Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Sport. Für Sportinteressierte bieten wir hier ein Subforum für Sport. Hier könnt ihr euch mit anderen Usern über eure Interessen austauschen und gerne auch mal zu aktuellen Spielen aller Art Spieltipps abgeben.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 06.05.2015, 08:19   #11
Lars VT
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2009
Ort: Zwischen den Stühlen
Beiträge: 662
Zitat:
Zitat von Nachtlicht Beitrag anzeigen
Wir wohnen in Mitteldeutschland, weit ab von der See
Na dann fang doch erstmal im Leipziger Neuseenland an,
dann kannste immer noch weitersehen...
Lars VT ist offline  
Alt 06.05.2015, 08:19 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 06.05.2015, 10:49   #12
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.453
Zitat:
Zitat von Lars VT Beitrag anzeigen
Na dann fang doch erstmal im Leipziger Neuseenland an,
dann kannste immer noch weitersehen...
Vorsicht, das ist der guten Nachtlicht nicht "kreativ" genug. Schließlich kommt darauf ja jeder.


Ok, dann mal Klartext, liebe Nachtlicht: du willst Segeln lernen, weißt aber nicht wie und wo und überhaupt. Statt dich nun aber mit all deinen Fragen an einen lokalen Segelclub in deiner Nähe zu wenden, wendest du dich lieber an uns - obwohl du sie mit nur wenig Aufwand im Internet genauso gut auch selbst recherchieren könntest.

Warum? Bist du selbst denn nicht in der Lage, ein Telefon zu bedienen? Oder eine Googlesuche durchzuführen? Erwartest du ernsthaft, jemand hier setzt sich eine Stunde lang hin und gibt dir einfach mal so aus Jux und Langeweile eine individuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Segeln lernen, obwohl sich eine solche problemlos im Netz nachlesen lässt? Nur damit du es leichter hast?

Die Krönung dabei ist, dass du dann auch noch gereizt reagierst und leicht pampig wirst, wenn man dir die Basics abnimmt und sie hier bequem verlinkt - das ist dir dann nicht hilfreich und kreativ genug, da kommt ja schließlich jeder drauf.

Aber was wäre dir denn kreativ genug? Die oben erwähnte Schritt-für-Schritt-Anleitung? Die hast du in einem der zahlreichen Links von Picasso und mir bereits bekommen! Die Adresse eine Segelclubs in deiner Nähe? Hast du ebenfalls als Link von uns bekommen!

Was brauchst du also sonst noch, um dein Vorhaben in die Tat umzusetzen?
Sad Lion ist offline  
Alt 06.05.2015, 11:41   #13
Nachtlicht
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 1.530
@Sad Lion,

ich habe bereits in meiner Ausgangsfrage relativ deutlich beschrieben, dass ich mich bereits informiert habe. Siehe meine Ausführungen bzw. Bedenken zu den verschiedenen Segelscheinen. GENAUES LESEN wäre hier angebracht!

Dein lediglicher Tipp, in einer Segelschule anzurufen, hat wenig Mehrwert (das, und nichts anderes, meinte ich mit wenig "kreativ").
Der zweite Beitrag des anderen Kollegen war dann extrem pampig, und dumm dazu. Es geht hier eben nicht um Auto oder Motorrad, bei den Segelscheinen geht es noch nicht einmal primär um Motor oder nicht Motor, sondern um "Binnen" und "See" bzw. Meilenzonen sowie um bestimmte Scheine, die man ggf. zum chartern benötigt (noch nicht einmal, weil es irgendwo so vorgeschrieben ist, sondern weil es von den Charterfirmen so gewünscht ist bzw. sich so durchgesetzt hat).

Es gibt auch keinen Grundkurs beim Segeln, so nach dem Motto: Wir machen 4x etwas und lernen dabei die wichtigsten drei Grundregeln, so wie es das vielleicht bei anderen Sportarten oder Kursen gibt. Beim Segeln gibt es eben nur die "richtigen" Scheine. Abgesehen von dem sog. "Segel-Grundschein". Das ist aber etwas anderes, und außerdem wird überall von diesem Schein abgeraten.

Bevor man hier sinnfreie Antworten zum Besten gibt und dem Schreiber gleich wieder Blödheit vorwirft, sollte man erst einmal richtig lesen! und sich wenigstens etwas in der Materie auskennen! Oder eben die vorwurfsvollen Beiträge lassen. So etwas erwarte ich gerade auch von einem Moderator.

@ Lars VT
Das Leipziger Neuseenland ist ziiiemlich weit weg von uns , in unserer Gegend gibt es zwar viele Seen, aber fast durchweg nur winzige Baggerseen. Wir sind urlaubsmäßig viel an den Ostseeförden und Flüssen, das wäre so mein Ziel. Natürlich muss man, um von einer Förde in die andere zu kommen, zwischendurch durch die Ostsee. Deswegen möchte ich den "See"-Schein machen.

Klingt also ganz danach, statt dem "Sportbootführerschein Binnen", den "Sportbootführerschein See" zu machen. Letzterer ist aber wohl ein reiner Motorbootführerschein, so heißt es. Also doch den Binnen, und dann den See-Schein? Inhaltlich haben die beiden Scheine aber wohl 70% Überschneidung, und es heißt, man solle gleich den See machen, denn dann bräuchte man nur noch einen Prüfungszettel mehr ausfüllen, und hätte den Binnenschein ebenfalls. Oder so ähnlich. Macht man aber den Binnenschein, muss man den See-Schein komplett machen.

Es wird aber noch verwirrender: (Zitat) "Segeln lernt man erst, wenn man den SKS-Schein macht, den Sportküstenschifferschein." Wieder was anderes, außerdem ist dies, im Gegensatz zu dem Binnen- und See-Schein, kein verpflichtender Schein, die Polizei z.B. will ihn bei Kontrollen nicht sehen.

Weiter heißt es - und das macht die Verwirrung komplett: "Wer eine Segelyacht ausleihen möchte, bekommt sie nicht mit dem Sportbootführerschein See. Vercharterer verlangen den SKS-Schein."

Auf diese Ausführungen bezog sich bereits meine Eingangsfrage...
Nachtlicht ist offline  
Alt 06.05.2015, 12:09   #14
Lisa12
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2015
Beiträge: 11
Ich kann den TE durchaus verstehen, dass ist für den Laien nicht mehr zu durchblicken. Es gibt eine ganze Reihe von Scheinen. Die erste Unterscheidung ist, sind sie gesetzlich vorgeschrieben (du mußt sie haben, sonst droht dir von der Wasserschutzpolizei eine Strafe) oder sie sind ein Qualifikationsnachweis. (Kannst du haben, musst du aber nicht. Manche Bootsverleiher vermieten dir aber kein Boot, wenn du sie nicht hast).

Dein Wohnort spielt keine Rolle. Du kannst die gesetzlich vorgeschriebenen Scheine auch auf einem Binnengewässer machen (Theorie und Praxis). Für einige Scheine sind eine gewisse Anzahl von Meilen, die du auf einem Segelschiff auf dem Meer zurückgelegt hast notwendig, das geht natürlich nicht auf einem Binnengewässer. Das sind aber keine gesetzlich vorgeschriebenen Scheine.

Zudem gibt es eine ganze Reihe von Zusatzqualifikationen, die gesetzlich geregelt sind. Willst du Funk an Bord haben, musst du eine Zusatzqualifikation haben (sonst droht Strafe). Noch eine Zusatzqualifiaktion ist zum Beispiel für Signalraketen ab einer gewissen Größe vorgeschrieben.

Segeln hin oder her. Du musst aber auch einen Motor an Bord haben, sonst kommst du nicht in oder aus dem Hafen. Auch bei einer Flaute sehr zu empfehlen. Fährt dein Segelboot mit Motor, ist es ein Motorboot und du brauchst einen Motorbootführerschein.

Es ist auch zu überlegen, ob du nur auf dem Meer segeln willst, oder auch in Binnengewässer. Der Hamburger Hafen ist beispielsweis ein Binnengewässer, da brauchst du eine andere Berechtigung.

Ich fasse das mal unter Schlagworten zusammen:

1) Du willst nur auf dem Meer segeln, willst nie in Binnengewässer.
- Du brauchst keinerlei Berechtigung, ob du allerdings Segeln kannst, ist dein Problem.
- Sehr empfehlenswert einen Motor an Bord zu haben. Ab 15 PS (das ist selbst für ein kleineres Boot nicht viel) brauchst du den Sportbotführerschein See (SBFSee). Kostet ca. 200-300 Euro. Theorie und Praxisprüfung
- Ebenfalls sehr empfehlenswert. Funk an Bord zu haben. SRC ist gesetzlich vorgeschrieben und der Kurs kostet ca. 150-200 Euro.

2) Du willst auch in Binnengewässer segeln
- Es gibt keine deutschlandweite Richtlinie für das Segeln in Binnengewässer. An manchen Orten ist es ohne Schein erlaubt, an anderen nicht. In Anlage 2 des Sportbootführerscheines Binnen für Segeln ist geregelt, wo und wo nicht.
- Empfehlenswert Sportboot führerschein Binnen für Segel und Sportbootführerschein Binnen für MotorDein Motorbootführachein für das Mehr gilt hier nicht.
-In Binnengewässer brauchst du ein anderes Funksprechzeugnis (UBI) als auf dem Meer. Funk finde ich auf dem Binnengewässer als Sportboot aber nicht nötig.

Wenn du nur auf dem Meer segeln willst, brauchst du gar nichts, hast aber eine erhöhte Chance dich umzubringen.

Mein Empfehlung

Sportbootführerschein Binnen für Segel (Brauchst du auf dem Meer nicht, musst aber doch das Segeln irgendwie lernen)

Dazu Sportbootführersc See für den Motorbetrieb auf dem Meer. Da lernst du auch die Seezeichen und die Mindestanforderung an Seerecht und Navigation.

Ich empfehle Funk und noch ein SRC machen

All diese Scheine kannst du bei dir zu Hause machen und musst nicht ans Meer

Es gibt eine ganze Reihe amtlich empfohlener Scheine (Beispielsweise Sportküstenschifferschein), aber das führt hier echt zu weit.
Lisa12 ist offline  
Alt 06.05.2015, 12:28   #15
Lisa12
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2015
Beiträge: 11
Noch was. Das ist meine persönliche Empfehlung. Lass das erst mal mit dem Meer. Auf Binnengewässern segeln. Ich weiß, das ist scheiß langweilig. Aber wenigstens eine Saison, Knoten üben, Wendemanöver, Man über Bord etc. Dann auf das Meer.

Kippt dir dein Segelkumpan auf dem Meer bei rauher See ins Wasser, wette ich, du kriegst den nie mehr an Bord, trotz aller Scheine. Auf nem See schwimmt er an Land oder du kannst ganz unseemänisch mit deinem Handy die Wasserschutzpolizei rufen, die ihn dann rettet. All das hast du auf dem Meer nicht. Von Navigation auf dem Meer bei plötzlich auftretenden Nebel will ich nicht reden. Ich will dir keine Angst einjagen. Aber es ist einfach gut sein Boot in solchen Stresssituationen gut zu beherschen, als dann noch zu übelegen: Wende? Halse? Was noch mal der Unterschied....
Lisa12 ist offline  
Alt 06.05.2015, 13:24   #16
Lisa12
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2015
Beiträge: 11
Damit ich dich jetzt endgültig mit Infos zugemüllt habe. Solltest du dich mit Binnengewässer gar nicht anfreunden können und die Investition mehrer Scheine scheuen, hätte ich noch einen Tipp. Kein Charterer wird dir sein Boot geben, wenn du keine Erfahrung auf dem Meer hast. Vielleicht erst mal Mitsegeln. Das macht Spaß, kostet weniger als ein Boot chartern und du kannst eine Menge lernen. Hab hier mal einen Link. Kenne die nicht persönlich

http://www.sailingforyou.eu/Mitsegeln

Aber mal 80 Euro für ne Tagestörn zu investieren halte ich für sinnvoll. Du wirst da genug Leute finden, die deine Interesssen haben und du kannst sehen, ob das überhaupt was für dich ist.
Lisa12 ist offline  
Alt 06.05.2015, 15:20   #17
Nachtlicht
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 1.530
@Lisa12,

Danke! Das ist sehr aufschlussreich. So ungefähr hatte ich mir das auch schon zusammen gebastelt. Dass es für Binnen allerdings auch noch einen extra Funkschein gibt (neben dem Seefunk), war mir neu.

Zitat:
Aber es ist einfach gut sein Boot in solchen Stresssituationen gut zu beherschen
Das sehe ich genauso. Man will schließlich wissen, WAS man da tut.

Zitat:
Wenn du nur auf dem Meer segeln willst, brauchst du gar nichts, hast aber eine erhöhte Chance dich umzubringen.


Ich weiß, man kann in einen Hafen und bis auf den Liegeplatz auch SEGELN (ohne Motor), manche Segler tun das, aber das scheint mir dann schon ein Element der HOHEN Kunst des Segelns. Toll, wenn man das kann. Das meine ich ernst. Besonders sinnvoll scheint mir das aber nicht (in jedem Fall), denn bei Flaute hat dann auch der beste Segler keine Chance und hängt auf seinem Boot, und kann sich den Hafen tagelang von See aus anschauen...

Ich muss auch nicht sofort auf See, mir ging es vor allem darum, prinzipiell den Seeschein zu machen. Langfristiges Ziel wäre eben die dt. und dänische Ostseeküste, einschließlich der Förden und der Schlei. Wobei allein auf der Schlei aber wohl der Binnenschein genügen würde. Aber wenn man schon auf der Schlei segelt, will man schließlich auch mal raus... Das ist ja grad das tolle an diesem Segelrevier!

Funk ist auf See sinnvoll und ggf. notwendig. Sehe ich als nicht so problematisch, diesen Schein zu machen. Ich war in grauer Vorzeit mal eine Weile lang sogar CB-Funker. Für Binnengewässer - na ich weiß nicht. Da sollte dann wirklich das Handy genügen. Unsere dt. Binnengewässer sind alle nicht sooo riesig (den Bodensee lasse ich mal außen vor).
Wie ist das mit den Signalraketen eigentlich, wenn man sowieso eine Berechtigung zum Führen scharfer Waffen hat (ich besitze einen Jagdschein)? Gibt es da irgendwelche formalen Erleichterungen? Vielleicht brauche ich in dem Fall keinen extra-Schein?

Geändert von Nachtlicht (06.05.2015 um 15:49 Uhr)
Nachtlicht ist offline  
Alt 06.05.2015, 17:45   #18
Lisa12
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2015
Beiträge: 11
Zitat:
Zitat von Nachtlicht Beitrag anzeigen

Wie ist das mit den Signalraketen eigentlich, wenn man sowieso eine Berechtigung zum Führen scharfer Waffen hat (ich besitze einen Jagdschein)? Gibt es da irgendwelche formalen Erleichterungen? Vielleicht brauche ich in dem Fall keinen extra-Schein?
Bei Signalraketen gibt es die Klasse T1. Die darf jeder ab 18 Jahren erwerben. Wesentlich wirkungsvoller sind Signalraketen der Klasse T2. Dazu brauchst du einen Fachkundenachweis. Voraussetzung für den Erwerb der T2-Berechtigung ist ein Sportbootführerschein. Das ist ein Tageskurs mit Prüfung (meist nicht am selben Tag)

Signalpistolen sind wegen des deutschen Waffenrechtes in Deutschland etwas aus der Mode gekommen. Neben der Sachkundeprüfung und der Überprüfung der Zuverkässigkeit (bei Inhaber eines Jagdscheines wohl kein Problem) musst du ein Bedürfnis nachweisen. Entweder eine hochseetüchtige Yacht besitzen oder den regelmäßigen Charter nachweisen. Es gibt Regelungen, wenn du ein Boot charterst und das ist bereits mit einer Signalpistole ausgerüstet, kannst du diese in Notsituationen auch verwenden. Das führt aber jetzt zu weit. Letzendlich ist eine Signalpistole nicht wirkungsvoller als T2 Raketen. Sie ist nur leichter und kann schneller abgefeuert werden. Ob man das braucht oder den unkomplizierteren Weg über T2 geht, muss jeder selbst entscheiden.
Lisa12 ist offline  
Alt 06.05.2015, 17:59   #19
Lisa12
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2015
Beiträge: 11
Noch eins. Vollkommen abraten würde ich von Gaspistolen mit einem Aufsatz (sogenannter Abschussbecher) für Pyro-Munition. Das kann jeder ab 18 erwerben (aber nicht führen, ein sogenannter "kleiner Waffenschein" ist erforderlich). Das sieht an Land zwar schön aus, aber die die Leuchtmunition ist viel zu dunkel und steigt auch nicht hoch genug für den Einsatz auf dem Meer.
Lisa12 ist offline  
Alt 06.05.2015, 18:10   #20
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.453
Zitat:
Zitat von Nachtlicht Beitrag anzeigen
@Sad Lion,

ich habe bereits in meiner Ausgangsfrage relativ deutlich beschrieben, dass ich mich bereits informiert habe. Siehe meine Ausführungen bzw. Bedenken zu den verschiedenen Segelscheinen. GENAUES LESEN wäre hier angebracht!

Dein lediglicher Tipp, in einer Segelschule anzurufen, hat wenig Mehrwert (das, und nichts anderes, meinte ich mit wenig "kreativ").
Der zweite Beitrag des anderen Kollegen war dann extrem pampig, und dumm dazu. Es geht hier eben nicht um Auto oder Motorrad, bei den Segelscheinen geht es noch nicht einmal primär um Motor oder nicht Motor, sondern um "Binnen" und "See" bzw. Meilenzonen sowie um bestimmte Scheine, die man ggf. zum chartern benötigt (noch nicht einmal, weil es irgendwo so vorgeschrieben ist, sondern weil es von den Charterfirmen so gewünscht ist bzw. sich so durchgesetzt hat).

Es gibt auch keinen Grundkurs beim Segeln, so nach dem Motto: Wir machen 4x etwas und lernen dabei die wichtigsten drei Grundregeln, so wie es das vielleicht bei anderen Sportarten oder Kursen gibt. Beim Segeln gibt es eben nur die "richtigen" Scheine. Abgesehen von dem sog. "Segel-Grundschein". Das ist aber etwas anderes, und außerdem wird überall von diesem Schein abgeraten.

Bevor man hier sinnfreie Antworten zum Besten gibt und dem Schreiber gleich wieder Blödheit vorwirft, sollte man erst einmal richtig lesen! und sich wenigstens etwas in der Materie auskennen! Oder eben die vorwurfsvollen Beiträge lassen. So etwas erwarte ich gerade auch von einem Moderator.
Halt mal den Ball flach und lies dir deinen Eröffnungsbeitrag besser selbst noch mal durch. Zig Fragen, deren Antworten du - wie von mir vorgeschlagen - bei jedem halbwegs vernünftigen Segelclub hättest kriegen können, aber keinerlei Hinweis darauf, dass du dich diesbezüglich tatsächlich mal intensiv und nicht nur oberflächlich informiert hättest.

Nichts spricht gegen ein wenig Plauderei über das Hobby Segeln, aber dann hättest du vollkommen anders an die Thematik herangehen und vor allem gänzlich andere Fragen stellen müssen. So jedoch erweckst du allenfalls den Anschein, dass dir einfach nur langweilig war und du dich hier bloß ein bisschen produzieren willst - oder warum sonst wendest du dich mit deiner Unentschlossenheit und deinen hochspezifischen Fragen ausgerechnet an ein Herzschmerz-Forum und nicht an geeignetere Stellen, die dir noch dazu gleich zu Beginn deines Threads hier verlinkt wurden?

Übrigens hab ich dir nicht Blödheit vorgeworfen, sondern dass du den Usern hier die Zeit stehlen willst, statt dich selbst um Antworten auf deine Fragen zu kümmern - das ist etwas vollkommen anderes. Und die immer wieder gern genommene Mod-Keule kannst du ebenfalls getrost stecken lassen, denn zum einen bin ich für diesen Bereich hier überhaupt nicht zuständig und zum anderen steht es mir genauso zu, wie allen anderen auch, innerhalb unserer Forenregeln meine Meinung zu äußern. Auch wenn dir das ganz offensichtlich nicht zu passen scheint. Aber das muss es ja auch nicht.
Sad Lion ist offline  
Alt 06.05.2015, 18:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:10 Uhr.