Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.05.2020, 20:24   #1
Banane01
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 22
Liebe gestehen, da es eh nicht mehr besser wird...

Hallo Liebe Lovetalk-Community,

ich (m/24) melde mich nach sehr langer Zeit mal wieder bei Euch.
Es handelt sich hierbei um ein altes Thema von mir,
das zur Zeit wieder sehr aktuell ist.

Ich hab hier vor ein paar Jahren über die Gefühle meiner Arbeitskollegin (w/27) geschrieben.
Jetzt bräuchte ich einen Rat von Euch, dass alles ändern kann!

Kurz zur Story:
Vor knapp 6 Jahren hab ich mich in meine Arbeitskollegin verliebt.
Seit dem ging es in meinem Leben zu wie auf der Achterbahn!
Nach sehr vielen Hochs und leider auch Tiefs befinde ich mich jetzt an einen Punkt, an dem ich echt verzweifle. Nach anfangs sehr mühsamer Arbeit sind wir zu richtig guten Freunden geworden, haben sehr viel miteinander privat geredet und sogar dann auch privat gemacht.

Bis vor einem Jahr war alles perfekt und somit konnte ich über meine Gefühle hinwegsehen, da sie mich respektierte.
Doch dann bekamen wir einen neuen Kollegen (m/29). Naja, und was soll ich
sagen: Ich wurde einfach durch diesen Kollegen ersetzt!

Jetzt redet sie kaum noch was mit mir, keine Komplimente und kaum Interesse! Wenn ich aus eigener Kraft ihr etwas erzähle,
kommt mir das Gefühl auf, ihr interessiert es eigentlich einen Scheißdreck!
Während sie bei meinem anderen Kollege kaum von den Lippen wegkommt
(was meiner Meinung nach auch wörtlich gemeint werden kann und auch zwischen denen sehr großen Körperkontakt stattfindet).

Meine Kollegin und auch mein Kollege haben jeweils einen Partner und ich
mir schon bewusst und hoffe es auch, dass das alles nur platonisch zwischen den beiden ist.
Sie kommen einfach auf Deutsch gesagt, sehr gut miteinander aus.

Aber auf der anderen Seite gibt es wieder Momente,
an denen ich irgendwo merke, dass ich ihr doch noch wichtig bin.
Dazu kann ich Beispiele aufzählen, an denen sie dem Arbeitskollegen Momente erzählt von ihr und mir, als wir uns noch gut verstanden haben.
Oder an manchen Tagen, an der sie mir ein Lächeln schenkt, wobei das schon sehr selten geworden ist
und auch wieder ein Gespräch startet, was aber nicht mehr zum Alltag wurde.

Aber nichts desto trotz kann man mit Sicherheit sagen, das es nicht mehr so ist wie früher.

Da kann an meine Unbeholfenheit gegenüber meinem Kollegen schon eine sehr große Rolle spielen, da der Arbeitskollege im Gegensatz zu mir 1000 % besser ist,
was privat- und arbeitstechnisch angeht.
Mir ist schon klar, das sie von ihm mehr profitiert als von mir. Er ist auch in manchen Dingen
nicht so verbissen wie ich, wenn wir zusammen sind (liegt vielleicht daran dass er keine Gefühle hat und ich halt leider schon).

Der Kollege stattdessen, redet mit mir sehr viel, hilft mir viel in meiner Abteilung, hat mir schon sehr oft aus dem Schlamassel gerettet und respektiert mich!

Mir wird das Ganze nun viel zu viel. Ich bekomme schon in der Früh Bauchschmerzen, wenn ich wieder in die Arbeit muss und weiß, dass beide da sind.
Weil ich weiß, dass wieder Situationen kommen, bei denen ich mich einfach nur erschießen will.

Bestes Beispiel war vor ein paar Monaten, als er und ich gleichzeitig wieder von 2 Wochen Urlaub in die Arbeit gekommen sind,
zu unterschiedlichen Zeiten. Ich war zuerst da und sie begrüßte mich mit einem "Guten Morgen" - mehr nicht.
Als mein Kollege kam, hat sie ihn umarmt und ihm 10.000 mal gesagt, wie sehr sie ihn vermisst hat (und das alles in meiner Anwesenheit).
Da willst du nur noch in das nächst beste Loche versinken.

Nun genug geredet... ich weiß es wird nie mehr so sein wie früher, ich habe sehr viele Fehler gemacht gegenüber ihr,
schon allein deswegen, dass ich es 6 Jahre vor ihr geheim gehalten hab.
Ich habe sie oft ignoriert (in letzter Zeit mehr) da ich einfach das Gefühl nicht loswerde, dass ich ihr eh komplett egal bin.
Obwohl ich ihr (auch in letzter Zeit) sehr oft das Gefühl gegeben hat, sie wäre für mich mein ein und alles.

Meine Frage: Würdet ihr in meiner Situation ihr es sagen, ihr alles erklären warum ich mich so verhalten habe,
mich bei ihr für alles entschuldigen?
Ihr sagen, dass ich verletzt bin und möchte, dass wir uns wieder gut verstehen?
Ihr die Option anzubieten, dass wenn sie jetzt komplett mich ablehnt, das anzunehmen und das Arbeitsverhältnis zu kündigen?

Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr mir ein paar Zeilen schreiben würdet. Wenn etwas euch unklar erscheint, bitte fragt!

Lieben Dank!
Banane01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2020, 20:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Banane01,
Alt 13.05.2020, 20:59   #2
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.711
Hallo Banane01,

wie kommst du bei diesen Gedanken, diesem Gefühl:

Zitat:
Zitat von Banane01 Beitrag anzeigen
... Wenn ich aus eigener Kraft ihr etwas erzähle, kommt mir das Gefühl auf, ihr interessiert es eigentlich einen Scheißdreck!...
auf die Idee, es könnte gut sein, ihr nun irgendwelche
Gefühle deinerseits einzugestehen?

Soll sie sich daraufhin aus Mitleid für dich entscheiden?

Zitat:
Zitat von Banane01 Beitrag anzeigen
... Meine Kollegin und auch mein Kollege haben jeweils einen Partner und ich mir schon bewusst und hoffe es auch, dass das alles nur platonisch zwischen den beiden ist....
Zwischen dir und ihr wird das aber nicht anders gewesen
sein. Dein Wunschdenken mag sich dabei etwas anderes
erhofft haben. Das zählt hier aber nicht.

Entweder hat sie dich ohnehin nie als potenziellen Partner
in Betracht gezogen, weil sie lediglich kollegiale, freund-
schaftliche Gefühle zu dir pflegte. Was du dir mit deiner
unbegründeten Eifersucht nun selbst zerstörst.
Oder du bist halt selbst nie entsprechend aus dem Pott ge-
kommen, so dass sie dich als Mann gesehen hat, der an ihr,
der Frau Interesse pflegt.

Da du allerdings schreibst, sie habe eh einen Freund- was
hast du dir da erhofft?

Zitat:
Zitat von Banane01 Beitrag anzeigen
... Ihr die Option anzubieten, dass wenn sie jetzt komplett mich ablehnt, das anzunehmen und das Arbeitsverhältnis zu kündigen?...
Sie kann nichts dafür, wenn du dich in irgendwelche Fantasien
reinsteigerst, aus diesen noch Eifersuchtsgedanken entstehen
lässt usw.usf.

Ehrlich, wenn du so schräg denkst und sogar meinst, dich des-
halb lieber tot sehen zu wollen, dann besorge dir schnellstmög-
lich professionelle Hilfe.

Das, was du da pflegst hat rein gar nichts mit wahrhafter, gesun-
der Liebe usw. zu tun.

Du musst dich weder bekloppt ihr gegenüber verhalten, noch dein
Arbeitsverhältnis kündigen. Du musst einfach mal nur auf den Bo-
den der Realität runter kommen und diese akzeptieren wollen.

So, wie du derzeit tickst, müsste jede normale Frau Angst davor
haben, mit dir näher Kontakt pflegen zu wollen, weil das sofort in
eine ungesunde Schiene überschwenkt.

Ich hoffe nicht, dass es deinen Lebensziel entspricht, von allein Sei-
ten aus Vorsicht lieber gemieden zu werden.

Du hast defintiv ein ernstzunehmendes Problem. Das kann jedem
mal passieren. Hier ist es nur wichtig, das für sich selbst zu erken-
nen und sich eben entsprechende Hilfe zu suchen, wenn man da
allein nicht heraus findet.

Du wirst ihr also gar nichts sagen, noch sie unter Druck zu setzen
oder gar emotional zu erpressen versuchen. Du wirst dich einfach
wie ein erwachsener Mann benehmen, dein Leben weiter leben
und dir notfalls professionelle Hilfe suchen, wo du über all deine
Probleme mit jemanden reden kannst und der dir über die erste
schwere Zeit hinweg hilft.

Alles Gute.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2020, 21:29   #3
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.619
Ich sehe es wie Lilly so, dass das definitiv keine gesunde Verliebtheit mehr ist. Gerade auch die Dauer über die du diese unglückliche Schwärmerei schon aufrecht erhälst, ist aus meiner Sicht ziemlich bedenklich, weshalb ich den Gedanken dir ggf. professionelle Hilfe zu suchen auch nicht verkehrt finde.

Davon abgesehen würde ich aber an deiner Stelle einen Wechsel deiner Arbeitsstelle durchaus in Erwägung ziehen. Zumindest wenn du dir das auch unabhängig von der dieser Frau vorstellen kannst. Immerhin warst du ja bereits seit Jahren bei dieser Firma, so dass es auch aus der beruflichen Perspektive für dich Sinn machen könnte, mal den Job zu wechseln. Wie du es dir ansonsten in der Firma gefällt und was für andere Perspektiven du noch hättest, kannst aber am Ende nur du beurteilen.
Wenn es grundsätzlich eine gute Option sein kann, dann sehe ich auch keinen Grund sich unnötig weiterhin dorthin zu quälen. Gerade wenn man morgens schon nicht zur Arbeit gehen möchte, ist das normalerweise ein deutliches Zeichen, sich auch mal nach Alternativen umzuschauen.
Und da du jetzt schon 6 Jahre nicht geschafft hast emotional Abstand zu dieser Frau zu gewinnen, denke ich dass es für dich nur einfach werden kann darüber hinweg zu kommen, wenn du sie nicht mehr ständig siehst und auch aus deinen bisherigen Mustern ausbrechen kannst.
Nichtsdestotrotz würde ich an deiner Stelle nur kündigen, sobald du etwas Neues hast, das mindestens gleichwertig zu deinem jetzigen Job ist.

Gestehen würde ich nichts. Ich wüsste nicht, was das dir Gutes bringen könnte. Du spürst ja bereits dass sie deine Gefühle definitiv nicht auf diese Art erwidert. Neben der Tatsache dass sie einen Partner hat ist sie sogar noch einem anderen Kollegen derzeit mehr zugewandt und zwischen euch war auch nie etwas sexuelles. Da macht es einfach keinen Sinn das jetzt zu offenbaren. Gerade wenn du ihr sagen würdest dass du schon jahrelang so fühlst...
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2020, 21:44   #4
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 6.740
...

Du bist halt der typische Niceguy von den Frauen nichts wollen.
Aber dazu hast du dich selbst gemacht! Warum willst du ihr Freund sein, wenn du in sie verliebt bist? Das ist doch total dumm. Und wenn du ihr jetzt deine Gefühle gestehst, kommst du nur rum wie der letzte Psycho. Dann wird sie garantiert jeden Kontakt zu dir abbrechen! Meine Empfehlung: Sei kein Niceguy und beendet diesen Kontakt. Mach es bei der nächsten Frau besser und versuch nicht wieder der Niceguy zu sein.
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
arbeitskollegin, lösung, verliebt, verzweifelt

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:26 Uhr.