Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.07.2011, 10:41   #11
Zorn_de_Khan
abgemeldet
Es kommt doch, wie überall, darauf an, wer es in welcher Situation von sich gibt.


Beispiel:
Eine Bekannte hat ihren Freund mehrmals während der Beziehung ohne sein Wissen
betrogen. Sie hat sich von ihm getrennt und in der Folgewoche hatte er dann eine
Andere. Ihre Aussage war, dass sie es nicht bereut hat, weder das Fremdgehen noch
das Trennen, hat danach jedoch 15kg abgenommen und bewegt sich seitdem am Rand
einer Magersucht. Aber sie hat gelebt und ihre Erfahrungen gemacht, die sie nach
Außen hin auch noch positiv herauskehrt. Soll ich ihr also glauben, dass sie es nicht
bereut?! In dem Fall ist es nur eine faule Ausrede, um sich nicht weiteren Diskussionen
zu stellen.
Zorn_de_Khan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 10:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 26.07.2011, 10:42   #12
Mezquida
abgemeldet
Zitat:
Zitat von la_manie Beitrag anzeigen
Nicht alle Wege gehen im Leben grade aus- manche müssen auch Umwege bestreiten.
Das weiß ich selber den ich habe auch einige Umwege hinter mir.

Trotzdem gibt es auch Wege die in Sackgassen führen können aus denen man kaum rauskommt. Es gibt Entscheidungen im Leben mit denen man sich irreversibel sehr viel zerstören kann.

Sprüche wie den des TE hört man meistens von 15 jährigen die genau das nich realisiert haben.
Mezquida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 11:48   #13
Arrakis
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2009
Beiträge: 1.015
lieber bereuen etwas getan zu haben, als sich nicht getraut haben etwas zu tun
Arrakis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 11:57   #14
Soulmirror
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Wie alle Sprüche stimmt auch derhier wohl nicht in jeder Lebenssituation. Ich glaube man könnte ihn aufs Gewissen beziehen. Wenn man etwas reinen Gewissens tut, müsste (!) es richtig gewesen sein und man sollte es nicht bereuen.
Allerdings ist es Unsinn dass man nichts bereuen sollte was einen glücklich gemacht hat. Wie oben genannte Beispiele (Drogen, Schulabbruch) begeht man oft unüberlegte Schritte, seinem Drang nach kurzfristigem Glück folgend, das sich später als ein großer Fehler herausstellen kann. Wie Mezquida schon sagte, langfristiges Glück ist mehr wert als kurzfristiges Glück.
Man kann es aber auch auf eine Partnerschaft beziehen. Wenn man im Nachhinein ein gebrochenes Herz hat, bereut man manchmal die Beziehung überhaupt eingegangen zu haben. Stattdessen sollte man einfach nur die glücklichen statt den trostlosen Momenten in der Beziehung sehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 11:59   #15
Soulmirror
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Arrakis Beitrag anzeigen
lieber bereuen etwas getan zu haben, als sich nicht getraut haben etwas zu tun
Das wäre eher "no risk, no fun"
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 12:02   #16
Arrakis
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2009
Beiträge: 1.015
Zitat:
Zitat von Soulmirror Beitrag anzeigen
Das wäre eher "no risk, no fun"
so lebe ich
sicherlich muss ich aber nicht alles probiert haben
Arrakis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 13:18   #17
GiselleDortmund
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 12.618
Zitat:
Zitat von elayne Beitrag anzeigen
Hallo zusammen
Die meisten kennen diesen Spruch und über diesen hab ich mir viele Gedanken gemacht.
Was meint ihr?
Ist es besser, etwas zu bereuen, was man getan hat oder
umgekehrt, ist es besser zu bereuen, was man nicht getan hat?
Wie versteht ihr diese Sprüche und was sind eure Meinungen dazu? Habt ihr Erfahrungen, die sie verstärkt oder eher widerlegt haben?

Grüße, Elayne
Das kann man doch nicht verallgemeinern. Ich kann bereuen, dass ich nicht auf eine Warnung gehört habe. Hätte ich allerdings auf die Warnung gehört, würde ich es dann bereuen, weil ich denke, dass die Warnung vielleicht falsch war?

Ich treffe nach reiflicher Überlegung eine Entscheidung. War sie richtig, freue ich mich. War sie falsch, bereue ich sie trotzdem nicht.

Etwas nicht zu tun, ist ja auch eine Entscheidung. Auch dann habe ich nach meiner Definition richtig gehandelt. Falls Du Dich auf die Partnerebene beziehst.

Dann gibt es das Gebiet der Krankheiten ..... Rauchen, Trinken, keine Vorsorgeuntersuchungen. Was nutzt es, wenn man später bereut, gequalmt und gesoffen zu haben, oder nicht rechtzeitig zum Arzt gegangen zu sein, weil man weiß, dass es die Ursache der Diagnose ist, dass man bald den Löffel abgeben muß.
GiselleDortmund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 17:34   #18
elayne
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2011
Beiträge: 3
Danke für eure Antworten =) Tjaa auf jeden fall sehe ich es auch so, dass es sowieso auf die Situation ankommt. Es geht doch in manchen Fällen um richtige Verantwortung, sei es über den eigenen Körper (bei Drogen zb), aber auch auf seine Familie und Freunde achten.
elayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 20:14   #19
zinedine
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: in der Nähe von München
Beiträge: 11.528
Irgendwann kannte ich mal eine Frau, mit der ich zusammenkam, ich hatte bis dato die schönste Zeit mit ihr, danach trennte sie sich und es kam die schlimmste Zeit meines bisherigen Lebens, dass gute ist, durch die schlimmste Zeit, habe ich die größte Entwicklung genommen. Mir wurde, als ich Madame kennenlernte, nicht nur einmal gesagt, dass ich lieber die Finger von ihr lassen sollte, weil sie "schwierig" ist, ich habe mich lange gefragt, ob ich es bereuen sollte, ob es ein riesen Fehler war, mit diesen Menschen zusammenzukommen, trotz aller "Warnungen". Bis heute weiß ich keine Antwort darauf, ob ich es zu bereuen hab/hatte oder nicht. Glücklich war ich damals auf der einen Seite, auf der anderen Seite, will ich dieses Leid nicht nochmal erleben. Also keine Ahnung, ehrlich gesagt, stell ich mir diese Frage, ob ich diese Beziehung bereuen sollte oder nicht, schon eine ganze Zeit nicht mehr.
zinedine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 20:18   #20
Arrakis
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2009
Beiträge: 1.015
ich denke nicht, dass sowas ein fehler sein kann, zinedine
schließlich hat es dich in deiner entwicklung vorwärts gebracht
Arrakis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 20:18 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
bereuen, beziehungen, chance, leben, liebe, verlieren, verpassen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Catrionas Nachtschwärmerzirkus. Catriona Lounge 11266 14.06.2014 22:51
Ich werde ihn niemals glücklich machen... Sternenmeer Probleme in der Beziehung 42 11.10.2010 08:20
Niemals sweet mezzi Meine Gedichte 1 11.10.2004 15:38




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:41 Uhr.