Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.05.2020, 22:56   #51
Falorix
Member
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 462
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Das verkennst du leider total.
Oh, ich verkenne existierende Studien? Das ist neu.

Wir wollen hier auch noch klar unterscheiden zwischen Partnersuche zur Paarung und Partnersuche zur Partnerschaft.

Nicht umsonst laufen da draußen Horden von alleinerziehenden Frauen rum, die endlich "ankommen" wollen.

Die genetische Weitergabe in die nächste Generation ist gesichert, jetzt wird jemand gesucht, der bei der Aufzucht hilft. Kommt halt auch immer drauf an, in welchem Alter und unter welchen Bedingungen Frau gerade sucht
Falorix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2020, 22:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Falorix,
Alt 03.05.2020, 22:58   #52
Falorix
Member
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 462
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hinzu kommt, dass die Augen nunmal das "Fenster zur Seele" sind.
Die Augen verraten so u.a. Bände über dein Leben, deine Zufriedenheit,
deine Selbstliebe, ob du eher ein Täuscher bist usw. usf. Selbst die klei-
nen Fältchen gerade um die Augen oder Mundwinkel herum....
Was die Augen betrifft, stimme ich dir zu. Die verraten sehr viel über einen Menschen.
Falorix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2020, 23:04   #53
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.756
Zitat:
Zitat von Falorix Beitrag anzeigen
...Der unterbewusste Hauptantrieb für Männer ist es immer schon gewesen Frauen zu beeindrucken für Paarungszwecke. Und Frauen haben sich schon immer lieber freiwillig den Mächtigen hingegeben...
Deine Auslegung ist halt einfach nur, sagen wir mal, einfach gestrickt
und deshalb naiv. Du redest hier irgendeinen Müll nach, den gerade
das Patriarchat versuchte den Leuten einzuimpfen. Mehr nicht.

Wie ich oben bereits erklärte, waren Frauen geschichtlich betrachtet
schon über Generationen unterdrückt und der Willkür irgendwelcher
machtstrebenden oder unbeirrbar ängstlichen Männer ausgesetzt.

Wenn sie dann aus reinem Überlebensinstinkt sich lieber in die Gunst
des vermeintlich mächtigeren stellten, dann nicht, weil Frauen biolo-
gisch betrachtet, nach Alpha-Männchen Ausschau halten würden,
sondern weil sie so ihr Überleben am besten gesichert gesehen und
den u.a. "Scheiterhaufen" überlebt haben.

Es ist im Übrigen sehr interessant, wie du die Gewalt über Frauen zu
verharmlosen, fast zu verniedlichen, suchst. Passt in das Bild eines
Frauenhassers, der nicht anders tickt, als seines gleichen Vorfahren,
die die Macht über Frauen inne haben wollten.

Das sind genau jene Männer, die heute, obwohl es im Kapitalismus
weiterhin keine echte Gleichberechtigung zwischen den Geschlech-
tern gibt, permanent ins Jammern darüber fallen, dass Frauen heu-
te überhaupt eine Stimme haben sollen und die sich nach den alten
Zeiten zurück sehnen. Die, die ihren Selbsthass auf Frauen weiter-
hin ungefiltert übertragen und an denen ausleben (wollen dürfen).
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2020, 23:16   #54
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.756
Zitat:
Zitat von Falorix Beitrag anzeigen
Oh, ich verkenne existierende Studien?...()...

Nicht umsonst laufen da draußen Horden von alleinerziehenden Frauen rum, die endlich "ankommen" wollen.

Die genetische Weitergabe in die nächste Generation ist gesichert, jetzt wird jemand gesucht, der bei der Aufzucht hilft. Kommt halt auch immer drauf an, in welchem Alter und unter welchen Bedingungen Frau gerade sucht
Ja, du verkennst nicht nur eine ganze Menge, sondern dir scheint auch
das inhaltliche Verstehen geradezu grandios zu misslingen.

Man merkt halt einfach, dass du ein massives Problem mit dem anderen
Geschlecht hast und dass du vor allem in irgendwelchen altbackenen Vor-
urteilen lebst und diese pflegst.

Wenn eine Beziehung scheitert, liegt das in deinem Auge, weiterhin allein
an der Frau. Deiner Meinung nach sollte bzw. müsste diese am besten wei-
terhin von Männern abhängig sein.

Dass zum Scheitern einer Beziehung aber mindestens 2 Menschen gehören,
die im Fall eines gemeinsamen Kindes, auch beide weiterhin für dieses ver-
antwortlich sind, scheint dir nicht in die Birne zu kommen.

Zuerst ist die Frau deiner Ansicht nach zu bescheuert, sich gleich den rich-
tigen Mann zu wählen (vermutlich sollten alle mal auf dich zurück greifen).
Und später ist sie zumindest auf andere Art und Weise weiterhin abzuwer-
ten, um als "gute" Patie für einen Mann in Frage zu kommen. Sprich, sie
ist eher auf die Gnade eines alten, blöden Sacks angewiesen, wie du das
zu denken pflegst.

Deine Texte hier verraten sehr viel über deine Persönlichkeitsdefizite, die
nur rein gar nichts mit der bösen Frauenwelt da draußen zu tun haben.

Von daher ist es nur gut, dass du gerade andere Sachen im Kopf hast, als
die "Frauensuche". Vermutlich würdest du da über ein bloßes, erstes Date
ohnehin nicht groß punkten. Gut für die Frauenwelt und für dich zumindest
immerhin die Bestätigung, diese weiterhin massiv mit deinem Hass bekäm-
pfen zu müssen.

Es macht keinen Sinn mit jemanden reden zu wollen, der einem Wahn ver-
fallen ist. Viel Spaß noch.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2020, 23:17   #55
Falorix
Member
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 462
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen

Es ist im Übrigen sehr interessant, wie du die Gewalt über Frauen zu
verharmlosen, fast zu verniedlichen, suchst. Passt in das Bild eines
Frauenhassers, der nicht anders tickt, als seines gleichen Vorfahren,
die die Macht über Frauen inne haben wollten.
Ich verniedliche nicht die Gewalt, die Frauen angetan wurde. Ich ignoriere oder marginalisiere aber auch nicht die Gewalt, die Männern angetan wurde und immer noch wird.
Menschen sind gewalttätige Wesen. Und auch Frauen haben direkt, oder indirekt, Männern schon immer Gewalt angetan. Also erspare mir bitte diesen einseitigen Mist, den du gerade von dir gegeben hast, von wegen Frauen waren und sind arme Opfer. Frauen sind mindestens so oft Täterin, wie Opfer.

Und unter einem "Matriarchat" würde diese Gewaltspirale nur weiter zunehmen. Männer kämpfen mit Keulen und Schwertern, Frauen mit vergifteten Messern. Unwichtig, was tödlicher ist.

Und dann noch, wie definierst du Gewalt? Vermutlich rein physische Gewalt, wenn ich deinen Text so lese. Dass Frauen da öfter den Kürzeren ziehen liegt in der Natur der Sache. Männer sind halt größer und stärker.
Aber neimand redet über psychische Gewalt, als würde es die nicht geben. Und was psychische Gewalt betrifft, sind viele Frauen richtige Drecksschweine. Wieviele Kerle haben sich selbst das Leben genommen, weil ihnen psychische Gewalt durch Frauen angetan wurde? Es weiß niemand, weil es keine Sau interessiert. Aber Hauptsache Frauen haben ihre Safe-spaces
Falorix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2020, 23:35   #56
Falorix
Member
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 462
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Zuerst ist die Frau deiner Ansicht nach zu bescheuert, sich gleich den rich-
tigen Mann zu wählen (vermutlich sollten alle mal auf dich zurück greifen).
Und später ist sie zumindest auf andere Art und Weise weiterhin abzuwer-
ten, um als "gute" Patie für einen Mann in Frage zu kommen. Sprich, sie
ist eher auf die Gnade eines alten, blöden Sacks angewiesen, wie du das
zu denken pflegst.
Da hast du sogar recht, bis auf die Sache, mit "auf mich zurückgreifen".
Aber ja, die Frauen wählen aus der Masse an Bewerbern. Und wenn sie ein schlechte Wahl treffen, ist es ihre eigene Verantwortung.
Typisch Frau halt: Ich suche mir einen aus, der sich so toll auf der Brust rumtrommeln kann und will dann auch, dass er ein treuer und liebender Vater ist. Und wenn er das dann nicht ist, dann ist der Mann schuld. Vielleicht war der Mann aber schon immer ein schlechter Vater, nur das hat die Frau vorher nicht interessiert. Es gibt nur einen Fall, wo die Frau unschuldig ist, dass sie alleinerziehend dasteht. Wenn sie Witwe ist. Ansonsten trifft sie immer mindestens 90% der Verantwortung daran.

Weiter vorne stand was von sozialer Verantwortung der Frau... naff said!
Falorix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2020, 23:45   #57
current74
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.020
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Also die coolen Socken unter den Männern sind da zum Glück schon etwas wählerischer. Je selbstbewusster und charaktervoller der Mann, desto wichtiger ist ihm auch der Charakter bei der Wahl der Partnerin. Oft gesehen
Ich habe nirgendwo geschrieben, dass Männern der Charakter komplett egal wäre, doch scheint hier die Optik stärker im Mittelpunkt zu stehen als bei Frauen, die hier ein weiteres Gesichtsfeld haben und denen die Optik, eingebettet in andere Merkmale wie eben die oben genannten, wichtiger zu sein scheint.


Zitat:
Das weisst du, weil du ständig als Frau online bist oder wie?
Davon ab: Selbst wenn da ein Funken Wahrheit dran sein sollte - was nützen einer Frau 100 "Angebote", wenn nur jeder 1.000ste infrage kommt
Du wirst lachen, ja, das war ich tatsächlich, allerdings nicht ständig, ich will niemanden verarschen.
Ich hatte mal eine Freundin, deren Singlebörsenprofil auch von allen möglichen Anschreiben nur so überlief, das allermeiste Schrott, manches nicht und das ein oder andere zumindest einen ersten Blick wert. Sie zeigte es mir und meinte, ich solle froh sein, von dem meisten verschont zu bleiben. Wir machten die Probe aufs Exempel: Mein Fakeprofil war das abgespeckte meines eigentlichen Profils auf derselben Börse, ohne Profilfoto selbstverständlich, und ich war noch am Ausfüllen, da flatterten schon die ersten Anfragen herein. Es war kaum zu glauben. In den nächsten Tagen ging es munter so weiter, bis ich das Profil wieder löschte.
Ausbeute einer knappen Woche: in der Masse Bedürftige, dann Einfallslose mit Massenanschreiben, außerdem Verrückte und Notgeile. Aber eben auch ein paar Männer, die sich vernünftig ausdrücken konnten, respektvoll auftraten, einigermaßen interessant schrieben, auf die Profilinfos eingegangen waren und in dem einen oder anderen Fall einen zweiten Blick wert gewesen wären (hätte ich mit deren Auftreten etwas anfangen oder überhaupt einschätzen können, ob ich es attraktiv finde, was ich als Hetero natürlich nicht kann). Aber unabhängig davon fand ich am interessantesten, dass auch diese auf ein Profil ohne Foto mit relativ knapp gehaltenen Angaben überhaupt angesprungen waren.

Geändert von current74 (03.05.2020 um 23:50 Uhr)
current74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2020, 00:30   #58
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.756
Zitat:
Zitat von current74 Beitrag anzeigen
...Aber unabhängig davon fand ich am interessantesten, dass auch diese auf ein Profil ohne Foto mit relativ knapp gehaltenen Angaben überhaupt angesprungen waren.
Warum nicht? Rein psychologisch betrachtet kann Mann hier alles
mögliche reinprojizieren, wie ihm beliebt. Natürlich kann er sich
auch sagen, ich will erstmal mein Gegenüber kennen lernen und
nicht nur aussortieren. Und nicht jeder, der kein Foto ins Profil
stellt, ist deshalb "hässlich" usw. Es gibt genügend Leute, die hier
einfach keinen Bock darauf haben, direkt auf ihr Aussehen redu-
ziert zu werden. Oder eben gerade auch Frauen, die daraufhin
mit den Sexgelüsten irgendwelcher Vollidoten überfrachtet wer-
den. Abseits davon gibt es auch noch jene, die um ihren Wieder-
erkennungswert bei der Partnersuche fürchten. Sprich, dass ir-
gendwelche Arbeitskollegen, Nachbarn usw. sie darauf hin fin-
den und ansprechen könnten oder weil sie tatsächlich auch po-
pulär sind usw.

Was ich damit sagen will: es bedeutet erstmal rein gar nichts ne-
gatives, stellt jemand kein Foto in sein Profil ein bzw. gibt ein
solches erst später (im Laufe der Kommunikation miteinander)
frei.

Natürlich gibt es auch Spinner darunter, Fakes oder Menschen,
die sich selbst nicht für liebenswert erachten usw. oder die ein-
fach keine Selbstdarsteller sind.

Wenn du allerdings schreibst, du hättest nicht mal eine halb-
wegs Beschreibung dazu getan, könnte man tatsächlich anneh-
men, da hätten sich nur total Verzweifelte drauf vertan. Genau
so gut kann man aber vermuten, dass dahinter ggf. sogar eher
positiv denken Menschen stecken, die einfach eine echte Neu-
gier darauf haben, wen sie da wohl gerade kennen lernen dür-
fen und die nicht nur nach Schema F verfahren wollen. Also
spätestens beim Schreiben selbst merkt man ja dann, ob es
sympathisch wirkt, tiefgründiger geht, halbwegs passen könn-
te usw. und spätestens hier werden doch auch Bilder ausge-
tauscht bzw. die Telefonnummern.

In meinem Bekannten-/ Freundeskreis z.B. weigern sich auch
viele Mütter in solchen Börsen direkt anzugeben, Kinder zu ha-
ben. Nicht, weil sie die Männer erstmal zu verschaukeln suchen,
sondern weil sie nicht direkt Ziel von Pädophilen usw. werden
wollen. Also sie klären das schon zeitnah auf, sobald sie mit je-
manden ernsthaft kommunizieren. Da habe ich auch noch nie
gehört, dass die entsprechenden Kandidaten dafür kein Ver-
ständnis gehabt hätten.

Man kann ja trotzdem zielführend voran gehen, sobald eine Ge-
sprächsbasis beginnt und generell erstmal Interesse vorhanden
zu sein scheint, jemanden näher kennen lernen zu wollen.

Zu meinen Single- Zeiten im realen Leben konnte ich mich nie
über eine gewisse, beständige Nachfrage ansich beschweren.
Häufig habe ich aber u.a. dann bemängeln müssen, dass mein
Gegenüber u.a. nicht wirklich für ein echtes Kennenlernen of-
fen gewesen ist usw. usf. Da ist es einfach auch gut, dass so
schnell wie möglich zu erkennen und zu akzeptieren. Danach
setzen ja erst die "weiteren" Filter ein. Also, passt das mit uns
im Übrigen überhaupt usw. usf. Wo es eben an die Details geht.

Und da auf Online- Portalen eh gemogelt wird, was das Zeug
hält, sollte man m.E.n. eben recht zügig dazu übergehen, sich
möglichst bald in echt zu treffen, anstatt sich irgendwelcher
Illusionen hinzu geben.

Ist man dazu selbstkritisch und möglichst ehrlich zu sich selbst,
wird jedem, der über Online-Portale einen Partner sucht, klar
sein, dass er gewissermaßen bedürftig ist. Ansonsten würde er
im echten Leben genügend "bessere" Möglichkeiten dazu haben.
"Besser", weil man einfach näher dran ist. Ich weiß hier bereits,
ob mir die Mimik, Gestik, der Geruch, die Stimme, die echte Aus-
strahlung usw. gefällt oder eher missfällt. Oder auf dein Beispiel
bezogen: das ist tatsächlich mein Zielgeschlecht usw. usf.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2020, 11:21   #59
current74
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.020
Dass Männer aus wirklichem Interesse dieses Profil anschreiben, hätte ich vermutet, wenn ich da besondere Wendungen, interessante Begebenheiten, Humor etc. eingebaut hätte, an die sie hätten anknüpfen können, da wie gesagt das Foto fehlte und kein anderer Anknüpfungspunkt vorhanden war.
Das habe ich bewusst vermieden, um zu sehen, wer auf ein einfaches Profil ohne nennenswerte Eigenschaften, die es in irgendeiner Weise von der Masse abheben würden, anspringt. Es war nicht leer, aber knapp und nüchtern und hatte nichts, was Anlass für ein besonderes Interesse hätte geben können.
Nichtsdestotrotz gab es doch ein paar Männer, die auch auf ein solches Profil ansprechend geschrieben haben, neben der Masse an Schrott aller Art.
Mit der hatte ich gerechnet, interessant war aber, dass auch erstere Lust hatten, so ein fast nichtssagendes Profil anzuschreiben.
current74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2020, 11:24   #60
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.655
Zitat:
Zitat von Falorix Beitrag anzeigen
Sie haben in so fern schon mal bessere Chancen bei Frauen, weil sie deutlich öfter bei der Vorselektion bestehen. Sie können es aber immer noch versauen, in dem der Charakter dann doch nicht passt.

Und dann steht noch die Frage im Raum: Chance worauf?
Was Beziehungen betrifft, gebe ich dir zum Teil recht! Schöne Menschen hat man nicht für sich alleine, sagt der Volksmund und meist nicht ganz ohne Grund. Gelegenheit macht halt nicht nur Diebe, sondern auch Fremdgänger
Klar - zwischen fester Beziehung oder kurzfristigem Abenteuer muss man hier nochmal unterscheiden.
Ich denke dass es schon richtig ist, dass besonders gut aussehende Personen bessere Chancen haben was die Themen "Abenteuer" oder "mehr Erstkontakte" angeht. Aber für das Aufbauen einer Partnerschaft, d.h. für das was ich längerfristig dann aus solchen Kontakten oder ersten Begegnungen entwickelt, sieht die Chancen-Verteilung anders aus, weil da andere Kriterien in den Vordergrund rücken.
Jemand der auf Grund seiner Optik praktisch gar keine Erstkontakte übers Internet gewinnen kann, sollte daher eher auf andere Umfelder setzen.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2020, 11:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Kronika,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:33 Uhr.