Vielleicht noch, ob er son-
stige Vorteile hat (Status usw.), über die sich selbst schmücken kann.
Er hatte ihr wirklich versucht, viel Verständnis entgegen zu bringen,
nahm sich ihrer Sachen an usw., aber da kam rein gar nichts, auf die-
ser Ebene, von ihr zurück. Keinerlei Verständnis für ihn, kein echtes
Interesse an seiner Person usw., so dass er die Sache irgendwann be-
endete. Im Übrigen hatte sie (Ende 30) bisher nur eine ca. 2-jährige
Beziehung und ansonsten nur Affairen bzw. ONS. Er hingegen davor
eine 15 Jahre anhaltende Beziehung und "danach" auch wieder eine
inzwischen über Jahre anhaltende.

Zitat:
Zitat von Anna1905 Beitrag anzeigen
... Das trifft beides zu. Und die Angst davor, ihn zu nerven und zu aufdringlich zu sein...
So kannst du weder ernsthaft zugewandt, noch offen für dein Gegenüber
sein. Du bist damit emotional faktisch nicht greifbar.

Zitat:
Zitat von Anna1905 Beitrag anzeigen
... Ich fand die Aussage interessant. Mein Ex-Freund bspw. hat in der Kennelernphase um mich "gekämpft", alle Dates organisiert und geplant und war dabei immer sehr romantisch. Er war jedoch auch sehr impulsiv und unstetig und dadurch entstanden viele Probleme. Es gab viele Höhen und Tiefen und er konnte meine Grenzen nicht akzeptieren, weil er es gewohnt war, immer zu bekommen, was er will. Er war nicht wirklich selbstbewusst und hatte viele eigene Baustellen.
Und er hat in diesem Fall offensichtlich eher sein Ego ausgelebt, als zu
lieben. Du solltest seinem Ego-Push quasi dienen.

Zitat:
Zitat von Anna1905 Beitrag anzeigen
...Wie gesagt: Wenn Männer echtes Interesse an mir hatten, habe ich das schon bemerkt. Aber das kann eben auch daran liegen, dass ich dann oftmals kein Interesse an ihnen und dadurch weniger Unsicherheiten hatte...
Du musstest so jedenfalls nicht ans "Eingemachte".

Zitat:
Zitat von Anna1905 Beitrag anzeigen
... Bei meinem Ex-Freund hatte ich anfangs ein schlechte Gefühl und letztendlich war es dann auch keine schöne Beziehung....
Das war -nach deinen obigen Schilderungen zu diesem Mann- m.E.n. ver-
mutlich bereits am Anfang deutlich, da es ihm vornehmlich um sein Ego
und nicht um dich ging. Da du echtes Interesse aber vornehmlich daran
festmachen möchtes, wieviel Selbstbestätigung du am Anfang vom Aus-
sen erfährst, wirst du auf diesem Auge eher blind sein, um das Eine vom
anderen wirklich unterscheiden zu können.

Zitat:
Zitat von Anna1905 Beitrag anzeigen
... Aber bei ihm jetzt (und so ist das häufig, wenn der Kontakt in der Kennenlernphase abbricht) werde ich wohl nie erfahren, was seine eigentlichen Beweggründe waren und ob er wirklich ernsthaftes Interesse an mir hatte. Ich habe also keine Ahnung, ob mich meine Intuition getäuscht hat oder nicht.
Wenn du immer lieber wegrennst, sobald es wirklich mal ans "Eingemach-
te" geht, wirst du das auch nie heraus finden können und eher an ober-flächliche Männer geraten, die emotional selbst nicht wirklich greifbar sind.
Über solch ein Muster lässt sich zudem die eigene Bindungsangst prima
weiter pflegen.

Hast du dir schon überlegt, was du beim nächsten Mal vielleicht konkret
besser machen könntest?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2020, 05:43   #145
Anna1905
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 96
Guten Morgen!

Zitat:
Was heißt für dich, dass sie "dich gut fanden" bzw. "starkes Interesse"
(an was genau, wenn du dem gar nicht nachgegangen bist) hatten, kon-
kret?
Hm, es stimmt natürlich, dass ich noch gar nicht so viele Männer über einen längeren Zeitraum gedatet habe. Meistens merke ich schon nach ein bis zwei Treffen, ob ich mehr Interesse habe oder nicht. Daher kann man diese Kennenlernphasen wohl nicht mit der jetzigen Situation vergleichen. Nichtsdestotrotz waren es immer Männer, denen ich deutlich an der Körpersprache, den Blicken, persönlichen Fragen usw. angemerkt habe, dass sie starkes Interesse haben. Einen weiteren Mann aus meinem Freundeskreis habe ich ein paar Mal getroffen. Ich wusste bereits von Freunden, dass er mich sehr gut findet und das hat man ihm auch angemerkt. Er war morgens sehr verkuschelt und anhänglich und wollte am liebsten den ganzen Tag mit mir verbringen. Letztendlich hat er mir auch seine Gefühle gestanden. Es war also von Anfang an klar, was er will. Bei meinem jetzigen OdB (wie Lilly so schön schreibt) war dies nicht der Fall.

Ich habe momentan auch viel Zeit zum Nachdenken und dreh mich gedanklich schon wieder im Kreis. Ich habe es beendet, weil ich das Gefühl hatte, dass es zwischen uns langfristig nicht passen würde und ich außerdem erst einmal mit mir selbst klar kommen wollte. Ich ging davon aus, dass ich die ganze Sache innerhalb von ein paar Tagen abgehakt haben würde, aber jetzt sitze ich da und grübele immer noch.
Für mich passt einfach sein ganzes Verhalten nicht zusammen. Ich weiß natürlich, dass er mich auf jeden Fall mochte. Ich weiß auch, dass er sich bemüht hat, mehrmals angesprochen hat, was ihn stört und mich weiter kennenlernen wollte (zumindest seinen Aussagen nach). Wenn ich dann aber wieder an diesen Morgen zurück denke, wird mir wieder ganz komisch zumute. Morgens ein "Was geht?" anstatt eines Kusses und kaum Zärtlichkeiten. Er wirkte genervt. Das kann ich mir doch nicht alles eingebildet haben? Im Endeffekt kommt es auf sein Verhalten bei unseren Treffen an und nicht auf die Frequenz seiner Nachrichten. Meint ihr wirklich, es gibt Menschen, die trotz "Verknalltheit" (ich spreche hier bewusst nicht von Verliebtheit) nicht das Bedürfnis verspüren, morgens Zärtlichkeiten auszutauschen? Man bekommt doch dann meistens nicht genug voneinander und will am liebsten den ganzen Tag im Bett bleiben.

Zitat:
Dann wär aus-
serdem die Frage, was DU für dich darunter überhaupt konkret verstehst?
Zitat:
Und was konkret verstehst du selbst denn nun unter "tiefsinnigeren" Ge-
sprächen?
Vielleicht war "tiefsinnig" auch der falsche Ausdruck, aber zumindest persönlichere Gespräche hätte ich mir mehr gewünscht. Ich habe ihn nach seinen Eltern, Geschwistern etc. gefragt. Ich habe oft tiefer nachgebohrt und wollte wissen, was ihn beschäftigt, was ihn auf die Palme bringt usw., um ihn besser kennenzulernen. Von ihm kamen in der Art wenig Gegenfragen zurück. Ich kenne es so, dass der andere solche Fragen aufgreift und sich dann dadurch auch tiefgründigere Gespräche ergeben können. Aber es kann natürlich gut sein, dass er da einfach nicht so der Typ für ist.
Ich finde jedoch, daran sieht man noch einmal, dass ich ihm signalisiert habe, Interesse an seiner Person zu haben. Er hat es nur leider nicht so aufgefasst, weil ihm zu wenig Initiative von mir kam. Er meinte in dem Gespräch auch zu mir, dass mein Verhalten auf ihn super konträr rüberkomme, da bei den Treffen immer alles gut sei, aber davor und danach eben nicht. Seiner Aussage nach würden wir so nur auf einer Stelle treten.

Ich frage mich halt jetzt: Kann man wirklich so aneinander vorbeireden? Oder hat es seinerseits einfach nicht ausgereicht, weshalb sein Verhalten so widersprüchlich auf mich wirkt?

Tut mir auch leid, dass ich mich gerade wieder so im Kreis drehe. Ich bin die ganze Zeit darauf fokussiert, was er wollte, obwohl das eigentlich nebensächlich sein sollte.

Zitat:
Hast du dir schon überlegt, was du beim nächsten Mal vielleicht konkret
besser machen könntest?
Ja, auf jeden Fall.
1) Besser kommunizieren und ihm klarer zeigen, was ich will und mir wünsche.
2) Zumindest ein bisschen mehr Eigeninitiative an den Tag legen.
3) Persönliche Dinge ansprechen, falls sie mich interessieren. Ich weiß noch nicht einmal, wie lange seine letzte Beziehung her ist.
4) Der schwierigste Punkt: Alles entspannter sehen und mich nicht so festbeißen. Wenn ich emotional nicht schon wieder so abhängig gewesen wäre, hätte ich die ganze Sache noch laufen lassen können. Ich habe es letztendlich nur beendet, weil ich darunter gelitten habe. Ich wünschte, ich könnte Dinge einfach lockerer, entspannter sehen und auf mich zukommen lassen.
Anna1905 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2020, 08:35   #146
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.658
Sind doch sehr gute Punkte die du mit nimmst aus der Sache.

Woran machst du fest, dass es bei euch langfristig nicht gepasst hätte? Vielleicht solltest du dich auf den Teil besinnen. Es ist ja nicht so dass du es nur wegen einem nicht perfekten Morgen beendet hast, sondern es dir insgesamt nicht passend erschien und ihr in eurem Zusammenspiel auf keinen grünen Zweig gekommen seid.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2020, 08:43   #147
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.038
Anders gesagt: er hatte keinen Mumm, sie auch nicht. Ergo: was soll dabei denn rauskommen?
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2020, 11:12   #148
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.994
Zitat:
Zitat von Anna1905 Beitrag anzeigen
Ich glaube schon, dass ich oft richtig liege. Ich sage auch gar nicht, dass er mich nicht mochte. Mit Sicherheit hat er gerne Zeit mit mir verbracht. Ich hatte nur nicht das Gefühl, dass da wirklich romantische Gefühle im Spiel sind. Das heißt ja nicht, dass ich nicht an meinen Baustellen arbeiten sollte.
Was immer du hier rausziehst: Lass dir das Markierte nicht nehmen / ausreden Ist eins der Wichtigsten, auf die "innere Stimme" zu vertrauen.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2020, 16:21   #149
Anna1905
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 96
Danke für eure Antworten!

Zitat:
Woran machst du fest, dass es bei euch langfristig nicht gepasst hätte? Vielleicht solltest du dich auf den Teil besinnen. Es ist ja nicht so dass du es nur wegen einem nicht perfekten Morgen beendet hast, sondern es dir insgesamt nicht passend erschien und ihr in eurem Zusammenspiel auf keinen grünen Zweig gekommen seid.
Ja, das stimmt. Es war jedoch primär wirklich sein auf mich genervt wirkendes, unstetiges Verhalten, was mich gestört hat. Und dann natürlich auch die Tatsache, dass er mir wenig persönliche Fragen gestellt hat und nicht wirklich romantisch war. Sonst war alles gut.
Das Problem ist nur, dass ich dadurch nicht annehme, dass es nicht gepasst hat. Ich denke mir, dass er sich anders verhalten hätte, wenn er mehr Gefühle für mich gehabt hätte. Ich finde ihn also dadurch nicht weniger toll. Er hat vielleicht all die Eigenschaften, die ich mir wünsche, jedoch kann er sie mir gegenüber nicht zeigen, weil er so eben nicht fühlt. Das heißt, ich suche den Fehler bei mir und fühle mich irgendwie minderwertig. Ich weiß, dass das blöd ist.

Zitat:
Was immer du hier rausziehst: Lass dir das Markierte nicht nehmen / ausreden Ist eins der Wichtigsten, auf die "innere Stimme" zu vertrauen.
Ja, das stimmt wohl.
Anna1905 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2020, 16:53   #150
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.658
Wenn du nur deshalb die Sache beendet hast weil du denkst, dass er wahrscheinlich nicht genug Gefühle hatte (was er ja umgekehrt auch dachte) und ansonsten fandest dass alles an ihm super ist und gepasst hat, dann kann ich verstehen, dass du an der Sache noch rum grübelst.
Hast du denn Zweifel ob es richtig war, den Kontakt zu beenden, oder stehst du noch hinter der Entscheidung?
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2020, 16:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Kronika,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
frau, kennelernphase, mann

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:24 Uhr.