Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.06.2022, 23:22   #111
Baldo
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 1.032
Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
Ich behaupte mal die meisten Frauen werden selbst einen Typen den sie als äußerst attraktiv eingeschätzt hatten ablehnen, wenn er sie mit 'hey zu dir oder zu mir' anquatscht.
Ja und wo habe ich solch eine Anmache beschrieben? Willst du mir allen Ernstes sagen es würde dich stören, wenn ein attraktiver Mann auf dich zukäme und dir direkt sagen würde, dass er dich sexy findet (die Wortwahl kann auch eine andere sein)? Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass du Schwierigkeiten hättest ihn sofort abblitzen zu lassen. Vielleicht hat dich ein Mann so auch noch nie angesprochen, was bei den meisten Frauen der Fall sein müsste, aber ich garantiere dir, dass du ihn alles andere als abfällig ansehen würdest, sofern er dein Typ ist.


Zitat:
Es ging mir darum nicht plump darüber zu quatschen dass man Sex haben will. Flirten ist natürlich erlaubt und nach einer gewissen Anlaufphase kann Direktheit durchaus funktionieren wenn es nicht niveaulos wird.
Ich sprach von Direktheit, nicht von Niveaulosigkeit.


Zitat:
Aber selbst bei unverbindlichem Sex beim ersten oder zweiten Zusammentreffen wollen die meisten Menschen sich nicht komplett austauschbar fühlen sondern das Gefühl haben dass ihnen ein gewisses Maß an Interesse entgegen gebracht wird, das sich nicht nur auf die körperliche Vorzüge allein beschränkt.
Wenn Person A ehrlich genug ist zu sagen, dass er nur an Sex interessiert ist, warum sollte dann Person B ein Problem damit haben, dass es nicht um mehr geht? Will Person B lieber angelogen und später geghosted werden?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Baldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2022, 00:35   #112
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 3.070
Eigentlich ist ja der ursprüngliche Sinn von Dating eine Partnerin/ einen Partnerin zu finden, mit dem man dann eine Beziehung hat und eine Lebensgemeinschaft gründet.
Und nicht wöchendlich neue Menschen zu finden um mit ihnen Sex zu haben. Für so ein Ansinnen gibt es natürlich ebenfalls Interessenten und entsprechende Internet-Portale oder Treffpunkte.

Aber für eine Partnerschaft braucht man im besten Falle ja eigentlich nur einen Menschen kennenlernen.
Irgendwie scheint dieser Aspekt aus dem Blickfeld zu geraten.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2022, 01:30   #113
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 9.061
Zitat:
Zitat von Baldo Beitrag anzeigen
Wenn Person A ehrlich genug ist zu sagen, dass er nur an Sex interessiert ist, warum sollte dann Person B ein Problem damit haben, dass es nicht um mehr geht? Will Person B lieber angelogen und später geghosted werden?
Weil eine verbale Objektisierung der Sache nunmal jeglichen Reiz nimmt. Es kommt stumpf und eindimensional rüber, wie ein Programm, das man abspult. Und das bringt nunmal kaum eine Frau in Fahrt.

Es erschließt sich ohnehin nicht, weswegen man überhaupt darüber quatschen sollte. Wenn es zum Sex kommt, dann deswegen, weil es natürlicherweise von beiden Seiten gewollt eben dahin führt. Dass man Sex miteinander hat, hat noch nie zu irgendwelchen beziehungstechnischen Verpflichtungen geführt. Also braucht man auch nicht im Vorfeld mit sterilem Kontrollgelaber abzuturnen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2022, 09:06   #114
Baldo
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 1.032
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Weil eine verbale Objektisierung der Sache nunmal jeglichen Reiz nimmt. Es kommt stumpf und eindimensional rüber, wie ein Programm, das man abspult. Und das bringt nunmal kaum eine Frau in Fahrt.
Woher willst DU das wissen, wenn du es offensichtlich nie gemacht hast? Deine gnazen Erfahrungen scheinen auf Theorie zu beruhen. Und was bitte für ein Programm? Ich sagte doch schon, dass PUA nie dirket sind, genauso wie der Depp in deinem Video da total versagt, weil er nämlich ein Programm abspielt.

Zitat:
Es erschließt sich ohnehin nicht, weswegen man überhaupt darüber quatschen sollte. Wenn es zum Sex kommt, dann deswegen, weil es natürlicherweise von beiden Seiten gewollt eben dahin führt. Dass man Sex miteinander hat, hat noch nie zu irgendwelchen beziehungstechnischen Verpflichtungen geführt. Also braucht man auch nicht im Vorfeld mit sterilem Kontrollgelaber abzuturnen.
Was hat denn das jetzt mit direkt sein zu tun? Und wer sprach von Kontrolle? Ich sagte, dass ein Mann, der nur Sex will, dies auch zum Ausdruck bringen kann.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Baldo (21.06.2022 um 09:10 Uhr)
Baldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2022, 14:26   #115
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 7.042
Zitat:
Zitat von Baldo Beitrag anzeigen
Ich sagte, dass ein Mann, der nur Sex will, dies auch zum Ausdruck bringen kann.
Dann hat das aber nichts mit Online-Dating oder Kennenlernen oder Interesse zu tun. Es geht rein um Sex.
Und wenn man mit diesem Anliegen einen Korb einfängt, liegt das nicht an den Frauen sondern an dem eigenen Fokus.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2022, 15:29   #116
Baldo
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 1.032
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Dann hat das aber nichts mit Online-Dating oder Kennenlernen oder Interesse zu tun. Es geht rein um Sex.
Ja. Es geht darum, dass man egal ob online oder real klar macht was man sucht.

Zitat:
Und wenn man mit diesem Anliegen einen Korb einfängt, liegt das nicht an den Frauen sondern an dem eigenen Fokus.
Ich habe zuletzt einen kurzen Chat auf tinder mit einer Frau gehabt. Ich habe nach den ersten Minuten klar gestellt, dass ich nicht auf der Suche nach was festem bin. Sie hat sich bedankt, dass ich ehrlich ihr gegenüber war, sie aber nichts kurzweiliges will. Ich habe ihr danach alles Gute gewünscht und sie mir.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Baldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2022, 19:08   #117
Realist2016
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2016
Beiträge: 391
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Nur wird man immer dann am lockersten und somit auch am erfolgreichsten sein, wenn man sich nicht vorher irgendein Soll auferlegt und sich damit selbst unter Druck setzt. Das gilt übrigens auch für Online-Kennenlernen. Denn mir erschließt sich nicht, wie Du darauf kommst, zwar auszuschließen, offline über die Masse zu gehen, online hingegen nicht. Auch online schreibt man nur jene an, die einen interessieren und auch aufgrund des Profils zu einem passen. Vielleicht entsteht ein Date, vielleicht nur ein Chat, vielleicht gar nichts.
Gerade beim Online-Dating besteht die Gefahr, dass man sich selbst unter Druck setzt.

Was noch Sinn machen könnte: Du legst dir als Mann ein Online-Dating-Profil an und wartest, bis dich eine Frau anschreibt. Wenn dich eine Frau anschreibt und erkennbar großes Interesse an dir hat, kann daraus sogar was Interessantes werden. So habe ich es schon erlebt.

Du wirst als Mann aber diese Disziplin des geduldigen Abwartens nicht haben. Du wirst täglich deine Dating-Apps checken, um zu gucken, welche Frau auf dich reagiert hat. Wenn dann wieder keine Reaktionen kamen, wirst du dich zunehmend unter Druck setzen und anfangen, umso mehr Frauen anzuschreiben und zu liken.

Du machst dich also abhängig von diesen Apps. Ganz schlecht - und eine Quelle für negative Gefühle.

Diese Apps einfach mal zu deinstallieren, kommt da einem Befreiungsakt gleich. Man bekommt dann wieder den Kopf frei und kann sich wieder auf Frauen konzentrieren, die einem im realen Leben begegnen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Realist2016 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2022, 20:44   #118
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 9.061
Zitat:
Zitat von Baldo Beitrag anzeigen
Und was bitte für ein Programm?
Das Programm, das da heißt: "Wir planen schon mal im Voraus alles durch wegen Sex und anschließendem Die-Biege-Machen". Als würde man mit einer Prostituierten reden. Wozu? Dir stehen doch ohnehin alle Optionen offen. Von ONS über Gelegenheitsaffäre oder Sexfreundschaft, die vielleicht irgendwann eine übliche Freundschaft sein könnte, bishin zum weiteren Kennenlernen. Es entwickelt sich eben dorthin, wo es sich hinentwickelt (oder auch nicht). Nur unsichere Kontrollfreaks nehmen sich und der Interaktion bereits im Vorfeld die Optionen. Was bleibt, ist o.g. Programm, das Du vorher mit der Frau durchgehen willst, um es dann durchzuziehen. Und das hat eben nichts mit Anziehung - auch sexueller - zu tun, sondern ist einfach nur steril und stumpf.

Fazit: Sex hat man oder man hat es nicht - man quatscht nicht darüber.

Zitat:
Zitat von Realist2016 Beitrag anzeigen
Gerade beim Online-Dating besteht die Gefahr, dass man sich selbst unter Druck setzt.

Was noch Sinn machen könnte: Du legst dir als Mann ein Online-Dating-Profil an und wartest, bis dich eine Frau anschreibt. Wenn dich eine Frau anschreibt und erkennbar großes Interesse an dir hat, kann daraus sogar was Interessantes werden. So habe ich es schon erlebt.

Du wirst als Mann aber diese Disziplin des geduldigen Abwartens nicht haben. Du wirst täglich deine Dating-Apps checken, um zu gucken, welche Frau auf dich reagiert hat. Wenn dann wieder keine Reaktionen kamen, wirst du dich zunehmend unter Druck setzen und anfangen, umso mehr Frauen anzuschreiben und zu liken.
Weswegen sollte man sowohl das eine noch das andere machen? Niemand muss nach dem Anlegen eines Profils einfach nur abwarten, und niemand muss sich unter Druck setzen und täglich reinschauen oder ungeduldig werden oder gar seinen Anspruch runterfahren.

Wenn sich jemand da verrückt macht, liegt das somit nicht am Medium, sondern an der Person selbst. Nach wie vor scheinst Du es tierisch nötig zu haben, Frauen kennenzulernen, offenbar um Dein gemindertes Selbstwertgefühl zu pushen. Spaß an der Sache (on- oder offline) scheint Dir fremd zu sein. Du bist somit eigentlich überhaupt nicht kennenlernfähig und hast wie schon oft gesagt, augenscheinlich nicht die nötige Souveränität, um für eine Frau sexuell gesehen wirklich attraktiv zu sein. Es spielt somit gar keine Rolle, was Du alles unternimmst und ob Du strategisch aus Deinen Fehlern zu lernen glaubst. Denn solang Dich diese Not umtreibt (die Du unweigerlich auf die Frauenwelt ausstrahlst), wirst Du nie der Macker sein, der bei ihnen landet. Der genügt sich nämlich selbst, ist ein Freidenker und kann somit ohne Leistungsgedanken eine Frau ansprechen. Weil er sie nicht braucht. Und sie gerade deswegen weitaus realistischer anzieht.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Damien Thorn (21.06.2022 um 20:50 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2022, 22:31   #119
Baldo
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 1.032
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Das Programm, das da heißt: "Wir planen schon mal im Voraus alles durch wegen Sex und anschließendem Die-Biege-Machen". Als würde man mit einer Prostituierten reden. Wozu? Dir stehen doch ohnehin alle Optionen offen. Von ONS über Gelegenheitsaffäre oder Sexfreundschaft, die vielleicht irgendwann eine übliche Freundschaft sein könnte, bishin zum weiteren Kennenlernen. Es entwickelt sich eben dorthin, wo es sich hinentwickelt (oder auch nicht). Nur unsichere Kontrollfreaks nehmen sich und der Interaktion bereits im Vorfeld die Optionen. Was bleibt, ist o.g. Programm, das Du vorher mit der Frau durchgehen willst, um es dann durchzuziehen. Und das hat eben nichts mit Anziehung - auch sexueller - zu tun, sondern ist einfach nur steril und stumpf.

Fazit: Sex hat man oder man hat es nicht - man quatscht nicht darüber.
Ich glaube du solltest mal lesen was du generell so schreibst mein Lieber. So daneben kann man doch nicht liegen. Du merkst gar nicht wie steif deine Texte wirken, völlig trocken, ohne jeglichen Realitätssinn und dann redest ausgerechnet du von "Kontrollfreaks".

Wieso stört es dich, wenn andere von vorne herein nur Sex oder Liebe oder nur FWB suchen? Und seit wann bist du Experte in sexueller Anziehung? So wie du rüberkommst, dauert es bei dir Wochen oder Monate bis du eine Frau soweit hast. Viele von uns können und wollen das aber schneller. Und noch viel wichtiger: Sehr viele Frauen suchen auch nur Spaß, schon mal daran gedacht? Was sagst du den Frauen denn, dass sie sich nicht auf schnellen Sex oder Abenteuer einlassen sollen, weil das in Damiens Welt nicht passt? Was wenn der gute Damien eine Frau länger kennenlernen möchte, sie aber nur Sex für eine Nacht sucht. Wie kommuniziert ihr das dann? Sie ist mit dir vielleicht auf 2 Dates gewesen, weil sie gehofft hat, dass du endlich den Schritt wagst und du hast aber auf "Entwicklung" gesetzt. Das Ergebnis ist, dass ihr beide die Zeit (und Geld) des anderen verschwendet habt.

Du hast doch offensichtlich noch nie eine Frau direkt angesprochen, daher kannst du gar nicht mitreden. Das ist so, als würde ein Nichtschwimmer einem Schwimmer sagen wie er ins Wasser springen sollte. Mach das mal, nämlich eine Frau direkt sagen wie scharf sie ist und dass man mit ihr schlafen will, dann wirst du nicht nur sehen wie schnell und problemlos sowas funktioniert, aber vor allem wirst du sehen, wie reizvoll das für beide Seiten sein kann. Und selbst wenn sie nicht will wird sie es zu schätzen wissen und du wirst viel lockerer werden. Wie gesagt, bei dir ist alles Theorie, von Praxis scheinst du aber wenig Ahnung zu haben, zumindest nicht wenn es um direkte Ansprachen geht.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Baldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2022, 18:33   #120
Realist2016
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2016
Beiträge: 391
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Denn solang Dich diese Not umtreibt (die Du unweigerlich auf die Frauenwelt ausstrahlst), wirst Du nie der Macker sein, der bei ihnen landet. Der genügt sich nämlich selbst, ist ein Freidenker und kann somit ohne Leistungsgedanken eine Frau ansprechen. Weil er sie nicht braucht. Und sie gerade deswegen weitaus realistischer anzieht.
Ein Mann landet mit einer Frau nicht rein zufällig im Bett. Ein Mann, der nicht weiß, was er will (nämlich Sex mit einer Frau haben), der sich passiv-abwartend und zögerlich verhält, wird mit großer Wahrscheinlichkeit über Jahre hinweg sexlos bleiben. Als Mann musst du durchaus zielorientiert vorgehen, wenn du nicht als Jungfrau sterben willst.

Ich nenne mal ein Beispiel: Ich hatte mal ein Date mit einer Frau, mit der ich im Bett landen wollte. Du wirst jetzt direkt sagen: Uh, wie kannst du nur so einen bösen "Plan" haben. Ich hatte ihr vorgeschlagen, dass wir nach dem Eisessen direkt zu mir in die Wohnung gehen, um dort noch "einen Kaffee" (zwinker zwinker) zu trinken.

Ich habe nicht gesagt "um zu vögeln", war aber natürlich klar, wo die Sache enden sollte. In dem Punkt gebe ich dir übrigens tendenziell Recht: Man muss den Sex nicht explizit verbalisieren. Wenn ich eine Frau frage "Zu dir oder zu mir", ist eh klar, was gemeint ist.

Also die Dame wusste natürlich auch, wo der Hase lang läuft. Sie meinte: "Ne, sowas mach ich nicht beim 1. Date." Ich hab aber nicht locker gelassen und meinen Wunsch deutlich zum Ausdruck gebracht, dass wir zusammen zu meiner Wohnung fahren.

Es schien erst so, als würde sie sich nach dem Eisessen tatsächlich verabschieden und nachhause fahren. Da meinte sie plötzlich: "Okay, also dann komm ich mit zu dir."

Bei mir in der Wohnung ging es dann weiter. Ich sagte zu ihr, dass ich es schön fände, wenn sie bei mir übernachtet. Sie wieder: "Ne, sowas mach ich nicht beim 1. Date." Hab auch hier nicht locker gelassen. Irgendwann sagte ich dann zu ihr: "Okay, dann ist in Ordnung, wenn du nicht willst. Dann lass uns demnächst wieder treffen."

Da meinte sie dann plötzlich: "Äh, Moment mal, also du willst wirklich, dass ich direkt bei dir übernachte? Was magst du denn so im Bett?" Ende vom Lied: Sie hat bei mir übernachtet und wir haben miteinander geschlafen. Hat sich eine mehrmonatige (Sex-)Beziehung draus entwickelt. Schluss gemacht habe am Ende ich.

Du wirst jetzt sagen, dass ich mich verhalten habe wie ein Macho-Schwein, ich würde "den Willen der Frau" nicht respektieren etc. Ich würde den Sex forcieren.

Der Witz ist: Du wärst mit der Dame garantiert nicht beim 1. Date im Bett gelandet. Vermutlich sogar gar nicht. Warum? Falls du den Vorschlag mit der Wohnung überhaupt gebracht hättest, vermutlich ja nicht, da zu "anstößig", hättest du, nachdem die Frau gesagt hat "Sowas mach ich nicht", geantwortet: "Selbstverständlich respektiere ich deine Einstellung." Ihr hättet euch verabschiedet - und die erotische Spannung wäre komplett weg gewesen.

Du hättest der Frau nach dem Date nun eine ellenlange Textnachricht geschickt und dich dafür entschuldigt, ihr so eine "unschickliche Frage" gestellt zu haben und dass es dir wichtig ist, ihre Einstellung zu respektieren etc. pp.

Die Frau hätte sich nun gefragt, mit was für nem Typen sie es zu tun hat. Eigentlich hätte sie ja sogar Lust gehabt, mit dir zu schlafen, aber nun vergeht ihr langsam die Lust. Was für ein komplizierter Mann, der kommt ja gar nicht in die Pötte, denkt sie sich. Sie guckt dann erst mal weiter bei Tinder nach Männern, mit denen sie unkomplizierter Sex haben kann, die wissen, was sie wollen.

Fazit: Zögern und Zaudern ist bei der Anbahnung von Sex eher feminines Verhalten, männliches Verhalten ist zielorientiert auf Sex ausgerichtet.

Wenn du als Mann zögerst und zauderst, wirst du auf Sex leider verzichten müssen.

Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Realist2016 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:28 Uhr.