Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.12.2023, 10:53   #1
neversummer
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2013
Beiträge: 45
Online-Dating mal wieder oder doch was anderes?

Kurz zu mir: m, 31, 1,92m, knapp 80 kg, Akademiker mit gutem Job, aber kein Adonis (Haare vorhanden, ggf. Bart, 5/10 Gesicht und kein muskulöser Typ).

Nach Trennung von meiner Ex-Freundin bin ich jetzt 2,5+ Jahre single, dabei nur wenige Dates gehabt über die Zeit, die ich über Bumble gefunden habe, obwohl ich regelmäßig dort und bei ein paar anderen Plattformen (Hinge, Tinder, lovoo) aktiv war. Außer nochmal etwas kurzes mit der Ex "lief" dabei überhaupt nichts. Zwischendurch chronische Erkrankung gehabt, die einem die Lust am Dating etwas nimmt, jetzt auf dem Weg der Besserung. Darum soll es aber nicht gehen.

Im "echten Leben" ist es auch schwierig jemanden kennen zu lernen, Bürojob ohne Teamarbeit, alle Kollegen sind viel älter als ich, in den Vereinen in denen ich aktiv bin sind praktisch nur Männer, auf Reisen trifft man zwar mal jemanden aber es ist halt nichts dauerhaftes. Seit ich von der Uni(-Stadt) und den ganzen Vereinen und Gruppen dort weg bin, ergibt sich nichts mehr.

Also Online-Dating... das einzige was da ab und zu für mich funktioniert ist Bumble, aber auch da wird man meistens nach den ersten zwei Sätze "geghostet" oder verliert sich in "und du?"-Gespräche, weil kein wirkliches Interesse besteht. Möglicherweise bin ich auch einfach nicht kreativ genug dafür.. Ich bin am Überlegen ob ich einmal "seriöse" aka kostenpflichtige Portale wie parship, elitepartner oder sowas probieren soll. Die kenne ich nur aus der Werbung, keine Ahnung ob man damit mehr Erfolg hat als mit Bumble, Tinder und co.?

Ich bin vielleicht auch einfach zu anspruchsvoll, eine potentielle Partnerin muss schon vom Aussehen her zu mir passen und auch von den Lebensumständen und gesellschaftlichen Ansichten muss es kompatibel sein. Wenn dann suche ich etwas ernstes, an ONS habe ich kein Interesse. Auch an Fernbeziehungen mit ewigen Fahrstrecken möchte ich mich nach meiner letzten Beziehung nicht mehr unbedingt wagen.

Aus dem ganzen Gewäsch hier meine Frage rauszulesen ist vielleicht nicht ganz einfach, aber was ich im Prinzip mit diesem Faden herausfinden wollte ist, ob es Empfehlungen gibt für Datinapps/-plattformen die zu meiner Situation passen und ob andere ähnliche Erfahrungen gemacht haben.
neversummer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2023, 10:53 #00
Administrator
Hallo neversummer, in jeder Antwort auf deinen Beitrag findest du eine Funktion zum Melden bei Verstössen gegen die Forumsregeln.
Alt 03.12.2023, 11:15   #2
Rhapsody3004
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2023
Ort: Hannover
Beiträge: 24
Also erstmal - nur Mut und positiv denken.

Von sowas wie Parship oder Elitepartner (Gott, wie ich den Namen hasse) bin ich persönlich kein Freund von, da Mann da meiner Erfahrung nach zu Vorschnell wegen des falschen Berufes von den Frauen aussortiert wird.

Vor zig Jahren selber mal ausprobiert und Erfolg hatte ich erst bzw. ergaben sich da erst Kontakte als ich nach einigen Monaten meine Berufsangabe von Landschaftsgärtner in Landschaftsarchitekt umgewandelt hatte. Klärte das dann aber noch während des gemeinsamen Schreibens auf, sodass die Damen wussten woran sie bei mir wirklich sind. Lügen ist immer Scheiße, aber ich wollte die Vorahnung damals irgendwie selber bestätigt wissen. Erklärte ich den Damen, mit denen ich dann geschrieben hatte, auch so. Und eine konnte mich tatsächlich auch verstehen.

Du kannst diese beiden Portale natürlich mal ausprobieren und müsstest nicht mal flunkern mit deinem Akademikerstatus, sollte dieser stimmen.

Aber ich als Mann würde es furchtbar finden, zu wissen, Hauptsächlich nur wegen des Berufs und des sich auch daraus ergebenden Status und Einkommens für Frauen interessant zu sein.

Wenn du Weihnachtsmärkte magst, kannst du ja jetzt auch mal verschiedene besuchen und versuchen dort ins Gespräch mit Leuten, speziell natürlich Damen, zu kommen.

Ps.
Allgemein gesprochen: Jeder Job, der systemrelevant ist und gebraucht wird, ist ein guter Job, weil halt wichtig. Das sind längst nicht nur Akademiker-Jobs. Leider werden längst nicht alle systemrelevanten Jobs auch gut bezahlt. Ist leider so. Gemacht bzw. ausgeführt müssen sie dennoch werden.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Rhapsody3004 (03.12.2023 um 11:21 Uhr)
Rhapsody3004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2023, 11:49   #3
neversummer
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2013
Beiträge: 45
Dabei stimme ich dir absolut zu, ist natürlich schwierig wenn man selbst keinen so guten Job hat und dann aussortiert zu werden. Das verstehe ich dass das belastend sein kann.

Manche andere haben dafür halt kein gutes Aussehen und werden deswegen aussortiert.

Jetzt mal das außen vor gelassen, konntest du denn mit diesen Portalen oder anderen (friendscout24 oder was es noch alles gibt, mir fallen die Namen nicht ein) sonst gute Erfahrungen machen und dort Frauen treffen, die einfach ganz normale Leute sind, mitten im Leben stehen und durchschnittlich attraktiv sind?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
neversummer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2023, 12:37   #4
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 3.542
An welcher Stelle scheitert denn das Kennenlernen mit Tinder und Co?

Bereits daran,
* überhaupt in Kontakt zu kommen?
* daran, ein erstes Date zu bekommen?
* beim ersten Date ein zweites Date zu bekommen?

Ich halte diese Seite eigentlich für gut, wenn es um den Vergleich von Singlebörsen geht.:

https://www.singleboersen-vergleich.de/#gsc.tab=0
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Robertalk (03.12.2023 um 12:44 Uhr) Grund: Ergänzung
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2023, 14:34   #5
neversummer
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2013
Beiträge: 45
Mal so, mal so, meistens geht es nicht über ein paar Nachrichten hinaus, wenn mal Matches zustande kommen. Bei den 3-4 Dates die ich dann mal hatte, wurde nix daraus.

Die Seite sieht interessant aus, vermutlich werde ich mir entweder bei parship oder elitepartner mal einen Account zulegen. Die Preise sind aber wirklich extrem hoch, 350 € nur um auf einer Internetseite Nachrichten schreiben zu können, das klingt mir schon arg nach Abzocke..
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
neversummer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2023, 15:24   #6
Rhapsody3004
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2023
Ort: Hannover
Beiträge: 24
Bzgl. Tinder, was ich persönlich nicht kenne, nur durch Hörensagen: Ein Überschuss an Männern soll auf weniger Frauen treffen, die zudem auch sehr wählerisch sein sollen und das nicht nur bzgl. des Aussehens bzw. der Profilbilder von Männern, sondern vom Gesamtmänner-Paket her. Und dementsprechend auch wie im Katalog schnell weiterwischen sollen. Also die Profile von Männern.

Das ist völlig in Ordnung, nur kann es halt passieren, dass dann so einige Männer in der Masse auch untergehen. Versuch macht klug - genauso wie elitärere kostenpflichtige Portale mal auszuprobieren. Im Grunde ist Onlinedating immer Glücksspiel.
Auch ich hatte früher mal Pech, aber auch Glück beim Onlinedating. Also lange vor dieser ganzen App-Ära. So richtig negativ sind mir auch nur Parship und Elitepartner in Erinnerung. Aber ich wollte die damals halt auch mal austesten, weil mir das Konzept damals die Profilbilder erst mal nicht sehen zu können gefallen hat und ich anfangs nicht wahrhaben wollte, dass Mann dann wegen anderen Dingen wie bspw. aus Sicht der Frauen einer weniger hermachenden Berufsangabe vorab bereits aussortiert werden könnte. Also wagte ich den Versuch und schloss auch gleich von vornherein eine Premium-Mitgliedschaft ab, um sofort alle Funktionen nutzen zu können. Mich musste man also nicht erst locken. Die ersten zwei Monate präsentierte ich mich auch mit absolut ehrlichen Angaben zu meiner Person. Erst nach diesen zwei Monaten der Ernüchterung änderte ich meine Berufsangabe und flunkerte dahingehend.

neversummer; Ich zahlte 2012 aus der Erinnerung heraus für Parship und Elitepartner glaube jeweils 19,99 Euro pro Monat.

Diese 350 Euro scheinen mir der aktuelle Jahresbeitrag zu sein - kann das sein?

Beide Plattformen gelten grundsätzlich eigentlich als seriös. Parship ist nur mal in Verruf geraten, als berichtet wurde, dass da einige reale Damen von Parship bezahlt werden sollen, dafür, um Männer mit Basis-Account anzulocken eine Premiummitgliedschaft abzuschließen, mit der man dann auch auf Nachrichten antworten sowie weitere Funktionen nutzen kann.

Und na ja, darüber hinaus, dass die Männer schon was hermachen sollten, besonders beruflich, wenn sie Kontakte knüpfen wollen. Diese Erfahrung musste auch nicht nur ich machen. Man lese nur mal in den entsprechenden Foren von Parship und EP. Ja, da soll es auch etliche Frauen geben, die selbst zwar keine Akademikerinnen sind, aber nur einen Akademiker als Partner suchen. Sowie natürlich etliche Akademikerinnen, die ebenso einen Akademiker suchen.

Die Foren waren aber auch in der Richtung unterhaltsam, das Auskotzen einiger Damen zu lesen, weil sie es schade gefunden haben, dass nicht mal ihre Akademiker-Dates Tischmanieren besessen haben sollen oder einige auch nur auf der Suche nach der schnellen Nummer und in Wahrheit nicht Single, sondern verheiratet gewesen sein sollen. Oder auch, dass einige Herrschaften nur von sich und ihrer Karriere erzählt haben und sich gar nicht so richtig aufs Date, aufs Gegenüber eingelassen haben. Also nicht mal diese Plattformen scheinen ein Garant für Frauen zu sein, den perfekten Partner zu finden, lol. (Perfekt ist eh niemand.)

Ps.
Die Profilbilder aller Seiten bleiben anfangs erst mal verpixelt, sodass man nur die Berufsangabe, war bei mir damals sogar zwingend mit anzugeben und diente auch als Profilaufmacher sozusagen, - sowie andere Profilinhalte wie Hobbys bspw. einsehen kann, wenn man dann aufs jeweilige Profil klickt und scrollt. bzw. sich im Detail ansieht.

Also lieber TE; Versuch macht klug. Wenn es dir das Geld wert sein sollte, sicherlich geht es auch weiterhin nur per kleineren Monatsbeiträgen zu zahlen - dann probiere Parship oder EP ruhig auch einmal aus. Vor allem solltest du wirklich ein echter Akademiker sein, dann dürftest du da ja von vornherein sagen wir mal so zumindest nicht die schlechtesten Karten haben.

Sollte man allerdings nur noch das Jahresabo zahlen bzw. abschließen können bzw. die volle Summe für ein Jahr gleich im Voraus löhnen müssen, würde ich auch eher die Finger davon lassen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Rhapsody3004 (03.12.2023 um 17:16 Uhr)
Rhapsody3004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2023, 19:35   #7
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 3.542
Zitat:
Zitat von neversummer Beitrag anzeigen
Bei den 3-4 Dates die ich dann mal hatte, wurde nix daraus.
Was war dafür der Grund?

Nun, beim Dating ist das primäre Ziel sich zu treffen. (1. Date).
Das sollte möglichst schnell geschehen, damit keine seltsamen Erwartungen aufgebaut werden.
Das erste Date ist vornehmlich dazu da die Frage zu klären, ob beide ein zweites Date wünschen.

In meiner "Dating-Phase" vor über 10 Jahren habe ich mit dem "Dating-Cafe" gute Erfahrungen gemacht. Aber möglicherweise ist da mittlerweile sehr viel anders.

Mal für einen "Probe-Monat" mal 40 Euro zu investieren, hört sich erst einmal viel an. Aber ist billiger als einmal tanken.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2023, 20:51   #8
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 3.542
Kommt hier noch was vom Threadersteller?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2023, 18:20   #9
neversummer
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2013
Beiträge: 45
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Was war dafür der Grund?

Nun, beim Dating ist das primäre Ziel sich zu treffen. (1. Date).
Das sollte möglichst schnell geschehen, damit keine seltsamen Erwartungen aufgebaut werden.
Das erste Date ist vornehmlich dazu da die Frage zu klären, ob beide ein zweites Date wünschen.
Verschiedenes, kein Interesse von beiden Seiten..

Mittlerweile ergibt sich aber einfach auch selten was. Ich müsste wohl wirklich mal einen Probemonat investieren.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
neversummer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2024, 21:11   #10
neversummer
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2013
Beiträge: 45
Kleiner Zwischenbericht, inzwischen gab es 2 weitere Dates über Bumble, und ich habe auch angefangen Hinge und Tinder wieder zu nutzen seit 2 Wochen, bisher noch ohne Date. Hin und wieder mal Matches und Geschreibsel, aber meistens wird man dann einfach geghostet.

Leider ist es im echten Leben auch relativ frustrierend, mit 31 kommt man in eine neue Stadt, die Clubs aus der Uni sind weg und in den neuen kennen sich schon alle. Schwierig da rein zu kommen und gleich noch Frauen kennen zu lernen..

Ich nehme aber auch gerne Tipps an Vereinen, Clubs, Events etc. bei dem man gut Frauen kennenlernen kann.

In meiner Stadt ist leider nicht viel los und wenn dann Shishabars und derzeitiges Zeug wo ich mir niemand vernünftigen drin erhoffe, sorry..

Ich würde gerne nochmal auf das Thema zurück kommen und nach Erfahrungen von Singles hier fragen. Ausprobiert haben solche Datingapps doch schon praktisch alle, nehme ich an. Mich würden eure Erfahrungen stark interessieren.

Was war denn der Eindruck, womit hattet ihr am meisten Erfolg?

Parship oder Elite Partner?

An Job und dessen Ansehen scheitert es nicht, aber bei mir ist es einfach so dass ich nicht der Adonis vor dem Herrn bin den alle Frauen sofort nach links swipen, würde mal sagen 6/10, aber habe selbst leider (?) auch gewisse Ansprüche, die ich nicht über Bord werfen möchte, so oberflächlich das auch klingen mag. Die Ansprüche sind aber halt auch nur durchschnittlich hübsches Gesicht und Normalgewicht, vielleicht noch eine gewisse Größe und das war's an Oberflächlichkeiten auch schon. Bei den Topmodels spare ich mir die Mühe, da weiß ich eh dass ich da realistisch betrachtet keine Chance hab.

Kriegt man bei Parship oder EP irgendwo Rabatte? Die Summe von 300 € und mehr für 1/2 Jahr finde ich halt schon heftig, auch wenn ich es mir leisten kann und wohl auch werde wenn es nicht bald was wird.

Oder im kostenlosen/halb kostenlosen Bereich gerne auch, berichtet mir gerne. Ich vermute aber hier schauen in der Mehrzahl auch nur Singles rein und in vermehrtem Maß Dauersingles.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
neversummer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:58 Uhr.