Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Die Sache mit dem bestimmen Typ Mann/Frau (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/124328-die-sache-mit-dem-bestimmen-typ-mann-frau.html)

erdbeermann 24.10.2011 18:55

ich mein damit, diese sexuelle anziehung und daraus resultierender körperkontakt und intimität schafft ein gefühl der verbundenheit und vertrautheit die man bei freunden natürlich nicht hat.

aber mehr ist da glaub ich nicht, halt einer erfolgreiche illusion unseres gehirns, sodass wir dieser erliegen und mit einem partner zusammenbleiben, das erhöht die überlebenswahrscheinlichkeit des nachwuchses.

Kronika 24.10.2011 18:58

Zitat:

Zitat von Bizeps (Beitrag 4155711)
Deine Kollegin ist einfach ignorant.;-)

Ich als Mann habe keinen festgelegten Typ Frau auf die ich stehe, weil das schwachsinnig wäre. Mir gefallen viele Frauen-Typen. Wenn mir eine Frau optisch gefällt und ich Interesse an ihr habe, dann quatsche ich sie an.

Eben: WENN die Frau optisch gefällt... nichts anderes ist es doch zu sagen, sie wäre irgendwie "dein Typ", unter den eben alle fallen die man attraktiv und anziehend findet, ohne dass man da strenge Merkmale herauslesen können muss.

Das hat nichts mit Ignoranz zu tun - die physische Anziehung kann man meines Erachtens einfach nicht beeinflussen.
Bei mir z.B. ist es so, dass ich sagen würde: Ja ich habe eine Vorliebe für dunkelhaarige Männer. Ein dunkelhaariger gutaussehender Mann spricht mich mehr an und fällt mir eher auf, als ein blonder gutaussehender Mann. Dennoch bleibt auch das als äußerlicher Aspekt eine VORliebe, kein Ausschlusskriterium. Soll heißen ich habe mich auch schon in Männer verliebt die keine dunkelbraunen oder schwarzen Haare hatten und ich würde nicht ausschließen dass mal ein blonder Mann vorbei kommt bei dem ich mir denke "wow". Ich würde also sagen ich habe einen "Typ", der mich besonders anspricht, finde aber die Kritik daran irgendwie total überzogen.

Abgesehen davon ist wie schon mehrfach erwähnt wurde die Umschreibung "du bist nicht mein Typ" einfach eine universal verwendbare Aussage in dem Fall, den hier alle (auch die kritisierenden Männer) schon erlebt haben:
- die andere Person spricht mich optisch nicht an, ich finde ihn/sie einfach nicht attraktiv
- ich habe nach kurzem Gespräch bereits gemerkt, dass ich mir da nichts weiterführendes vorstellen kann (weil völlig konträre Ansichten... sonstige Aussagen oder Dinge, die das Interesse schwinden lassen).

Mir kann hier niemand erzählen dass er keine Person auf der Straße finden kann, bei der er nicht eine Beziehung schon ohne ein Wort zu wechseln kategorisch ausschließen könnte.

Nichts anderes hat hier irgendwer gesagt.

Ranzenfön 24.10.2011 19:17

Zitat:

Was würde es denn bringen, wenn ich sage "Du bist mir zu dick/klein/groß/deine Nase ist mir zu krumm/Du bist mir zu nervig/Ich mag deine Stimme nicht."?
Das würde eine Menge bringen.Ein Fettsack kann abnehmen und ne krumme Nase kann man operieren.Dann klappts auch mit den Frauen.Frauen lassen optische Abweichungen von ihrem Idealbild nunmal nicht zu.Da kann der Mann nur Dauersingle werden oder er passt sich an.

Dieses Forum hier ist unglaublich.In meinem alten Thread wurde noch groß erzählt man muss ne tolle Ausstrahlung und Charakter haben dann braucht man auch nicht gut aussehen und hier erzählen plötzlich alle Frauen dass der beste Charakter nichts nützen tut, wenn der Mann scheiße aussieht.Und mann muss noch nichtmal scheiße aussehen es reicht schon, wenn man die falsche Haar oder Augenfarbe hat.

Ich sehe schon wieder mit der Schönheits-OP mache ich alles richtig.Heute gehts echt gnadenlos zu.

Surfergirl 24.10.2011 19:20

Zitat:

Zitat von Kronika (Beitrag 4155965)
Eben: WENN die Frau optisch gefällt... nichts anderes ist es doch zu sagen, sie wäre irgendwie "dein Typ", unter den eben alle fallen die man attraktiv und anziehend findet, ohne dass man da strenge Merkmale herauslesen können muss.

Das hat nichts mit Ignoranz zu tun - die physische Anziehung kann man meines Erachtens einfach nicht beeinflussen.
Bei mir z.B. ist es so, dass ich sagen würde: Ja ich habe eine Vorliebe für dunkelhaarige Männer. Ein dunkelhaariger gutaussehender Mann spricht mich mehr an und fällt mir eher auf, als ein blonder gutaussehender Mann. Dennoch bleibt auch das als äußerlicher Aspekt eine VORliebe, kein Ausschlusskriterium. Soll heißen ich habe mich auch schon in Männer verliebt die keine dunkelbraunen oder schwarzen Haare hatten und ich würde nicht ausschließen dass mal ein blonder Mann vorbei kommt bei dem ich mir denke "wow". Ich würde also sagen ich habe einen "Typ", der mich besonders anspricht, finde aber die Kritik daran irgendwie total überzogen.

Abgesehen davon ist wie schon mehrfach erwähnt wurde die Umschreibung "du bist nicht mein Typ" einfach eine universal verwendbare Aussage in dem Fall, den hier alle (auch die kritisierenden Männer) schon erlebt haben:
- die andere Person spricht mich optisch nicht an, ich finde ihn/sie einfach nicht attraktiv
- ich habe nach kurzem Gespräch bereits gemerkt, dass ich mir da nichts weiterführendes vorstellen kann (weil völlig konträre Ansichten... sonstige Aussagen oder Dinge, die das Interesse schwinden lassen).

Mir kann hier niemand erzählen dass er keine Person auf der Straße finden kann, bei der er nicht eine Beziehung schon ohne ein Wort zu wechseln kategorisch ausschließen könnte.

Nichts anderes hat hier irgendwer gesagt.

Danke :)

Ich finde es auch extrem lustig, wie hier gerade die Haarfarbe herangezogen wird, ob man einen mann attraktiv findet oder nicht - also ob das "mein typ ist" oder eben nicht.

totaler blödsinn. aber sowohl männer müssen ihr gegenüber irgendwie attraktiv finden, wie auch frauen.

jetzt mal ein anderes beispiel: wer von euch fände eine 70 järige passend? ist das nicht einfach nur "nicht euer typ"? die kann so gut ausschauen wie sie mag. aber für nen 20 oder 30 jährigen ist das doch in aller regel keine option. mit 20 ist auch ne 35 jährige schon alt. die könnt ihr nett und sympathisch finden, aber letztendlich ist sie halt einfach nicht euer typ - in dem fall, weil zu alt.

"nicht mein typ" heißt also nicht zwangsläufig, dass es an äußerlichkeiten hängt. das ist vielmehr die erklärung, dass halt etwas nicht passt.

bei mir kann das auch übersetzt heißen: ich finde, dass du ungepflegt bist. schon nach 30 sekunden habe ich feststellen müssen, dass ich deine stimme nicht mag oder deine art dich auszudrücken. es kann aber auch rein oberflächlich sein und bedeuten, dass ich es nicht mag, wenn man keinen hals mehr sieht, weil zu viele muskeln da sind :teufel: ich würde auch jemanden, den ich zwar nett finde, der mir aber einfach zu alt ist, mit einem "du bist nicht mein typ" abblitzen lassen. erst auf nachfrage gibt es dann "du bist mit zu alt".
weil ich finde, dass das den anderen doch wesentlich mehr trifft, als eine etwas neutralere aussage. wobei ich keine probleme habe, die wahrheit zu sagen, was genau dahinter steckt. wenn jemand darauf steht, was unangenehmes gesagt zu bekommen, dann hab ich auch kein problem mit.

@ talamaur: ich kann deine argumentation sehr gut nachvollziehen. zu ner beziehung gehört mehr als körperliche attraktivität und anziehung. und es ist auch ne sehr einseitige sichtweise, wenn es angeblich nur um sex geht. scheint aber immer noch genug menschen zu geben, die ne beziehung darauf reduzieren, dass man sex hat. ich würde das affaire nennen. aber ok. jedem das seine.

Talamaur 24.10.2011 19:23

Zitat:

Zitat von erdbeermann (Beitrag 4155961)
ich mein damit, diese sexuelle anziehung und daraus resultierender körperkontakt und intimität schafft ein gefühl der verbundenheit und vertrautheit die man bei freunden natürlich nicht hat.

aber mehr ist da glaub ich nicht, halt einer erfolgreiche illusion unseres gehirns, sodass wir dieser erliegen und mit einem partner zusammenbleiben, das erhöht die überlebenswahrscheinlichkeit des nachwuchses.

Nein, das hast du glaube ich immer noch falsch verstanden. Ich kann auch mit meinen weiblichen Freunden Körperkontakt haben und gewisse Intimitäten austauschen, ohne eine Beziehung zu ihnen führen zu wollen. Diese tiefe Zuneigung hat tatsächlich nichts sexuelles an sich, sondern ist vollkommen emotional. Ich habe nicht ohne Grund von Zuneigung gesprochen und nicht von Anziehung.

erdbeermann 24.10.2011 19:24

@ranzenfön

ich seh das genauso,

die meisten männer die ich kenne habe nur ein ausschhlusskriterium und das ist massives übergewicht,
der rest wird mal von anfang an nicht kategorisch ausgeschlossen, selbst frauen im rollstuhl oder welche mit borderline oder depressionen haben 10x mehr chancen als männer in derselben situation.
bei frauen reicht schon eine zu große nase, eine runde gesichtsform oder nicht die richtige statur oder kein funkeln in den augen, das von vornherein eine beziehung ausgeschlossen wird egal wie nett und sympathisch derjenige ist.

das finden viele unfair, ist klar, aber ändern wird man daran nichts können denk ich.

dear_ly 24.10.2011 19:24

@ranzenfön

das ist Unfug. Erstens wird ein Fettsack eh wissen, dass er fett ist und zweitens findet vielleicht die nächste Frau genau das attraktiv.
Und dass Frauen da verbissen ihrem Ideal nachjagen ist auch Schwachsinn, ich hab zb den Mann abgelehnt, der äußerlich zu 100% meinem (einen) Idealbild entsprach und mich für den entschieden, der nur zu 90% meinem Idealbild entspricht. :schüttel:

Und ich denke die wenigsten Frauen werden sich an Augen oder Haarfarbe aufhängen (sicher gibts die, aber das machen auch ein paar Männer).

Was denn für eine OP (reines Interesse?) Ich habe mich auch so einer OP unterzogen, allerdings für MICH und nicht für "die Männer" ;)

erdbeermann 24.10.2011 19:28

Zitat:

Zitat von Talamaur (Beitrag 4155996)
Nein, das hast du glaube ich immer noch falsch verstanden. Ich kann auch mit meinen weiblichen Freunden Körperkontakt haben und gewisse Intimitäten austauschen, ohne eine Beziehung zu ihnen führen zu wollen. Diese tiefe Zuneigung hat tatsächlich nichts sexuelles an sich, sondern ist vollkommen emotional. Ich habe nicht ohne Grund von Zuneigung gesprochen und nicht von Anziehung.

ja klar ich weiß was du meinst, es geht nicht nur um sexuelle anziehung, ich hab nur gesagt das es das ist was eine partnerin von einem sehr guten freund unterscheidet.

eine liebesbeziehung ist eben tiefe zuneigung, sympathie und noch dazu sexuelles interesse, die kombination schafft ein neues gefühl das wie du richtig sagst "besser" ist als nur eine freundschaft oder nur sexuelles interesse.

oder denkst du das es noch was zusätzliches ist außer den gefühlen die ich beschrieben habe?

mfg

Ranzenfön 24.10.2011 19:40

Zitat:

bei frauen reicht schon eine zu große nase, eine runde gesichtsform oder nicht die richtige statur oder kein funkeln in den augen, das von vornherein eine beziehung ausgeschlossen wird egal wie nett und sympathisch derjenige ist.

Lustig, dass ich in meinem alten Thread von Usern und Moderation verächtend als beratungsresistent beschrieben wurde.Es ist wohl doch eher andersrum.Alles was ich bezüglich Aussehen geschrieben habe bestätigt sich hier perfekt.Charakter und Ausstrahlung nützen rein gar nichts, wenn den Frauen die Optik nicht gefällt.Gut dass Frauen hier wenigstens ehrlich sind.Also hatte ich letztlich doch recht.

Zitat:

das ist Unfug. Erstens wird ein Fettsack eh wissen, dass er fett ist und zweitens findet vielleicht die nächste Frau genau das attraktiv.
Auch die nächste Frau wird ihn scheiße finden.Ich spreche aus reiner Erfahrung.

Zitat:

Und dass Frauen da verbissen ihrem Ideal nachjagen ist auch Schwachsinn, ich hab zb den Mann abgelehnt, der äußerlich zu 100% meinem (einen) Idealbild entsprach und mich für den entschieden, der nur zu 90% meinem Idealbild entspricht.
Warum entscheidest du dich nichtmal für Männer, die nur zu 5% deinem Idealbild entsprechen?Aber die sind dir dann doch zu hässlich.Da ist die "Grenze" unterschritten.

Zitat:

Was denn für eine OP (reines Interesse?) Ich habe mich auch so einer OP unterzogen, allerdings für MICH und nicht für "die Männer"
Wenn ich sagen würde, ich mach das nur für mich , wäre das gelogen.Auch für mich.Aber eben auch, weil ich mal ****** will und von Frauen attraktiv gefunden werden möchte.Bester Kumpeltyp ist auf Dauer scheiße.

Talamaur 24.10.2011 19:41

Zitat:

Zitat von erdbeermann (Beitrag 4156006)
ja klar ich weiß was du meinst, es geht nicht nur um sexuelle anziehung, ich hab nur gesagt das es das ist was eine partnerin von einem sehr guten freund unterscheidet.

Ich kann auch durchaus sexuelle Anziehung für eine gute Freundin empfinden. Deswegen muss sie längst nicht die sein, mit der ich eine Beziehung führen möchte.

Zitat:

eine liebesbeziehung ist eben tiefe zuneigung, sympathie und noch dazu sexuelles interesse, die kombination schafft ein neues gefühl das wie du richtig sagst "besser" ist als nur eine freundschaft oder nur sexuelles interesse.
Das "neue" Gefühl ist meiner Ansicht nach nicht "besser" als eine tiefe Freundschaft. Ganz im Gegenteil, eine tiefe Freundschaft verbindet glaube ich noch mehr als dieses "neue" Gefühl. Und diese sexuelle Anziehung gehört auch für mich nicht unbedingt dazu, es wie gesagt etwas rein emotionales.

Zitat:

oder denkst du das es noch was zusätzliches ist außer den gefühlen die ich beschrieben habe?

mfg
Es ist nichts zusätzliches, sondern eben etwas anderes. Ein anderes Beispiel: Liebst du deine Geschwister und/oder deine Eltern genau so wie deine Freunde? Ich nicht. Es ist ein völlig anderes Gefühl. Es ist nicht stärker oder schwächer, es ist einfach anders. Und es hat nichts mit Sexualität zu tun.

Eine Frage: Könntest du dir vorstellen, mit jemandem eine Beziehung zu führen, der asexuell ist?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:36 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.