Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.03.2011, 21:17   #21
Desperation
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: In den Bergen
Beiträge: 924
Jo wie ich das sehe gibts immer 2 Dinge zu bereuen ... irgendwas lässt du doch immer stehen ... entweder 20 Typen, die noch über das Laken rutschen hätten können oder eben IHN/SIE ziehen zu sehen, der/sie nix halbem hinther rennen wollte. Schade drum, aber so is das eben. Man kann niemanden zu seinem Glück zwingen ... wer nicht will der hat schon ... und wems eben nicht genug war, der soll sich von mir aus quer durch die Speisekarte vö...
Desperation ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2011, 21:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Desperation, Weihnachten 2020 steht vor der Tür. Die besinnliche Weihnachtszeit eignet sich perfekt dazu einen Kurzurlaub zu machen. Buchen Sie jetzt ein Angebot unter der Kategorie Weihnachten 2020 und sichern Sie sich eine besinnliche Weihnachtszeit im Hotel Ihrer Wahl.

Hier das passende Hotel finden

Alt 22.03.2011, 17:57   #22
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.549
Hallo!

Zitat:
Zitat von soundtropolis Beitrag anzeigen
So da ich gerade eine 3 1/2 jährige Beziehung hinter mir habe und jetzt die letzten Wochen wirklich sehr viel in diesen Forum gelesen habe stell ich mir die Frage ob ein Mann eine Frau in der heutigen Zeit glücklich machen kann!
Das ist nicht möglich!

Es kann sich nur jeder Mensch selber glücklich machen! Die einzige Möglichkeit das einem ein andere Mensch glücklich macht, die ist zum Glück verboten worden (Sklaventum).

Wenn jemand in der Beziehung glaubt, den anderen glücklich machen zu müssen, dann geht die Beziehung schief. Für sein Glück ist und bleibt auch in einer Beziehung jeder selbst verantwortlich. Bei mir klappt es so, indem ich meiner Freundin klar sage, das sie für ihr Wohl, für ihr glücklich sein selbst verantwortlich ist und ich ihr natürlich auch alle Freiheiten gebe, das sie selbst das machen kann was sie möchte.

Zitat:
Zitat von soundtropolis Beitrag anzeigen
Ich mein bei mir war es halt so das ich mit meiner Freundin zuviel zusammen war, bei manchen arbeitet er zuviel, trinkt er zuviel oder zeigt keine Liebe!
Das kann man unendlich fortsetzen. Kleidet sich falsch, rasiert sich zu selten, ist zu unordentlich, verbringt zu wenig Zeit mit ihr, schreibt ihr keine Liebeszetteln, läßt zu Hause zu lange das Radio aufgedreht, dreht werden dem Stuhlgang das Licht auf, verbraucht zu wenig WC Papier und so weiter....

LG
ist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 21:53   #23
Narrenopfer
__________________
 
Registriert seit: 11/2007
Beiträge: 8.896
Zitat:
Zitat von soundtropolis Beitrag anzeigen
Wenn ich mir diese Threads durchlese werden hier in etwa 80% aller Beziehungen von Frauen beendet!
Entweder sind es fast nur Männer die sich hier mit diesen Forum befassen oder es ist Realität! Will damit keine Frauen irgendwie zu nahe treten und ihr werdet natürlich anderer Meinung sein aber ich denke ich liege da nicht ganz falsch!
Mag sein, allerdings wird dann eher den Männern nahe getreten, weil...


Zitat:
Zitat von soundtropolis Beitrag anzeigen
...stell ich mir die Frage ob ein Mann eine Frau in der heutigen Zeit glücklich machen kann!
...in den oben erwähnten Beziehungen konnten es die Männer offenbar nicht.
Narrenopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 23:28   #24
Sisyphos08
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 8.364
..immer nur die Männer..


alles liegt an uns..

ja, klar.. beide sind beteiligt. Und dennoch dreht es auch hier wieder nur um "..der Mann, der Mann, der Mann.."....
Sisyphos08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 00:17   #25
Axorest
Member
 
Registriert seit: 09/2005
Beiträge: 269
Hach, schönes Thema!

Ein Mann wird NIEMALS der perfekte Mann und das ist auch verdammt wichtig! Frauen brauchen das, dass sie immer was zu verbessern haben. Wenn du alles erfüllst, was sie sich vorstellt und wünscht, bist du sowas von uninteressant für sie und dann wird sie sich umsehen!

Als Mann ist es wichtig, den Spagat zwischen Macho/Asi und gefühlvoller und einfühlsamer Freund zu sein.

Ich kann nur aus meiner Sicht sprechen, aber ich habe unzählige Beispiele, dass es eifnach so ist. Wobei man jedoch beachten sollte, dass sowas nur oberflächlich gehalten werden sollte. Bestes Beispiel: Wenn meine kumpels und ich einen Safabend mit Playstation und Fifa veranstalten, mecker ich sie immer an, dass das Bier nicht alt genug ist. Dann kotztsich sich aus,d ass ich gefälligst das Bier für mich und meine Kumpels selber holen sollte. Irgendwann hat sie keinen Bock mehr und haut zu einer Freundin ab. Am Ende liegen wir zusammen im Bett und schlafen gemütlich zusammen ein.

Genauso ist es auch beim Sex. Der Sex in einer Beziehung MUSS einfach abwechslungsreich sein. Von Kuschelsex mit Licht aus und Socken an (ja, das mache ich immer extra um sie zu ärgern, bis sie mich zwingt diese beim Sex auszuziehen) bis hier zum heftigen versautem Sex.

Man muss sich stets immer interessant halten. Dazu zähle ich romatische Überaschugnen genauso dazu, wie spontane Absagen zu verabredeten Zeitpunkten wegen "wichtigeren" Dingen (z.B. Fussball ). Aber meine Freundin sagt selber, dass sie es total komisch finden würde, wenn Typen sich nicht zusammen besaufen oder asozial über andere Frauen reden würden. Ich kann auch ruhig in Gegenwart meiner Freunde UND ihr sagen, dass die eine einen geilen Arsch hat! Auf der anderen Seite weiss meine Freundin, dass ich sie über alles liebe. Sie bekommt meine nakten Gefühle in romanitschen Monaten mitgeteilt und diese sind dann auch wirklich intensiv. Doch wenn man sich jeden Tag zuschnulzt, wird das nichts auf die Dauern.

Ich kann der Männerwelt nur eins sagen: Männer, bleibt Männer! Verhaltet euch wie Männer und versucht agr nicht erst den Frauen alles 100% recht zu machen. Das werde ihr nie schaffen. Das einzige was ihr nur mahen müsst, ist ZUHÖREN und auf die Details achten. Es ist soooo einfach Frauen mit trivialen Mitteln zu "beindrucken". kauft ihr mal beim Einkaufen ihre Lieblingszeitschrift oder bringt mal einen kleinen Blumenstrauss mit. Merkt euch den Lieblingsfriseur und holt da einen gutschein, und das nicht nur zu besonderen Anläassen wie Geburtstagen oder Weihnachten.

Ihr müsst einfach am Ball bleiben, aber nie vergessen, dass ihr Männer seid. Dabei muss sich das aber auch im Gleichgewicht halten. Euure partnerin muss nämlich auch für euch da sein. Wenn meine Freundin weiss, dass ich einen scheiss Tagen gehabt habe, dann steht wenn ich nach hause komme ein kaltes Blondes zu deftigem Braten aufm dem Tisch. Freundin weiss dann auch Bescheid, dass ich genervt bin vom Tag und hält ihren Mund und überfällt mich nich direkt mit irgendwlechen Nachrichten oder Gelaber.

Fazit: Bleibt so wie ihr seid, sonst werdet ihr in der Beziehung auf Dauer nicht glücklich!
Axorest ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 00:30   #26
Philosophin
abgemeldet
Wie war das doch gleich mit den möchtegern Frauenverstehern....

Zitat:
..immer nur die Männer..


alles liegt an uns..

ja, klar.. beide sind beteiligt. Und dennoch dreht es auch hier wieder nur um "..der Mann, der Mann, der Mann.."...
Einer muss ja auch die Schuld haben aber nicht weinen jetzte...
Philosophin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 02:40   #27
Sisyphos08
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 8.364
Zitat:
Zitat von Axorest Beitrag anzeigen
Dazu zähle ich romatische Überaschugnen genauso dazu, wie spontane Absagen zu verabredeten Zeitpunkten wegen "wichtigeren" Dingen (z.B. Fussball )
Die Letzte, die das bei mir gemacht hat, hat es sich genau aus dem Grund bei mir verscherzt gehabt.
Kann auch sein, dass sie mich ohnehin nur verarschen wollte aber es wirkte doch sehr kalkuliert..
Also für mich ist eine Frau dann interessant, wenn sie nicht so pubertär Blümchenkrieg spielen muss.. wenn der eine das macht, "muss" der andere das ja auch machen und dann hat man nur Stress wegen Kindereien.

Zitat:
Zitat von Philosophin Beitrag anzeigen
Wie war das doch gleich mit den möchtegern Frauenverstehern....
hä ? Meinst du mich ??

Zitat:
Zitat von Philosophin Beitrag anzeigen
Einer muss ja auch die Schuld haben aber nicht weinen jetzte...
kann diese olle Kamelle mit dem Rumheulen langsam echt nicht mehr sehen. Lass dir mal was Konstruktives einfallen.
Sisyphos08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 05:44   #28
Philosophin
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Sisyphos08 Beitrag anzeigen

hä ? Meinst du mich ??
Eigentlich nicht aber jetzt wo Du mich so fragst....Vielleicht?!

--------------------------------------------------

Ich meine damit die, die aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen und/oder persönlichen Sichtweisen, meinen die ganze Menschheit zu kennen (In dem Thread hier die Frauen). Das zeugt eher von einer ziemlich beschränkten Sicht...

Zitat:
kann diese olle Kamelle mit dem Rumheulen langsam echt nicht mehr sehen.
OT

Aha.... Wann meintest Du genau das mit dem "rumgeheule" von mir gelesen zu haben...Ich erinner mich nicht oder steh wohl grad aufm Schlauch...

Konstruktiv: Wenn man sich speziell hier im LT mal sämtliche Threads durchliest, dann sieht man immer wieder welche die dem anderen Geschlecht für alles Böse die Schuld zuschieben. Wobei ich sagen muss, dass ich mehr von Männern lese, wie schlecht doch die frauen allgemein sind als es umgekehrt der Fall ist. Was aber an sich ,wie oben schon erwähnt, eine Einstellung mit Scheuklappen bedeutet....Somit fand ich deinen von mir zitierten Kommentar überflüssig, genauso wie Du warscheinlich meinen dazu. Verstehst?
Philosophin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 07:38   #29
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Es ist ja nicht Aufgabe des Mannes, die Frau gluecklich zu machen.
Es ist auch nicht Aufgabe der Frau, den Mann gluecklich zu machen.

Es ist fuer jeden in einer Beziehung Aufgabe, in der Partnerschaft gluecklich zu werden = sich selbst in der Partnerschaft gluecklich zu machen, und dem/der Partner/in die Moeglichkeit zu lassen, sich selbst gluecklich zu machen.

Die Erwartung "mach mich gluecklich" ist unertraeglich und macht auf Dauer meistens beide krank.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 09:48   #30
listerine
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Irgendwo und Nirgendwo
Beiträge: 1.264
Die Frage stellt sich mir in der art garnicht. Was bedeutet in diesem Zusammenhang glücklich machen? Es geht ja nicht darum mit jemandem ein Paar zu bilden um den anderen glücklich zu machen.

Eine Beziehung, vorallem Ehe macht doch einiges mehr aus. Zudem hängt glücklich sein immer vom Blickwinkel des Betrachters.

Auch den ellenlangen Text von einigen Vorpostern hier, was ein Mann alles beachten sollte im Umgang mit einer Frau errinnert da auch eher an Wunschdenken einiger Frauen. Allerdings sehe in es ähnlich, dass in einer längeren Beziehung schon mal der Lack platzen kann. Jedoch ist es sowohl Aufgabe von Mann sowie der Frau für frischen Wind in einer Beziehung zu sorgen. Ebenfalls sehr wichtig von Anfang an Offen und Ehrlich miteinenander umgehen. Probleme besprechen, und gemeinsam abarbeiten.

Wenn wir von Erfahrungen sprechen kann ich was mich angeht eher einige Grundlegende Probleme bei den Frauen feststellen. Die Erwartungshaltung war bei einigen meiner Damen schon recht hoch. Die Vorstellungen einiger kamen schon nahe ans Sklaventum heran allerdings haben die Damen im Verhältnis zu ihren Erwartungen kaum was gegeben.

Eine Beziehung heisst immer auc Arbeit an sich selbst und an der Beziehung zu dem gegenüber. Man sollte sich mit Respekt gegenüber treten. Wenn ich zu sehr auf der Suche nach etwas bin (glück) kann es auch leicht vorkommen sich in der Suche zu verlaufen. Die Erwartungshaltung sollte Realistisch bleiben. zudem sollte man viel viel früher darüber nachdenken ob ein neuer Partner WIRKLICH kompatibel zu einem selbst ist, und nicht schon von Anfang an was zu beanstanden haben, was sich niemals ändert, und zu Ende hin vielleicht sogar der ausschlaggebende Grund sein könnte zu betrügen, oder schlicht eine Beziehung zu beenden.
listerine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 09:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey listerine,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
muss ich wirklich alles tun um sie glücklich zu machen? mallewa Probleme in der Beziehung 11 09.04.2008 14:26
warum können wir nicht einfach glücklich sein????? cmerci88 Probleme nach der Trennung 22 09.12.2007 09:41
Liebe ihn und tue trotzdem alles dass er glücklich mit ner andren wird...=( serafe33 Singles und ihre Sorgen 8 06.10.2007 12:53
Glücklich sein??? sad_maja Archiv: Streitgespräche 74 02.09.2005 17:19
Ich müsste glücklich sein... Brokendream Herzschmerz allgemein 10 25.07.2005 00:49




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:05 Uhr.