Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.01.2010, 17:21   #1
nicolai089
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2010
Beiträge: 10
Frau geht auf distanz sobald es ernst wird....

Hallo zusammen,

ich glaube ich brauche mal euren Rat, bzw. eure Meinung.

Erstmal zu mir...ich bin 30 (aus Stuttgart) und habe schon ein paar Beziehungen (sehr gute und weniger gute) hinter mir. Bis jetzt hat es aber leider noch keine Frau geschafft, mich dauerhaft zu halten, da ich leider etwas flatterhaft bin oder einfach die richtige noch nicht dabei war.

Nun habe ich vor 3 Monaten eine Frau (24, wohnt aber 200km weg) kennengelernt. Von der ersten Sekunde an war unser Kennenlernen völlig anders als ich es bis jetzt kannte.
Es war von Anfang an geprägt von unglaublich viel Leidenschaft und absoluter Offenheit. Dazu kommt noch, dass wir uns sehr ähnlich sind, sich unsere Vorstellungen vom Leben zu 95% decken, wir super über sämtliche Themen reden können (tägliche stundenlange Telefonate „bis heute“ haben), verdammt viel Spass haben, sehr viel lachen und sensationell guten Sex haben.
Wir verstehen uns gegenseitig super mit unseren Freundeskreisen....jeder von uns ist schon jetzt in den Freundeskreis des anderen integriert (liegt auch sicher daran, dass wir beide sehr offene und lebenslustige Menschen sind

soweit so gut...sehr gut sogar

ABER....nun mein Problem:

Es gibt ein ziemlich heftiges und großes Problem. Ihre letzte Beziehung ist ziemlich schlecht auseinander gegangen. Für sie war Ihr Ex damals DER Mann überhaupt...der zu heiraten usw. (Das dachte sie). Aber nach einiger Zeit (ein paar Monaten), als sie schon zusammen gewohnt hatten (hier in Stutgart) , hat sie gemerkt wer er wirklich ist und dass alles an Ihm erlogen und erfunden war.
Sie hatte sich also in einen Mann verliebt, den es nicht gibt. Dagegen war der „echte“ Mann ein Typ ohne richtigen Job, der sein Leben nicht im Griff hat, zig Probleme jeglicher Art hat und mit seinen 28 Jahren von seiner Mutter abhängig ist. (es gibt noch viel mehr üble Dinge (u.a. physische Gewalt), was hier aber den Rahmen sprengen würde)
Ihr Vorstellungen, Wünsche und Träume sind also jäh in sich zusammengebrochen. Ein brutaler psychischer Schlag mitten ins Gesicht....

Sie zog dann „zum Glück“ schnell einen Schlussstrich und beendete die Sache sofort und zog wieder zurück nach hause (Nürnberg).
Sie ist „soweit“ ganz gut darüber weg...(es ist jetzt ca. 6 Monate her).
Allerdings verfolgt sie diese Geschichte bis heute noch (Wohnungsauflösung/ Der Ex, der völlig gestört ist und alles dafür tut, dass sie immer wieder Kontakt zu ihm haben MUSS, da z.B. beide im Mietvertrag stehen)

Mein Problem nun ist, dass sie immer, wenn wir ein gemeinsames Wochenende verbracht haben, (welches wieder mal superschön und fast perfekt war) nach einigen Tagen auf Abstand geht.
Es kommen dann so Aussagen wie:

-Ich weiss nicht was mit mir los ist, dass es mir danach immer wieder den Schalter raushaut.

-Ich bin noch nicht bereit für eine neue Geschichte.

-Ich hasse mich dafür, dass ich diese Gefühle habe...ich erkenne mich zur Zeit nicht wieder.

-Warum müssen wir uns jetzt kennenlernen?

-Ich kann mich noch nicht verlieben!

usw. usw.

nun lass ich ein paar Tage/Wochen ins Land ziehen, ziehe mich ein klein wenig zurück und das Blatt wendet sich wieder. D.h. sie sucht wieder den Kontakt (teilw. mehrmals täglich) hat Sehnsucht nach mir und würde mich am liebsten sofort besuchen kommen (was leider durch die räumliche Trennung nicht sooo einfach geht).
Es ist also ein hin und her, ohne dass man sich merklich näher kommt. Wobei ich den Eindruck habe, dass ihre Gefühlsschwankungen langsam aber sicher weniger werden.

Sobald ich sie ein kleines bisschen von mir „wegstoße“, sucht und will sie den Kontakt....dann gehe ich wieder auf sie zu und sie nimmt es an, bis zu den Zeitpunkt, an dem wir wieder ein Wochenende miteinander verbracht haben. Plötzlich ist wieder diese Lücke zwischen uns.

Woran kann das liegen??? Kann es sein, dass sie noch keine Nähe zulassen kann??? Aus der tiefsitzenden und unterbewussten Angst heraus wieder so enttäuscht/verletzt zu werden?
Es ist natürlich nicht einfach, da ich aus Stuttgart bin und sie Stuttgart mit sehr negativen Erfahrungen verbindet.
Allerdings habe ich den Eindruck, dass sobald sie bei mir in der Wohnung ist, alles abstreifen und vergessen kann...dann ist sie einfach nur noch die Frau die ich lieben gelernt habe und ist frei von Ängsten

Leider ist es nicht wirklich möglich, dass ich sie zuhause in Nürnberg besuche, da ich in dem Fall wieder zu „nah“ ihr dran bin/in ihrem Leben bin.
Auch wohnt sie zurzeit bei ihrer besten Freundin in Nürnberg...somit gibt es nicht die Möglichkeit, dass ich über Nacht bei ihr bleibe.

Nun meine Frage an euch....

Soll ich den (möglicher Weise sehr langen) Weg auf mich nehmen und hoffen, dass sie irgendwann Ihrer Gefühle sicher ist???

Wir haben uns schon ein paar mal darüber unterhalten, wie diese Geschichte/Beziehung/Affäre wohl ausgeht.
Ich bin fest davon überzeugt, dass sie gut ausgeht (sonst hätte ich den Kontakt schon abgebrochen)
Sie ist je nach Situation mal davon überzeugt, dass es gut ausgeht, mal ist sie der Meinung, dass es nicht gut ausgeht.

Was meint ihr zu meiner Situation.

tausend Dank und viele Grüße

Nico
nicolai089 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2010, 17:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 23.01.2010, 14:59   #2
SSPJAP
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2009
Ort: Hannover
Beiträge: 629
Zitat:
Ein brutaler psychischer Schlag mitten ins Gesicht....
Du sagst es selber.
Die Dame braucht mehr Zeit! Sie kann nicht die Finger von dir lassen, aber lässt sich auch nicht unter Druck setzten.

Wenn deine Gefühle ihr gegenüber ausreichen, dann kämpfe weiter und gib ihr die Zeit, die sie braucht. Wenn nicht, dann beende es. Sie wird von sich aus nicht Schluss machen können.
SSPJAP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2010, 15:11   #3
Frechstern
abgemeldet
Versuche dich in sie reinzudenken. Dreh das, was ihr passiert ist, gedanklich um = frage dich, wie es dir nach solch einem Erlebnis gehen könnte/würde, wie du damit umgehen würdest, auf solch ein Fake reingefallen zu sein und dann noch die physische Gewalt, der ja nun die psychisch manipulative Phase folgt (der Zwangskontakt)??

Solch ein Gedankenspiel hilft einem oft, Gefühle/Entscheidungen des Anderen viel besser zu verstehen.

Du beschreibst oben, wie toll eure Beziehung ist...lass es nicht einfach...hm...vergehen.
Helf ihr, lass ihr Zeit und dann kann das ganz bestimmt noch etwas fantastisches werden!
Frechstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2010, 15:25   #4
misterwah
Special Member
 
Registriert seit: 08/2009
Ort: south of the border
Beiträge: 4.043
Diese Vorschläge sind ja gut und recht. Nur musst du auch bedenken, dass sie noch mitten in ihrer Verarbeitung steckt und am Ende ganz anders da rauskommen kann, sprich kein Interesse mehr an dir hat. Dann hast eventuell monatelang ein Luftschloss gebaut, und das erst noch ganz alleine.
misterwah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2010, 16:09   #5
Frechstern
abgemeldet
Zitat:
Zitat von misterwah Beitrag anzeigen
Diese Vorschläge sind ja gut und recht. Nur musst du auch bedenken, dass sie noch mitten in ihrer Verarbeitung steckt und am Ende ganz anders da rauskommen kann, sprich kein Interesse mehr an dir hat. Dann hast eventuell monatelang ein Luftschloss gebaut, und das erst noch ganz alleine.
Logisch muss man auch diese Möglichkeit bedenken, aber ohne den Mut auch eine Niederlage zu riskieren, sollte man gleich als Dauersingle durchs Leben gehen, denn nur dann bleibt einem jede potentielle Enttäuschung erspart....abgesehen natürlich von den Enttäuschungen, die man sich selbst zufügt.
Frechstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2010, 20:02   #6
nicolai089
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2010
Beiträge: 10
Hallo zusammen,

erstmal danke für eure Meinungen

Das "in sie reindenken" versuche/tue ich auch soweit es mir möglich ist...das ist sicher mit ein Grund, warum ich mit der Situation relativ gut umgehen kann....weil ich sie (ein bisschen) verstehe.

Die Möglichkeit, dass Sie am Ende kein Interesse mehr hat, hab ich natürlich auch bedacht.
ABER....was mit so viel Leidenschaft beginnt, wird nicht mir Gleichgültigkeit enden!!!
(das ist zumindest meine Meinung)

Zurückziehen/Kontakt abbrechen geht garnicht....dann finde ich nie heraus was daraus geworden wäre!!! Das wäre auch nicht meine Art....wenn ich etwas will, eine Wunsch oder ein Ziel vor Augen habe, dann kämpfe ich darum

Natürlich kann der Schuss heftig nach hinten losgehen, aber ebensogut kann es das Beste werden, was wir 2 je erlebt haben.
Und wenn wir diese Zeit gemeinsam durchstehen (mit positiven Ende), dann wird uns so schnell nichts mehr aus der Bahn werfen.

Ich bin auch kein Typ, der Frauen "hinterherläuft" oder sie unter Druck setzt...
Ich bin für sie da, lass ihr ihren Freiraum, erwarte nichts und fordere nichts.

Klar...ich könnte anfangen Spielchen zu spielen, die vielleicht auch zum gewünschten erfolg führen, aber das bin nun mal nicht ich....

Ich komme mit Druck und Forderungen auch sehr schwer klar (weswegen einige meiner Beziehungen zerbrochen sind)....deshalb werde ich mich hüten sie unter Druck zu setzten.....
Ich werde auch nicht den Psychologen spielen....ich bin einfach ich selber und geniesse jeden Moment mit ihr

heute gehen wir zusammen weg....mal sehen wie die Stimmung heute ist

viele Grüße,

Nico
nicolai089 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2010, 12:21   #7
Frechstern
abgemeldet
Du hast doch eine sehr gesunde Einstellung zu dem Ganzen! Da wären unsere Meinungen eigentlich gar nicht nötig gewesen. Kurz und gut: Du machst das schon!

Ich wünsche Euch für heute einen tollen Tag mit wirklich guter Stimmung, die auch anhält!!
Frechstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2010, 13:44   #8
nicolai089
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2010
Beiträge: 10
Ich bin um jede Meinung/Ratschlag dankbar....
vielleicht hat jemand schon ein ähnliche Erfahrung gemacht und kann darüber berichten.
Oder jemand hat eine Idee, die mir noch nicht in den Sinn gekommen ist.

Unser Abend gestern war gut....wir haben "wie eigentlich immer" sehr viel gelacht und viel Spaß gehabt.
NUR leider haben sich unsere Heimwege getrennt...das war nicht das was ich wollte!!!
Liegt aber daran, dass wir uns momentan wieder in der schwierigen Phase befinden.
Diese Lücke zwischen uns wieder zu schliessen dauert erfahrungsgemäss 2 - 3 Wochen.

Nun ja....wir werden uns heute nochmal treffen und uns ausführlich unterhalten.
Ich denke ich werde jetzt erstmal ein bisschen auf Abstand gehen, damit sich diese ziemlich festgefahrene Konstelation ein bisschen lockert.
Wir stecken momentan in eine Sackgasse und das ist garnicht gut.

bye

Nico
nicolai089 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 13:17   #9
nicolai089
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2010
Beiträge: 10
Ex - Freundin sucht sich schwache Männer

Hallo zusammen,

ich hab ein Problem, dass ich mir nicht erklären kann.

Ich (33) habe vor 4 Monaten eine Frau (24) kennengelernt. Es hat sofort gefunkt, wir hatten eine unglaublich schöne Kennenlernphase und haben uns BESTENS verstanden. Wir hatten unglaublich guten SEX, haben bei küssen perfekt harmoniert und auch alles andere passte wie die Faust aufs Auge!!!
Sie hat immer wieder gesagt wie gut ich ihr tue, wie sehr sie es liebt mit mir zu schlafen, wie sehr sie jede Sekunde mit mir geniesst... Sie hat schon von Zukunft geredet...usw.

Es gab ein Problem...dieses war, dass sie erst einen guten Monat lang Single war!!!
Ich denke sie hat mir (unterbewusst) die Aufgabe gegeben sie emotional von der alten Geschichte zu befreien. (sie hatte 2 schlimme Jahr hinter sich)

Als es bei uns ernster wurde hat sie sich sich plötzlich schlagartig zurückgezogen...allerding hielt das nicht lange (1Woche) und sie kam wieder auf mich zu.
Nun war erstmal wieder alles gut (für ca. 1 Monat), bis sie sich wieder zurückgezogen hat.
Dies passierte immer von einem Tag auf den anderen und mit der Begründung sie hätte sich nicht verliebt. Aber ihr Verhalten, Ihre Blicke, Ihre Gestigen sagten das krasse Gegenteil...(ich hab mich lange Zeit mit Körpersprache und Psychologie in der Liebe auseinander gesetzt)

Nun hab ich das ungute Gefühl, dass sie mit einem entfernten Bekannten von mir anbandelt.
Ein arbeitsloser KFZ Mechaniker!!!!!!

was mich daran so sehr stört ist die Sache, dass sie 200km weit weg wohnt und jetzt meint hier in meiner Stadt mit meinen Freunden etwas anzufangen zu müssen???

Ihr Ex-Freund war auch ein Mensch, der keinen vernünftigen Job hatte und nicht wirklich wusste etwas mit sich anzufangen.

Ich hingegen stehe mit beiden Beinen im Leben, habe einen sehr guten Job und habe schon so einiges in meinem Leben erreicht und weiss genau was ich will.
Ich kann ihr eine sorgenfrei Zukunft schenken....

Wie soll ich mir das erklären??? Das verstehe ich überhaupt nicht???
Warum sucht sie sich solche Typen aus...obwohl sie eine Frau ist, die total begehrt ist und nahezu alle Männer haben könnte (humorvoll, hilfbereit, warmherzig, groß, blond, top Figur, unglaublich hübsch und steht auch mit beider Beinen im Leben)

WIE kann ich mir dieses Phänomen erklären??? Ist sie herrschsüchtig und braucht Männer die sozial unter ihr stehen???
Oder sucht sie neue Probleme???

Will sie mich jetzt "bestrafen", dass ich sie nicht "befreien" konnte??

Ich bin um jede Einschätzung dankbar

beste Grüsse von einem verwirrten Nico....
nicolai089 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 13:23   #10
marie92
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 25
Oh weia
das klingt ja sehr kompliziert, aber ich denke, dass du mit deiner Vermutung recht hast, dass sie einen Partner braucht, der unter ihr steht.
Frauen sind oft sehr dickköpfig und wollen immer etwas besonderes sein. Vielleicht ist sie jemand, die sich nur "besonders" fühlt wenn sie sozial über jemandem steht.

Anders kann ich mir das nicht erklären. :/
marie92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 13:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
angst, liebe, nähe, zulassen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wenn Männer beim Onanieren nicht an die Freundin denken rosaask Probleme in der Beziehung 23 17.02.2009 08:11
Brauch Hilfe, verzweifle an einer Freundin terraflop Herzschmerz allgemein 6 07.07.2005 14:00
Was ist Liebe???? Princess_Toni Archiv :: Streitgespräche 11 25.03.2001 07:19
Was Frauen wollen... Annalea Archiv :: Allgemeine Themen 13 19.02.2001 01:50
Was ist Liebe? Mark71 Archiv :: Herzschmerz 2008 16 02.02.2001 19:53




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:16 Uhr.