Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 01.12.2009, 21:09   #1
nevermindme
Member
 
Registriert seit: 11/2008
Beiträge: 141
Und plötzlich kippt die Stimmung...

Vor einigen Wochen war ich in einer anderen Stadt und habe dort über gemeinsame Bekannte einen Mann kennengelernt. Wir fanden uns auf Anhieb sympathisch und hatten an jenem Abend nur Augen füreinander. Im Laufe der Nacht fragte er mich nach meiner Telefonnummer. Ich sagte ihm er könne mich doch auch im Internet kontaktieren doch er bestand darauf, dass ich meine Nummer rausrücke. Im Internet würde man doch nur Bekanntschaften pflegen, die einem nichts bedeuten.

Als ich nach dem Wochenende wieder nach Hause kam, erfuhr ich, dass dieser Mann sich bei seinem Nachbarn (mein Bekannter) erkundigt hatte, ob ich denn Interesse an ihm hätte. Das fand ich merkwürdig denn wir hatten uns geküsst – an sich ein ziemlich deutliches Signal, dass ich ihn zumindest "ganz nett" finde. Er hatte sich trotzdem nicht getraut sich bei mir zu melden.

Obwohl er keine wirkliche Plaudertasche ist, haben wir von da an regelmäßig sehr lange miteinander telefoniert, gesimst und uns geschrieben. Er hat dabei von Anfang an signalisiert, dass er auf der Suche nach etwas festem ist. Wir sprachen u.a. über die Möglichkeit, dass ich vielleicht irgendwann in seine Stadt ziehen könnte – schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt… wie ich finde.

Eigentlich war geplant, dass wir uns auf der Weihnachtsfeier seines Nachbarn in einigen Wochen wiedersehen. Da uns beiden die Zeit bis dahin jedoch zu lang war haben wir beschlossen, dass er mich schon früher in meiner Stadt besuchen würde.
Letzte Woche kam er dann zu mir. Wir haben einen schönen Abend verbracht und uns sehr nett unterhalten. Dennoch habe ich gemerkt, dass er keinen Körperkontakt gesucht hat. Ich habe das auf seine zurückhaltende, vielleicht etwas schüchterne Art geschoben. Immerhin war es auch am ersten Abend erst nach relativ viel Alkohol zu dem Kuss gekommen.

Irgendwann merkte ich dann, wie er in seiner Tasche nach Kaugummis kramte, kurz auf einem rumkaute, in die Küche ging um ihn zu entsorgen und dann wieder kam. Da konnte ich mir natürlich denken was kommt. Er hat sich zu mir rübergebeugt und mich geküsst… Ich fand diese Situation ein wenig lustig aber andererseits auch verdammt niedlich. Immer erst schön Kaugummi kauen damit der Kuss auch lecker schmeckt!

Von da an ging dann alles sehr schnell. Wir sind im Bett gelandet. Und wie soll ich es jetzt nett formulieren... so richtig gut geklappt hat das nicht. Vielleicht wegen des vielen Alkohol, vielleicht aus psychischen Gründen… ich weiß es nicht.
Ich habe nur gemerkt, dass er sich sehr darüber geärgert hat. Er hat sich ganz schnell wieder angezogen und meinte nur es sei eben nicht seine Art mit Frauen zu schlafen, die er kaum kennt. Er sei nicht zu Besuch gekommen um mit mir zu schlafen sondern um mich kennenzulernen. Da half auch kein gutes Zureden meinerseits mehr, keine Beteuerung, dass ich das nicht schlimm fand.
Wir sind dann schlafen gegangen.

Am nächsten Morgen war plötzlich die ganze schöne Stimmung des Vorabends dahin. Ich habe uns Frühstück gemacht aber er wollte auch nicht wirklich etwas essen. Stattdessen wollte er sofort nach Hause fahren, obwohl ich vorgeschlagen hatte noch einen Spaziergang zu machen.

Nachdem er weg war habe ich erstmal nichts mehr von ihm gehört. Tags darauf habe ich ihm eine sms geschrieben und gefragt, ob er gut zu Hause angekommen sei. Er antwortete mit ja, bedankte sich für meine Gastfreundschaft und wünschte mir ein schönes Wochenende.
So eine distanzierte Antwort hat mich natürlich erschreckt. Ich habe zurückgeschrieben ob das bedeute, dass er schon mit dem Thema abgeschossen hat. Es kam jedoch keine Antwort.

Am nächsten Tag habe ich ihm dann noch eine etwas längere Nachricht geschrieben, mich für seinen Besuch und den schönen Abend bedankt und gefragt, ob er mir denn nicht wenigstens noch mitteilen könne, ob ich mich noch bei ihm melden soll.
Erst drei Tage nach seiner Abreise habe ich dann ein wirkliches Statement bekommen: Es täte ihm leid, dass es in der Nacht so weit gegangen sei. Er hätte mein Verhalten nicht verstanden, würde es aber auch nicht verstehen wollen. Es passe einfach nicht.


Nun, jetzt sitze ich hier und kann das alles nicht wirklich einordnen.
Wie kann es sein, dass die Stimmung an einem Abend so plötzlich kippt?
Ist das die gekränkte Eitelkeit eines Mannes der denkt er habe im Bett versagt?
Es kann doch irgendwie nicht sein, dass man bis etwa Mitternacht prima miteinander kann, dass alles stimmt und am nächsten Morgen plötzlich die Erkenntnis da ist, dass man sich definitiv nicht in den anderen verliebt hat.

Er war wochenlang lieb, zuvorkommend, interessiert – und jetzt serviert er mich mit einer patzigen SMS ab und gibt mir keine Möglichkeit darauf zu reagieren.

Ich weiß, dass es manchmal nicht passt, dass man sich nicht verliebt aber in dieser Situation kommt mir alles so seltsam vor.
Kein gutes Wort zum Abschied sondern ein Vorwurf (und zwar der, dass mein Verhalten seltsam gewesen sei) den ich überhaupt nicht einordnen kann.

Es kränkt mich nicht wenn mir jemand sagt, dass es nicht gefunkt hat aber ich bin schon ein wenig verletzt wenn das auf diese Art und Weise gemacht wird.

Ich habe versucht ihn anzurufen aber er geht nicht mehr ans Telefon. Ich bleibe ratlos zurück…
Ich habe ihm noch eine Nachricht geschrieben in der ich mich für die schöne Zeit bedankt habe. Ich habe ausgedrückt, dass ich seine Entscheidung nicht ganz verstehe, diese aber akzeptieren werde. Mir war es wichtig wenigstens ein „sauberes Ende“ hinzubekommen, u.a. auch weil ich nach wie vor zu der Wihnachtsfeier fahren möchte, die sein Nachbar in zwei Wochen veranstaltet. Ob er dort sein will weiß ich nicht…

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann sich jemand in seine Gedankengänge und sein Verhalten hineinversetzen?
nevermindme ist offline  
Alt 01.12.2009, 21:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo nevermindme, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 01.12.2009, 21:23   #2
Adrienne89
Member
 
Registriert seit: 02/2009
Ort: Berlin
Beiträge: 300
hmm..also das klingt ja wirklich seltsam. also mir ist so etwas bisher noch nicht passiert..ich könnte mir eigenltich auch nur vorstellen, dass es ihm unangenehm ist, dass er im bett "versagt" hat..wie war es denn direkt danach? hat er sich sofort weggedreht und versucht zu schlafen? oder habt ihr euch noch weiter normal unterhalten oder so, und am erst am nächsten morgen war er dann komisch?
Adrienne89 ist offline  
Alt 01.12.2009, 21:37   #3
nevermindme
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2008
Beiträge: 141
Zitat:
Zitat von Adrienne89 Beitrag anzeigen
hmm..also das klingt ja wirklich seltsam. also mir ist so etwas bisher noch nicht passiert..ich könnte mir eigenltich auch nur vorstellen, dass es ihm unangenehm ist, dass er im bett "versagt" hat..wie war es denn direkt danach? hat er sich sofort weggedreht und versucht zu schlafen? oder habt ihr euch noch weiter normal unterhalten oder so, und am erst am nächsten morgen war er dann komisch?
Direkt danach hat er sich wieder T-Shirt und Unterwäsche angezogen und wollte schlafen. Auch meinen Versuch mich an ihn ranzukuscheln bzw. ihm zu erklären, dass das WIRKLICH kein Drama ist und ich das nicht schlimm finde hate er nur mit "Ich will jetzt schlafen" kommentiert.

Mir tat das wahnsinnig leid weil ich einfach das Gefühl hatte, dass ich ihn nicht davon überzeugen konnte, dass er in meinen Augen überhaupt nicht versagt hat. Das ist mir - im Gegenteil - sogar tausend mal lieber als ein vor selbstbewusstsein strotzender Casanova, der jede Nacht ne Frau flachlegt.

Am nächsten morgen dann war auch nix besser. War einfach eine blöde Stimmung. Ich hab ihn gefragt ob alles ok ist, ob etwas nicht stimmt aber darauf wollte er nicht im geringsten eingehen. Er sagte nur er würde dann sofort nach Hause fahren...


Ich fänd's einfach schade wenn das jetzt alles daran scheitert. Ich bin bloß auch mit meinem Latein am Ende. Er will ja offensichtlich alles abhaken und macht dicht. Ich komme auch nicht mehr an ihn ran. Gerade deshalb hätte ich doch nochmal gerne persönlich mit ihm geredet bzw. wenisgtens telefoniert.
nevermindme ist offline  
Alt 01.12.2009, 21:39   #4
schockschwerenot
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2003
Beiträge: 880
Ja, nevermindme,

da ist schon eine Konstellation denkbar, in der alles zusammen passt.

Er wird ein unsicherer Kandidat sein, was seine Männlichkeit betrifft. Sag nicht, dass er keinen Grund dazu hat: unsere Unsicherheiten sind oft nicht von außen nachvollziehbar, sind selbst geschaffen.

Er ist sich seiner nicht sicher, und das bricht nun auf, als er nicht seinen Mann stehen kann, wie er sich das wünscht. Da kann er nicht lachen über eine zeitweilige Schwäche, denn er sieht die als etwas, das ihn dauerhaft begleitet. Da kann er nicht glauben, dass dir das nicht so wichtig ist, denn er ist ganz gefangen in seiner eigenen Unsicherheit. Darum findet er eine sauertöpfische moralisierende Erklärung für seine "Schwäche" - und macht womöglich bequemerweise dich (mit)verantwortlich dafür, dass er gegen seine "Moral" verstoßen hat.

Nun demonstriert er sich und auch dir eine besondere Art von Standhaftigkeit, indem er dir fern bleibt. Ich wollte ja gar nicht, das ist damit symbolisch gemeint, das lässt das ich konnte ja gar nicht vergessen.

Er hat ein Problem mit sich, nicht mit dir. Wer mit sich ein ernstes Problem hat, hat es schwer zu lieben: die verletzte Eigenliebe ist immerzu im Wege.

Ich habe leider keinen guten Rat, wie du ihm da helfen kannst - und damit auch dir, die du in ihn verliebt bist. Du hast das Notwendige gesagt und er weist das zurück. Ich ließe ihn erst mal in Ruhe, und vielleicht siehst du ihn ja bei der genannten Gelegenheit wieder. schockschwerenot
schockschwerenot ist offline  
Alt 01.12.2009, 21:57   #5
nevermindme
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2008
Beiträge: 141
Zitat:
Zitat von schockschwerenot Beitrag anzeigen

Ich habe leider keinen guten Rat, wie du ihm da helfen kannst - und damit auch dir, die du in ihn verliebt bist. Du hast das Notwendige gesagt und er weist das zurück. Ich ließe ihn erst mal in Ruhe, und vielleicht siehst du ihn ja bei der genannten Gelegenheit wieder. schockschwerenot
Das schlimme ist ja, dass ich nur drüber spekulieren kann, ob der Sex der plötzliche Grund war. Vielleicht hat er ja doch schon viel früher am Abend gemerkt, dass ich nicht sein Typ bin. Vielleicht habe ich den Abend viel schöner wahrgenommen als er.

Ich bin in der Vergangenheit zu oft Männern hinterhergelaufen, die sich nicht in mich verliebt haben. Ich bin in dieser Angelegenheit ein gebranntes Kind.
Nun schwanke ich zwischen A) weiter Interesse signalisieren und B) die Sache abhaken damit ich mich nicht wieder in etwas verrenne was am Ende für mich noch schmerzhafter wird.

Ich frage mich, ob ich jetzt nicht einen Fehler begangen habe. Ich habe ihm ja bloß für die schöne Zeit gedankt und gesagt, dass ich seine Entscheidung akzeptiere. Hätte ich nicht deutlicher signalisieren sollen, dass ich nach wie vor noch interessiert bin?

Ich werde ihn jetzt erst einmal in Ruhe lassen und hoffe doch darauf, dass ich ihn in zwei Wochen wieder sehe. Ich vermute jedoch eher, dass er nicht zu der Weihnachtsfeier kommen wird um nicht mit mir konfrontiert zu sein (und somit mit der Erinnerung an sein vermeintliches Versagen).

Manchmal ist es einfach verdammt sch**** wenn man nicht einfach mal über Dinge reden kann. Das könnte so vieles klären und einem das Gedankenkarussell ersparen.
nevermindme ist offline  
Alt 01.12.2009, 22:34   #6
sweetseptember
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2009
Ort: Ziemlich nah an der Nordsee
Beiträge: 48
Zitat:
Das schlimme ist ja, dass ich nur drüber spekulieren kann, ob der Sex der plötzliche Grund war. Vielleicht hat er ja doch schon viel früher am Abend gemerkt, dass ich nicht sein Typ bin. Vielleicht habe ich den Abend viel schöner wahrgenommen als er.
Es kann aber ja auch sein, dass es einfach körperlich nicht passt. Sowas gibt es ja erwiesenermassen. Da kannst jemanden noch so sympatisch finden oder sogar verliebt sein, kommt es zum ersten körperlichen Kontakt geht es einfach nicht mehr, weil die Chemie nicht stimmt. Das ist wie das mit dem Geruch, passt der Geruch nicht, geht´s nicht, du "kannst ihn nicht riechen".
Möglicherweise daher der Rückzug.

Was aber auch nicht von der Hand zu weisen ist, ist eben eine ziemlich heftige Unsicherheit und Angst zu versagen. Schon das Kaugummikauen vorm Küssen mutet seltsam an. Ein ständiger Druck irgendwie, immer alles gut zu machen. Der setzt sich selbst voll unter Druck echt...

Naja, whatever, ich würd mich nicht melden, wenn er sich nicht meldet.
Und wenn er sich gar nicht mehr meldet, vergiss ihn...

LG
sweetseptember ist offline  
Alt 01.12.2009, 22:41   #7
Dexx
abgemeldet
Entweder sein Verhalten ist ihm peinlich und er kann für sich nicht mehr unter deine Augen treten oder du hast etwas gesagt/nicht gesagt/whatever, dass für dich vll nicht schlimm war, aber was bei ihm alle Alarmglocken hat angehen lassen. Kann alles oder nichts sein, du wirst es offensichtlich nicht mehr erfahren. Deswegen: Abhaken und weiter leben. Hinterher rennen macht unsexy!
Dexx ist offline  
Alt 01.12.2009, 23:07   #8
nevermindme
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2008
Beiträge: 141
Zitat:
Zitat von sweetseptember Beitrag anzeigen

Naja, whatever, ich würd mich nicht melden, wenn er sich nicht meldet.
Und wenn er sich gar nicht mehr meldet, vergiss ihn...
Zitat:
Zitat von Dexx Beitrag anzeigen
Abhaken und weiter leben. Hinterher rennen macht unsexy!
Ich weiß, Hinterherrennen ist unsexy.
Aber so ganz gefällt mir diese Wegwerfmentalität und das einfach abhaken dann doch nicht.

Wenn das einzige was zwischen uns steht, die Tatsache sein sollte, dass er glaubt versagt zu haben dann ließe sich diese Fehleinschätzung doch ganz einfach klären. Ich fänd's wirklich doof wenn alles nur daran scheitert - dafür ist mir die Sache dann eben doch zu wichtig.
nevermindme ist offline  
Alt 02.12.2009, 00:55   #9
INAabc
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2007
Ort: Wohnung.
Beiträge: 979
Komisches Verhalten. Wie genau hast Du ihm denn gezeigt, dass das für Dich kein Problem ist, wenns nicht sofort klappt? War übrigens bei meinen Beziehungen häufiger so. Erst nach Eingewöhnung wars entspannt und super! Ich meine, Du wirst doch nicht irgendwie irgendwas an Dir haben, wo er gar nicht drauf steht plötzlich. Auch wenn es im die Intimbehaarung oder Ähnliches geht, man kann doch über alles reden... als normal gepflegter Mensch... selbst das man man sich an den Geruch des anderen erst gewöhnen muss ist doch vollkommen normal.
Ich versteh echt nicht, wie manche Leute das schon nach 1x wissen. Ich versteh aber auch nicht, wie man sich verknallen kann und das hält dann nicht mindestens einige Monate und in dem Zustand macht man auch Kompromisse. Erst nach 2,3,4,5x "nachprüfen" weiß man, dass etwas wirklich nichts ist. ...

Geändert von INAabc (02.12.2009 um 00:59 Uhr)
INAabc ist offline  
Alt 02.12.2009, 01:52   #10
nevermindme
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2008
Beiträge: 141
Zitat:
Zitat von INAabc Beitrag anzeigen
War übrigens bei meinen Beziehungen häufiger so. Erst nach Eingewöhnung wars entspannt und super!
Ja, sowas kommt oft vor. Ich finde das erste Mal mit jemandem ist niemals das Beste. Erst mit der Zeit kann man sich richtig entspannen, weiß was der andere will und kann sich gehen lassen.

Zitat:
Zitat von INAabc Beitrag anzeigen
Wie genau hast Du ihm denn gezeigt, dass das für Dich kein Problem ist, wenns nicht sofort klappt?
Ich hab's ihm ganz direkt gesagt. Ich hab gesagt, dass er bestimmt nicht der einzige ist, dem so etwas passiert und, dass ich damit überhaupt kein Problem habe.


Vielleicht muss ich aber doch noch ein wenig weiter ausholen:
Nachdem er sich mit einem Kaugummi um seine Mundhygiene gekümmert hatte, hat er sich quasi auf mich gestürzt, mich geküsst und sofort ins Bett gezerrt. Als ginge es darum das Thema Sex, wie eine Turnübung, ganz schnell hinter sich zu bringen. Bloß keine Fehler machen, dabei schön nach Kirschkaugummi schmecken und den Akt erfolgreich absolvieren.

Irgendwann habe ich ihn dann scherzhaft gefragt warum er Kondome eingepackt hatte wenn er davon ausgegangen war keinen Sex haben zu wollen. Die Frage fand er nicht so witzig. Dabei wollte ich eigentlich nur ein wenig die Totengräberstimmung auflockern...

Da ich ihm eigentlich ein Erfolgserlebnis gönnen und zeigen wollte, dass es doch geht, habe ich etwas später einen zweiten Anlauf gestartet.
Beim zweiten Mal hat es an sich dann auch geklappt, es war nur ein wenig.... naja... kurz. Um jetzt mal nicht um den heißen Brei herumzureden: er ist sehr schnell gekommen und hat versucht das zu vertuschen und einfach weiterzumachen. Funktionierte natürlich nicht mehr lange und irgendwann hat er mir das dann auch so gesagt.

Fand ich auch nicht schlimm, hab ich ihm ebenfalls gesagt. Ich befürchte nur, dass er sich nach dem zweiten Mal nicht sonderlich viel besser gefühlt hat als nach dem ersten...

Geändert von nevermindme (02.12.2009 um 02:06 Uhr)
nevermindme ist offline  
Alt 02.12.2009, 01:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey nevermindme, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Und plötzlich steht die Zeit still... Empyria Probleme nach der Trennung 8 03.08.2008 22:20
und plötzlich stand die ex vor der tür... aponi Probleme nach der Trennung 16 07.07.2008 13:56
Liebe Frauen: Wieso verliert ihr plötzlich das Interesse an mir? Dreamer-86 Singles und ihre Sorgen 100 07.04.2007 11:22
Beziehung plötzlich zu Ende, Was kann ich tun? jimmy13 Herzschmerz allgemein 7 07.09.2006 22:45




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:22 Uhr.